ForumSsangYong
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. SsangYong
  5. Leistungsverlust Kyron

Leistungsverlust Kyron

SsangYong Kyron DJ
Themenstarteram 28. November 2009 um 15:41

Hallo Zusammen,

fahre seit gut 2 1/2 jahren einen Kyron, ohne jegliche Probleme. :)

Doch gestern musste ich auf der Autobahn einen grassen Leistungsverlust feststellen.

Es fing damit an das der Wagen immer langsamer wurde und ich bei voll durchgetretenen Gaspedal erst nach einigen Sek.10-15 die Leistung langsam zurück kam. :(

Irgendwann leuchtete dann die Motercheckwarnleuchte auf, hab also angehalten und ca.30min gewartet. Danach ohne Probleme wieder losgefahren bis nach ca. 30km das ganze Spiel von vorne losging!!!:mad:

Mein Freund hat den gleichen Wagen und dieses Problem des öftern. Leider konnte kein Service Partner von Ssang Yong dieses Problem bisher beheben. Beim auslesen wurden angeblich Fehler nicht gelöscht oder die Bremsleucht wäre defekt gewesen usw. . Langsam schwillt ihm der Kamm und wenn ich jetzt das gleiche Problem bekomme, na suuuuuuuuper!:mad:

Kennt jemand dieses Problem:confused:, wäre sehr dankbar wenn ihr uns weiterhelfen könntet. DANKE

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 5. Dezember 2009 um 13:31

Hi,

So macht der Kyron keinen Spass..

Kannst Du mir einige Details geben?

Euro3 oder Euro4? 4 oder 5 Zylinder? Manuell oder Automatik?

Welche Fehler hattest Du im Fehlerspeicher?

Gruss

Kaes

bei mir der auch neues update vom händler auf steuergerät mit kleiner leistungsteigerung und die sache ist ok

Hallo, mal nach dem Unterdruckschlauch unterhalb der Batterie schauen. Scheuert sich gerne durch.

So dumm es klinkt, kann auch eine defekte Bremsleuchte sein...

Guten Rutsch.

brainracer

Themenstarteram 5. Januar 2010 um 20:16

Hallo Leute ,

danke für eure Hinweise, leider hilft mir das nicht weiter, bzw. meinem Motor.:(

Da sich in unserer unmittelbaren Nähe ( Koblenz ) kein SsangYong Händler mehr befindet, muss ich eine normale Werkstatt aufsuchen.

Unser Händler ( Weeser GmbH Betzdorf :cool:) bei denen wir die Autos geholt haben, mach nur gegen Vorkasse und nichts auf Garantie, besser gesagt scheint ihm seine Kundschaft relativ egal zu sein, )-: !!!!

Fehlerauslese:

Abgasrückführung, jetzt warten wir seit End Nov. auf das Ersatzteil angeblich Lieferschwierigkeiten.

Leider bin ich auf mein Auto angewießen und kann nicht mehr als max. 100km täglich fahren, bis sich der Fehler wieder bemerkbar macht. Abends stelle ich das Auto ab und am nächsten Tag fährt er wieder ca. 100 km ohne Probleme und dann fängt das gleiche von vorne an, ich weiß mir echt nicht mehr zu helfen. ???????????????????????????????:confused:

Gruß peterk10

am 7. Januar 2010 um 15:28

Hallo Peterk10,

Kannst Du mir sagen ob es ein Euro 3 oder Euro 4 ist? Der Aufbau ist verschieden und somit auch die Massnahme.

Gruss

Kaes

Themenstarteram 8. Januar 2010 um 17:59

Hallo Kaes,

war gestern in der Werkstatt ( ehemals SSangYong Händler) die haben den Fehler nochmals ausgelesen ( AGR Ventil ) und dann das Teil kpl. ausgebaut und gereinigt, gezahlt 200€:confused:

Dachte ich hätte das ganze hinter mir , aber denkste heute das gleiche Problem wieder.

Deine Frage auf Euro= bei mir steht 3

Was könnte es sein,

da das Fahrzeug geleast ist will ich nicht unötig Kosten produzieren, SsangYong zahlt ja nichts mehr:cool:

Gruß Peterk10

am 8. Januar 2010 um 23:24

Hallo Peterk10

um am Motor zu sehen ob es ein euro 3 oder 4 ist kannst du Folgendes anschauen: der Euro 3 hat ein Pneumatisch angesteuertes Agr Ventil am Einlasskrümmer (Wenn man von vorne kuckt rechts am Motor), der Euro 4 hat ein elektrisches Agr ventil vorne links zwischen Agr Kühler und Abgaskrümmer..

Ich geh mal davon aus, dass es ein Euro 3 ist, wie von dir beschrieben.

Bitte schau dir mal folgende Sachen an:

- alle Vakuumschläuche ausgehend von der Vakuumpumpe (nahe Spritzwand) Die Schläuche werden mit der Zeit porös vor allem bei den Ventilen und T-Stückchen. Kuck dir auch die Leitungen zum Turboaktuator an, da alles an einer Quelle hängt

- kuck dir mal den Schlauch zwischen Luftmengenmesser und Turbolader an (Kompressorseitig) manchmal werden die Schläuche spröde und ziehen falsch Luft. Ruhig mal etwas knicken um zu sehen ob etwas falsch ist.

- horch mal ob du hörst ob er beim Beschleunigen Luft abbläst, falls ja muss du mal die Leitungen um den Ladeluftkühler und den LLK selbst mal checken

- du hast warscheinlich einen Part-time (zuschaltbares Allrad). Da könnest du mal versuchsweise die Unterdruckleitung zu den Radnaben vorne abklemmen (nähe Vakuumpumpe)

Es kann natürlich auch was am Magnetventil sein. Es gibt 2, eines für die Ladedruckreglung und ein zweites für Agr. Beide sind an einem Blech unterhalb des Einlasskrümmer befestigt.

- Ich weiss nicht mehr ob das Rechte oder Linke für das Agr ist, aber das kann man an der Verschauchung feststellen. Kuck dir mal die verkablung an.

- Da beide Magnetventile gleich sind könnest Du versuchweise mal beide tauschen... Danach kriegst du dann potentiell ein Ladedruckregelproblem. In dem Fall ist das Magnetventil kaputt.

Das fällt mir jetzt nal fürs erste ein.

Falls das nichts bringt kann ich dir noch weiteres zum Prüfen geben.. ;)

Gruß

Kaes

Themenstarteram 9. Januar 2010 um 9:48

Hallo Kaes,

da hat die Werkstatt aber zu tun.

Vorerst einmal DANKE, werde vom Ergebniss berichten!

Gruß Peterk10:D

Themenstarteram 18. Januar 2010 um 20:27

Zitat:

Original geschrieben von Kaes

Hallo Peterk10

um am Motor zu sehen ob es ein euro 3 oder 4 ist kannst du Folgendes anschauen: der Euro 3 hat ein Pneumatisch angesteuertes Agr Ventil am Einlasskrümmer (Wenn man von vorne kuckt rechts am Motor), der Euro 4 hat ein elektrisches Agr ventil vorne links zwischen Agr Kühler und Abgaskrümmer..

Ich geh mal davon aus, dass es ein Euro 3 ist, wie von dir beschrieben.

Bitte schau dir mal folgende Sachen an:

- alle Vakuumschläuche ausgehend von der Vakuumpumpe (nahe Spritzwand) Die Schläuche werden mit der Zeit porös vor allem bei den Ventilen und T-Stückchen. Kuck dir auch die Leitungen zum Turboaktuator an, da alles an einer Quelle hängt

- kuck dir mal den Schlauch zwischen Luftmengenmesser und Turbolader an (Kompressorseitig) manchmal werden die Schläuche spröde und ziehen falsch Luft. Ruhig mal etwas knicken um zu sehen ob etwas falsch ist.

- horch mal ob du hörst ob er beim Beschleunigen Luft abbläst, falls ja muss du mal die Leitungen um den Ladeluftkühler und den LLK selbst mal checken

- du hast warscheinlich einen Part-time (zuschaltbares Allrad). Da könnest du mal versuchsweise die Unterdruckleitung zu den Radnaben vorne abklemmen (nähe Vakuumpumpe)

Es kann natürlich auch was am Magnetventil sein. Es gibt 2, eines für die Ladedruckreglung und ein zweites für Agr. Beide sind an einem Blech unterhalb des Einlasskrümmer befestigt.

- Ich weiss nicht mehr ob das Rechte oder Linke für das Agr ist, aber das kann man an der Verschauchung feststellen. Kuck dir mal die verkablung an.

- Da beide Magnetventile gleich sind könnest Du versuchweise mal beide tauschen... Danach kriegst du dann potentiell ein Ladedruckregelproblem. In dem Fall ist das Magnetventil kaputt.

Das fällt mir jetzt nal fürs erste ein.

Falls das nichts bringt kann ich dir noch weiteres zum Prüfen geben.. ;)

Gruß

Kaes

Themenstarteram 18. Januar 2010 um 20:39

Hallo Kaes,

hier ein kurzer Zwischenbericht.

Auto war 2Tage in der Werkstatt, Meister ist selber damit gefahren und wie es immer so ist keine Probleme. Mit deiner Liste evtl. Fehler wirts du vom Meister angeschaut wie ein Außerirdischer.:mad:

Nach dem Motto, warum kommt er denn überhaupt zu uns, naja, ich glaub sie können es verkraften.

Aber siehe da, lt. Lesegarät könnte es der Luftmengenmesser sein der hat einen Wert zw. 4-95 angezeigt. Kann damit nichts anfangen!:confused: Weiß nur das das Ding 475,00€ kosten soll- kann das sein?

Bevor wir nun das Teil bestellen, habe wir das Teil von meinem Freund ( gleiches Modell) eingebaut um zu schauen ob es wirklich daran liegt, und siehe da bis jetzt keine Problme.

Aber 475€ find ich echt happig und das bei den 0,00€ Garantieleistungen von SsangYong,:(

gibt´s die nicht günstiger????

Gruß Peterk10

am 20. Januar 2010 um 14:01

Hi Peter,

Den Wert des Luftmengenmessers sollte man mit dem Lesegeraet lesen koennen. Dafuer am Besten das Auto 2 Minuten im Lehrlauf drehen lassen ohne das Gaspedal zu beruehren damit sich das AGR-Ventil abschaltet. Danach sollten so ca. 12-13g/s Frischluftangezeigt werden. Der Maximalwert bei 4000 Volllast liegt bei etwa 120g/s.

Und das Auto deines Kumpels laeuft schlechter mit deinem LMM?

475 Teuronen ist schon viel, aber leider gibt es keine Alternative.

Gruss

Kaes

Themenstarteram 22. Januar 2010 um 10:37

Hallo Kaes,

da es nun sicher ist das es der LMM ist, Frage ?

habe gehört man kann ihn mittels Ultraschallgerät reinigen, bevor ich rund 500€ für einen neuen ausgeben muss.

Leider ist es nicht möglich an Hand der Bosch # oder Mercedes-nummer die auf dem Teil gelistet ist einen in D zu kaufen, lt. Ausage ist er von SsangYong nicht freigegeben.

Im Internett bekommt man beugleiche für einen Musso oder Korondo neu unter 100 €.

Hast du eine Idee?

Gruß Peterk10

am 26. Januar 2010 um 23:23

Hallo Peterk10,

Ich weiss auch nicht welcher LMM baugleich ist. Auf jeden Fall würde es mich wundern wenn ein MB-Teil passt da die ganze Motoreletronik vom 2 Liter, bzw. 2,7 Liter nichts mit den MB zu tun hat.

Musso und Korando fahren ja noch bekanntlich mit dem 2,9 Liter bei denen ich mir da schon vorstellen könnte.

Zum Reinigen kannst Du versuchen, die Messeinheit aus dem LMM zu lösen. Ich weiss nicht mehr op es verschraubt oder mit Aretierungen fixiert ist. Dann den Messdraht in Spüliwasser hin und her bewegen. Ultraschall ist warscheinlich etwas drastisch. Falls Du es nicht auseinanderkriegst kannst Du auch den LMM im Wasser baden, allerdings nur etwas über die hälfte, die Seite mit den Kontaken solltest Du vom Wasser fernhalten.

Viel Erfolg.

Gruss Kaes

Hallo piter ich habe Ssangyong Actyon mit gleiche problem und die ganze hacken ist Gasspedal sesnsor

100% ungefer ca 200€:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. SsangYong
  5. Leistungsverlust Kyron