ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Leichtes Ruckeln im unteren Drehzahlbereich 1,9cdti 150ps. IDEE????

Leichtes Ruckeln im unteren Drehzahlbereich 1,9cdti 150ps. IDEE????

Themenstarteram 31. Januar 2010 um 19:21

Hallo ich habe mir vor ca 3 Wochen einen Vectra C 1,9cdti 150PS Bj.06 mit 55tkm gekauft.

Jetzt habe ich seid ein paar Tagen das Gefühl das der Wagen im unteren Drehzahlbereich ab und zu ganz leicht ruckelt, ist aber nicht ständig so und wenn dann auch nicht beim beschleunigen, sondern nur wenn man so im Verkehr mit gleitet.

Hat jemand vielleicht schonmal das gleiche Problem gehabt, oder jemand ne idee was es seien könnte.

Bevor ich damit zum Händler fahre und er mir dann sagt er hat nix gemerkt und Fehler sind auch nicht gespeichert.

mfG Tim

Ähnliche Themen
22 Antworten

eventl das Abgasrückführventil oder der Luftmassenmesser!

Da drüber gibts hier genügend Beiträge!

Aber die fahrt zum FOH kannst Du Dir schenken solange die MKL nicht leuchtet und damit nen Fehler

im Fehlerspeicher signalisiert!

Themenstarteram 31. Januar 2010 um 20:13

Danke erstmal für die Antwort.

Das denke ich auch er wird es wohl runterspielen das Problem hoffe nur das es in dem Jahr Garantie schlimmer wird und nicht erst danach.

Zitat:

Original geschrieben von ameisenkiller79

Danke erstmal für die Antwort.

Das denke ich auch er wird es wohl runterspielen das Problem hoffe nur das es in dem Jahr Garantie schlimmer wird und nicht erst danach.

Da heißt das Zauberwort "Anschlußgarantie" !! Da solltest DU beizeiten drüber nachdenken,

die Investition lohnt sich schon bei einem Reparaturfall!

Zitat:

Original geschrieben von kasemattenede

Da heißt das Zauberwort "Anschlußgarantie" !!

Für einen fast vier Jahre alten Gebrauchtwagen mit 55.000 km? Wo gibts die?

Zitat:

Original geschrieben von netvoyager

Zitat:

Original geschrieben von kasemattenede

Da heißt das Zauberwort "Anschlußgarantie" !!

Bei einem fast vier Jahre alten Gebrauchtwagen mit 55.000 km? Wo gibts die?

Hast du jetzt noch eine Anschlussgarantie? Wenn ja, dann kannst du diese nochmal um 2 Jahre verlängern!

Wenn du aber keine hast, dann gibt es noch eine 1 Jährige Kompaktgarantie, die man immer nach einer Inspektion bzw. nach einem neuen Tüv beim Freundlichen für 198€ bekommt!

Gruß Jan

Hallo,

kann es sein das du sehr niedertourig (1200 U/min) mit tempomat gefahren bist?

Da hab ich dieses "Problem" nämlich auch manchmal. Ok vielleicht ists auch bei 1100 U/min, kann ich jetzt nicht genau sagen, aber wenn ich es so mach dann fühlt es sich an wie wenn der motor immer schwallweise kleine beschleunigungsimpulse gibt... vielleicht kommt der tempomat mit der niedrigen drehzahl nicht klar oder er versucht nicht in ein leistungsloch zu kommen.

Wie dem auch sei, ich mach das eh nichtmehr da es völlig sinnfrei ist mit 70 im 6. gang zu fahren und dadurch knapp über leerlaufdrehzal den motor zu vergewaltigen...

Gruß Andi

Themenstarteram 1. Februar 2010 um 18:30

Zitat:

Original geschrieben von Andi M.

Hallo,

kann es sein das du sehr niedertourig (1200 U/min) mit tempomat gefahren bist?

Da hab ich dieses "Problem" nämlich auch manchmal. Ok vielleicht ists auch bei 1100 U/min, kann ich jetzt nicht genau sagen, aber wenn ich es so mach dann fühlt es sich an wie wenn der motor immer schwallweise kleine beschleunigungsimpulse gibt... vielleicht kommt der tempomat mit der niedrigen drehzahl nicht klar oder er versucht nicht in ein leistungsloch zu kommen.

Wie dem auch sei, ich mach das eh nichtmehr da es völlig sinnfrei ist mit 70 im 6. gang zu fahren und dadurch knapp über leerlaufdrehzal den motor zu vergewaltigen...

Gruß Andi

Hallo ne du das ist meistens so bei 1500 U/min und dann auch ohne Tempomat. Ich werd es mal im Auge behalten noch habe ich ja gut 11 Monate Garantie vom Händler wo ich ihn gerade erst gekauft habe.

Ok, bei 1500 dürft das auf jeden fall nicht sein ;)

Gruß Andi

Die Feldabhilfe für die Injektorstecker käme auch in Frage:

http://www.motor-talk.de/.../...rlauf-nach-dem-start-t1808380.html?...

Grüß euch,

hatte das gleiche Problem (Signum Sport/1,9CDTI/120PS/ Bj.2006).

Ich kann gleich sagen es wird schlimmer und der FOH tappt weiter im Dunkeln (AGR tauschen, Dichtungen wechseln, ,Stecker tauschen, Software updaten,....).

Eines Tages bin ich dann auf ein Diesel Additiv von Liqui Moly gestoßen. Sollte anscheinend das Abgassystem reinigen .... naja eigentlich dachte ich dass ist alles nur Geschäftemacherei....

Ich hatte dann das Zeugs, wie auf der Flasche beschrieben, in den Tank gekippt.

Siehe da nach 200km war als würde ein neuer Motor unter der Haube drehen...

Das Ganze hielt dann, wie von LM beschrieben, ca. 2000km an.

(fahre ca. 35.000km/Jahr es dauerte also nicht lange ;-)).

Als ich dann das erste Mal wieder Sprit von der Billig-Tanke einfüllte war ein spürbarer Leistungsverlust bemerkbar.

Diesel von Markenherstellern änderte da leider auch nichts... einzig allein der Leistungsverlust war etwas geringer.

Also ab zum LM Dealer und Zeugs in den Tank rein (eine Flasche kostet ca. 8€). Bis ich dann den Ultimate Diesel von BP entdeckt habe.

Ich hielt auch von diesem teuren Sprudel vorher nicht viel...

Nun ja, seit ca. 10.000km tanke ich ausschließlich diesen Diesel und er läuft und läuft und läuft ....

Übrigens die Probleme mit dem Ruckeln des Motors hatten bei mir ca. 3 Monate nach Erhöhung der Biodiesel-Beimischung begonnen...

Und noch was .... ich will keine Werbung für diesen Treibstoffkonzern machen aber der Ultimate Diesel kann was (leider auch beim Preis).

Themenstarteram 2. Februar 2010 um 19:20

Zitat:

Original geschrieben von Schampuss

Grüß euch,

hatte das gleiche Problem (Signum Sport/1,9CDTI/120PS/ Bj.2006).

Ich kann gleich sagen es wird schlimmer und der FOH tappt weiter im Dunkeln (AGR tauschen, Dichtungen wechseln, ,Stecker tauschen, Software updaten,....).

Eines Tages bin ich dann auf ein Diesel Additiv von Liqui Moly gestoßen. Sollte anscheinend das Abgassystem reinigen .... naja eigentlich dachte ich dass ist alles nur Geschäftemacherei....

Ich hatte dann das Zeugs, wie auf der Flasche beschrieben, in den Tank gekippt.

Siehe da nach 200km war als würde ein neuer Motor unter der Haube drehen...

Das Ganze hielt dann, wie von LM beschrieben, ca. 2000km an.

(fahre ca. 35.000km/Jahr es dauerte also nicht lange ;-)).

Als ich dann das erste Mal wieder Sprit von der Billig-Tanke einfüllte war ein spürbarer Leistungsverlust bemerkbar.

Diesel von Markenherstellern änderte da leider auch nichts... einzig allein der Leistungsverlust war etwas geringer.

Also ab zum LM Dealer und Zeugs in den Tank rein (eine Flasche kostet ca. 8€). Bis ich dann den Ultimate Diesel von BP entdeckt habe.

Ich hielt auch von diesem teuren Sprudel vorher nicht viel...

Nun ja, seit ca. 10.000km tanke ich ausschließlich diesen Diesel und er läuft und läuft und läuft ....

Übrigens die Probleme mit dem Ruckeln des Motors hatten bei mir ca. 3 Monate nach Erhöhung der Biodiesel-Beimischung begonnen...

Und noch was .... ich will keine Werbung für diesen Treibstoffkonzern machen aber der Ultimate Diesel kann was (leider auch beim Preis).

Hört sich alles sehr interessant an was du da schreibst. Wenn ich dich richtig verstanden habe schiebst du das Problem auf die erhöhte zugebung von Biodiesel.

Aber ich denke das dann noch viel mehr Leute dieses Problem haben müßten oder sehe ich das falsch?

Was mich noch interessieren würde ist, nach wievielen Tankfüllungen von dem teurem Diesel hat sich das ruckel Problem denn eingestellt?

mfG Tim

Vectra C Caravan, 1,9 CTDI, 110kw, Bj. 2007

Hallo,

habe dazu keine Idee sondern eine Erfahrung.

Meiner sprang bei Kälte zwar gut an, lief aber zunächst wie ein alter Lanz ( grausame Vibrationen ).

Nach einer Minute waren diese fast weg, aber nur fast.

Ich hatte das Gefühl er läuft nur auf 3 Töpfen, was sich als richtig erwies.

Mit warmen Motor lief dieser zwar scheinbar normal wenn man flott unterwegs war, aber zwischen 1100 und 1700 RPM ruckelte der Motor deutlich.

Dann habe ich alle möglichen foren durchwühlt, mit dem Ergebniss dass ich den Drucksensor für den Ladeluftdruck und das weltberühmte Abgasregelventil gründlich reinigte ( beide waren richtig deftig verdreckt ). Ergebniss : der Moter läuft deutlich besser, das Ruckeln blieb.

Ich bin dann zum freundlichen H... vor Ort gegangen, machten eine Probefahrt und meinten dass das Auto in Ordnung sei und dass die Steckverbindungen der Injektoren öfters einen schlechten Kontakt haben, also alle 4 erneuert - Ergebniss : mal wieder Pustekuchen.

Nachdem ich das Auto über Nacht beim Händler abgestellt habe, damit der Motor schön kalt ist, und der Meister das Auto höchst persönlich in die Werkstatt gefahren hat, wurde sein Ehrgeiz geweckt.

Nach einer Stunde Suche hat er mittels Tech2 festgestellt das der Injektor am ersten Zylinder nicht richtig arbeitet, also ausgetauscht und Hurra jetzt läuft er wieder wunderbar.

Der Spass hat mich letztendlich 600€ gekostet ( nicht billig, aber ohne Tech2 kaum zu finden )

Fazit:

Der freundliche ist gut, hat aber seinen Preis.

mein AGR und den Sensor werde ich jahrlich mit Bremsenreiniger reinigen!

Mein Vectra braucht im Winter auf Langstrecke durchschnittlich 5,8l Diesel ( flotter Fahrer mit (Jäger-)Hut)

PS: Biodiesel wird derzeit kaum hergestellt da zu teuer ( mein Freund hat eine stillgelegte Anlage )

Additive sind wie Schmerztabletten, es tut nicht mehr weh, aber bleibt trotzdem krank !!!

Garantieverlängerung ist etwas für Ängstliche die keinen Mut zum Risiko haben.

Ameisenkiller79:Ich denke dass das Ganze ohne Additiv nicht funktioniert.

Nach dem "Erlebnis" mit Billig-Diesel hatte ich dann nochmals LM verwendet. Im Anschluss hatte ich dann nur mehr den "besseren" Diesel getankt.

Es könnte vermutlich mit der Kilometerleistung in Verbindung stehen, desto länger gefahren wird, desto mehr Verunreinigungen im Motor.

Ich kann da nur von der Biodiesel Beimischung in Österreich sprechen.

Hier wurde der Anteil im Februar auf 7% hochgefahren...

 

rothirschhb: Die Sache seh ich auch so, Additive beseitigen Symptome aber der wahre Fehler bleibt bestehen ...

Das mit dem Ladeluftregler hatte ich, bevor ich auf die Idee mit dem LM Zusatz kam, auch schon probiert und ihn mit Bremsenreiniger "gesundgepflegt".

Das Ding war dermassen verkokelt dass ich mir gar nicht sicher war ob unter dieser Schicht überhaupt noch was brauchbares steckt ....

Besserung war leider keine bemerkbar....

Seit dem ich den "besseren" Diesel tanke hatte ich kein LM mehr zur Tankfüllung gegeben (ca. 10.000km).

Seit diesem Zeitpunkt habe ich keine Probleme mehr mit ruckeln oder Anfahrschwäche.

Möchte nochmals betonen dass ich hier nicht Werbung machen will und nichts mit irgendwelchen Additiven zu tun habe (nicht dass das Geschriebene wie eine Dauerwerbesendung wirkt ;-)).

 

Tach,

also am AGR Ventil dürfte es nicht liegen. Wurde bei meinem Vectra vor knapp 500km getauscht. Hatte auch dieses lustige Spiel von wegen mal Leistung da, dann wieder nicht , dann schon und so weiter. Dank Anschlussgarantie hat der Wechsel des AGR Ventils "nur" 120 Euro gekostet. Das hier beschriebene Ruckeln habe ich aber immer noch. Ich habe auch das Gefühl das es schlimmer wird. Bin auch der Meinung der Motorklang verändert sich (wird rauher) kann aber auch Einbildung sein. Mich erinnert das Ruckeln ein bisschen an ein Fahrzeug bei dem die Nockenwelle verstellt ist, also als ob die Zündzeitpunkte nicht stimmen würden. Lass ich den Motor im Stand hoch (natürlich im warmen Zustand) und dann wieder zurück zur Leerlaufdrehzahl drehen, hört man ein mechanisches Rasseln wenn man vor dem Motor steht. Langsam mache ich mir Gedanken, das doch etwas ernsteres kaputt geht. Da aber keinerlei Fehler gespeichert wurde, hat das Auto natürlich laut FOH nix. EinBekannter meinte "Typische Opelmacke, ist der Nockenwellensensor." Gibt es diesen bei einem 1.9 cdti?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Leichtes Ruckeln im unteren Drehzahlbereich 1,9cdti 150ps. IDEE????