ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. LED High Performance Scheinwerfer und Schneefall

LED High Performance Scheinwerfer und Schneefall

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 16. Januar 2016 um 17:13

Hallo zusammen

habe seit dem 11.11.15 einen neuen B220 4-Matic Benziner

Ausstattung

LED High Performance Scheinwerfer

Fernlichautomatik

Command Online

Distronic Plus

Totwinkel Warner

 

Heute bei starkem Schneefall nach ca 10 Km Ausfall des Radars durch Verschmutzung (Schnee)

Beim kurzen anhalten festgestellt dass der Radar sowie die Scheinwerfer mit ca. 1 cm Schnee/Match zu waren.

Frage: Was gibt es für Tipps, dass dies nicht wieder passiert. Insbesondere für die Scheinwerfer denke ich bei Nacht könnte es schwierig werden auf der Autobahn. Entweder auf dem Pannenstreifen geduscht zu werden oder etliche Kilometer Blindflug.

Vielen Dank für die Tipps der erfahrenen User.

Beste Grüsse

Peter

 

Beste Antwort im Thema

was gibt es da entsetzt zu sein?

Seit mitte der 90´er sind Scheinwerferabdeckungen schon nicht mehr aus Glas.

Das hat sich bewährt und wenn ein Scheinwerferfer nach 13-15 Jahren mal blind wird hat er seinen Zweck erfüllt und wird ggf. getauscht.

Frag mal Einsatzkräfte ob sie gerne nach Unfällen scharfkantige Glasbrocken aufsammeln wollen.. da ist jeder froh um diese Entwicklung.

Und deine Reifen danken es dir auch wenn keine Scherben rumliegen wie es früher oft war.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

@biberflade

Herzlich willkommen im W246 Forum und allzeit gute Fahrt.

Könntest du uns bitte ggf. noch ein paar Fahrzeugdaten (Motorisierung z. B. Diesel/Benziner/Hubraum, Farbe, Ausstattungslinie (Style, Urban, AMG Linie), Neuwagen oder Junge Sterne) mitteilen.

Zitat:

Heute bei starkem Schneefall nach ca 10 Km Ausfall des Radars durch Verschmutzung (Schnee)

Insbesondere für die Scheinwerfer denke ich bei Nacht könnte es schwierig werden auf der Autobahn. Entweder auf dem Pannenstreifen geduscht zu werden oder etliche Kilometer Blindflug.

Frage: Was gibt es für Tipps, dass dies nicht wieder passiert.

Ich denke mal, daß du bei diesen Wetterbedingungen auf den Abstandswarner leicht verzichten kannst, da eine sehr defensive Fahrweise angesagt ist. Bezüglich der Scheinwerfer sehe ich leider ein nicht lösbares Problem, da seit der Modellpflege keine Scheinwerferreinigungsanlage mehr verbaut wird und somit auch nicht nachgerüstet werden kann. Somit verbleibt dir nur daß präventive Ansteuern von Parkplätzen übrig.

 

Hinweis:

Wenn du Informationen rund um deinen Wagen benötigen solltest, dann schau doch mal auf unsere W246 FAQ Seite. Auf dieser findest du im Teil "A" viele Hinweise der Hersteller "MB", "Harman Becker" und "GARMIN®", sowie im Teil "B" Beiträge von unseren Usern. Als Einstieg möchte ich dir diesen Beitrag zu dem Thema Service "A" bzw. Service "B" empfehlen (:-))

Gruß

wer_pa

Ich nutze seit Jahren Rain-X für die Scheiben und die Scheinwerfer und bin restlos zufrieden damit.

Auf den Scheiben hält es bis zu einem halben Jahr, auch wenn man die Scheibenwischer nutzt.

Auf dem Glas der Scheinwerfer wird es ca. alle 2 Monate von mir erneuert.

Und .,. nein bisher hatte ich bei vier verschiedenen Wagen noch keine Probleme mit Beschädigungen wegen dem Rain-X.

Ich verwende zwar auch seit vielen Jahren das Rain-X für die Scheiben, aber auf die Scheinwerfer würde ich es nicht auftragen, da es auf einer Alkohol-Basis hergestellt wird.

Ich verwende für die Scheinwerfer ein Trockenreinigungsmittel (= Waschen ohne Wasser)l von Modul (hat sich bei den Streu- und Verkleidungsscheiben an verschiedenen Mopeds auch schon bewährt und ist so mild, dass auch hochglanzverdichtete Felgen keinerlei Kratzer etc. bekommen) - es beinhaltet eine Art Wachs, dass die Oberfläche spürbar glatter macht und Schmutz, Schnee etc. nicht so leicht anhaften, bzw. durch Regen allein schon wieder sauber werden.

.....und dann hab ich als Xenon-Nutzer ja auch noch ne Reinigungsanlage.....

Gruß Peter

@Kopprasch

Zitat:

Auf dem Glas der Scheinwerfer wird es ca. alle 2 Monate von mir erneuert.

Hat die "rote Lady" nicht Halogen Scheinwerfer? Die H7 Lampen erzeugen viel Eigenwärme, wodurch das Scheinwerferglas erwärmt wird und der Schnee vom Glas schneller abrutscht. Die LED`s in den LED High Performance Scheinwerfern erzeugen eine äußerst geringe = keine nenneswerte Wärmeabstrahlung.

Gruß

wer_pa

Bei mir kommt immer zweimal im Jahr Wachs aufs Ganze Ladychen (ausser Scheiben und unlackierte Kunststoffteile), auch auf die Scheinwerfer und dann das Rain-X drauf.

Bin bisher *aufHolzklopf* immer damit gut gefahren und das sind immerhin 19 Autojahre und 4 Autoleben ??

Zitat:

@wer_pa schrieb am 16. Januar 2016 um 17:50:58 Uhr:

Die H7 Lampen erzeugen viel Eigenwärme, wodurch das Scheinwerferglas erwärmt wird

Und ich habe mir bis jetzt eingebildet, das wäre bloß Kunststoff, der vermutlich weit weniger robust ist als Glas und deshalb auch nicht jedes Mittelchen verträgt.

@spreetourer

Zitat:

Und ich habe mir bis jetzt eingebildet, das wäre bloß Kunststoff,

Ist es ja auch = Kunststoffglas

Gruß

wer_pa

Die Scheinwerfer-"Gläser" sind aus Polycarbonat (Makrolon oder Lexan sind nur die Bezeichnungen von verschiedenen Firmen für diese Kunststoffart).

Gruß Peter

Themenstarteram 17. Januar 2016 um 11:09

Vielen Dank schon mal für die Antworten, war gestern auch noch beim Händler welcher bei Mercedes noch anfragt. Falls es von dort noch andere Lösungsansätze gibt werde ich diese hier noch posten.

 

@wer_pa

Es steht schon vieles im Post

220er Benziner = 4-matic 2L 184PS, Urban kann man noch erwähnen, eine neuen kann ich leider nicht anders beschreiben als dass er fabrikneu ist.

Den Abstandswarner brauche ich dann wirklich nicht, nur der Totwinkelwarner wäre zur Sicherheit praktisch und der funktioniert dann eben auch nicht.

 

Beste Grüsse Peter

Für GLASversiegelung bei der Autfrontscheibe o. bei der Glasdusche innen...benutze ich seit einigen Jahren Tartan-Glasschutz von 3M. Gibt es auch ab und zu bei einem Discounter.

Effekt Auto: ab ca. 120-130 km/h perlt der Regen ab ohne Scheibenwiischerbetätigung. GUT.

Hängt natürlich auch von der Neigung der Frontscheibe/Geschwindigkeit ab, aber wenn man zu Testzwecken die Scheibe halbseitig "imprägniert"/Oberflächenspannung herabsetzt, dann sieht man schön den Effekt, der ca. 6-12 Monate anhält.

Zur Chemie habe ich bisher nichts gefunden, auch keine Sicherheitsdatenblätter im Netz, was seeehr seltsam ist, aber...

Rain-X: ist auf Basis von Methyl-p-siloxanen. Also auch Herabsetzung der Grenzflächenspannung.

Entsetzt bin ich, wenn die Scheinwerferabdeckungen wirklich NUR aus "Polycarbonat" sind. Viel zu weiches Material! Das wird dann ein Verbrauchsmaterial wie die Scheibeniwschergummis. Costreduction! Mercedes?

was gibt es da entsetzt zu sein?

Seit mitte der 90´er sind Scheinwerferabdeckungen schon nicht mehr aus Glas.

Das hat sich bewährt und wenn ein Scheinwerferfer nach 13-15 Jahren mal blind wird hat er seinen Zweck erfüllt und wird ggf. getauscht.

Frag mal Einsatzkräfte ob sie gerne nach Unfällen scharfkantige Glasbrocken aufsammeln wollen.. da ist jeder froh um diese Entwicklung.

Und deine Reifen danken es dir auch wenn keine Scherben rumliegen wie es früher oft war.

Stimmt - und gerade weil sie eine gewisse Elastizität haben, sind Steinschläge mit Durchschuss sehr selten.

Gruß Peter

Zitat:

@wer_pa schrieb am 16. Januar 2016 um 17:50:58 Uhr:

Zitat:

Auf dem Glas der Scheinwerfer wird es ca. alle 2 Monate von mir erneuert.

Hat die "rote Lady" nicht Halogen Scheinwerfer? Die H7 Lampen erzeugen viel Eigenwärme, wodurch das Scheinwerferglas erwärmt wird und der Schnee vom Glas schneller abrutscht. Die LED`s in den LED High Performance Scheinwerfern erzeugen eine äußerst geringe = keine nenneswerte Wärmeabstrahlung.

Gruß

wer_pa

Genau das ist das Problem bei starkem Schneefall und LED-Scheinwerfern. Bei normalen H7 Scheinwerfern muss es schon ganz dicke kommen bevor da was zuschneit, durch die Wärme der H7-Birnen und dem Fahrtwind hält sich der Schnee nicht auf den Scheinwerfern.

Mich wundert nur das sich MB über so ein Problem noch nie Gedanken gemacht hat? Wäre doch durch feine Heizdrähte in der Streuscheibe, die man bei Bedarf einschaltet ganz einfach zu lösen, und die Kosten in der Serienproduktion dürften auch sehr gering ausfallen.

 

Polycarbonat ist zwar ein "Thermoplast", d.h. er kann unter Wärme/Temperaturbelastung verformt werden. Die gängigen Handelstypen sind jedoch bis ca. 150°C - 200°C belastbar.

U.U. sollte sich dann eine Heizung einbauen lassen...? Kostenfrage!

Wie wäre es mit einer Warmdusche?

"Mich wundert.." Mich auch.

Glasscherbchen von den Scheinwerfern sind das kleinere Übel. Kosten / Gewicht sind wohl das Hauptargument. Verbrauchsmaterial trägt der Kunde. Richtung ist klar und einfach.

Bin gespannt, wann die "Transparenz", so wie bei der Frontscheibe, die auch empfindlicher geworden ist (Bauchgefühl), bei der nächsten Inspektion = Erneuerung ein Thema werden wird..?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. LED High Performance Scheinwerfer und Schneefall