ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. LED Heckleuchten...

LED Heckleuchten...

Themenstarteram 12. Februar 2006 um 15:39

Hi, Leuts...

hätt gerne LED Heckleuchten aber ohne Klarglas, so im Stil wie z.B. 5er und A6, d.h. Original GTS Heckleuchten mit LED Technik...

Gibt es so etwas??? Hatt jemand soetwas und kann mir ein Bild schicken???

Gruß SirCarlo

Ähnliche Themen
13 Antworten

Gibt es nichts! Das einzige was du machen kannst ist selber bauen. Aber wenn du das machst darfst du sie leider nicht im Straßenverkehr benutzen:D.

Themenstarteram 12. Februar 2006 um 19:45

Naja, das hab ich mir auch schon gedacht, schade, würde doch bestimmt richtig geil aussehen, aber ich denke ich komme dann auch mit den unechten LED- Effekt der beiden Rückleuchten aus. Trotzdem, Schade...

Gruß SirCarlo

Wieso sind LED-Leuchtmittel eigentlich verboten?

Es gibt doch bereits diese LED-Leuchtmittel die gleich den passenden Sockel haben. Wieso sollen die Verboten sein?

MfG

W!ldsau

Würde mich auch mal interessieren*musste schon 2x das Bremslicht tauschen*.

Ich weiß zwar nicht. ob die LED Birnen generell verboten sind, aber das das System vom Vectra die ansteuern kann, wage ich zu bezweifeln.

So sind doch z. B. die Rücklichtbirnen in einer Stärke von 21W verbaut, werden aber wie 5W angesteuert. Da werden die LED's dunkel bleiben.

Und aussehen wie die LED Rückleuchten vom A4 etwa tun sie sowieso nicht.

Also wozu?

casabinse

Zitat:

Original geschrieben von casabinse

Und aussehen wie die LED Rückleuchten vom A4 etwa tun sie sowieso nicht.

Also wozu?/B]

Sie halten länger...

Ich denke mal das es auch wegen dem BC Probleme geben könnte oder?

Zitat:

Original geschrieben von IAN@BTCC

 

Ich denke mal das es auch wegen dem BC Probleme geben könnte oder?

Das ist die eine Sache, ich glaube nicht, daß die in den Rücklichtern überhaupt angehen werden, Bremslicht mag funktionieren.

Oder sind LED neuerdings unbeschränkt dimmbar?

casabinse

Grundsätzlich funktionieren würden LEDs im Vectra. Die Dimmung wird nicht durch Herabsetzen der Spannung erreicht, sondern durch Pulsen der Spannung. Würde man also LEDs reinsetzen, würden die genau so schön flackern, wie man es von den bekannten LED-Systemen her kennt. Beim Betätigen der Bremse würde die Pulsierung aufgehoben, so dass die LED durchgängig und damit für das menschliche Auge scheinbar heller leuchten.

Das derzeitige Problem der auf dem deutschen Markt verfügbaren LED-Einbau-Kits (LED-Bulbs) ist, dass diese konzentriert nur in eine Richtung - nämlich nach hinten - abstrahlen. Der für die bessere Streuung vorhandene und im Falle von vorgesehenen Glühlampen verwendete Reflektor im Rücklicht wäre somit ohne Funktion. Dadurch ist die gewollte Streuung (die Grundlage der allgemeinen Zulassung ist) ausser Funktion. Durch die konzentrierte Abstrahlung der genannten "Billig"-Bulbs ist die Gefahr der Blendung für den Hintermann zu groß. Daher ist es in meinen Augan verständlich, dass diese Teile nicht grundsätzlich zugelassen werden.

ABER: in einem Shop auf der Insel habe ich Bulps gefunden, die durch ihren speziellen Aufbau wie Glühlampen wirken, was die Abstrahlung des Lichts betrifft. Sie strahlen mit jeweils 3x2 LEDs auch seitlich ab, wodurch die Reflektoren genutzt werden. Leider habe ich diese Teile noch nicht in deutschen Shops gesehen.

Hier mal ein Beispiel: http://www.speeding.co.uk/acatalog/info_3718.html

http://www.funkystyling.co.uk/item_detail.php?prodID=445005394

Zitat:

Original geschrieben von SoulOfDarkness

ABER: in einem Shop auf der Insel habe ich Bulps gefunden, die durch ihren speziellen Aufbau wie Glühlampen wirken, was die Abstrahlung des Lichts betrifft. Sie strahlen mit jeweils 3x2 LEDs auch seitlich ab, wodurch die Reflektoren genutzt werden.

Ich habe mal Tests von Positionslaternen für Schiffe gesehen. Da gibt es auch die Idee LEDs einzusetzen, da diese ja deutlich weniger Strom verbrauchen und die gleiche Helligkeit liefern wie Glühbirnen, was speziell für Segelboote sehr interessant wäre. Ein Hersteller bietet auch solche Positionslaternen an, jedoch natürlich ohne den Segen des BSH. Diese Laterne sollte ein Rundumlicht sein. Das BSH hat dann Tests über die Rundstrahlcharakteristik dieser Leuchte gemacht und ist zu dem Ergebnis gekommen, daß die Leuchte völlig unbrauchbar war. Soweit ich mich erinnern kann, waren 6 LEDs verbaut und die Abstrahlwinkel der LEDs waren über 60°. Trotzdem verlieren LEDs unheimlich schnell an Helligkeit, wenn man von der Hauptabstrahlrichtung abweicht.

Wenn man LEDs in Beleuchtungsanlagen einsetzen möchte, muß das technische Design der kompletten Leuchte bereits darauf abgestimmt sein. Eine Glühbirne wird man nie einfach durch eine LED ersetzen können.

Gruß

Achim

Die von mir genannten LED-Einsätze solltest Du einmal genauer anschaun. Ich muss mich auch korrigieren, was die Anzahl dewr LEDs angeht. Es sind seitlich jeweils 5x2 LEDs und nach Hinten 3 LEDs im Stern. Diese Bauart würde den Reflektor genauso nutzen, wie herkömmliche Glühlampen - sage ich jetzt einfach mal, ohne es getestet zu haben. Anhand der Bauform ist dies jedoch denkbar, dass diese sehr gut als Ersatz funktionieren.

@SoD

Ich sage nicht, daß es nicht möglich ist. Ein so gleichmäßig verteiltes Licht, wie mit einer Glühbirne kann man aber nicht erzeugen. Das Auge mag bei Normalbedingungen keinen Unterschied erkennen, die Meßgeräte jedoch tun es. Und das kann bei schlechtem Wetter vielleicht dann doch den entscheidenden Meter ausmachen.

Zitat:

Anhand der Bauform ist dies jedoch denkbar, dass diese sehr gut als Ersatz funktionieren.

Stimmt. Allerdings wäre bei der beworbenen gleichmäßigen Lichtverteilung auf jeden Fall die, meist gewünschte, LED-Optik auch nicht gegeben. Und für das Geld, was für diese LEDs aufgerufen wird, kann man lange normale Birnen wechseln.

Ich möchte aber noch mal in aller Deutlichkeit sagen, daß die LED-Birnen nicht zugelassen sind und bei Montage die ABE erlischt.

Gruß

Achim

Naja...LED-Optik kann auch schon das typische Flimmern sein :D

Zur Aussage bzgl. fehlender Zulassung gebe ich Dir jedoch 100% recht *g*

PS: derzeit ist jemand am Entwickeln von vollständigen LED-Umbauten für BMW E38 (also meinen) in äusserlich unveränderter Optik. Ziel soll sein, eine grössere Serie MIT TÜV-Zulassung zu produzieren, die vollständig oder teilweise (je nach TÜV-Vorgaben) auf LED-Technik basieren. Da ich an der Sache aus eigenem Interesse (:D) dran bleibe, kann ich hier dann mal einen Zwischenbericht hinterlassen, wie diese Sache aus geht und dann ggf. entsprechenden Kontakt herstellen. Wenn alles positiv läuft, dürfte es sicher kein Problem sein, diese Projekt-Erfahrungen auch auf die Vectra-Rücklichter zu portieren.

Zitat:

Original geschrieben von SoulOfDarkness

Ziel soll sein, eine grössere Serie MIT TÜV-Zulassung zu produzieren, die vollständig oder teilweise (je nach TÜV-Vorgaben) auf LED-Technik basieren.

Der Hersteller muß halt für jedes Leuchtenmodell die komplette Zulassungsprozedur durchlaufen und das ist teuer. Es ist die Frage, ob es sich für das relativ schlecht laufende Modell Opel Vectra C für den Hersteller rechnen kann. Die Rücklichter von GTS und Limo sind zwar gleich, aber: gibt es so viele Limousinenfahrer, die ihr Auto tunen möchten? Es ist natürlich, wie bereits erwähnt, einfacher LEDs zu benutzen, wenn die komplette Leuchteneinheit von vorneherein darauf abgestimmt ist.

Gruß

Achim

Deine Antwort
Ähnliche Themen