ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. LED-Hauptscheinwerfer - besser als Xenon?

LED-Hauptscheinwerfer - besser als Xenon?

Themenstarteram 21. Mai 2013 um 16:01

Bei Audi kann man für den A8 und 7 A Sportback mitlerweile Voll-LED-Scheinwerfer ordern. Andere Hersteller werden sicher bald nachziehen.

Laut Audi haben LED-Scheinwerfer Vorteile gegenüber herkömmlichen Scheinwerfern.

Zitat:

Voll-LED-Scheinwerfer sorgen für spürbar mehr Sicherheit in der Dunkelheit und bei schlechter Witterung, indem sie die Straße gleichmäßiger, breiter und mit größerer Reichweite ausleuchten, ohne den Gegenverkehr zu blenden.

http://www.audi.de/.../voll-led-frontscheinwerfer.html

Kann man nun sagen, daß mit LED-Hauptscheinwerfen, die Qualität von Xenon übertroffen wird?

Beste Antwort im Thema

Das Beispiel Audi ist schlecht gewählt, das Marketinggeblubber ein schlechter Witz Dort haben die LED-Scheinwerfer gegenüber den Xenonscheinwerfern keine Vorteile sondern sogar Nachteile, da sie nicht adpativ sind, nicht einmal gegen Aufpreis! Die anderen Hersteller werden nicht nachziehen, sie sind schon vorbeigezogen. Die LED-Scheinwerfer der Audis schneiden daher im Vergleich mit Konkurrenzsystemen nicht sonderlich gut ab. BMW und Mercedes bieten entweder LED direkt serienmäßig an oder falls aufpreispflichtig mit allen adaptiven Funktionen.

Bei gleichem Funktionsumfang (adaptiv) haben LED-Scheinwerfer aber durchaus Vorteile. Haltbarkeit, deutlich bessere Energieausbeute, tageslichtähnliche Lichtfarbe und schlicht und einfach die Helligkeit.

62 weitere Antworten
Ähnliche Themen
62 Antworten

lichttechnisch finde ich das erstmal nebenrangig.

jetzt brauchst net alle 4 jahre einen 1000€ und mehr scheinwerfer nur weil n "birnchen" defekt ist. die led´s halten praktisch ewig.

Zitat:

Original geschrieben von Swallow

Bei Audi kann man für den A8 und 7 A Sportback mitlerweile Voll-LED-Scheinwerfer ordern. Andere Hersteller werden sicher bald nachziehen.

Laut Audi haben LED-Scheinwerfer Vorteile gegenüber herkömmlichen Scheinwerfern.

Zitat:

Voll-LED-Scheinwerfer sorgen für spürbar mehr Sicherheit in der Dunkelheit und bei schlechter Witterung, indem sie die Straße gleichmäßiger, breiter und mit größerer Reichweite ausleuchten, ohne den Gegenverkehr zu blenden.

http://www.audi.de/.../voll-led-frontscheinwerfer.html

Kann man nun sagen, daß mit LED-Hauptscheinwerfen, die Qualität von Xenon übertroffen wird?

Klares Jein. Es kommt immer auf den Einzelfall an.

Die LED-Scheinwerfer in meines Bruders Toyota Prius leuchten auf jeden Fall besser als die Xenons in meinem Volvo V40

LED Scheinwerfer bringen schlichtweg mehr Licht auf die Straße.

Also ja von der Helligkeit her auf jeden Fall besser als Xenon.

Das Problem was ich bei dem ganzen sehe ist dass der "Feldversuch" momentan mit den Kunden läuft.

Sicher haben die Scheinwerfer x Stunden in Labors etc verbracht --> Echte Langzeiterfahrung im Alltag gibt es aber nicht und wenn so ein Scheinwerfer mal kaputt geht ists nicht mit mal eben Lampe wechseln getan...

am 21. Mai 2013 um 19:28

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

die led´s halten praktisch ewig.

genau so wurde bei Xenon auch argumentiert.

Ich habe mal bei einem Anbieter von LED Hauptscheinwerfern angefragt, nach welcher Norm und welchen Zusatzbedingungen die angebliche Lebensdauer errechnet wurde. Natürlich habe ich

keine Antwort erhalten.

Ich kenne mich nur bei Beleuchtung für zu hause aus, und da wird normalerweise die DIN IEC/PAS 62717 (LED-Module für die Allgemeinbeleuchtung) verwendet.

Zitat:

Definition Lebensdauer: Die Lebensdauer eines einzelnen LED-Moduls Lx, während der ein LED-Modul unter festgelegten Bedingungen mehr als die angegebene Prozentzahl x des Anfanglichtstroms liefert. Beispiel: L70B50 wird als die Lebensdauer verstanden, bei der der Lichtstrom größer/gleich 70 % für 50 % der Population ist.

Ich habe in meinem Auto LED-Scheinwerfer und kann dazu sagen, dass ein gut gemachter Xenon-Scheinwerfer sicher nicht schlechter, sondern in mancherlei Hinsicht sogar besser sein dürfte.

Das LED-Licht hat eine noch breitere Ausleuchtung als Xenon, und das Fernlicht ist der Hammer, aber zumindest bei Audi ist das Licht nicht adaptiv (was ich nicht vermisse). Ich gebe es offen zu, für mich war die Optik mit der Hauptgrund für das Licht.

Ich würde gerne mal das LED-Licht vom CLS ausprobieren...

-LED Licht 1. bzw. 2 Generation am Markt, hier wird noch viel passieren

-LED Licht blauer wie Xenon-Licht, ca 5500k zu 4500k

-LEDs halten länger, aber sollte auch nur eine kaput gehen...Austausch meist nicht möglich

-LEDs erlauben andere, modernere Scheinwerferformen

-LEDs bringen meist noch kein besseres Licht wie Xenonscheinwerfer

-geringerer Stromverbrauch,aber auch Abwärme was Probleme machen kann

-brauchen trotzdem manchmal Kühlsysteme

-Kurvenlicht nicht immer erhältlich

-Scheinwerfer teurer

Bei LEDs sehe ich in erster Linie den Vorteil darin, dass man einzelne Segmente separat ansteuern kann (z.B. zum Aussparen des Gegenverkehrs). Die Lichtstärke die ein Scheinwerfer abgegebn darf ist nach oben begrenzt und ich sehe keinen Grund, warum man an diese Grenze nicht auch mit Xenon rankommen kann.

 

Und man muss aufpassen. Es gibt Fahrzeuge, die haben LED-Scheinwerfer, aber keine Scheinwerferreinigungsanlage. Daraus würde ich schließen, dass ein Scheinwerfer unter 2000 Lumen (Xenon normalerweise ca. 3200 Lumen) liefern muss, sonst wäre die Reinigungsanlage vorgeschrieben.

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

led´s halten praktisch ewig.

So wie die Rückleuchten des Passat B6/Golf Plus/ Eos?

Da habe ich aber schon reichlich blinde Segmente gesehen.

Und wenn es schon Reparaturanleitungen in Internetforen diesbezüglich gibt, kann es so selten nicht sein.

Wenn die neuen Teile auch wirklich "ewig" halten würden, also ohne Marketing-Blabla, dann wäre das ein Fortschritt.

cheerio

Das Beispiel Audi ist schlecht gewählt, das Marketinggeblubber ein schlechter Witz Dort haben die LED-Scheinwerfer gegenüber den Xenonscheinwerfern keine Vorteile sondern sogar Nachteile, da sie nicht adpativ sind, nicht einmal gegen Aufpreis! Die anderen Hersteller werden nicht nachziehen, sie sind schon vorbeigezogen. Die LED-Scheinwerfer der Audis schneiden daher im Vergleich mit Konkurrenzsystemen nicht sonderlich gut ab. BMW und Mercedes bieten entweder LED direkt serienmäßig an oder falls aufpreispflichtig mit allen adaptiven Funktionen.

Bei gleichem Funktionsumfang (adaptiv) haben LED-Scheinwerfer aber durchaus Vorteile. Haltbarkeit, deutlich bessere Energieausbeute, tageslichtähnliche Lichtfarbe und schlicht und einfach die Helligkeit.

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

lichttechnisch finde ich das erstmal nebenrangig.

jetzt brauchst net alle 4 jahre einen 1000€ und mehr scheinwerfer nur weil n "birnchen" defekt ist. die led´s halten praktisch ewig.

Theoretisch ja, aber da gehen dann eben die Steuergeräte kaputt wie, an beiden Blinkern des Golf+ eines Arbeitskollegen und der Wohnzimmerlampe meiner Eltern. Was beide Male den kompletten austausch der Lampen erfordert. :D

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

led´s halten praktisch ewig.

So wie die Rückleuchten des Passat B6/Golf Plus/ Eos?

Wenn die neuen Teile auch wirklich "ewig" halten würden, also ohne Marketing-Blabla, dann wäre das ein Fortschritt.

cheerio

nein. so wie die hella zubehör billig funzeln am 4er golf meiner holden und wie die 60€ ebay billig depo kacke an meinem 2er golf. halten seit 5 jahren astrein. keine led defekt. oder eben wie die serienmässigen led´s der 3. bremsleuchten bei fahrzeugen aus den 90er jahren. die halten heute noch im gegensatz zu der daimler fahrzeugbreiten led funzel im heckspoiler diverser kombis. ;)

man muss halt schauen WAS die hersteller den vorschreiben. wen die eben WOLLEN das der mist gleich den abgang macht dann ist nicht unbedingt die technick schuld. kleines beispiel: passat 3b querlenker der vorderachse: original vw -> scheisse. meyle zubehör: hällt 3 mal so lange ;)

im übrigen was ICH ganz nett fand aber was leider komplett untergegangen ist: "neon röhren" als lampen. so z.b. im z8 bmw.

Ja gut, nun kann man das vorher nicht sehen, sonst würde man es sicherlich anders machen.

Es ging um die Aussage allgemein, dass LEDs praktisch ewig halten. Und das tun sie in mancher Konstruktion nicht.

Mir ist schon klar, dass man alles irgendwie so bauen kann, dass es auch hält. Schließlich habe ich auch reichlich Beispiele daheim (TFL, 3. Bremsleuchten).

Und 1000 Euro für Scheinwerfer bezahlt wohl kaum jemand, jedenfalls habe ich für originale 85122 Brenner 65 Euro bezahlt, die halten auch schon, seit ich zumindest das Auto gebraucht gekauft habe, das Xenon hat. An dem Auto meiner Frau vergreife ich mich nicht (zugebaut ;)).

cheerio

am 22. Mai 2013 um 13:38

Zitat:

Original geschrieben von maximilianeum

... durchaus Vorteile. Haltbarkeit, deutlich bessere Energieausbeute, tageslichtähnliche Lichtfarbe und schlicht und einfach die Helligkeit.

Das ist ein reines Marketingargument.

z.B. hat ein D2S Xenon Brenner etwa 90 lm/W Effektivität. Ein gut gemachter LED Scheinwerfer neuester Konstruktion, z.B. wie der hier , kommt aber nur auf 60 lm/W Effektivität.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. LED-Hauptscheinwerfer - besser als Xenon?