ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Laufleistungen Honda SH, Forza, PCX

Laufleistungen Honda SH, Forza, PCX

Themenstarteram 6. April 2022 um 8:12

Hallo zusammen. Da ich seit ein paar Wochen auch zum Kreise der Rollerfahrer gehöre (SH 150i Bj2022) würde mich sehr interessieren, welche Laufleistungen ihm mit euren Hondarollern erreicht habt. Dabei würde ich jetzt mal alles zwischen 125 und 350ccm in einen Pott werfen.

Schreibt doch mal gerne welches Modell ihr fahrt, wie alt er ist, welche Laufleistungen ihr habt und was eventuell schon abgesehen von normalen Verschleißteilen an Reparaturen / Defekten angefallen ist.

Ähnliche Themen
20 Antworten

SH125 JF41 Baujahr 2014 ; Km Stand: ca 20.000 km, bisher nur Wartungen nach Werkstatthandbuch (alles selber gemacht außer Ventile) (und ne 50er Bali mit 30.000 km unter gleichen Bedingungen)

SH125 Bj. 2005, ca. 25.000km, gekauft 06/2020 aus zweiter Hand.

Genutzt als Ganzjahres Mittelstreckenfahrzeug

Erstes Problem war ein korrodierter Anlasser Schalter.

Bis ich das herausgefunden hatte, hatte ich schon den Anlasser und das Relais getauscht.

Dann eine neue Batterie, nachdem sich Uhr und Tagekilometerzähler bei fast jedem Start zurückgesetzt haben.

Vor dem TÜV im Oktober habe ich die hinteren Bremsbeläge erneuert, Ölwechsel und neue Zündkerze.

Ende letzten Jahres hing der vordere Bremssattel fest, da war ein neuer fällig.

Während des Winters gemerkt, dass der E-Choke sehr langsam schließt, also ebenfalls ein neuer fällig.

Einen neuen Luftfilter hat er dabei auch bekommen.

Habe gerade eine SH 125 , 2008 er , 33000 km auf der Bühne. Zum Service.

Grundsätzlich wirklich alles Korrisionsfrei.

Bremsbeläge hinten verschlissen.

Lenkkopflager locker aber noch einstellbar.

Kugellager im hinteren Wandler rauh.

Hinterachsantriebe top.

Bremse vorne diffus (harter Druckpunkt ohne entsprechender Bremswirkung). Muss ich noch kucken. Ventilspiel muss ich auch erst kucken.

Hauptständerlagerösen stark oval, dadurch Federspannung jetzt so gering das er während der Fahrt zum klappern neigt.

Das sind aber lauter Dinge, die mangelnden Service und Pflege widerspiegeln und der Hersteller nix dafür kann.

Alles in allem typische Topqualität von Honda. Motor läuft top.

Gruß

Themenstarteram 8. April 2022 um 6:24

Na das sind ja alles noch überschaubare Tachostände. Bin gespannt ob es auch ein paar Ausreißer nach oben gibt, die 50.000 und mehr haben. Vermutlich fangen dann auch irgendwann die verschleißbedingten Reparaturen am Motor an.

Naja.

Hohe Laufleistungen von so kleinvolumigen Motoren, sind eigentlich nur mit entsprechender Service, Wartungs und Pflegearbeit zu erreichen. Dafür sind einzig und allein, die Betreiber der Fahrzeuge zuständig. Aber zu 90%, scheitert es daran.

Es wird in der Regel gefahren bis das Zeug abbröselt und dann wird gejammert und Vergaser gekauft.

Aber - auch von Laufleistungen von 4 Takt Kinesenfüffis mit über 70000 km mit entsprechender Wartung - war hier schon zu lesen.

Tatsache ist : Ein Gerät ist nur so gut - wie sein Bediener.

Gruß

Themenstarteram 8. April 2022 um 9:29

Dann bin ich ja mal gespannt wer Spitzenreiter wird.

Der Honda Scoopy (110 ccm) meiner Maid hat 63.000 km auf der Uhr, keine besondere Wartung ausser Oelwechsel alle 5K, Kerze alle 10k. Riemen 1x gewechselt bisher.

Sie fährt taeglich etwa 30-40 km, nur Stadt.

Frank

Themenstarteram 8. April 2022 um 20:29

Scheiben und Kupplung im Antrieb sind noch die ersten?

Zitat:

@chris81k schrieb am 8. April 2022 um 20:29:10 Uhr:

Scheiben und Kupplung im Antrieb sind noch die ersten?

Soweit ich weiss, ja.

Frank

Unabhängig von den normalen Verschleißteilen ist punktlicher Ölwechsel entscheidend und natürlich ob Kurz- oder Langstrecke gefahren wird. Viel Langstrecke bedeutet meistens auch hohe Laufleistung.

Hallo zusammen,hatte zwar nur eine Honda Vision 110. Bin damit aber in 8 Jahren 101.000km gefahren. Habe alle Wartungen und Raparaturen selbst erledigt.Jetzt fahre ich seit 2020 einen Honda SH150 der aber auch schon 22.000km runter hat.

Themenstarteram 13. April 2022 um 8:04

Das ist ordentlich aber der 110er Motor soll ja auch unzerstörbar sein. Hattest du irgendwelche Defekte? Alles mit dem originalen Kolben / Zylinder?

Motor war noch orginal. Aber Einspritzventil, Zündkerzenstecker und 2x Kabelbruch im Kabelbaum waren so die Hauptsächlichen Defekte. Fliehkraftkupplung war noch die erste. Sonst nur Verschleißteile gewechselt. Alle 4000km Ventile eingestellt und Ölwechsel gemacht. Der Ölverbrauch ging so ab 50.000km nach oben. Er lief mit Rückenwind und leicht bergab noch in den Begrenzer.

Themenstarteram 13. April 2022 um 18:26

Sehr schön. Hoffe das der 150er ähnlich stabil rennt.

Sind alle 4.000 km die Ventile vorgeschrieben oder hast du das selber aus Vorsicht so oft gemacht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Laufleistungen Honda SH, Forza, PCX