ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Lane Assist greift ein, obwohl geblinkt wird

Lane Assist greift ein, obwohl geblinkt wird

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 14. Juli 2018 um 13:05

Hallo zusammen,

 

heute zum ersten Mal auf die AB und gleich 3 Mal

unschöne Erlebnisse mit dem Lane Assist gemacht.

 

Der Lane Assist hat trotz blinken beim Spurwechsel eingegriffen und ruppig gegengelenkt!

 

War sehr unangenehm und auch nicht unbedingt sicher, wenn plötzlich der Wagen bei 150km/h ruppig von rechts nach links zieht.

 

Kennt das jemand von Euch?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Von rechts nach links korrigiert,bedeutet das Du einen Spurwechsel nach rechts machen wolltest, bspw von der Überholspur zurück?

Dabei ist es mir auch schon passiert das ich (spät ) geblinkt habe und der LA eingegriffen hat.

Allerdings nicht ruppig , wie Du schreibst, sondern eher als ein Widerstand beim Einlenken zu spüren..

Für die Mitfahrer allerdings schon unangenehm zu spüren da die weich begonnene Richtungsänderung kurz unterbrochen wird.

Ein aktives Gegenlenken habe ich nicht bemerkt, wenn man den Blinker vielleicht ne halbe Sekunde vor dem Richtungswechsel betätigt klappt’s eigentlich gut.

Themenstarteram 14. Juli 2018 um 13:23

Mittelspur, rechts geblinkt dann erst gelenkt und dann kam die heftige Gegenlenkung und es hat die Mitfahrer etwas durchgeschüttelt. 3 Mal passiert und ich habe beim 3. Mal bewusst mindestens 2 Sekunden vorher geblinkt! Kenne ich von unserem Sharan überhaupt nicht!

Zufälligerweise auch Side-Assist aktiviert gehabt und ein Fahrzeug im überwachten Bereich gewesen? Denn dann passiert das.

VG,

Carsten

Themenstarteram 14. Juli 2018 um 13:31

Der Side Assist war nicht am leuchten.

Zitat:

@Spunky0509 schrieb am 14. Juli 2018 um 13:31:00 Uhr:

Der Side Assist war nicht am leuchten.

Wirklich nicht?

Die Helligkeit der Leuchtanzeige in den Spiegeln ist ja einstellbar, vielleicht nur zu dunkel eingestellt und deshalb übersehen? Könnte das der Fall sein?

Vom Lane Assist (Spurhalteassistent) allein kann eine derart heftige Reaktion nicht stammen. Da verspürt man lediglich einen erhöhten Gegendruck am Lenkrad beim Lenkvorgang, wenn zuvor nicht der Blinker gesetzt wurde. Aber der Side Assist oder Spurwechselassistent greift schon stärker in die Lenkung ein. Die Leuchtanzeige im Spiegel blinkt dazu in kurzen Intervallen. Und es kann heftig im Lenkrad "rubbeln" und einen "Schreckmoment" auslösen, wenn man nicht darauf gefasst ist. Habe ich auch selbst schon erlebt.

Auszug aus der BA im Kapitel Spurhalteassistent (Lane Assist):

Zitat:

Verhalten beim Spurwechsel

Bei Fahrzeugen ohne Spurwechselassistent erfolgt bei eingeschaltetem Blinker kein Lenkeingriff.

Bei Fahrzeugen mit Spurwechselassistent erfolgt bei eingeschaltetem Blinker in kritischen Situationen ein Lenkeingriff

Themenstarteram 14. Juli 2018 um 14:53

Definitiv nicht, ich habe alles genau beobachtet und bin auf eine leere Fahrbahn gewechselt.

Dann weiß ich es auch nicht.

Als Erklärung wäre dann eher eine Fehlfunktion zu vermuten. Nach dem, was ich alles schon von dir gelesen habe, ein "Montagsauto". Ach herrje.

Das muss eine Fehlfunktion sein.

Der Lane-Assist greift nicht ruppig ein, da ist nur ein Widerstand im Lenkrad.

Finde ich auch. Ein bisschen ruppig wird er nur wenn der Sideassist eingreift und die Lampe im Spiegel wild blinkt.

Genau so, ich denke auch, da war der SA am Werk.

Beim Blinken wird der LA deaktiviert, sieht man schön in der Anzeige, wenn die Seitenlinien der LA-Anzeige grau werden

Themenstarteram 14. Juli 2018 um 18:52

Das ist ja das komische daran. Wenn ich blinke, dann wird der LA deaktiviert nur manchmal steuert es extrem dagegen und zwar so, als ob man kurz das Lenkrad leicht verrissen hat. Und da hat definitiv nichts dauerhaft geleuchtet oder wild geblinkt. Es war einfach aus und die rechte Spur komplett leer, zumindest beim 3. Mal also kann da auch überhaupt nichts registriert haben.

Wie schon meine Vorredner schrieben:

Extrem gegensteuern ist nicht der LA sondern max der SA. Wer weiß, was der da eingesetzte Radarsensor noch entdeckt hat, wer da zwar weiter weg war, also freie Spur, aber der Kollege kam schnell angeflogen. Denn die unterschiedlichen Geschwindigkeiten werden auch berücksichtigt

Ich würde das mal beim "freundlichen" schildern.

Wenn kein Fehler gespeichert ist, gibt es vielleicht eine Prozedur mit der die Radarsensoren des SA justiert/überprüft werden können.

Vielleicht hat sich da einer gelöst und verschoben oder ist defekt, müsste ja die rechte Seite betreffen.

 

Da fällt mir ein....., werden die gleichen Radarsensoren nicht auch für den Ausparkassistent genutzt? Gibts da Störungen?

Könntest Du ja nach "Hausfrauenart" mal auf nem Parkplatz testen ob ein sich von rechts näherndes Ziel hinter dem Wagen in der Rückfahrkamera angezeigt wird.

Eventl mal rechts/links vergleichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Lane Assist greift ein, obwohl geblinkt wird