ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Laie will ohne großen (Kosten-)Aufwand polieren

Laie will ohne großen (Kosten-)Aufwand polieren

Themenstarteram 24. November 2010 um 20:21

Moin,

mein Problem: Autolack ist sehr matt, wirkt stark ausgebleicht nach knapp 5 Jahren. Schön ist der Lack nur noch an Teilen der Heckklappe => Ich will polieren.

Nachdem ich mir aber einige Beiträge zum Thema polieren durchgelesen habe, stand für mich fest, dass ich kein 300-Euro-Poliergerät plus massenweise Zubehör kaufen möchte ;-)

Welche Methode könnt ihr mir vorschlagen, wenn ich so wenig Geld wie möglich und so Arbeit in die Politur reinstecken will, wie nötig?

 

A1 Speed

Wäre das A1 Speed Polish etwas für mich?

Werbevideo mit dem XXL-Jumbo der eigentlich nur 2-Meter-Pizzen, 2-Kg-Bockwürste oder 2-Liter-Schnäpse verdrückt: http://www.youtube.com/watch?v=-V6zLrPLu4g

Die 250ml Dose gibt es schon ab rund 10,00 Euro - reicht die für einen VW Golf IV Kombi?

Könnt ihr mir einen speziellen Schwamm empfehlen, den ich mir zusätzlich noch kaufen könnte? Dann könnte ich jemand in den Poliervorgang einbinden ;-)

Mit was kann ich das Zeugs nach dem Trocknen wieder abputzen? Ich nehme an, mit einem Mikrofasertuch?

Anschließend soll ich sicher das A1 Speed Wax+3 auf den Lack schmieren. Hier wieder ein Video: http://www.youtube.com/watch?v=-V6zLrPLu4g

Die selben Fragen wie oben: 250ml Dose reicht für einen VW Golf IV Kombi? Welchen Schwamm könnte ich mir zusätzlich kaufen? Abputzen mit einem Mikrofastertuch?

 

Sonax Xtreme Polish & Wax

Oder ist das Sonax Xtreme Polish & Wax die bessere Alternative? Hier wäre wohl das Wachs schon mit in der Politur drinnen. Ob das gut geht?

Netter und etwas langer Werbebild, http://www.youtube.com/watch?v=08S7ZGZFoPc

Der Lack von meinem Auto befindet sich zwischen Auto 2 und Auto 3, also zwischen Sonax Xtreme Polish & Wax 2 und Sonax Xtreme Polish & Wax 3.

http://www.youtube.com/watch?v=08S7ZGZFoPc

 

Zum Sonax finde ich hier schon einige Beiträge und ich weiß nicht, warum ich zu dem A1 Speed tendiere. Wegen "Jumbo" auf jeden Fall nicht ^^

Grüße

Ähnliche Themen
31 Antworten

Hm, ich habe mir wirklich Gedanken dazu gemacht.

Den Wichtigsten dazu kann ich gleich vorwegnehmen: Lina wird dafür bezahlt, daß sie in Ihrem Video das Produkt schönschwätzt. Jumbo wird dafür bezahlt, daß er in seinem Video das Produkt schönschwätzt.

Objektivitätsfaktor beider vom jeweiligen Hersteller produzierten Videos = 0,00. Informationswert deshalb nahe Null. Nutzen deshalb nahe Null.

Ich kann Dir keines von beiden Produkten wirklich empfehlen, beides ist für mich "Autopflege für Anspruchslose" mit zweifelhafter Standzeit. Wobei das A1 eine reine Politur ist (obwohl ich schonmal was von einem Wachsanteil gelesen habe) und noch ein Nachwachsen erfordert, das Sonax ist ein Kombiprodukt und bringt zur Polierwirkung einen gewissen Schutz. Polieren ohne Wachs hinterher ist nicht ratsam, dann ist der Lack nach 6 Monaten wieder im vorherigen Zustand weil offen und ungeschützt.

Ich kann mich trotzdem nicht dazu durchringen, eines von beiden zu empfehlen. Ich will beide nicht zum "völligen Mist" erklären, sie tun Ihren Job, aber auf einem Level, zu dem ich nicht mehr hinunterfinde.

Ich war versucht, Dir ein 'möglichst-billig'-Paket von ordentlichen, günstigen Artikeln für Dein Vorhaben zusammenzustellen, aber ich schaffe es nicht, unter EUR 50,- zu bleiben, was m.E. Deinen Absichten widerspricht. Deswegen kann ich nichts für Dich tun.

Gruss,

Celsi

Ich kann mich celsi insofern anschließen, das die Produkte, die du dir rausgesucht hast nicht das gelbe vom Ei sind, und das man kein vollständiges Äquipment für unter 50€ zusammenkriegt.

Aber:

Wenn es dir nur um den Grauschleier und die Mattheit des Lackes geht, könnte das schon etwas werden.

Dazu bräuchtest du Politur: Beliebige Handpolitur, wie Meg. Ultimate Compound (UC), Meg. SwirlX, Chemical Guys Pro Polish+/P40Polish+, Prima Swirl etc, 14-20€

Ich hab hier bewusst starke (UC) und Hockglanzpolituren (Pro Polish) aufgeführt, weil alle geeignet sind, um den Grauschleier zu beseitigen auch wenn dabei Waschkratzer drin bleiben.

Dann einen Polierschwamm: Lackreinigungsschwamm von Lupus-autopflege.de, 1,25€

Wachs zum Konservieren: Probepackungen von Finish Kare 56g, 3,95€

Applicator-Pad: Lupus Applicator Pad 1€

Autoschampoo, z.B Sonax Glanzschampoo, CG Citrus Wash+gloss 4,50-10€

Zum Waschen könnte man noch einen billigen Viskose-Schwamm, 3€ nehmen, zum Abtragen der Politur und Wachs einen Frottee-Lappen.

Und zum trocknen nach der Wäsche ebenfalls eine Frottee Handtuch. Das Frottee Zeug sollte sich in einem Haushalt finden und somit keine weiteren Kosten verursachen.

 

Damit kriegt man für ~40€ Mittel und Werkzeuge, mit denen der Lack wieder einigermaßen glänzt und gut konserviert wird.

Ich weise nochmal ausdrücklich darauf hin, das mit dieser abgespeckten Ausstattung die Waschkratzer nicht unbedingt beseitigt, und warscheinlich neue hinzukommen werden.

Aber der Lack wird wieder mehr Glanz bekommen und vor neuem Auskreiden geschützt.

Zitat:

Original geschrieben von W-Peter

 

Welche Methode könnt ihr mir vorschlagen, wenn ich so wenig Geld wie möglich und so Arbeit in die Politur reinstecken will, wie nötig?

Ich lese aus diesem Satz, dass du auch möglichst wenig Arbeit mit der Aufbereitung haben willst.

Allein für die "Wiederherstellung" einer Motorhaube mit Handpolitur, habe ich über 3 Stunden gebraucht. Du kannst dich also auf ein wirklich hartes Stück (Hand)Arbeit gefasst machen, obwohl ich nicht glaube, dass du weißt, worauf du dich da einlässt. Es sei denn, du schmierst in der Tat nur drauf und wischt dann ab, so wie du es oben schreibst ;)

Aus eigener Erfahrung empfehle ich dir deshalb, dich noch weiter einzulesen und dir dann mal einen Teil des Autos intensiv vorzunehmen. Dann weißt du auch, welchen Aufwand du betreiben und wo du in der Autopflege wirklich hin willst bzw. wie das Endergebnis sein soll.

Grüße

zweig20

Themenstarteram 24. November 2010 um 22:24

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Ich kann Dir keines von beiden Produkten wirklich empfehlen, beides ist für mich "Autopflege für Anspruchslose" mit zweifelhafter Standzeit.

Kannst du das genauer umschreiben?

Mein Ziel ist es, dass der Lack mit günstigen Mitteln wieder glänzt und das für mindestens ein Jahr. Für mich ist das Auto ein Gebrauchsgegenstand. Es soll fahren und die Schönheit kommt an zweiter Stelle.

Erreiche ich damit mein Ziel oder hast du die Erfahrung gemacht, dass das Zeugs, was ich mir da rausgesucht habe, einfach etwas für den Moment taugt aber spätestens nach zwei Wochen eine neue Politur ansteht?

 

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Ich war versucht, Dir ein 'möglichst-billig'-Paket von ordentlichen, günstigen Artikeln für Dein Vorhaben zusammenzustellen, aber ich schaffe es nicht, unter EUR 50,- zu bleiben, was m.E. Deinen Absichten widerspricht.

Was wäre, über den Daumen gepeilt, das Günstigste, was du für mich zusammenstellen könntest?

Viele Grüße

Themenstarteram 24. November 2010 um 22:53

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Dazu bräuchtest du Politur: Beliebige Handpolitur, wie Meg. Ultimate Compound (UC), Meg. SwirlX, Chemical Guys Pro Polish+/P40Polish+, Prima Swirl etc, 14-20€

Dann einen Polierschwamm: Lackreinigungsschwamm von Lupus-autopflege.de, 1,25€

Wachs zum Konservieren: Probepackungen von Finish Kare 56g, 3,95€

Applicator-Pad: Lupus Applicator Pad 1€

Autoschampoo, z.B Sonax Glanzschampoo, CG Citrus Wash+gloss 4,50-10€

Zum Waschen könnte man noch einen billigen Viskose-Schwamm, 3€ nehmen, zum Abtragen der Politur und Wachs einen Frottee-Lappen.

Und zum trocknen nach der Wäsche ebenfalls eine Frottee Handtuch. Das Frottee Zeug sollte sich in einem Haushalt finden und somit keine weiteren Kosten verursachen.

Herzlichen Dank für die Liste!

Für eine einmalige (bis seltene) Anwendung kannst du statt einem speziellen Autoshampoo auch Pril(Spülmittel)-Wasser verwenden. Sollte man eben nur nicht dauerhaft verwenden da es Kunststoffe/Gummis angreifen kann.

Aber für einmal im Jahr wie es bei dir der Fall ist kann man sich die 10€ auch sparen und das Spülmittel verwenden.

Das Polieren in Handarbeit (besonders bei ungepflegtem Lack) ist allerdings schon eine Menge Arbeit, wenn möglich würde ich mir noch 1-2 Helfer suchen die zugleich mit poliern, sonst werden es einige Stunden...

Ich zitier da mal rein, ist ja schon etwas unübersichtlich sonst ...

Zitat:

Original geschrieben von W-Peter

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Ich kann Dir keines von beiden Produkten wirklich empfehlen, beides ist für mich "Autopflege für Anspruchslose" mit zweifelhafter Standzeit.

Kannst du das genauer umschreiben?

Die Sachen sind kein Mist, das wäre unfair. Von den üblichen Baumarktverdächtigen sind es sogar mit die besten. Es gibt nur für ein paar EUR mehr deutlich bessere Mittel. Besser nicht unbedingt so sehr in Polierwirkung, aber in der Standzeit (Haltbarkeit). Um mal ein Beispiel zu nennen, z.B. hält ein richtig gutes Wachs bis zu 3x länger als die üblichen Baumarktprodukte und kostet trotzdem nur 18,- EUR. Da muß man doch keines im Baumarkt für EUR 12,- kaufen ...

Der Baumarktkram richtet sich halt an die breite, schlecht informierte Masse ... erst wer in Foren wie diesem nachliest, erfährt in der Regel von den besseren Produkten.

Mein Ziel ist es, dass der Lack mit günstigen Mitteln wieder glänzt und das für mindestens ein Jahr. Für mich ist das Auto ein Gebrauchsgegenstand. Es soll fahren und die Schönheit kommt an zweiter Stelle. akzeptiert :)

Erreiche ich damit mein Ziel oder hast du die Erfahrung gemacht, dass das Zeugs, was ich mir da rausgesucht habe, einfach etwas für den Moment taugt aber spätestens nach zwei Wochen eine neue Politur ansteht?

Mr. Moes Zusammenstellung ist perfekt. Ich bin nicht unter EUR 50,- bekommen, weil ich nicht bedacht habe (er schon), daß es Probepackungen von den Wachsen gibt ...

Zitat:

Original geschrieben von W-Peter

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Ich war versucht, Dir ein 'möglichst-billig'-Paket von ordentlichen, günstigen Artikeln für Dein Vorhaben zusammenzustellen, aber ich schaffe es nicht, unter EUR 50,- zu bleiben, was m.E. Deinen Absichten widerspricht.

Was wäre, über den Daumen gepeilt, das Günstigste, was du für mich zusammenstellen könntest?

Viele Grüße

Kollege da biste hier Falsch. :D

ZITAT "Mein Ziel ist es, dass der Lack mit günstigen Mitteln wieder glänzt und das für mindestens ein Jahr. Für mich ist das Auto ein Gebrauchsgegenstand. Es soll fahren und die Schönheit kommt an zweiter Stelle."

 

Also ein Jahr glänzen geht nur wenn Schönheit an erster Stelle steht. Ich habe früher auch das A1-Speed Polish & WaX genommen. Das Ergebniss reicht für max. 1/2 Jahr. Die Flasche Reicht für 2 bis 4 Anwendungen - also max.2 Jahre. Kostet 26€.

 

Ich habe jetzt einmal 3M Finesse (Politur) benutzt um den alten matten Lack aufzubereiten und muss jetzt zweimal im Jahr nur noch waschen und wachsen. Das mache ich z.B. mit Swizöl Shild. Kostet 150€ und hällt ca. 10 Jahre. Habe es im Frühjahr gemacht und habe jetzt noch super Lack.

 

Im enteffekt komme ich auf 10Jahre gerechnet billiger als du da ich mich auch nicht soviel Ärgern muss.

Im übrigen sind die Produkte die hier von uns empfohlen werden wirklich SAHNE. Da kannste A1 oder das Sonax in der Pfeife rauchen.

 

Aber ansonsten hast du schon die Richtige wahl getroffen. Wenig Ausgeben, Note 4 für die Optik und damit zufrieden sein. Mein Anspruch ist es leider nicht mehr und es hat sich gelohnt zu wechseln.

Auch wenn ich jetzt "öffentlich gesteinigt" werde...um deinem Ansprüchen gerecht zu werden...die du ja uns vorgegeben hast, gibt es auch hier eine Lösung! Betone nochmals, auf dem Niveau, wie Du es persönlich gerne hättest!

 

Wagen in die Waschanlage fahren (Grundprogramm) und danach mit Amor All Teerentferner-Tücher drüber + zum Abschluß die Lackpflegetücher ....Mädels + Jungs..bitte...gaaaanz ruhig bleiben :D:D

 

Zum guter letzt...Amor all-Kunststoffpflegetücher...

 

 

Die Teile geben dem Lack schon einiges an pflegenden Substanzen...unglaublich aber wahr!

 

Kommste mit ca. 28 € gut dabei weg....hält je nach Witterung ca. 6 Wochen, mit den beiden Tuchspendern solttest Du 3-4 mal deinem Wagen pflegen können!

 

Mir blutet gerade mein Herz...ich gebe es zu....aber wenn es ihm hilft.....:D

Themenstarteram 25. November 2010 um 18:46

Ob ich als Laie den Unterschied sehen kann, ob ein Auto mit den billigen Mittelchen oder mit Profiausrüstung poliert wurde?

Die Haltbarkeit dürfte natürlich eine andere sein, der Preis auch.

Zumindest habt ihr mich mit euren Beiträgen zum Nachdenken gebracht, ob ich nicht doch etwas mehr ausgeben soll.

Zitat:

Original geschrieben von Peter Clio

Auch wenn ich jetzt "öffentlich gesteinigt" werde...um deinem Ansprüchen gerecht zu werden...die du ja uns vorgegeben hast, gibt es auch hier eine Lösung! Betone nochmals, auf dem Niveau, wie Du es persönlich gerne hättest!

Wagen in die Waschanlage fahren (Grundprogramm) und danach mit Amor All Teerentferner-Tücher drüber + zum Abschluß die Lackpflegetücher ....Mädels + Jungs..bitte...gaaaanz ruhig bleiben :D:D

Zum guter letzt...Amor all-Kunststoffpflegetücher...

 

Die Teile geben dem Lack schon einiges an pflegenden Substanzen...unglaublich aber wahr!

Kommste mit ca. 28 € gut dabei weg....hält je nach Witterung ca. 6 Wochen, mit den beiden Tuchspendern solttest Du 3-4 mal deinem Wagen pflegen können!

Mir blutet gerade mein Herz...ich gebe es zu....aber wenn es ihm hilft.....:D

Wir "steinigen" doch keinen, wir erschlagen dich mit unseren nassen MFT's:D

Bewundernswert ist es allerdings schon, auf welche grausamkeiten manche kommen:D

Veruschs mal mit Produkten von Koch Chemie,die sind günstig und wirklich gut.

Alternative für Dich bei einem Kombiprodukt könnte auch Car-Lack 68 sein respektive Wellpro. Scheint mir das gleiche zu sein.

Gruß

Trucker

Vielleicht sollte auch mal gesagt werden, daß man mit ner dose Collinite 476s für ca 20 Otternasen viele Jahre auskommt und mit anderen Produkten, die zunächst günstiger sind, in der gleichen Zeit DEUTLICH mehr Geld ausgeben würde.

Hallo W Peter

Ich hätte da eventuell eine Idee.Wenn du einen ganz normalen Exenterschleifer besitzt oder

dir einen borgen kannst,hast du die Möglichkeit mit wenig aufwand und Mitteln ein für dich gutes

Ergebnis zu erreichen.Du brauchst dafür lediglich den Schleifer 2-4 Polierpads z.B.von ROT WEISS

die gelben 125er kosten 6,50 € ,poliemittel deiner Wahl,Lappen (Frottee oder Microfaser) wobei

ich Microfaser vorziehen würde und ein Wachs oder Versiegelung zum schützen des nach dem

polieren offenem Lack.

Das währe das günstigste was mir einfällt um ein einigermaßenes Ergebnis mit beschränkten

Mitteln und relativ wenig Arbeit zu erreichen.

 

mfg

carsten

 

Ps:Hier noch ein paar bilder die so ein Ergebnis mit diesen Mitteln zeigen(Poliermittel 3M Perfect it III)

Bild-028
Bild-032
Bild-033
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Laie will ohne großen (Kosten-)Aufwand polieren