ForumCLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. Ladezustand Starter-Batterie kritisch beim 250e - wie geht das ?

Ladezustand Starter-Batterie kritisch beim 250e - wie geht das ?

Mercedes CLA C118
Themenstarteram 10. November 2021 um 12:43

Vor 40 Minuten bekam ich von Mercede Me eine Email mit folgendem Inhalt:

Zitat:

der Ladezustand der Starterbatterie des Fahrzeugs SLÜ XX 250 ist kritisch.

Um die Startfähigkeit des Fahrzeugs zu erhalten, möchten wir Sie bitten ein Ladegerät anzuschließen oder das Fahrzeug 30 bis 60 Minuten zu fahren.

Bitte beachten Sie für die Benutzung des Ladegeräts die Hinweise in der Betriebsanleitung in Ihrem Fahrzeug.

Jetzt frage ich mich wie das sein kann.... ich fahre ganz überwiegend elektrisch und bei den aktuellen Temperaturen muss ich die HV-Batterie des Fahrzeugs täglich laden. Die Starterbatterie wird ja nur von der HV-Batterie geladen da es (soweit mir bekannt) keine Lichtmaschine in dem Fahrzeug gbt.

Hat dazu jemand ne Idee ?

Ähnliche Themen
6 Antworten
Themenstarteram 10. November 2021 um 12:47

@dirk_aw vielleicht ? (Verlinkung im Eröffnungsposting klappte irgendwie nicht)

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 10. November 2021 um 12:47:53 Uhr:

@dirk_aw vielleicht ? (Verlinkung im Eröffnungsposting klappte irgendwie nicht)

Hi,

das Energiemanagement verwaltet die Bereitstellung (Versorgung) und den Verbrauch (Haushalt) von elektrischer Energie. Es steuert alle Maßnahmen, die die Mobilität des Fahrzeugs sowie die bedarfsgerechte und stabile Versorgung aller Verbraucher mit elektrischer Energie sicherstellen. Ziel ist ein effizienter Energieeinsatz.

Hybrid-Fahrzeuge sind mit einem 12-V-Bordnetz und einem Hochvolt-Bordnetz ausgestattet. Das Hochvolt-Bordnetz versorgt Verbraucher mit hohem Energiebedarf mit Spannung.

Das 12-V-Bordnetz kann mit elektrischer Energie aus dem Hochvolt-Bordnetz versorgt werden.

Das 12-V-Bordnetz versorgt die elektrischen Verbraucher verschiedener Systeme, wie z. B. der Innenbeleuchtung, der Außenbeleuchtung oder des Motormanagements, mit elektrischer Energie. Die Hauptbestandteile des 12-V-Bordnetzes sind die 12-V-Bordnetzbatterie, der DC/DC-Wandler und die Steuerung Energiemanagement.

Das Hochvolt-Bordnetz ermöglicht den Betrieb der elektrischen Maschine für den Elektroantrieb. Außerdem versorgt das Hochvolt-Bordnetz elektrische Verbraucher mit hohem Energiebedarf, wie z. B. den elektrischen Kältemittelkompressor oder den Hochvolt PTC-Heizer, mit elektrischer Energie. Die Hauptbestandteile des Hochvolt-Bordnetzes sind die Hochvoltbatterie, der DC/DC-Wandler (Energietransfer), die elektrische Maschine und das Steuergerät Batteriemanagementsystem (Energiemanagement).

Die Spannung aus dem Hochvolt-Bordnetz wird mithilfe eines DC/DC-Wandlers auf den Spannungswert des 12-V-Bordnetzes transformiert und Energie in das 12-V-Bordnetz eingespeist. Der Ladungsaustausch zwischen dem Hochvolt-Bordnetz und dem 12-V-Bordnetz wird automatisch gestartet, sobald der Ladezustand der 12-V-Bordnetzbatterie einen bestimmten Wert (fahrzeugabhängig) unterschreitet. Hierbei wird Energie aus dem Hochvolt-Bordnetz in das 12-V-Bordnetz eingespeist. Dieser Ladungsaustausch ist nicht vom Ladezustand der Hochvoltbatterie abhängig. Je nach Bauart der Hochvoltbatterie (Anzahl der in Reihe geschalteten Zellen) wird der Ladungsaustausch an einem bestimmten Punkt beendet, um einen sicheren Motorstart zu gewährleisten.

Von daher macht die Meldung in meinen Augen kein Sinn. Kam sie wo die HV-Batterie schon stärker entladen war?

Gruß Dirk

Themenstarteram 10. November 2021 um 14:53

Hi Dirk !

Erstmal vielen Dank für Deine Rückmeldung - so wie Du (oder vermutlich das WIS ;) ) es beschreibst hatte ich es auch im Kopf.

Zwischenzeitlich habe ich mit einem Serviceberater von Kunzmann telefoniert - dieser sagt mir dass der Elektromotor, der für Antrieb und Rekuperation zuständig ist, auch für die Ladung der 12V-Batterie verwendet wird. Demnach könne es bei Kurzstreckenverkehr durchaus sein das bei den jetzigen Temperaturen die 12V-Batterie nicht ausreichend geladen wird. Ich hab dazu erstmal nichts gesagt, fand die Aussage aber etwas fragwürdig.

Zitat:

@dirk_aw schrieb am 10. November 2021 um 14:25:02 Uhr:

Von daher macht die Meldung in meinen Augen kein Sinn. Kam sie wo die HV-Batterie schon stärker entladen war?

Der Witz ist ich lade momentan täglich und zum Zeitpunkt der Meldung war der HV-Akku schon seit ca. 2 Std. voll geladen.

Soll heissen: gestern Abend fuhr ich mit vollem Akku und vorklimatisiertem Fahrzeug. Es hing dabei an der Wallbox und nimmt daher den Strom von dort - er zieht dabei 4,3kW und die Wallbox kann 7,3 kW (was sie auch liefert wenn der HV-Akku geladen wird und nicht schon voll ist wie hier beim Vorklimatisieren). Dann ging es nach Hause - mit einem Umweg zum einkaufen waren das 17km, Sitzheizung, Heckscheibenheizung waren auf der Fahrt aus und ich stelltdas Fahrzeug mit etwas über 50% Akku ab.

Heute morgen sprang die programmierte Vorklimatisierung 20 Minuten vor Abfahrt an, ich fuhr 12km ins Büro (wie immer ohne Sitzheizung etc) und kam mit einer Restreichweite von 3km an und schloss das Fahrzeug direkt an der Wallbox an.

Durch die Meldung aufgescheucht ging ich dann in der Mittagspause mal ans Auto um zu sehen was Sache ist - auch im Fahrzeug bekam ich direkt die Meldung obwohl der HV-Akku voll ist.

Die Akku-Anzeige bei den Motordaten zeigte die üblichen 14,x Volt an, bei Zündung aus geht ja leider die Anzeige im MBUX aus, aber als ich die Zündung wieder einschatete lief die Anzeige der Batterie erst kurz von 13,3V auf 14,4V hoch - das sieht für mich doch danach aus dass die 12V-Batterie über die Elektronik vom HV-Akku geladen wird.

Aus meinem Verständnis heraus dürfe die 12V Batterie bei dem Fahrzeug doch eigentlich nur dann überhaupt leer werden können wenn die HV-Batterie tatsächlich leer ist. Ich würde es noch verstehen wenn die 12v leer werden kann wenn das Fahrzeug mit HV-Akku auf Restreichweite 0km dauerhaft auf Sprit gefahren wird und der HV-Akku die Restkapazität reserviert - aber so macht das doch gar keinen Sinn. PHEV werden ja damit beworben dass man kurze Strecken rein elektrisch fahren kann... wenn man dazu dann aber im Winter regelmäßig längere Strecken fahren mussum den 12V Akku zu fahren dann ist das Thema PHEV komplett fürn Popo.

Bist Du eigentlich in der Gegend um AW irgendwo in ner Sternpalast-Werkstatt tätig ? Wenn ja, und möglichst auch Samstags, dann würde ich fast schon lieber bei Dir zu nem Werkstatt-Termin vorbei kommen als hier vor Ort. Die Aussage vorhin am Telefon hat ein bisschen mein bisheriges Vertrauen erschüttert.

Themenstarteram 10. November 2021 um 16:17

Interessante Beobachtung: in der Mittagspause habe ich das voll geladene Fahrzeug von der Wallbox bei 100% abgestöpselt. In der Me-App wurde mir zu diesem Zeitpunkt noch sinngemäß angezeigt das externe "Steuerung" des Fahrzeugs wegen schwacher Bordbatterie aktuell nicht möglich ist.

Gerade eben habe ich nochmal in die App geschaut - diese Anzeige ist nun weg und der Füllstand des HV-Akkus wird nur noch mit 96% angezeigt. Ob der nun bei ausgeschalteter Zündung die Bordnetzbatterie geladen hat ? 4% entsprechen 0,43 kWH oder auch 430 Wattstunden. Die 430 Wattstunden würden nicht ganz einer 36Ah Batterie entsprechen und da die Wandlung HV zu 12V ja auch wieder verlustbehaftet ist könnte das sogar hinkommen dass da eine 36 Ah oder 40 Ah (müsste mal nachschauen) Batterie verbaut ist und die nun geladen wurde.

Wenn dem so ist stellt sich nur die Frage warum hat das Fahrzeug die nicht geladen als es an der Wallbox hing und die HV voll war.... seeeehr seltsam. Mal schauen ob die Fehlermeldung wieder kommt wenn ich nachher ins Auto einsteige.

Themenstarteram 10. November 2021 um 18:50

Also scheinbar wurde die 12V-Batterie tatsächlich wie oben beschrieben von der HV-Batterie geladen nachdem ich wie oben beschrieben in der Mittagspause kurz am Auto war. Jedenfalls kam die Meldung beim einsteigen heute Abend nicht wieder und er hat auch problemlos vorklimatisiert. Da wird zwar der HV-Akku für den PTC-Heizer genutzt, aber die Steuerung und Lüfter sowie Sitzheizung + ggf. Heckscheiben- udn Spiegelheizung werden ja von der 12V-Batterie versorgt. Und dabei war nicht mal, wie sonst beim Vorklimatisieren zum Feierabend, das Fahrzeug mit der Wallbox verbunden.

 

Mal schauen wie es morgen früh aussieht.

Themenstarteram 11. November 2021 um 13:22

Auch heute kam keine Fehlermeldung mehr - warum das Fahrzeug trotz vollem HV-Akku erst nach der Meldung und nach 1x Zündung an/aus angefangen hat die 12V-Batterie zu laden erschließt sich mir nicht, scheint aber so zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. Ladezustand Starter-Batterie kritisch beim 250e - wie geht das ?