ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Laderegler Briggs Stratton 12HP

Laderegler Briggs Stratton 12HP

Themenstarteram 7. Mai 2016 um 17:56

Hallo,

Ich habe hier ein Laderegler für ein Briggs & Stratton 12HP Motor, weiß einer wie es angeschlossen wird?

Aus dem Motor kommt ein rotes Kabel von der Lichtmaschine und ein Plus Kabel von der Batterie, aber an dem Regler sind 3 Kabel, welche müssen wo ran?

Im Anhang ein Bild!

Mit freundlichen Grüßen

Michel Richter

Image
Ähnliche Themen
48 Antworten

I.d.R bedeutet ein rotes Kabel in der KFZ Elektrik, das dieses Kabel eine positive Gleichspannung führt, somit gäbe es wohl schon einen Gleichrichter/Regler im Motor.

Prüfe das mal mittels eines DMM bei laufendem Motor, das messen einer DC von 12-15 V würden das dann bestätigen

M.f.G.

polo

Themenstarteram 7. Mai 2016 um 20:53

Danke. Werde ich morgen mal messen...

Mit freundlichen Grüßen

am 7. Mai 2016 um 23:36

Hallo,

anhand der Motor-Modell-Nr. und Code (1.beide Nrn.) kannst du feststellen, welche LIMA verbaut ist.

Wird ja wohl kein Geheimnis sein und man vermeidet gleich zu Beginn unnötiges Rätselraten.

Je nach LIMA schreibt B&S bestimmte Meßverfahren vor (s. PDF).

Wenn nur ein rotes Kabel aus der LIMA kommt, müßte vorm Stecker im Schrumpfschlauch eine Diode sein. Eine Gleichspannungmessung würde ein verfälschtes Ergebnis zeigen, also Gleichstrommessung

(s. Meßverfahren).

LIMAS mit einzelnem Ausgangskabel (rot) gibt es altersentsprechend wie bei dir nur 2 Typen mit Diode.

Beim B&S-Regler wird an dem gelben Kabel Wechselstrom (AC) angeschlossen, das rote Kabel an Batterie-Plus.

Also erstmal feststellen, was verbaut ist und ob evtl. an der Elektrik manipuliert wurde

(Foto v. LIMA Kabel).

MfG

Eine Gleichspannungsmessung an diesem roten Kabel wie von mor beschrieben, würde kein verfälschtes sondern ein eindeutiges Ergebnis bringen und zwar die Gewissheit, ob dort Gleichspannung ( oder bei defekter Gleichrichterdiode nichts oder Wechselspannung ) herauskommt.

Wenn wie gewünscht Gleichspannung von ca. 12 - 15 V herauskommt, dann kannst du eine vollgeladene Batterie polrichtig (also mit Plus) ans rote Kabel und die Masse an den Motorkörper anschließen und eine erneute Spannungsmessung machen, wenn sich dann wiederum eine Spannung von nun 13 - 15 V einstellt, dann hast du die Gewissheit, das die Batterie auch geladen wird.

M.f.G.

polo

Themenstarteram 8. Mai 2016 um 11:11

Habe eben mal geschaut:

Model

281707

Type

0171-01

Code

88092931

Da wären aber mehrere Lichtmaschinen die in Frage kommen...

Der Motor ist laut Code im Jahre 1988 gebaut.

Habe zuerst DC gemessen, das lag bei 6-8V

Und dann habe ich V~ gemessen und das schwankte von 13-14,8 Ca...

Jetzt ist die Frage ob ich da kein Regler mehr zwischen machen muss oder doch...!?

Es muss ja eig Gleichstrom sein, oder darf es mal 13 und dann 14,5 haben?

Vielen Dank für dir antworten!

Deinen Messwerten entsprechend, könnte die Gleichrichterdiode defekt sein, die Grundfunktion der selbigen kannst du mittels der Diodentestfunktion deines DMM,s prüfen, belese dich dazu entweder in der Bedienungsanleitung deines DMM oder im www.

Themenstarteram 8. Mai 2016 um 12:10

Und wenn die Diode heile ist, muss das Kabel was aus dem Motor kommt direkt an die Batterie?

So ist es ! mit zwei Voraussetzungen aber, erste, das du ca. 13 - 22 in DC V-Stellung gemessen hast und die zweite, das du eine Stecksicherung 16-25 A dazwischen installierst. Die Batteriemasse kommt dann von Batterie minus mit einem schwarzen Kabel von mind. 10 qmm an eine metallisch saubere Veschraubung des Motorkörpers.

An den + Pol der Batterie kommt dann ein weiteres rot ummanteltes Starterkabel von ebenfalls 10 qmm Kabelquerschnitt zum Starter Magnetkabel , beide Kabelenden sind mit passenden Ringkabelschuhen zu verpressen.

Die Beleuchtung, Hupe, Blinker, etc kommen ebenfalls über je eine Stecksicherung von 7,5-16 A an + der Batterie oder des Magnetschalters.

Der Sicherheit wegen könntest du die schwarze Starter Minusleitung auch auftrennen und einen stabilen Batteriehauptschalter dazwischen installieren.

M.f.G.

polo

Themenstarteram 10. Mai 2016 um 21:07

So, Diode habe ich durchgemessen...

Auf dem Multimeter stand 600 (kOhm???)

 

Was heißt das?

Mit freundlichen Grüßen

Schaue dir das mal an und messe erneut in beiden Richtungen : https://de.wikipedia.org/wiki/Diode

M.f.G.

polo

ervus

Habe ein aufsitzmäher.

Motor

briggs & stratton motor 12 5 hp

Habe gestern die Lichtmaschine ausgebaut.

Da die Batterie nicht geladen wurde.

Mir ist aufgefallen das der Mitnehmerkeil Total abgenutzt ist er hängt noch am keinen stück.

 

Kann mir jemand sagen ob es normal ist das er aus Alu ist???

ich kenne es nur aus gehärteten stahl

Mache mal ein Bild vom Keil/Paßfeder

M.f.G.

polo

Ob das der Grund wahr warum meine lichtmaschine nicht geht.

Kann ich mir nicht vorstellen

Img-mt-5178902306712689985-20160523-133414

Ich kann nach der Arbeit einen neuen Keil holen.

bin ich mal gespant ob der aus Alu ist

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Laderegler Briggs Stratton 12HP