Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Ladedruck schwach bei Vollgas

Ladedruck schwach bei Vollgas

Themenstarteram 26. Juli 2006 um 23:02

Liebe Saab-Fans,

leider habe ich nicht allzu oft die Gelegenheit meinem

Saab (93-I SE, Cabriolet, EZ 05/200, 151 kW, 97 TKm)

einmal die volle Leistung auf der Autobahn abzuverlangen.

Wenn es dann nach 2-3 Wochen Stadtfahrt mal wieder

so weit ist fällt mir auf, dass der Ladedruck bei Vollgas

zwar erst an der Grenze zwischen gelbem und rotem

Bereich liegt, dann aber bei höheren Drehzahlen abfällt

auf ca. die Mitte des gelben Bereichs. Dies betrifft vor

allem das Beschleunigen im 4. und 5. Gang.

Nach ein paar Beschleunigungsminuten bzw. wiederholten

Vollgas-Perioden verhält sich jedoch der Motor wesentlich

aggresiver als am Anfang. Es kommt mir so vor, als ob er jedes

Mal nach 2-3 Wochen Pause wieder an die neue Situation

gewöhnt werden muss.

Dennoch ist es im 5. Gang nie möglich, den Ladedruck

stets an der Grenze zwischen gelb und rot zu halten.

Ab ca. 190 kmH fällt der Ladedruck stets ab bis er bei

210-220 in der Mitte des gelben Bereichs verbleibt, trotz

Vollgas. Das ist mit spürbarem Leistungsverlust verbunden.

Meine Fragen hierzu:

1. Ist die "Eingewöhnungsphase" nach mehreren Stadtfahrt-

wochen normal bzw. hat dies etwas mit der Motorsteuerung

zu tun?

2. Kann man die Steuerung (falls zutreffend) nicht von

vornherein auf sportlicheres Fahren einstellen?

3. Ist das Abfallen des Ladedrucks bei hohem Tempo

im 5. Gang normal oder kommen hier Reparaturen auf

mich zu?

Vielen Dank vorab für Eure Infos und Grüße aus Wiesbaden!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ja genau, wäre schön, wenn man das Dingens auf "Dauer-Sport" stellen könnte. Da fährst du wochenlang defensiv und intelligent und dann willst du ein einziges Mal spontan Power und Saabine zickt !

Zitat:

Meine Fragen hierzu:

1. Ist die "Eingewöhnungsphase" nach mehreren Stadtfahrt-

wochen normal bzw. hat dies etwas mit der Motorsteuerung

zu tun?

2. Kann man die Steuerung (falls zutreffend) nicht von

vornherein auf sportlicheres Fahren einstellen?

3. Ist das Abfallen des Ladedrucks bei hohem Tempo

im 5. Gang normal oder kommen hier Reparaturen auf

mich zu?

zu1.

Ja das ist normal so. Die Trionic optimiert sich bei bestimmten Fahrsituationen selber - ändert sich die Fahrsituation, benötigt die Motorsteuerung einen gewissen Moment um sich den neuen Anforderungen anzupassen.

zu2.

Jein - das Abklemmen der Batterie bewirkt eine Rückstellung der gespeicherten Betriebszustände auf "bissig" (weiß aber nicht wie lange die Batterie abgeklemmt sein muß).

Es gibt Werkstätten, die klemmen die Batterie aus diesem Grunde ab. Das hat zur Folge, daß der Kunde vom Hof fährt, gewohnt Gas gibt und der Wagen spürbar besser zieht ....

Der Kunde merkt das und wird dadurch über die Rechnung hinweg getröstet ... ;)

zu3.

Meines Wissens ist das normal - denke es sind gewisse Schutzfunktionen die auch das Getriebe entlasten sollen - weiß es aber nicht ganz genau.

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Es gibt Werkstätten, die klemmen die Batterie aus diesem Grunde ab. Das hat zur Folge, daß der Kunde vom Hof fährt, gewohnt Gas gibt und der Wagen spürbar besser zieht ....

Der Kunde merkt das und wird dadurch über die Rechnung hinweg getröstet ... ;)

den kannt ich noch nicht

Der ist aber gut. Beim Daimler hängen Sie Dir statt dessen eine Praline an den Spiegel.

Jörg

Zitat:

Original geschrieben von JB aus R

Beim Daimler hängen Sie Dir statt dessen eine Praline an den Spiegel.

IIIIIIIIIIIIIIIgitt, bei der Hitze!! Noch ein Grund, keinen Daimler zu haben :D

@Marc-93

zu 2.

Evtl. über Anpassung der Steuersoftware bei Hirsch & Co. Frag dort doch mal nach, ob die "Lernfunktion" beibehalten wird.

zu 3.

Welche Höchstgeschwindigkeit erreichst du? 220 scheinen mir für 151 kW zu wenig. War der nicht mit 230 eingetragen? Evtl. lernt die Motorsteuerung auch hier, dass dieser Bereich nur selten aufgesucht wird und gibt erst nach und nach frei. Das ist aber nur eine Vermutung von mir.

Gruß vom Troll

Vmax ist schon bei der 136 KW Version 230 km/h - dies ist Tacho knapp 250 und das tut er auch. Der 151 KW sollte 235 km/h bringen, also Tacho satte 250 ...

Themenstarteram 28. Juli 2006 um 19:29

Erstmal danke für all Eure Infos.

@troll_hh:

zu 2.

werde mal bei Hirsch nachfragen, ob die da etwas machen

können. Plage mich ohnehin mit dem Gedanken an ein step1

Tuning, wobei ich da bei 97.000km unentschlossen bin.

zu 3.

eingetragen sind 235 km/h. Leider lässt bei meinen

Autobahnfahrten (Fr. u. So. abends) der Verkehr eine

Vmax-Fahrt nicht zu. Aber Du könntest damit recht haben,

dass das einmalige Errecihen der Höchstgeschwindigkeit

wieder einen Aha-Effekt bei der Motorsteuerung auslöst.

240+ km/h hatte ich mal auf dem Tacho, aber in den

Regionen tut sich der Motor schon schwer (logisch).

Vielleicht habe ich am Wochenende ganz viel Langeweile

und werde die Sache einfach mal in der tiefsten Nacht

ausprobieren. Alternativ könnte man auch mal auf einem

Leistungsprüfstand fahren und die kW-Zahl testen.

Oder: Wie wäre es mit dem Einbau eines Notaus-Schalters?

Vor jeder Fahrt kurz gedrückt und ab geht er :D

Hi,

und genau deswegen habe ich mir eine richtige Ladedruckanzeige eingebaut.

Ich habe das gleiche Auto, das gleiche "Problem".

Wenn ich aber auf meine Ladedruckanzeige schaue sehe ich das es garkein Problem gibt.

 

So wird es bei dir bestimmt auch sein.

Den Ladedruck den du am Anfang hast ist höher wie der normale Ladedruck, der LD regelt sich dann runter auf die 0,95Bar.

Darum bemerkst du den Abfall so stark.

Ich habe beim Gasgeben manchmal bis zu 1,4Bar kurz, der dann runter auf 0,95Bar geht.

Das merkt mann dann schon deutlich. :-/

ps.mit meiner Anzeige habe ich jetzt bissle rumgespielt, diese hohen Ladedrücke habe ich nur mit Aral Ultimate hinbekommen.

Hab jetzt wieder 95er drin und mein Saab ist wieder kastriert.

Ab jetzt kommt mir nur noch die 100er Suppe rein.

 

MfG Paulo

hallo, wegen des problems mit der v-max kann ich als 900 II turbo-fahrer (185ps, 230 in den papieren) nur sagen, meiner läuft laut tacho knapp 230 und nur bei rückname des gaspedals ein wenig schneller.

ab 225 wird der ladedruck runter geregelt, damit der turbo keinen schaden nehmen kann-laut bedienungsanleitung!

vielleicht steht bei dir ja was ähnliches drin.

gruß niels

Ich grüsse Euch!:)

Bei Vollgas erreicht der Motor seine Höchstdrehzahl, bzw. wird dort begrenzt, damit der Motor nicht überdreht.

Der Ladedruck wird zum Beschleunigen benötigt...und bei erreichen der gewünschten Geschwindigkeit/Drehzahl regelt der Druck sich quasi selber runter, weil die Abgasmenge sich ziemlich der angeforderten Luftmenge angleicht.

Der Lader läuft förmlich im "Leerlauf".:)

Wie wvn schon andeutete, ist Trionic ein lernfähiges Motorsteuerungssystem, welches sich den Anforderungen des Fahrers anpasst.

Wird nur durch die Gegend gegammelt...dann regelt er sich auf ein niedriges Niveau runter.:)

Wird dann plötzlich Leistung abgerufen, braucht das System einige Zeit um sich dort anzupassen.

Kenne ich aus eigener Erfahrung: meine Frau trödelt die Woche über mit dem aero durch die Stadt...und wenn ich dann mal auf der Landstrasse einen LKW überholen möchte, kommt da erst mal nix.

Weil die Addaption noch nicht erfolgt ist!

3-4 mal voll Beschleunigen, zwischen 1500 und 3500 Umdrehungen im höchsten Gang, dann weiß Trionic, daß ein anderer Fahrer am Lenkrad sitzt...und dann gibt es auch volle Leistung.:D

Zitat:

Original geschrieben von niels996

hallo, wegen des problems mit der v-max kann ich als 900 II turbo-fahrer (185ps, 230 in den papieren) nur sagen, meiner läuft laut tacho knapp 230 und nur bei rückname des gaspedals ein wenig schneller.

Endlich jemand, der ähnliches an seinem 136kW-Turbo beobachtet. :) Die Tachonadel erreicht die 230er Marke knapp, bei einer Kurbelwellendrehzahl von etwa 5.300 U./min.

Gruß

Rigero

Die beiden 136 KW Turbos im 900II und neuere 9-3 I dürften bei aller Gleichheit grundverschieden sein, da Trionic 5 vs. Trionic 7.

(T5 900/9-3 8,5 s auf 100; T7 9-3 8,0 s auf 100 -> TCS-Vorteil ???)

Jedenfalls hat der alte eine ungleich größere Anfahrschwäche (in "..." bitte), stümt dafür kurz drauf los, das es ihn vorne fast aus der Rädern hebt ... Kommt vor allem in der Stadt nicht so gut. Welche Trionic ansonsten welche Lerneffekte hat, weiss ich auch nicht.

Gruß, Griffin

Hallo,

"leider" kann ich mich nun auch unseren 151kW Fahrern anschliessen. Hab meinem 02´er Aero letzte Woche mal Super Benzin (ROZ95) eingeschenkt. Der hat es mir dann auch tatsächlich mit weniger Leistung und den beschriebenen Leistungseinbrüchen (Ladedruck/Drehmoment) gedankt !!

Nachdem meine Saabine da gleich so rumzickt, hab ich Ihr wieder den guten SuperPlus, oder auch Ultimate, V-Power...genannt, getankt. Leider waren noch ca. 10 Liter drin und die is mit dem 95-98 Mix auch ned ganz zufrieden !

Nu wird sie beim nächsten mal richtig leer gefahren und dann müsste es hoffentlich wieder weg sein.

Hab echt nicht gedacht das die Spirt Qualität doch so viel ausmacht. Wer weiss ... vielleicht is ja auch die Hitzen dran schuld, das der Turbo nicht sein volles Potential entfalten kann.

Zitat:

Original geschrieben von Aero Coupe

Hallo,

Hab echt nicht gedacht das die Spirt Qualität doch so viel ausmacht. Wer weiss ... vielleicht is ja auch die Hitzen dran schuld, das der Turbo nicht sein volles Potential entfalten kann.

Die Hitze ist sogar am meisten Schuld!!!:)

Weil heiße Luft eine geringere Dichte hat!

Darum benutzt man ja auch einen Ladeluftkühler um mehr Leistung zu bekommen.:)

Nur bei 37°C Lufttemperatur ist der LLK auch am Ende seiner Leistung.

zwischen 1°C und 6°C hat die Luft die grösste Dichte. Da hat der Motor die grösste Leistung!:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Ladedruck schwach bei Vollgas