ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lackpflege/-reinigung Alpinweiß III

Lackpflege/-reinigung Alpinweiß III

Themenstarteram 23. Mai 2011 um 18:40

Hallo zusammen, besitze seit einer Woche einen gebrauchten 1er alpinweiß (3 Jahre). Den Lackzustand auf einer Skala von 0-10 würde ich mit 7-8 bewerten. Um den Wagen in Zukunft ordentlich pflegen zu können habe ich folgende Produkte ausgewählt:

 

1x Superweicher Microfaserwaschhandschuh Fix40

1x Orange Drying Towel - Das Trocknungstuch!

1x Finish Kare - 1000P Hi-Temp Paste Wax Sample 56gr. (zum Testen)

1x Chemical Guys - Citrus Wash & Gloss 473ml

2x Lupus Applicator Pad

1x Meguiars Quik Clay

2x Chemical Guys – Elite Banded Premium Microfasertuch 1Stück

Ich möchte keine Wissenschaft daraus machen und den Wagen auch keine 8h Waschen. Weiter bin ich an einem guten Preis/Leistungverhältnis interessiert. Ich möchte einfach eine zeit/ergebnisorientierte Wäsche. Ich habe schon viel gegoogelt doch Pflegehinweise für Uni-Lacke, speziell für weiß sind eher selten. Da ein starker Glanzeffekt, wie bei Metallic-Lacken üblich, nicht zu erwarten ist möchte ich ein Zwischending aus Glanz und Standzeit. Habe mir mal vorgestellt den Wagen 4x im Jahr zu Wachsen und sonst eine normale Wäsche mit Shampoo.

Ist das mit den o.g Produkten realisierbar und gibt es ggf. Einwände?

Vielen Dank im Voraus!

Ähnliche Themen
21 Antworten

Wenn du dich damit zufrieden gibts den Ist-Zustand zu bewahren, und die Reinigung zu erleichtern reicht das Paket aus.

Das Meguiars Quick Clay ist unabhängig von der Leistung sehr teuer. Die blaue Magic Clean Knete ist immernoch mein Favorit. Dazu noch ein Gleitmittel. Entweder du nimmt Schampoo-Wasser in der Dosierung wie du es zum Waschen verwendest oder ein extra Gleitmittel.

Eine sinnvolle Ergänzung ist noch eine milde Politur, falls die Knete stellenweise Hologramme verursacht.

Zitat:

Original geschrieben von olnol

[…]

Weiter bin ich an einem guten Preis/Leistungverhältnis interessiert.

[…]

Dann den Meguiar's Quik Clay raus und die Dodo Juice Basics Clay Bars rein.

Zum Gleitmittel hat Mr.Moe ja schon etwas gesagt…

Grüsse

Norske

Themenstarteram 23. Mai 2011 um 19:27

Danke für eure Antworten. Ist geändert.

Ich bin mir bei dem Wachs noch etwas unsicher. Ist dies für Uni-Lacke gut geeignet? Sind ggf. Alternativen wie das Collonite oder Meguiars Mirror Glaze #16 besser? Also wie bereits erwähnt hält sich der Glanzeffekt bei Unilacken ja doch eher im Rahmen, daher ist mir eine hohe Standzeit wichtig.

Wie siehts denn mit nem Lackreiniger aus?

hab ja auch nen weißen Karren und da ist für mich das Poorboy's white diamond mom. das beste, noch vor dem Prima Amigo ;)

am 23. Mai 2011 um 21:41

Zitat:

Original geschrieben von werds

Wie siehts denn mit nem Lackreiniger aus?

hab ja auch nen weißen Karren und da ist für mich das Poorboy's white diamond mom. das beste, noch vor dem Prima Amigo ;)

Zum lackreinigen würdest du ja die knete nutzen und eine sanfte politur, die ja auch eine "manuelle, mechanische" lackreinigung und glättung darstellt.

Ich denke wenn du alle 3 monate wachsen willst, machst du weder mit dem 476 noch mit dem #16 was falsch. Beides gute wachse in einem ordentlichen preisniveau. Preis Leistung gut bis sehr gut würde ich sagen.

Beide schützen gut, und glanzmässig sind das eher nuancen die auf weiss eh verschwinden.

Wenn du aber einen lackreiniger willst, dann kann ich sagen, dass ich am WE zum ersten mal das prima amigo benutzt habe und es macht einen sehr, sehr glatten lack und ist gut zu verarbeiten. Ist die frage ob man eine ganz milde politur oder einen chemischen reiniger will ... Oder beides ;-)

Gruss

E.

Edit - ich wollte nicht direkt werds ansprechen, ich dachte ich antworte dem themenstarter ... Lol

Themenstarteram 24. Mai 2011 um 8:33

Was ist denn besser: eine milde Politur bzw. Lackreiniger oder Knete? Oder doch eher beides (knete & reiniger/politur). Als Wachs habe ich mir ja das FK 1000P rausgesucht, wie siehts damit aus im Vergleich zu den anderen aus?

Danke für die rege Beteiligung!

Politur, Lackreiniger und Knete sind 3 völlig verschiedene Hilfsmittelchen.

Lies dazu mal in der FAQ nach, da steht das meiste, was Neulingen die Fragezeichen ins Gesicht zaubert, bereits erklärt.

Ein mix aus den 3 ist je nach Lackzustand das Sinnvollste. Mindestens Knete und Lackreiniger halte ich persönlich (mittlerweile) für Standard.

Kurzform meinerseits

Knete nimmt oberflächliche Verunreinigungen wie Teer, Flugrost oder Fliegenreste vom Lack.

Lackreiniger arbeitet in der Regel (vom DODO Juice Lime Prime) abgesehen ohne abrasive Stoffe, und bereitet den Lack optimal für die anschliessende Versiegelung / das Wachs vor.

Politur arbeitet mit abrasiven Stoffen und trägt demnach auch wirklich Lack ab. Es gibt verschiedenste Politurstärken, von sehr feinem Abtrag, bis sehr grob - nach grob wird meist ein weiterer Gang mit einer feineren (Hochglanz)Politur fällig.

Beim Wachs machst du mit dem Finish Kare 1000P nichts falsch, soll auch klasse für die Felgen sein. Habe es am Wochenende eben dort mal getestet, Glanz ist auf schwarz ziemlich gut und richtig punktet soll es bei der Standzeit, habe daher auch gleich die empfohlenen 2 Schichten aufgetragen.

Habe letztes Jahr im Sommer das Finish Kare Pink Paste Wax aufgetragen und das hat sogar im Winter noch geperlt. Glanz war ebenfalls schick anzusehen auf rot.

Vom Collonite 476 hört man auch nur Gutes, wird mein Winterwachs dieses Jahr. Guter Glanz und tolle Standzeit.

Wie hier aber bereits erwähnt, weisse Fahrzeuge sind keine Glanzmonster ;) daher würde ich bei der Wachswahl auf Standzeit den Fokus legen.

Gruß

Daniel

Themenstarteram 24. Mai 2011 um 12:18

Ich habe in einem andere Beitrag gelesen, das man mit dem Wachs auch das Plastikteil der M-Heckschürze behandeln kann. Ist das zu empfehlen? Wie sieht es aus mit der Hochglanz-Shadow-Line?

Nicht mit allen Wachsen.

Dodo und Zymöl Wachse kann man dafür nehmen, mit dem Collinite, oder Finishkare, und sicher einigen anderen gibt das nur schwer entfernbare weiße Rückstände.

Ist das Kunststoffteil lackiert?

Themenstarteram 24. Mai 2011 um 14:22

Der schwarze Plastik-Teil der M-Heckschürze ist so wie ich das sehe unbehandelt. Die Hochglanz-Shadow-Line macht iwi den Eindruck als sei es lackiert oder ähnliches. Vielleicht kann jemand mal seine Erfahrungen posten, der ebenfalls das M-Paket bei seinem BMW hat. Danke.

Das "Prima Amigo" ist wirklich gut Elchtest, aber ans Poorboy's kommts nicht ran ;) Hab beide hier und getestet :D

Was genau gefällt dir daran besser?

Alpinweiss III ist kein Unilack!!!

 

Verwendung von den genannten Produkten spricht nichts dagegen aber es kommt darauf an was Du dir davon versprichst.

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lackpflege/-reinigung Alpinweiß III