ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Lack bzw Farbspritzer vom Lack entfernen

Lack bzw Farbspritzer vom Lack entfernen

Themenstarteram 25. Dezember 2006 um 15:14

Frohe Weihnachten zusammen.

und zwar... hatten unser auto zum verkauf beim händler hingestellt. haben ihn jetzt wieder geholt, da ich mich entschieden habe ihn selbst weiter zu fahren.

zu dem probelm: der wagen hat eine perlefekt lackierung von VW in muranorot. jetzt hat er aber überall auf der motorhaube, den kotflügeln der windschutzscheibe usw. weiße lacksprizter, hab es mit polieren versucht, gehen aber nicht ab. das einzige womit ich sie abbekomme ist mit dem fingernagel. hat einer von euch vieleicht eine idee, wie ich die ohne dein orginallack zu zerstören, entfernen kann?

gruß benny

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hi,bist du dir sicher das es Lackspritzer sind ? wo sollen die denn herkommen? Schon mal mit Lackreiniger propiert :-)

Gruss,Y-D

Themenstarteram 25. Dezember 2006 um 15:31

da bin ich mir ziemlich sicher. hab keinen lackreiniger da aber hab es an einer stelle mal mit schleifpaste probiert und selbst damit ist es nicht wirklich weggegangen. ausserdem wäre das ja auch dann nicht die lösung, mein ganzes auto mit schleifpaste abzuschmiergeln.. :-)

gruß

Versuch es mal mit Petzolds Reinigungsknete!

moin,

wenn der wagen bein händler stand und es bei ihm passiert ist dann soll er sich um die beseitigung der spritzer kümmern, oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?

 

rod

Themenstarteram 26. Dezember 2006 um 21:06

das hast du prinzipiell richtig verstanden, nur es ist und war unser auto, er hatte es uns nur gestattet den wagen da abzustellen. werde die tage mal zu ihm hin fahren und mit ihm reden.

Hallo,

Ich habe folgendes Problem. Der vorbesitzer meines Käfers hat wohl mal eine Wand neu gestrichen und der Käfer stand halt wohl nicht weit davon entfernt, so dass feine Farbspritzer auf die Motorhaube und Kotflügel gekommen sind. Ich würde die nun gerne beseitigen will den Lack darunter natürlich möglichst schonen. Wie bekomme ich die angetrockneten Farbspritzer am Besten weg? Sind sicher ein paar 100 Stück.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Farbspritzer (Wandfarbe) vom Lack entfernen' überführt.]

am 25. August 2011 um 12:45

Das Problem ist, wenn du da mit Verdünnung rangehst löst du auch den Lack drunter an.

Du könntest es mal an einer Stelle probieren.

Ich denke aber, es wird schwierig ohne den Lack darunter zu schädigen.

Hast du schonmal probiert, den Lack, der oben drauf ist, mit einem Tuch wegzureiben? Vielleicht hat er ja auf der Lackschicht keine Haftung. Danach musst du halt den alten Lack polieren.

Aber ist alles sehr experimentell ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Farbspritzer (Wandfarbe) vom Lack entfernen' überführt.]

Ich würde es mal mit Lackreiniger probieren.Wandfarbe (wenn es Innenfarbe war) ist eigentlich wasserlöslich und sollte damit abgehen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Farbspritzer (Wandfarbe) vom Lack entfernen' überführt.]

Falls es hartnäckiger ist, könnte eventuell auch Schleifpaste helfen. Natürlich mit entsprechender Vorsicht verarbeitet. ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Farbspritzer (Wandfarbe) vom Lack entfernen' überführt.]

An Lackreiniger oder Schleifpaste habe ich auch schon gedacht- ich will aber den Fahrzeuglack ja nicht mitschleifen. Die Farbpünktchen sind maximal 0,5mm im Durchmesser- viele vielleicht noch kleiner. Gibt es nicht ein Lösungsmittel welches Wandfarbe löst den Autolack aber nicht?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Farbspritzer (Wandfarbe) vom Lack entfernen' überführt.]

Also mit Lösungsmitteln würde ich da nicht raufgehen.Wer weiss wie teilweise der Lackaufbau bei einem älteren Fahrzeug ist? Mit Lackreiniger kann da nichts passieren.Hinterher schön polieren und es sieht aus wie neu.Wenn das nicht geht,gibt es auch noch Schleifpolitur,hinterher muss es aber auch wieder poliert werden.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Farbspritzer (Wandfarbe) vom Lack entfernen' überführt.]

Ich würds mit ner Art Plastikspachtel (Geodreieck) o.ä. probieren die Punkte abzuschaben, eventuelle kleinere Kratzspuren dann mit einer normalen Politur wegpolieren.

Beim Lackreiniger ist man u.U. ewig am hinreiben und bearbeitet den eigentlichen Punkt nur wenig.

gruß woita

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Farbspritzer (Wandfarbe) vom Lack entfernen' überführt.]

Es gibt ja wisch- und scheuerbetändige Wandfarbe( wenn es Wandfarbe ist).

Den Wagen mal öfter waschen. Müsst gehen.

Ansonsten mal mit Alkohol versuchen ob der sich löst.

 

Prinzipiell ist aber meist so, dass der Lack/die Farbe dort immer besser haftet, als an den eigentlichen Stellen wo er bewusst drauf kam.:p

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Farbspritzer (Wandfarbe) vom Lack entfernen' überführt.]

am 25. August 2011 um 16:23

Wenns wirklich Wandfarbe ist, ist das Bindemittel meist eine Kunststoffemulsion die nach Polymerisation (Trocknung) fast nicht mehr auflösbar ist. Ich würds mal mit Benzin o.Ä. einweichen und dann mit einer in Benzin getränkten Polierwatte versuchen abzuwaschen. Das Problem bei Wandfarbe ist meist, das die eigentliche Farbe mikrofein gemahlenes Kalkmehl ist, was dann beim "Abreiben" wie eine scharfe Politur wirkt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Farbspritzer (Wandfarbe) vom Lack entfernen' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Lack bzw Farbspritzer vom Lack entfernen