ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Kurzer Check: Wachs und Zubehör für Neuwagen

Kurzer Check: Wachs und Zubehör für Neuwagen

Themenstarteram 6. April 2017 um 15:11

Hallo Autopflegefreunde,

meinem bald kommenden Neuwagen möchte ich natürlich optimal Pflegen und den Lack von den ersten Tag an mit einem top Wachs Pflegen ! Hab mir folgende Produkte rausgesucht:

- Swizöl Mirage Premiumwachs

- Swizöl Cleaner Fluid Regular

- MFT -> Bitte um Empfehlung

Bitte um eine kurze Rückmeldung, ob ich mit diesen Produkten eine gute Wahl treffe zur Neuwagenpflege ?

(Trockentücher, Aplikator, Shampoo usw. habe ich noch)

Und noch eine Bitte hätte ich. Könnt ihr mir ein top MFT-Tuch zum auspolieren des Lacks empfehlen ?

Eines das wirklich keinerlei Kratzer in dem völlig neuen Lack hinterlässt ?

Besten Dank !!

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi, zum Thema MFT kann ich dir zu deinen wünschen

Das Dodo Juice Fantastic Fur empfehlen, extrem weiches Tuch

 

https://www.lupus-autopflege.de/DODO-JUICE-Fantastic-Fur-Buffing-cloth

 

Ansonsten aber auch alle anderen Tücher ab 600 GSM.

 

Die Frage wie Pflege ich meinen Neuwagen taucht hier natürlich öfters auch und erst vor kurzem war erst die Anfrage bzgl. des Swizvax Mirage.

Grundsätzlich gilt hier natürlich genau das Gleiche wie dort und deswegen empfehle ich diesen Thread zur Lektüre.

Richtig weiche und hochwertige Microfasertücher sind z.B. diese hier.

Aber um Kratzer wirklich zu verhindern reicht ein hochwertiges Tuch alleine nicht aus. Dies sollte am besten so gefaltet werden wie in der Abbildung und nach jeder Fläche (z.b. eine halbe Tür) umfalten, dass wieder eine frische Seite auf dem Lack liegt und evtl. Dreck keine Kratzer verursachen kann. Hier helfen auch die 2 Farben den Überblick zu behalten welche Teile des Tuches noch sauber sind.

Noch kurz zu Mirage & Co. In dem Thread und allgemein hier werden viel günstiger Produkte empfohlen. Grundsätzlich ist sind so hochwertige Wachse die von Hand auf dem Lack aufgetragen werden ein Erlebnis für sich. Das richtet sich an den absoluten Pflegenerd.

Ich bin aber der Meinung, dass für die meisten Autobesitzer die nicht so ein Klatsche haben wie so manche hier, dass einfach zuviel des Guten ist. Also um sowas wirklich würdigen zu können braucht es ein perfekt vorbereitetes Auto und auch das Auge dafür.

Hier sollte man selbstkritisch sein und sich die Frage stellen ob man dies wirklich würdigen kann.

Aber keine Angst, du wirst mit den Produktempfehlungen wahrscheinl. mind. genauso begeistert sein. Diese sind auch einfacher in der Anwendung und haben eine längere Standzeit. Aber es ist ein Vergleich von Äpfel und Birnen.

Ansonsten gilt wie immer es wird empfohlen die Lektüre der FAQ und ganz neu findest im Martins Blog viele Tipps und auch Einkaufsempfehlungen.

 

Themenstarteram 6. April 2017 um 15:36

Ja gut, danke. Da hab ich erstmal was zum Lesen.

@GrandPas: Ganz neu ist mir die Lackpflege nicht, bisher habe ich immer mit Collinite 476 gearbeitet. Mit dem war ich eigentlich zufrieden. Wenn das Swizöl Mirage allerdings nochmal einen deutlichen Sprung bedeutet, bin ich bereit den Schritt zu gehen, da mit die Pflege auch durchaus Spaß macht

Also den größten Sprung wirst du nicht durch das Wachs sondern durch eine vernünftige Vorarbeit erzielen.

Also es gilt den Lack möglichst kratzerfrei und sauber zu bekommen. Hierzu kann es selbst bei einem Neuwagen notwendig sein mit einer leichten Politur aber zumindest mit dem Regular Fluid eine sehr gründliche Vorarbeit zu leisten. Dafür braucht es dann wahrscheinlich einen Poliermaschine und das dauert auch seine Zeit und ist auch körperlich anstrengend.

Wenn das dann alles geleistet wurde, dann kann das etwas geschulte Auge einen Unterschied im Glanz zwischen dem 476s oder dem Mirage erkennen.

Aber halt nur dann...

Versteh mich bitte nicht falsch. Ich will niemanden so hochwertige Wachse ausreden. Habe selber ein Haufen davon. Das ist in der Anwendung wirklich ein sinnliches Erlebnis. Nicht mit den ganzen Chemiekeulen ala 476s oder auch den Versiegelungen zu vergleichen.

Ich will nur vor einer falschen Erwartungshaltung warnen. Also das Wachs alleine macht leider noch nicht den Unterschied.

Ich bin da ganz bei GrandPas.

TE handelt es sich bei deinem Neufahrzeug um einen Daily-Driver?

Themenstarteram 6. April 2017 um 16:10

Ja, das Auto wird viel unterwegs sein.

Meinen letzten habe ich etwa 3-4 jährlich komplett gewachst und zwischendurch klar abgesprüht und hin und wieder mit Detailer nachgearbeitet.

Rein rational bist aber dann natürlich mit einem 476s oder einer Versiegelung besser bedient.

Nur manchmal sind es gerade die irrationalen Entscheidungen welche die größte Freude machen ;)

Aber dennoch. Ich würde an deiner Stelle beim 476s bleiben und nach jeder Wäschen fix einen Detailer nachlegen.

Ich bin ja nun bekanntermaßen Pflege verrückt und benutze gerne hochwertige teure Wachse auf meinem Wochenend-Schönwetter-Auto, es ist einfach immer wieder was Besonderes den Wachs mit den Fingern auf den Lack auf zutragen und den Lack dabei zu streicheln, aber auf meinen anderen Fahrzeugen würde mir das nie in den Sinn kommen. Das wäre wie Perlen vor die Säue zu werfen, selbst wenn einem das Geld egal ist. Die Standzeit der tollen Showwachse (ich nenne sie mal so) ist einfach dafür nicht ausgelegt und alle 4 Wochen Wachs nachlegen macht kaum jemand oder hält es eh nicht lange durch.

Themenstarteram 6. April 2017 um 18:07

Beim Collinite hatte ich immer eine Standzeut von 3-4 Monaten. Wenn das Mirage von Swizöl da (deutlich) drunter liegt, macht es wohl keinen Sinn. Schade, hatte mich richtig drauf gefreut.

Gibt es denn vielleicht noch eine Alternative zum Collinite, die höherwertig ist, aber trotzdem eine lange standzeit bietet :)?

Was für eine Lackfarbe bekommt du denn?

Fusso Coat für helle oder dunkele Lacke!

Themenstarteram 6. April 2017 um 18:54

Sorry, ganz vergessen: Weiß

Bei weiß würde ich an deiner Stelle beim 476S bleiben.

Das Fusso Coat geht auch hat etwa die selbe Standzeit. Ich habe es nur nicht in meine Blogempfehlung aufgenommen, da es bei weniger erfahrenen Anwendern gerade bei dunklen Lacken oft mal rum zickt. Das hatte ich selber auch schon mal und ich würde mich jetzt nicht als unerfahren bezeichnen ;)

Bei einem weißen Lack ist es eh wichtiger eine gute Standzeit zu haben, einen Glanzgrad wie bei einem dunklen Lack kann man nicht erreichen. Außerdem kommt der Glanz vom glatten, sauberen Lack und nicht vom Wachs. Mit den ganzen verschiedenen Wachssorten kann man den Glanz ein wenig verändern, wie z.B. Wetlook, einen Tuck mehr Tiefe. Aber diese Feinheiten erkennen die meisten gar nicht, nur die die sich damit auch richtig beschäftigen und ein Auge dafür haben.

Themenstarteram 7. April 2017 um 10:45

Okay, dann werde ich wohl erstmal beim 476s bleiben. Da kann ich mich dann wenigstens auf eine lange Standzeit freuen :) Von der Verabeitung her hat mir das Collinite Wachs nie Probleme bereitet.

Ich denke mal, wenigstens der Cleaner von Swizöl geht okay ?

MFT-Tücher werde ich mir neue von Lupus bestellen.

Meine Knete ist mittlerweile grenzwertig, aber denke mal, bei fabrikneu kann das Kneten bis zur nächsten Wäsche warten ?!

Könnt ihr mir bitte noch einen guten Detailer empfehlen, der mit dem 476s harmoniert ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Kurzer Check: Wachs und Zubehör für Neuwagen