ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Kurze Kaufhilfe/Problemsuche 1.9cdti AS6

Kurze Kaufhilfe/Problemsuche 1.9cdti AS6

Opel Vectra C
Themenstarteram 19. November 2014 um 9:52

Könnte über 10Ecken einen Caravan 1.9cdti 150 PS mit AS6 bekommen, nur leider müsste ich mich schnell entscheiden, da sonst in Inzahlung geht.

Es ist ein Facelift und rund 160Tkm runter, WaPu+Zr sind gemacht...

Mit AS6 weiß ich nicht so recht, die läuft ja im 3.0cdti bescheiden.

Worauf sollte man noch so fix achten?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn das Getriebe nach einer langen Autobahnfahrt dann im Stadtverkehr anfängt zu rucken, dann lieber lassen mit der Automatik.

Ansonsten kann man sich mal die Drallklappen anschauen (unter der Motorplastikabdeckung) zwischen den 4 Glühkerzen sitzt ein Gestänge, wenn das versifft ist müsste die Ansaugbrücke getauscht werden.

AGR und LDS versifft auch gerne mal. Den LDS (Ladedrucksensor) kann man schnell mit einem Innensechskant ab nehmen und mal schauen wie es im inneren aussieht.

Elektrische spielerreien wie Tempomat, Klimamodul usw ausprobieren (gerne Wackelkontakte)

Themenstarteram 19. November 2014 um 10:41

Lange Autofahrt heißt in etwa?

Ansaugbrücke kosten etwa??? Also mit kleinen reperaturen kann ich leben, aber nichts was dann 4-500€+ gleich zu buche schlägt.

gut AGR und LDS kann man ja reinigen, sofern noch nicht zu hartnäckig versifft.

 

Gut Klima und Tempo hätte ich eh probiert.

Ansaugbrücke kostet ca. 250€. Leider muss die HD Pumpe dafür raus. Das macht die Sache leider teuer.

Themenstarteram 19. November 2014 um 12:51

OK danke! Aber befürchte hat sich doch erledigt, er möchte zu einen sportlichen Pries, zumindest noch...

Zitat:

@ERDI0295 schrieb am 19. November 2014 um 11:19:01 Uhr:

Ansaugbrücke kostet ca. 250€. Leider muss die HD Pumpe dafür raus. Das macht die Sache leider teuer.

Warum wird es teuer? sind 3 schrauben. und die Nockenwellenräder werden festgeschraubt.

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 19. November 2014 um 10:41:41 Uhr:

Lange Autofahrt heißt in etwa?

Ansaugbrücke kosten etwa??? Also mit kleinen reperaturen kann ich leben, aber nichts was dann 4-500€+ gleich zu buche schlägt.

gut AGR und LDS kann man ja reinigen, sofern noch nicht zu hartnäckig versifft.

 

Gut Klima und Tempo hätte ich eh probiert.

15 oder20 min , wenn der Karrn bzw das Getriebe warm ist. Einfach mal in den Stadtverkehr und mit dem Gaspedal rumspielen (gas geben, gas schnell wegnehmen kurz vorm Schaltvorgang) wenns dann schon anfängt zu zucken und zu rucken.

Bei mir wird im 2 auf den 3 Gang mit Drehzahlen bis 4000-5000 ohne Last hochgedreht und dann mit einem fiesen Knall der 3 Gang eingelegt.

Aber alles gut, das Problem besteht schon gute 180.000km (Signum bei 275.000)

Themenstarteram 19. November 2014 um 13:34

Hört sich jut an :D

Falls es mit dem nichts wird, ist das manuelle 6Gang Getriebe das selbe Problemgetriebe wie im H Astra?

Ansonsten außer Injektoren läuft der Motor zuverlässig?

jemand Erfahrung im AHK-Betrieb?

Zitat:

Z19DTH

Bauform: R4

Steuerung: DOHC

Anzahl der Ventile: 16

Bohrung (mm): 82,0

Hub (mm): 90,4

Volumen (cm³): 1910

Leistung (kW bei min-1): 110 / 4000 (alle)

Drehmoment (Nm bei min-1): 315 / 2000, ab MJ05 320 / 2000 - 2750

Verdichtung: 17,5 : 1

Motormanagement: Bosch EDC 16 C9, Astra H Cabriolet Bosch EDC 16 C39

Steuerung: Zahnriemen

Abgasanlage: AGR, Katalysator, Partikelfilter

Besonderheiten: Common Rail, E-Gas, VTG-Turbolader Garrett GT1749MV

Verwendung: Astra H (M32WR), Signum (F40WR, AF40), Vectra C (F40WR, AF40), Zafira B (M32WR, AF40)

http://www.opel-infos.de/motoren/mdiesel.html

Themenstarteram 19. November 2014 um 13:46

Sehr gut!

Tatsache ein anderes verbaut, das hoffentl. besser ist!

Blöd das es auch im Zafira ist, der eine Option war/ist...

Das F40 Getriebe wird beim 150 PS verwendet.

Das M32 Getriebe wird beim 120 PS verwendet.

Ich meine auch gelesen zu haben das einige 120 PS Motoren auch mit F40 Getriebe ausgestattet wurden, aufgrund der Probleme des M32.

Ich hoffe ich irre mich nicht.

Themenstarteram 19. November 2014 um 14:48

Oh guter Einwurf, evtl. könnte das jemand bestätigen

Sorry , aber ich würde die Finger von diesen Modellen lassen.

Probleme mit Partikelfilter.

Probleme und defekte bei Klimakondensator , Generator , Sitzheizmatten , AGR usw.

Also ...... alles in allem....wenns dumm läuft NICHTS FÜR KLEINE GELDBEUTEL !!!

Ich kann hier wirklich aus eigener Erfahrung keine Empfehlung abgeben !!!

 

Kann sein muss nicht sein

Hallo,

die Ansaugbrücke kostet ca. 220,-€, dazu kommt aber noch der Einbau. Daher sind dann schnell die 4 - 500,- € zusammen. Such mal nach Drallklappen.

Ansonsten ist der Motor schon recht robust und auch kräftig genug um einen Anhänger zu ziehen. An unserem hängt regelmäßig ein Wohnwagen mit rund 1.400 Kg und da gibt es nicht wirklich Probleme.

Das F40 ist eigentlich auch problemlos. Zumindest gibt es dazu keine größeren Beiträge hier im Forum.

Aber da gibt es noch das ZMS.... Ist das defekt sind >1.200,- € inkl. Montage fällig.

Zum Thema DPF, da kann es bei viel Kurzstrecke zu Problemen kommen, wenn man ein paar Verhaltensregeln nicht einhält (z. B. eine Regeneration ständig abbricht). AGR ist bei allen eine Dauerbaustelle und kostet ca. 150,-€ + Einbau. An meinem ist eine 4-Loch Dichtung von FIAT zwischen AGR und Ansaugbrücke verbaut und z. Z. ist da Ruhe. AGR wurde bei 94 Tkm getauscht, aktuell 150 Tkm.

Grundsätzlich ist bei einem Gebrauchten, egal welche Marke, bei dem Kilometerstand mit Reparaturen zu rechnen. Der Vectra gehört zur Mittelklasse und da sind die Teile etc. eben teurer als bei einem Corsa.

Ein paar mehr Infos, z. B. Baujahr, wären schon hilfreich.

Ab MY 2007,5 sollte es jedenfalls keine größeren Probleme mehr geben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Kurze Kaufhilfe/Problemsuche 1.9cdti AS6