Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Kurze Fragen zu einigen Bedienelementen im F20 LCI

Kurze Fragen zu einigen Bedienelementen im F20 LCI

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 12. April 2016 um 11:50

Hallo,

ich besitze seit ca. einem Monat zum ersten Mal einen 1er (M135i LCI, Baujahr 4/2015 mit 6.600km Laufleistung) und habe 4 Fragen zu verschiedenen Bedienelementen:

1. Standlüftung: In dem Mittelkonsolenbildschirm gibt es unter "Einstellungen" einen Punkt "Standlüftung aktivieren", zu dem ich weder hier im Forum noch in der Bedienungsanleitung etwas gefunden habe. Da kann auch eine Zeit voreingestellt werden. Muss ich mir das als eine umgekehrt arbeitende Standheizung vorstellen? Kann ich da im heißen Sommer den Wagen vorkühlen, wenn ich weiß, wann ich fahre?

2. Automatische Lichtaktivierung: Mir ist jetzt mehrmals aufgefallen, dass im Grunde alle Fahrzeuge um mich herum schon mit Licht fahren, aber meiner das Licht noch nicht aktiviert hat. Kann man das "feiner" einstellen? Das gilt übrigens auch für die Scheibenwischerautomatik, die in der untersten Stellung des Rädchens viel zu spät/selten wischt (in der zweiten Stufe aber zu früh).

3. Start-Stop-Automatik: Wenn ich vor meiner Garage aussteige, um das Tor zu öffnen, schaltet sich der Motor zurecht selbständig aus. Aber er startet dann nicht mehr automatisch, wenn ich wieder einsteige, den Gang einlege und in die Garage fahren will. Wird die Start-Stop-Automatik durch das Öffnen der Fahrertür ausgeschaltet?

4. Reset des Reifendrucks: Als ich gestern zum ersten Mal den Reifendruck erhöht hatte und es entsprechend resetten wollte, bekam ich die Meldung, dass das nur bei der Fahrt geschehe. Nach ca. 5 km war ich zu Hause und die Anzeige meldete erst 66%. Dauert das wirklich immer so lange bzw. sollte man es nur machen, wenn man eine "längere" Strecke vor sich hat".

5. LED-Licht: Ich hatte bisher immer Xenon-Licht mit automatischer Leuchtweitenregulierung. Von dem LED-Licht hätte ich mir gegenüber dem Xenon mehr versprochen. Da ich mehrmals gelesen habe, dass es von Werk aus manchmal etwas tief eingestellt sei, würde ich gerne wissen, wie ich das an einer Garagenwand einfach überprüfen kann: Wieweit muss das Auto entfernt sein und wie hoch müsste die unterste/oberste Stelle des Lichtkegels sein? Kann man das überhaupt noch selbst einstellen?

6. Serviceheft: Bei meinem Fahrzeug (vorher 10 Monate Werksfahrzeug) lag kein Serviceheft mehr dabei. Da man die ganzen Servicedaten im BC sehen kann, habe ich fast die Vermutung, dass BMW sich das eingespart hat. Oder bekommt man es bei der ersten Serviceuntersuchung?

Schon einmal herzlichen dank im Voraus für Eure Antworten!

Hans-Peter

Ähnliche Themen
17 Antworten

Leider kann ich nur Halbwissen zu einigen Unterpunkten beisteuern: Der Regensensor nervt mich auch wegen der zu ungenauen Einstellmöglichkeiten. Da ist VW ausnahmsweise deutlich besser. Bei meinem Golf V war er immer aktiv und hat genau so gewischt, wie man das haben wollte.

Mein Reifendruck-Reset funktioniert sofort und im Stand. Offensichtlich wurde dort mit dem Facelift etwas geändert.

Allerdings habe ich mit Blick auf Deine spannende Fahrzeughistorie noch Fragen, weil ich grade bei der Planung einer Neuanschaffung bin und mich zwischen 125d und 135i entscheiden muss: Geht der 135i im Vergleich mit Deinen ebenfalls üppig motorisierten Vorfahrzeugen so, wie man das erwarten würde? Und wie ist der Verbrauch im realen Leben?

am 12. April 2016 um 12:34

Moin! Ich fahre ebenfalls einen M135i aus demselben Monat und antworte mal einfach direkt in deinen Text:

Zitat:

@HPW37 schrieb am 12. April 2016 um 11:50:13 Uhr:

 

1. Standlüftung: In dem Mittelkonsolenbildschirm gibt es unter "Einstellungen" einen Punkt "Standlüftung aktivieren", zu dem ich weder hier im Forum noch in der Bedienungsanleitung etwas gefunden habe. Da kann auch eine Zeit voreingestellt werden. Muss ich mir das als eine umgekehrt arbeitende Standheizung vorstellen? Kann ich da im heißen Sommer den Wagen vorkühlen, wenn ich weiß, wann ich fahre?

Standlüftung bedeutet, dass einfach der Lüfter angeht - ohne zu heizen oder zu kühlen. Genau wie du sagst: Praktisch im Sommer.

 

2. Automatische Lichtaktivierung: Mir ist jetzt mehrmals aufgefallen, dass im Grunde alle Fahrzeuge um mich herum schon mit Licht fahren, aber meiner das Licht noch nicht aktiviert hat. Kann man das "feiner" einstellen? Das gilt übrigens auch für die Scheibenwischerautomatik, die in der untersten Stellung des Rädchens viel zu spät/selten wischt (in der zweiten Stufe aber zu früh).

Leider kann man es nicht verändern, ohne zu codieren. Ich fahre die Wischerautomatik immer in sensibelster Einstellung. War bei meinen BMWs immer schon so.

 

3. Start-Stop-Automatik: Wenn ich vor meiner Garage aussteige, um das Tor zu öffnen, schaltet sich der Motor zurecht selbständig aus. Aber er startet dann nicht mehr automatisch, wenn ich wieder einsteige, den Gang einlege und in die Garage fahren will. Wird die Start-Stop-Automatik durch das Öffnen der Fahrertür ausgeschaltet?

Ja, wird sie. Soweit ich weiß, kann man dann sogar einfach abschließen und er macht die Zündung aus. Du müsstest sie vorher manuell deaktivieren, damit der Motor weiterläuft.

 

4. Reset des Reifendrucks: Als ich gestern zum ersten Mal den Reifendruck erhöht hatte und es entsprechend resetten wollte, bekam ich die Meldung, dass das nur bei der Fahrt geschehe. Nach ca. 5 km war ich zu Hause und die Anzeige meldete erst 66%. Dauert das wirklich immer so lange bzw. sollte man es nur machen, wenn man eine "längere" Strecke vor sich hat".

Hatte ich auch, bei mir sprang es dann aber plötzlich von ca. 70% direkt auf 100%. Habe ihn auch zwischendurch abgestellt - kein Problem.

 

5. LED-Licht: Ich hatte bisher immer Xenon-Licht mit automatischer Leuchtweitenregulierung. Von dem LED-Licht hätte ich mir gegenüber dem Xenon mehr versprochen. Da ich mehrmals gelesen habe, dass es von Werk aus manchmal etwas tief eingestellt sei, würde ich gerne wissen, wie ich das an einer Garagenwand einfach überprüfen kann: Wieweit muss das Auto entfernt sein und wie hoch müsste die unterste/oberste Stelle des Lichtkegels sein? Kann man das überhaupt noch selbst einstellen?

Ich bin offen gesagt ziemlich zufrieden mit den adaptiven LEDs. Leuchtweite kann m.W. nur der Händler verstellen. Sollte aber auf Kulanz gehen.

 

6. Serviceheft: Bei meinem Fahrzeug (vorher 10 Monate Werksfahrzeug) lag kein Serviceheft mehr dabei. Da man die ganzen Servicedaten im BC sehen kann, habe ich fast die Vermutung, dass BMW sich das eingespart hat. Oder bekommt man es bei der ersten Serviceuntersuchung?

Das gibt es glücklicherweise nur noch digital im Fahrzeug.

LG!

Max

am 12. April 2016 um 12:40

Hi,

Serviceheft gibt es nicht mehr. Zumindest bei unserem BMW wurde bei der Abholung im Werk Ende März gesagt, dass das Zentral im Fahrzeug hinterlegt ist.

Zu 2. Automatische Lichtaktivierung, das mir BMW bei meinem M235i empfindlicher eingestellt.

Themenstarteram 12. April 2016 um 17:43

Zitat:

@lifelight schrieb am 12. April 2016 um 12:25:51 Uhr:

Allerdings habe ich mit Blick auf Deine spannende Fahrzeughistorie noch Fragen, weil ich grade bei der Planung einer Neuanschaffung bin und mich zwischen 125d und 135i entscheiden muss: Geht der 135i im Vergleich mit Deinen ebenfalls üppig motorisierten Vorfahrzeugen so, wie man das erwarten würde? Und wie ist der Verbrauch im realen Leben?

Ja, meine Fahrzeuge waren in der Regel immer üppiger motorisiert als das jeweilige Vorgängermodell. Wenn man einmal die Mehrleistung ausprobiert hat, will man immer mehr davon. So werde ich auch den aktuellen M135i im Sommer mittels der AC-Schnitzer-Box auf 380 PS aufrüsten. Der M135i beschleunigt unspektakulärer als z.B. mein S3 vorher (wohl wegen des größeren Hubraums), aber im Teillastbereich nicht so wie der 335d, dem allerdings im Vergleich zum M135i und S3 so ab ca. 230 km/h etwas die Puste ausgeht. Der M135i zieht recht souverän auch noch bis 255 km/h laut GPS durch, wird dann aber leider, leider sehr abrupt abgeriegelt.

Der 335d war natürlich vom Verbrauch her das ideale Fahrzeug für "Hochgeschwindigkeitsfahrten" bei geringem Verbrauch, wo er nicht über 11 Liter im Schnitt zu bringen war. Daher auch der probeweise Wechsel vom S3 zm 335d, da der S3 je nach Gaspedal zwischen 10 und 21 Liter verbrauchen konnnte, sich im Mittel bei 13,5 Liter eingependelt hatte. Leider wurde mir der 335d am helllichten Tag auf dem guteinsehbaren Lehrerparkplatz "fachmännisch" gestohlen. Da kein passender 335d auf dem Markt war, ich als Single nicht viel Platz benötige, für mich der S3 bis auf den Verbrauch das ideale Spassauto war und der M135i wohl der letzte Sechszylinder mit Hinterradantrieb sein wird, habe ich mich nochmals für den absoluten Fahrspass und bei 30.000 km im Jahr gegen die Vernunft entschieden.

Denn der Verbrauch hat sich nach 1500 km bei 12,4 Liter eingependelt. Er hat nicht ganz so hohe Ausschläge wie der S3. Über 16 Liter habe ich noch nicht geschafft, allerdings unter 10 Liter auch im ECO-Modus nur ganz knapp. Dafür ist er in der Versicherung 300 und in der Steuer über 100 Euro billiger als der 335d. Außerdem gehe ich von einem deutlich geringeren Reifen- und Bremsenverschleiß an der Hinterachse aus. Hier war der 335 im negativen Bereich nicht zu übertreffen.

Gruß

Hans-Peter

Mein M135 LCI braucht in Schnitt um die 11,5 Liter - fast egal wie ich fahre - er pendelt sich immer irgendwann wieder um 11,5 Liter ein. Da ich doch viel in der Stadt fahre, ist das sehr schade - dachte, dass er in der Stadt weniger benötigt. Aber seis drum: Ein Hammer-Auto.... der Motor ist auf der Autobahn einfach nur brutal...

Ich bin neulich einen 125d als auch einen Audi S6 Diesel getunt von ABT mit 330PS gefahren. Die fahren auch - und nicht mal schlecht - aber der M135 ist was ganz anderes.

Die extrem unempfindliche Lichtautomatik ist mir bei meinem M135i auch aufgefallen. Ich nin immer der letzte bei dem das Licht angeht.

Da alle Vorgänger-BMWs das Problem nicht hatten bin ich eigentlich davon ausgegangen dass das eine Efficient Dynamics Maßnahme ist.

Nein, auf Kosten der Sicherheit wird nicht am Licht gespart. Bei meinem ED geht es nicht ungewöhnlich spät an. Was ich allerdings festgestellt habe, stell ich manuell auf Abblendlicht, funktioniert der Fernlichtassistent nicht mehr.

Mein Licht geht eigentlich an wie es soll, vor mir unter hinter mir waren einmal auch BMWs, bei uns dreien ging das Licht quasi gleichzeitig an :D

Wenn du schon alle BMWs mit Licht fahren siehst, ist was komisch, sonst normal.

Zitat:

@appleipodfan schrieb am 13. April 2016 um 09:45:33 Uhr:

Mein Licht geht eigentlich an wie es soll, vor mir unter hinter mir waren einmal auch BMWs, bei uns dreien ging das Licht quasi gleichzeitig an :D

Wenn du schon alle BMWs mit Licht fahren siehst, ist was komisch, sonst normal.

ist tatsächlich so, hatte vor kurzem einen 6er hinter mir in den alpen, bei jedem tunnel hatten wir den genau gleichen rhythmus licht an/aus...

ich hatte es heute morgen mit einem 6er neben mir im tunnel :D

vom verbrauch her finde ich den m135i echt human (mit xdrive zuschlag bei mir)... fahre ihn im mittel bei 10,9l im moment. auf langstrecke liege ich unter 9l und auf längeren landstraßen passagen bekomme ich ihn locker auf 7l. in der stadt geht der verbrauch natürlich nach oben sonst hätte ich keine 10,9l im mittel... aber für die leistung und das üppige gewicht vollkommen ok.

mein kumpel fährt den alten s3 mit 265ps und der schluckt bei gleicher fahrweise 1l mehr... bin ihn schon öfter gefahren.

Themenstarteram 13. April 2016 um 18:24

Zitat:

@Ruebe888 schrieb am 13. April 2016 um 16:23:08 Uhr:

ich hatte es heute morgen mit einem 6er neben mir im tunnel :D

vom verbrauch her finde ich den m135i echt human (mit xdrive zuschlag bei mir)... fahre ihn im mittel bei 10,9l im moment. auf langstrecke liege ich unter 9l und auf längeren landstraßen passagen bekomme ich ihn locker auf 7l. in der stadt geht der verbrauch natürlich nach oben sonst hätte ich keine 10,9l im mittel... aber für die leistung und das üppige gewicht vollkommen ok.

mein kumpel fährt den alten s3 mit 265ps und der schluckt bei gleicher fahrweise 1l mehr... bin ihn schon öfter gefahren.

Hallo,

mich würde einmal interessieren, wie Du den M135i auf der Landstraße auf 7 Liter und auf längerer Autobahnstrecke auf ca. 9 Liter drückst.

Irgendetwas scheine ich falsch zu machen, da ich kaum Stadtverkehr habe. Allerdings gehe ich nur über die Anzeige im BC, das Messen durch Nullen beim Tanken ist mir in der Regel zu aufwändig.

Ich bin den M135i bisher noch nicht über mehr als 52 km hintereinander gefahren, aber diese 52 km Arbeitsstrecke machen bei mir ca. 95% der Fahrten aus. Die Strecke setzt sich zusammen aus 38 km Autobahn im Berufsverkehr morgens zwischen 07.00 und 07.35 Uhr, 7 km Landstraße zur Autobahn und 5 km Landstraße nach der Autobahn. Zudem noch 1 km Vorstadtverkehr. Dort erreiche ich bei der Hinfahrt im Schnitt zwischen 10,5 und 11,5 Liter. Auf dem ersten Landstraßen- und Autobahnanteil drehe ich nicht über 3000 U/min - meistens sogar im ECO-Modus. Der Berufsverkehr auf der Autobahn lässt im Schnitt höchstens 3x für ca. 30 Sekunden Geschwindigkeiten 200+ zu. In der Regel fahre ich hinter anderen mit 120 bis 140 km/h her. Die Strecke nach der Autobahn wieder im ECO-Modus mit ca. 50-70 km/h. Ich schalte fast immer bei ca. 60 km/h in den 6. Gang.

Wenn ich Deine Werte fahren möchte, dürfte ich auf der Autobahn nie schneller als ca. 110 km/h fahren. Aber dafür einen M135i mit 326 PS?

Die Werte auf der meist frühnachmittaglichen Rückfahrt zwischen 14,5 und 15,5 Liter kann ich dagegen gut nachvollziehen, da die Autobahn deutlich leerer ist und ich immer versuche, mich im Bereich der Höchstgeschwindigkeit zu bewegen, wenn es gefahrlos möglich ist. Auch auf den Landstraßenanteilen fahre ich meist deutlich schneller. da bin ich beim S3 mit 310 PS 2 bis 3 Liter mehr gewohnt gewesen.

Ist die BC-Anzeige so ungenau oder ist bei Dir der prozentuale Kaltstreckenanteil geringer? Bei der morgendlicher Kaltstrecke (Öltemperatur unter 80 Grad) habe ich einen Verbrauch für die ersten 12 km bei maximal 3000 U/min von 13,2 Litern, der dann erst allmählich niedriger wird.

Gruß

Hans-Peter

 

Da bin ich ganz bei dir, hab zwar einem 235i dürfte aber gut vergleichbar sein. Meiner liegt bei 12.000KM im Schnitt bei 12,1Liter, das max mit viel Stadt war jetzt im Winter 18,9 Liter. ruhige Fahrt über Land 7,8 Liter.

ist deiner ein automatik oder schalter?

das a und o wenn man mal spritsparend fahren möchte ist vorausschauendes fahren... heißt unter anderem beim automatik die segelfunktion nutzen oder beim schalter zu entkuppeln.

es kann natürlich auch sein das deiner noch nicht komplett eingefahren ist. weiß ja nicht wieviel km deiner jetzt hat.

mein bestes beispiel ist meine längste fahrt hannover-münchen... zu viert und mit vollem kofferraum exakt 8.0l. war natürlich fast ausschließlich AB... wenn es frei war bin ich max. 160km/h gefahren und kam somit laut bordcomputer auf eine durchschnittsgeschwindigkeit von 125km/h.

@cypher2006

12,1l ist im mittel doch auch schon vollkommen akzeptabel bei der leistung und dem gewicht.

ich fahre 70% AB, 20% stadt und 10% land

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Kurze Fragen zu einigen Bedienelementen im F20 LCI