ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. kupplungspedal bleibt unten w208

kupplungspedal bleibt unten w208

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 13. Mai 2021 um 23:06

Hallo,

Ich habe an meinem clk230 Schaltgetriebe ein problem

Wenn der Motor warm ist und ich gang wechseln will drücke ich auf die kupplung durch aber das kupplungspedal kommt nicht wieder zurück und ich konnte auch nicht schalten.

Nach paar minuten ging es wieder

Das macht der aber nicht immer nur ab und zu

 

Kann es sein dass das Getriebe zu wenig öl hat?

 

Was kann es sein?

 

Danke im Vorraus

Ähnliche Themen
12 Antworten

Trennt die Kupplung denn überhaupt... :confused:

Beim CLK sind Bremsen & Kupplung ein System.

Bitte erst einmal in dem Behälter der Bremsflüssigkeit

den Füllstand prüfen.

Mit der SUFU findet man mögliche Hinweise, :rolleyes:

exemplarisch:

https://www.motor-talk.de/.../...nnen-nach-autobahnfahrt-t5349001.html

 

mike. :)

Themenstarteram 13. Mai 2021 um 23:57

Die Kupplung hat in dem moment nicht getrennt und Bremsflüssigkeit wurde letztes Jahr getauscht.

Behälter ist auf Max.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ich verlinke hier einmal einen Beitrag des von

mir sehr geschätzten Kollegen Stephan (Leichti).

https://www.motor-talk.de/forum/kupplung-tauschen-t1803902.html?page=1

Meine Kanditaten wären (wenn das System sauber entlüftet ist)

auch der Geber und/oder Nehmerzylinder des Kupplungssystems... :rolleyes:

 

Gruß, mike. :)

Hallo

Es ist ungewöhnlich, das die Hydraulik nicht mehr funktioniert, aber keine Flüssigkeit fehlt.

Ich gehe daher davon aus, das der Geberzylinder defekt ist.

Wäre der Nehmerzylinder defekt, dann würde das bedeuten, du drückst Flssigkeit rein, die dann aber den Kolben nicht betätigt. DAs würde bedeuten, die Flüssigkeit geht daran vorbei wegen defekter Dichtung. Und in Folge dessen würde es die Flüssigkeit vorne am Druckstempel herausdrücken. Dann würde es aus deiner Kupplungsglocke tropfen und der flüssigkeitsstand im Behälter würde sinken. (Denn wenn ich mich richtig erinnere, zapft die Kupplung ihre Flüssigkeit vom Bremsflüssigkeitsbehälter ab.) Und erst kurz vor minimum würde die Kupplung da Luft saugen, so wäre gewährleistet, das noch genug Flüssigkeit für die Bremse bleibt.

Deswegen denke ich, dein Nehmerzylinder ist defekt. Allerdings sollte es dann auch an der Druckstange anfangen zu "siffen".

Was aber auch sein könnte, das sich Abrieb im Nehmerzylinder abgesetzt hat und den Zulauf blockiert. Hier würde dann vielleicht ein entlüften helfen. Denn, nicht jede Werkstatt tauscht beim BFKW auch die Flüssigkeit im Hdyraulikkreis der Kupplung, viele "vergessen" das einfach.

Da es hier und da noch funktioniert, tippe ich auf Nehmerzylinder auf Ursache.

Ich weiß aber nicht, wie der beim 208er zu wechseln geht. Bei meinem BMW früher war das eine scheiß Arbeit, weswegen da nciht der Geberzylinder getauscht wurde, sondern nur das innere, also Druckkolben und Dichtungen. War 20 Minuten Arbeit...

Oder aber, da du sagst, das es nur bei warmen Motor passiert, fällt mir noch was ein:

Vielleicht haben alle Werkstätten die vorher einen BFKW gemacht haben, "vergessen" das Kupplungssystem mit zu entlüften/spülen. Dann kann die Bremsflüssigkeit da drinn natürlich so uralt sein, das ihr Wasseranteil bei 5, 6 oder gar 10% liegt und diese dann bei warmen Motor/Getriebe "kocht". Sprich, der Wasseranteil verdampft und bildet Gasblasen. Und bekanntlich lässt sich Gas ja komprimieren. Das habe ich zwar bisher nur ein einziges mal überlegt, aber unmöglich ist es nicht.

Leichti

Logisch ein Zylinder. Egal welcher. Der Aufwand hängt vom Getriebe ab (wenn es der Nehmerzylinder ist).

Zitat Markus:

"Der Aufwand hängt vom Getriebe ab (wenn es der Nehmerzylinder ist)".

Ok,

Siehe Bilder unten...

 

mike. :)

1
2
3
+1

Es sei denn er hat ein 6 Gang, dann muss das Getriebe raus :-).

Zitat:

@MxD schrieb am 15. Mai 2021 um 09:15:34 Uhr:

Es sei denn er hat ein 6 Gang, dann muss das Getriebe raus :-).

Hat das 6-Gang etwa den Zylinder auf der Ausrückhülse, nen sogenannten Zentralausrücker?

Wobei ich noch immer der Meinung bin, ist der Geberzylinder...

Leichti

Hi Markus,

..."dann muss das Getriebe raus"...

...vergesse ich jedes Mal, das verdammte 6 Gang Getriebe. :rolleyes: :p

 

 

mike. :)

P.S. Montag ist Impftag, danach wird alles gut...

Zitat:

@Leichtmetall schrieb am 15. Mai 2021 um 09:28:19 Uhr:

Zitat:

@MxD schrieb am 15. Mai 2021 um 09:15:34 Uhr:

Es sei denn er hat ein 6 Gang, dann muss das Getriebe raus :-).

Hat das 6-Gang etwa den Zylinder auf der Ausrückhülse, nen sogenannten Zentralausrücker?

Keine Ahnung wie es sonst ist. Der Zylinder sitzt in der Glocke. Das ist erst mal das Problem. Welcher auch immer, es ist auf jeden Fall nass an einem. Muss aber auch sagen das ich das nie gehört habe bei mb...

Zitat:

@MxD schrieb am 15. Mai 2021 um 12:51:15 Uhr:

Zitat:

@Leichtmetall schrieb am 15. Mai 2021 um 09:28:19 Uhr:

 

Hat das 6-Gang etwa den Zylinder auf der Ausrückhülse, nen sogenannten Zentralausrücker?

Keine Ahnung wie es sonst ist. Der Zylinder sitzt in der Glocke. Das ist erst mal das Problem. Welcher auch immer, es ist auf jeden Fall nass an einem. Muss aber auch sagen das ich das nie gehört habe bei mb...

Naja, ist der Geberzylinder undicht, muß es nicht naß werden, nicht beim Mercedes. Da der Zulauf oben sitzt, wäre es durchaus möglich, das der Kolben sich quasi leer in der Flüssigkeit bewegt und die nachfolgende Dichtung einen Austritt an der Druckstange verhindert und Zulauf und Raum hinter der Druckdichtung sich vereinfacht gesagt, "drucklos ausgleichen". Siehe hierzu auch folgende AUKTION Vorne mit dem "Stern" das ist die Druckdichtung, die den Systemdruck in der Kupplungshydraulik aufbaut, und die hintere auf dem Kolben verhindert, das Flüssigkeit austritt. Da diese ja auch den Zulauf gegen das offene Ende abdichtet, drückt es trotz dieser Dichtung die Bremsflüssigkeit nicht in den Nehmerzylinder, sondern zurück in den Vorratsbehälter, da dessen Zulauf immer zwischen den beiden Dichtungen bleibt.

Deswegen denke ich ja, ist der Geber defekt, wenngleich er trocken ist.

Es sei denn, mittlerweile ist beim Threadersteller der pegel der Bremsflüssigkeit gesunken...

Leichti

Also ich hatte das mal am Spider und da siffte es raus. Ich denke aber das der Kolben eh Spiel hat und da was hin und her zwitschert (sonst ginge ja kein entlüften). Demnach pfeift es wenn nach außen wenn kein Druck da ist. Meine Meinung, weiß es aber auch nicht 100 Prozent. Kann natürlich auch das Ausrücklager etc. sein?

Deine Antwort
Ähnliche Themen