ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Kumho Sommerreifen empfehlenswert?

Kumho Sommerreifen empfehlenswert?

Themenstarteram 6. März 2012 um 9:29

Liebe Motor-Talker,

wie sind Eure Erfahrungen mit Kumho-Reifen?

Brauche die Größe 225/55/16 W95 und will nicht wieder Conti sponsern. - Wäre der Kumho eine Alternative?

Mich interessiert vor allem Verschleiß und Rollwiderstand.

Dank und Gruß

Euer

EvenHarder

Beste Antwort im Thema

Hallo ins Forum,

mir hat mein Reifenfritze den Fulda Carat Excelro empfohlen, als ich einen guten Reifen haben wollte, aber nicht zwingend in die Topkategorie wollte (Reifen waren runter und Fahrzeug blieb noch max. 4 Monate). Die machten sich auf einer 211er E-Klasse auch im hohen Geschwindigkeitsbereich ziemlich gut.

Viele Grüße

Peter

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten
am 6. März 2012 um 17:07

Zitat:

Original geschrieben von EvenHarder

Brauche die Größe 225/55/16 W95 und will nicht wieder Conti sponsern.

Heißt das du willst auch keinen andere "große" Marke (ganz diplomatisch und ohne Polemik;))

Sonst würd ich dir den Michelin Primacy HP für Verschleiß und Rollwiderstand empfehlen.

Gruß

Themenstarteram 6. März 2012 um 17:26

Zitat:

Original geschrieben von Schnappi Schnup

Zitat:

Original geschrieben von EvenHarder

Brauche die Größe 225/55/16 W95 und will nicht wieder Conti sponsern.

Heißt das du willst auch keinen andere "große" Marke (ganz diplomatisch und ohne Polemik;))

Sonst würd ich dir den Michelin Primacy HP für Verschleiß und Rollwiderstand empfehlen.

Gruß

Themenstarteram 6. März 2012 um 17:43

vielen Dank,

den Michelin fahr ich immer als Winterreifen, weil er einfach bestens ist.

Für den Sommer möchte ich mal einfach keinen "Namen" fahren und tatsächlich nicht die unverschämt hohen Reifenpreise von Conti, Michelin und Co. fördern (indem man sie bezahlt).

Nun möchte ich aber auch - aufgrund vieler Warnungen und eindeutig negativer Berichte - keine China-Billigheimer, sondern einfach eine kostengünstige Alternative zu den "etablierten" Marken. - Mehr Wettbewerb bedeutet ja auch für die Etablierten Preisdruck.

Bei einer Alternative nehme ich Abstriche bei den Fahrleistungen (naß, trocken, Kurven) in Kauf, weil ich ohnehin nicht in Grenzbereichen fahre. - Wenn andererseits die Pneus dann schnell abgefahren sind, ist aber auch nichts gespart.

Mit den China-Billigheimern ist das im Übrigen ohnehin so eine Sache, habe von einem Händler gehört, daß auch z. B. Conti in China fertigen läßt...

Dank und lieben Gruß

EvenHarder

Bei der E-Klasse muss du aber auch auf guten Rundlauf achten, da sind sie sehr empfindlich (wir fahren aktuell einen 211´er Facelift und einen 212´er).

Michelin harmoniert wahnsinnig gut mit der E-Klasse.

Momentan kann man richtig gute Preise für Reifen erzielen, gerade bei so einem Auto sollte man nicht an den Reifen sparen. Zumal die Kumho´s wohl einen recht hohen Verschleiss haben, was unterm Strich auch teuer ist.

Fahre Hankooks (Ventus V12 EVO) und bin absolut zufrieden!

hallo,

hatte Kuhmo Solus KH15 drauf. völlig unproblematisch im sommer. mussten nur weichen, weil ich auf gjr umgestellt habe.

mfg41

Also gefährlich sind die Kumhos bestimmt nicht, sie erreichen zwar nicht das Niveau eines z.B. Conti oder Goodyear, aber sind immer noch brauchbare Reifen.

Aber wenn dir Verschleiß und Rollwiderstand wichtig sind, sind es wie bereits gesagt die falschen Reifen. Was ich dir hier empfehlen würde sind eben Michelin als Primacy 3 (sofern bereits in deiner Größe verfügbar), Pirelli Cinturato P7 oder Goodyear Efficient Grip. Diese Reifen sind allegar mehr auf Laufleistung und Rollwiderstand ausgelegt, denn größtmögliche Querdynamik.

Dürftest letztendlich nicht teurer unterwegs sein, wie mit den Kumhos.

Unser Audi fährt zur Zeit die Bridgestone Turanza ER300 in 225/55 R16 99W. Die Reifen haben auch sehr lange gehalten. Letzten Herbst waren erst die letzten zwei Reifen von 2006 fertig, welche bereits ab Werk montiert waren. Das Auto hatte zu dieser Zeit bereits rund 125.000 km runter. Wenn man die Winterreifennutzung abzieht, immer noch ein ordentlicher Wert. Allerdings wird der Reifen jetzt vom T001 abgelöst und ich habe keine Ahnung, wie der sich bzgl Haltbarkeit schlägt. Deshalb mal keine Empfehlung.

Gruß

Simon

Zitat:

Original geschrieben von swallerius

Also gefährlich sind die Kumhos bestimmt nicht, sie erreichen zwar nicht das Niveau eines z.B. Conti oder Goodyear, aber sind immer noch brauchbare Reifen.

100% ACK! ich fahr auf von 5 autos auf 4 den kumho. den ku31 und k17. sind für das geld perfekte reifen. einzig und allein im nassen merkt man einen unterschied zu einem top reifen.

Hallo ins Forum,

mir hat mein Reifenfritze den Fulda Carat Excelro empfohlen, als ich einen guten Reifen haben wollte, aber nicht zwingend in die Topkategorie wollte (Reifen waren runter und Fahrzeug blieb noch max. 4 Monate). Die machten sich auf einer 211er E-Klasse auch im hohen Geschwindigkeitsbereich ziemlich gut.

Viele Grüße

Peter

An meinem 211er (T-Modell) werde ich diesen Sommer komplett auf Michelin umstellen, weil ich den Komfort, das Geräuschniveau, den Rollwiderstand und die relative Verschleißarmut gegenüber den Vorgängern (vor allem gegenüber dem Pirelli P7) schätze...

Bin aber auch schon Hankook K102 (gibts glaub nicht mehr) gefahren, welche sich toll auf dem Benz geschlagen haben...nur ab 3-4mm Restprofiltiefe war der Abrollkomfort nicht mehr so gut (leichter Sägezahn und einseitig abgefahren nachdem ich sie von der Hinterachse abgenommen habe --> innen fast glatt und außen noch 3mm)...ich hoffe der Michelin schlägt sich da besser...

Wollte ich bei der Reifenwahl für den Benz aufs Geld schauen und dennoch nicht auf eine gewisse Qualität verzichten, würde ich mich bei Hankook (Ventus Prime oder Ventus Prime 2), Fulda (SportControl), Barum (Bravuris 2) oder Vredestein (Ultrac Cento),alle so um 95-105€ pro Stück, umschaun. Evtl mal gezielt nach Reifen mit etwas älterer DOT suchen, die werden oft günstiger angeboten, ohne dass die 2 Jahre Alterung bei richtiger Lagerung allzu viel ausmachen würden...

Gute Erfahrungen hab ich auch mit dem Sebring formula Z1 gemacht, allerdings nur in der Golf-Klasse und ob ich den dann auf den Dicken schnallen würde, weiß ich nicht, zumal da zu den Hankooks kein großer Unterschied mehr ist vom Preis...

Wenn ich rein nach dem ADAC-Test gehe und dessen Ergebniss noch für übertragbar auf deine Grüße halten würde und dessen Ergebnisse mit den Bremstests der Autobild untermauere, würde ich einfach mal den Nexen N8000 ausprobieren, der ist Preislich pro Reifen 30€ unter den von mir vorgeschlagegen Mittelklassereifen und ca. 50-60€ pro Reifen unter den sogenannten "Premium-Reifen"...der Verschleiß des Nexen scheint aber etwas höher zu sein, ebenso der Rollwiderstand...vielleicht dann mit erhöhtem Reifendruck fahren und beobachten...

Von Reifendirekt wird auch ein skandivanischer Hersteller Namens "VIKING" vertrieben...die hängen bei Conti im Firmennetz mit drin und sind wohl in D einfach nur nicht so bekannt und werden daher günstig angeboten um sich einen Platz am Markt zu erobern...Test vom "Viking Protec II" (88€) liegen mir allerdings nicht vor...Erfahrungen müsstest du dir dann im Netz zusammensuchen und dich entscheiden.

am 8. März 2012 um 12:08

Hallo nochmal EvenHarder,

Was wäre den so dein Budget pro Reifen?

Themenstarteram 8. März 2012 um 21:39

Zitat:

Original geschrieben von Schnappi Schnup

Hallo nochmal EvenHarder,

Was wäre den so dein Budget pro Reifen?

Alternativ sollte bei 100 Euro Schluß sein.

am 8. März 2012 um 21:44

Fahre 225 Kumho im Sommer. Bei Regen kommen sie mir relativ laut vor. Ansonsten kann ich mich nicht beschweren.

Benzinverbrauch tut sich eigentlich nichts gegenüber den (schmaleren) Winterreifen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Kumho Sommerreifen empfehlenswert?