ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Kühlwasseranzeige fast rot!

Kühlwasseranzeige fast rot!

Themenstarteram 15. Juni 2006 um 22:38

Hallo.... seit heute steigt meine Kühlwasseranzeige wie blöde nach oben nachn paar kilometern ist sie schon über der Mitte des weißen angekommen wenn ich Stehen bleibe ist sie fast rot wenn ich dann wieder losfahre sinkt sie nachn paar metern wieder etwas aber steigt halt stetig von Minute zu Minute richtung Weißem Ende.....meiner ansicht nach war der Wagen auch heute lauter als sonst.....

Das komische ist die gestrigen Tage war es ja so heiss und da war die Tempanzeige auch net höher also sonst maximal in der Mitte vom weißen nach gut 40 min Autobahn.

Hab jedenfalls eben mal den Kühlwassertank aufgemacht weil ich net erkennen konnte ob vielleicht zu wenig Wasser drin ist da sprudelte und Dampfte es mir dann direkt erst mal heftig entgegen. Ka ob das normal ist. Öl hab ich auch schon gescheckt.Ach ja das Thermostatventil ist nen halbes Jahr alt.....

Nun meine Frage woher kann das so plötzlich kommen ? Wasserpumpe ? Ventilator vom Kühler ?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Schau mal ob der Kühlerlüfter ansbringt wenn die Anzeige im roten Bereich ist.

Ansonsten Wasserpumpe oder Thermostat (besonders wenn du einen billigen eingebaut hast)

Themenstarteram 15. Juni 2006 um 23:24

Kann ich die Wasserpumpe irgendwie auf funktion testen ?

Bei mir (GFJ 1.1 '95) war mal der Keilriemen gerissen. War nen schöner sonniger Tag im Hochsommer, brütend heiss, und ich bin den Berg nach Hause hochgebrettert. Kurz vor daheim musste ich an ner Ampel halten und kuck so auf den Tacho, ei was leuchtet denn da, ne rote Lampe, dachte erst es ist die Handbremse aber nö, war die Ladekontrolleuchte. Kuck weiter, und da steht auch die Kühlmitteltemperaturanzeige auf Anschlag. Bin dann noch die restlichen 300m heim, roch auch schon was streng aber die Kopfdichtung hats überlebt. Neuer Keilriemen druff und weiter. Der Motor ist praktisch unkaputtbar :D

lach ,ist glaub ich aber schon hart an der Grenze

...ja es soll tatsächlich Leute geben, die so gut wie nie auf den Tacho gucken und erst wenns nach Zylinderkopfdichtung zu stinken anfängt, gezwungenermaßen einen ganz kurzen Blick riskieren ob zufällig schon seit Stunden die Öldruckleuchte verzweifelt um Beachtung blinkt und das Wasserthermometer schon über dem roten Bereich ist...

Das solltest Du nicht nochmal tun, denn bei zu großer Hitzeentwicklung im Motorblock kommt es zu Spannungen und Haarrissen, die irgendwann mal zu Zylinderkopfschäden führen können. Außerdem reißt bei zu großer Hitze der Schmierfilm des Öls ab, das ist sehr schädlich für Zylinder und Kolben.

Auch wenn nicht sofort auf der Stelle was kaputt wird, so sind Motoren nicht unzerstörbar und tragen bei jeder Überbeanspruchung kleine gemeine Schäden und winzige Hitzeverformungen davon, die sich im Laufe der Zeit summieren.

@ The-Brad

Der Kühlerventilator sagt nicht viel aus, bei mir springt das Ding ausschließlich im Stand und wenn die Klimaanlage läuft an. Selbst ganz wenig Fahrtwind kühlt, man sieht bei meinem Puma wie die Temperaturnadel wieder von der Mitte bis ins erste Viertel runtergeht, wenn man nur ganz langsam fährt.

Du hast möglicherweise einen niedrigen Kühlwasserspiegel, eine Verstopfung irgendwo im Kreislauf sodass nur mehr wenig Wasser umgewälzt wird, oder Deine Pumpe ist beschädigt und läuft insuffizient.

Ein Funktionstest der Wasserpumpe ist wahrscheinlich nur in der Werkstatt möglich.

Themenstarteram 17. Juni 2006 um 5:20

Ich habe mittlerweile festgestellt das mein Kühlkreislauf scheinbar irgendwo nen Leck hat .... es sah nämlich erst so aus als das ganze Wasser mir entgegensprudelte, als sei der Wasserstand noch im Normbereich .... bei genauerem Hinsehen jedoch hab ich festgestllt das der Tank komplett leer war...... hab dann erst mal nachgekippt. Nach einschalten des Motors war der Tank dann sofort wieder leer ... ich nehme mal an das das daran liegt das das Thermostatventil dann den großen Kreislauf aufmacht.

Nun hab ich jedenfalls schon mehr als 2 Liter nachkippen können und seit dem da wieder mehr wasser drin ist bildet sich jetzt wenn der Wagen paar stunden steht ne leichte feuchte Stelle unterm Auto.... aber das ist so wenig das man nicht sehen kann woher das tropft.

Hi,

ich hatte am Donnerstag mit meinem Puma 1. 7 l das gleiche Problem. War auf der Autobahn unterwegs und mit einem mal ist die Temperaturanzeige bis auf Anschlag hochgeklettert. Sofort auf Standstreifen. Mir kam dann auch das Kühlwasser direkt entgegengesprudelt. ADAC meinte auch Wasserpumpe oder Zylinderkopfdichtung. Am Montag stellt sich heraus, was es letztlich ist. Kann mir das nicht erklären, habe gerade Ölwechsel gemacht und Kühlanzeige war auch OK.

Grüße Romeo 24

Themenstarteram 17. Juni 2006 um 15:47

Die Tempanzeige bleibt mit mehr wasser wieder normal .... nur das Leck hab ich immer noch net ausfindig machen können.

Werkstätten haben nen speziellen fluroszierenden Zusatz, die fülllen den ein, lassen das Auto ne Zeit laufen, rauf auf die Bühne und mit Schwarzlicht drunter...und oh wunder, das Leck wird gefunden ;) Zumindest bei Klimaanlagen gibts das, warum also auch nicht fürs Kühlwasser.

Wenn er schon länger Wasser verliert bildet sich um die Stelle ein Absatz von getrocknetem Kühlmittel, aber wenn es erst grad los ging wirds schwer.

Beliebte Stellen sind die Ein- und Ausgänge des Wärmetauschers (war bei meinem Kadett so) und die Verbindungen an der Wasserpumpe (war bei meinem Escort der Fall).

Ansonsten hilft nur die Werkstatt deines Vertrauens weiter...

Themenstarteram 17. Juni 2006 um 18:46

also ich habe noch mal genau geschaut.... weil es tropft langsam stärker .... und zwar kommt es direkt unter der Wasserpumpe raus... und läuft dann auf die riemenscheibe vor dem stirnraddeckel und darüber dann halt aufn Boden. aber eben nicht an den Gumischläuchen .... ist da ne Dichtung zwischen Motorblock und Wasserpumpe ? und was kostet sone Pumpe bzw. lohnt es nur die Dichtung wenn da eine ist aus zu tauschen wenn man die Pumpe eh schon runter hat ?

Du solltest Wasserpumpe und Dichtung auswechseln. Wenn du ein bisschen bei Ebay schaust, findest du schon neue für ca. 30 Euro.

Wasserpumpe für die kleinen Motoren kostet um die 60€ bei Ford + Keilriemen für 10€

macht vielleicht 70€ Material sowie Kühlflüssigkeit 15€ und normales Wasser

Einbau ca 30min :)

An all die Leute, denen das Kühlwasser entgegen gesprudelt kam.

Bitte erst nach ca. 10 min. wenn der Motor an war den Deckel des Kühlwassertanks abschrauben!

Dann sprudelt auch nix, da sich dann alles abgekühlt hat!

mfg... claudiolopez

Deine Antwort
Ähnliche Themen