ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Kühlmittelverlust....VWPolo 6R

Kühlmittelverlust....VWPolo 6R

Themenstarteram 18. März 2018 um 19:26

Hallo liebe Freunde bei MT......:-)

Habe mit meinem Polo ein Problem, und hoffe das Ihr mir dabei vielleicht helfen könnt.

Ich besitze also wie gesagt einen VW Polo, 6R,Baujahr 2010, Motorkennbchstabe CGGB, 1,4-l-Saugbenziner mit 86 PS. Laufleistung 96500 km.

Ich fülle jetzt innerhalb von einem Monat das zweite Mal Kühlflüssigkeit nach. Es sind jetzt1,5 l Flüsaigkeit von mir nachgefüllt worden.

Habe schon geschaut woher es kommt, aber man sieht nichts wo das Fahrzeug abgestellt ist. Es sind keine Tropfen am Boden zu erkennen, die auf eine Undichtigkeit hindeuten würden.

Könnt Ihr mir da vielleicht weiter helfen?

Viele Grüße Tom

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. März 2018 um 14:17

Hallo Freunde. Danke schon mal für Eure Hilfe. War noch am Freitag in einer speziellen Gaswerkstatt. Dort haben sie herausgefunden, dass mein Verdampfer undicht war. Daher also der Kühlmittelverlust. Hat mich 220 Euro gekostet. Denke ich war es Euch allen einfach schuldig das ich mich hier nochmal melde und sage woran es gelegen hat. Nochmals danke für Eure Hilfe, und einen schönen Sonntag allen.

Viele Grüße Tom.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Eine Werkstatt kann für ich denk mal 15€ mit Luftdruck einen Test machen und eventuell heraus finden wo es abläuft oder wie auch immer. Könnte auch, wenns kake läuft Kopfdichtung sein oder irgendwas am Motorblock weiß aber nemmer genau an was es da liegen kann das wäre aber dann etwas teurer ^^

überfüllt, dann fließt überfüllung ab. ansonst kühlerdicht-rein.

Kühlmittel das irgendwo austritt zeigt sich immer durch entsprechende Kristallbildung oder Tropfen auf dem Boden. Manchmal hilft bei der Lokalisierung eine Pappe unter das Auto zu legen.

Ein Drucktest bei der Werkstatt ist immer eine gute Idee. Jedes äußere Leck sollte dadurch so aktiv werden dass es leicht zu finden ist.

Wenn kein Leck außen dann innen. Sprich Zylinderkopfdichtung oder ähnliches. In besonders schweren Fällen blubbert es im Kühler (inklusive Abgasgeruch). Auch ein Ölfilm auf dem Kühlwasser im Kühler wäre ein typisches Zeichen.

Themenstarteram 18. März 2018 um 22:46

Vielen Dank für Eure bisherigen Antworten. Wie gesagt ist der Boden unter dem Auto sauber. Habe heute mal nach meinem Motorölstand geschaut. Bin richtig erschrocken. Der ist 5 Millimeter über der Maximum Markierung. Dabei habe ich schon seit einem viertel Jahr nichts nachgefüllt.....

Hoffe net, dass es die Kopfdichtung ist. Bei VW ist niedriger Ölstand üblich nicht zu hoher :D

Es kann auch die Wasserpumpe sein. Man sieht dann meist weiße Flecken,um die Wasserpumpe

Zitat:

@hans12345678 schrieb am 18. März 2018 um 20:18:58 Uhr:

...... ansonst kühlerdicht-rein.

Bloß nicht so ein Zeugs reinfüllen. Mach mal die Schnüffelprobe im Innenraum bei Lüfter an. Wenn es süßlich riecht, könnte der Wärmetauscher im Armaturenbrett undicht sein. Dann würden auch die Scheiben beschlagen, und auch der Teppich wäre vorne in der Mitte naß.

Wenn Dein Öl mehr wird, sollte es auch hellbraun, cremig aussehen.

Themenstarteram 22. März 2018 um 19:43

Hallo, also im Innenraum riecht nichts süßlich, es ist auch nichts feucht. Heute mal nachgeschaut, es fehlt schon wieder ein halber Liter. Wenn ich den Behälter öffne dann merke ich das dort kein Druck drauf ist, höre kein Zischen. Und die Schläuche lassen sich ganz leicht zusammen drücken.

Bei dem Tempo des Wasserverlustes würde ich dringend zu einem Abdrücken der Kühlanlage raten. Geht schnellt, kostet nicht viel, geht nicht mehr kaputt als eh schon hin ist und schafft schnell Klarheit ob ein Leck da ist. Mit ein bisschen Glück sogar wo das Leck ist.

PS: Hast du schon auf Öl im Kühlwasser (Motor aus) oder aufsteigende Luftblasen (Motor an) im Kühler geprüft? Geht noch schneller und wäre ein sehr deutlicher Hinweis Richtung Zylinderkopfdichtung.

Wenn das Kühlwasser verschwindet, aber das Öl mehr wird :confused:. , sollte es hellbraun am Meßstab aussehen. Müßte dann eine Verbindung vom Wassermantel zu den Ölkanälen haben. Die Metallagenkopfdichtungen werden eher selten undicht. Evtl Riß im Kopf, Block, Anbauteilen, wo sich Wasser mit Öl vermischen kann.

Themenstarteram 25. März 2018 um 14:17

Hallo Freunde. Danke schon mal für Eure Hilfe. War noch am Freitag in einer speziellen Gaswerkstatt. Dort haben sie herausgefunden, dass mein Verdampfer undicht war. Daher also der Kühlmittelverlust. Hat mich 220 Euro gekostet. Denke ich war es Euch allen einfach schuldig das ich mich hier nochmal melde und sage woran es gelegen hat. Nochmals danke für Eure Hilfe, und einen schönen Sonntag allen.

Viele Grüße Tom.

Sorry dass ich noch einmal nachfrage aber irgendetwas passt hier nicht ganz zusammen..

Der Verdampfer ist ein Teil der Klimaanlage und sollte nichts mit der Motorkühlung zu tun haben. Oder war der Wärmetauscher für die Heizung undicht?

Themenstarteram 26. März 2018 um 9:20

Hallo, ich meinte nicht den Verdampfer der Klimaanlage, sondern den Verdampfer meiner Autogasanlage. Und dieser Verdampfer ist an den Kühlwasserkreislauf angeschlossen.Denn er muss ja mit Hilfe des heissen Kühlwassers das flüssige Gas verdampfen. Hoffe ich konnte Dir damit ein wenig helfen.

Viele Grüße Tom

Ah, OK. So macht das Sinn :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Kühlmittelverlust....VWPolo 6R