ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Kühlerfrostschutz Passat B8 - G12, G13 oder G12evo - Was steht drauf? / Was gehört rein?

Kühlerfrostschutz Passat B8 - G12, G13 oder G12evo - Was steht drauf? / Was gehört rein?

VW Passat B8
Themenstarteram 30. April 2021 um 21:07

Hallo miteinander,

nach einigen Jahren ist der Kühlerfrostschutz etwas unter Minimum gefallen - bei zwei Passat im Haus (BJ 2015 und BJ 2018). Es gibt inzwischen wohl diverse Standards und der Kühlerfrostschutz ist ja mehr individuelles Ersatzteil als Verbrauchsmaterial.

Situation ist wie folgt: Bei beiden Autos steht auf dem Ausgleichsbehälter G13 und das Handbuch-Zeichen. Dort nachgeschlagen steht G13.

Im VW-Autohaus meines Vertrauens wurde nach Recherche des Teiledienstes G12evo herausgesucht. Fertigmischung - passend zu den FINs die ich jeweils angegeben habe.

Meine Frage: Wo ist der Unterschied zwischen G 12E050A2 (G12 Evo) - GA13A8JM1 (G13) und anderen Produkten (Motul, LiquiMoly, Glysantin z.B. G65)?

Vielleicht hat da jemand mehr Hintergrundwissen als ich - wenn sogar die Werkstatt ein Produkt vorschlägt das nicht auf dem Ausgleichsbehälter abgedruckt ist frage ich mich inzwischen warum VW das überhaupt daraufdruckt - muss doch einen Grund haben?

Als Standards werden in der Anleitung neben dem Vermerk werkseitig verfüllt "G 13 (TL-VW 774 J) " auch TL-VW 774 L, TL-VW 774 G und TL-VW 774 F vermerkt. Ich vermute mal je weiter im Alphabet der Buchstabe umso neuer das Produkt und umso weniger mischbar mit vorherigen Versionen.

 

Danke schonmal für die sicherlich hilfreichen Rückmeldungen!

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo,

einzige unterschied bei G13 ist,dass da Silikat drin ist.Mit G13 waren zwischen 2015-2017 immer wieder Probleme

mit verstopfte Kühlsysteme und Heizung.Ab 2019 fühlt VW nur G12 Evo ohne Silikat.Wenn deine autos bis jetzt

keine Probleme mit Heizung haben,oder ist Kühlerfrostschutz im Behalter nicht Braun,dann kannst du ohne Probleme

Kühlerfrostschutz G12+,G12++,G13 und G12Evo nehmen,alle sind miteinander mischbar.Bei dier hätte ich fertiggemischte G13 oder G12 Evo nachgefühlt.

Das G13 entspricht dem Glysantin GG40, das G12evo dem G65. Die Produktdatenblätter vom GG40 und G65 sagen bzgl. des Silikat das Gleiche aus. Woher stammt die Info, dass das G12evo silikatfrei ist?

Übrigens, das GG40 (G13) wird auf der Glysantin-Homepage nicht mehr beworben.

Zitat:

@papesch286 schrieb am 1. Mai 2021 um 10:55:36 Uhr:

Hallo,

einzige unterschied bei G13 ist,dass da Silikat drin ist.Mit G13 waren zwischen 2015-2017 immer wieder Probleme

mit verstopfte Kühlsysteme und Heizung.Ab 2019 fühlt VW nur G12 Evo ohne Silikat.Wenn deine autos bis jetzt

keine Probleme mit Heizung haben,oder ist Kühlerfrostschutz im Behalter nicht Braun,dann kannst du ohne Probleme

Kühlerfrostschutz G12+,G12++,G13 und G12Evo nehmen,alle sind miteinander mischbar.Bei dier hätte ich fertiggemischte G13 oder G12 Evo nachgefühlt.

Mein Kühlwasser ist rosa klar. Ist G13 drin, von Werk aus.

Die Verfärbung stammt vom mischen, weil eben nicht alle Versionen miteinander mischbar sind. Dann entsteht eben diese braune plörre.

„Braune Plörre“ entsteht auch durch Korrosion. War bei unserem Golf 7 so. Vom Werk mit G13 befüllt, immer zum Service bei VW und nach vier Jahren so braune Plörre, dass man den Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter nicht mehr erkennen konnte.

Vielleicht hat da ja mal jemand nachgefüllt, der auch der Meinung war, ist ja alles mischbar.

Überleg mal wieviel G Varianten es gibt, was eine vw Werkstatt da alleine an gebinden haben muss.

Da hat sich dann vielleicht einfach mal jemand vergriffen oder es nicht besser gewusst beim Service.

 

Meiner ist mittlerweile über 6 Jahre alt.

 

Ich wüsste jetzt nicht, was in einen geschlossenen System groß an Korrosion entstehen soll, zumal genau das Kühlmittel dies mit verhindern soll, andererseits ja kein Sauerstoff ins System gelangt.

 

Dann sind ja mittlerweile die meisten Komponenten aus Alu oder Glasfaserverstärkten Kunststoff.

 

 

Wenn man sich nicht sicher ist, in Notfall nur destilliertes Wasser nachfüllen.

Zitat:

@Passat-B8BiTDI schrieb am 1. Mai 2021 um 13:13:15 Uhr:

Zitat:

@papesch286 schrieb am 1. Mai 2021 um 10:55:36 Uhr:

Hallo,

einzige unterschied bei G13 ist,dass da Silikat drin ist.Mit G13 waren zwischen 2015-2017 immer wieder Probleme

mit verstopfte Kühlsysteme und Heizung.Ab 2019 fühlt VW nur G12 Evo ohne Silikat.Wenn deine autos bis jetzt

keine Probleme mit Heizung haben,oder ist Kühlerfrostschutz im Behalter nicht Braun,dann kannst du ohne Probleme

Kühlerfrostschutz G12+,G12++,G13 und G12Evo nehmen,alle sind miteinander mischbar.Bei dier hätte ich fertiggemischte G13 oder G12 Evo nachgefühlt.

Mein Kühlwasser ist rosa klar. Ist G13 drin, von Werk aus.

Die Verfärbung stammt vom mischen, weil eben nicht alle Versionen miteinander mischbar sind. Dann entsteht eben diese braune plörre.

Kann ich nicht ganz bestätigen, viele Dieselfahre, haben nie was anders nachgefühlt ,als Original G13 von VW,oder hat es Werkstatt selber nachgefühlt,und haben die trozdem richtig braune Brühe drin gehabt, und komplete Schleuche,Pumpen,Rohren verstopft.Manchmal war es so schlimm, dass VW Werksatatt alles an Motor umgetauscht hat,was mit Wasser zu tun gehabt hat.Es gab eine TPI dazu.

Bei unserem 2l tdi Firmenwagen hat das Problem ebenfalls kein einziges Fahrzeug.

Und wir haben da schon einige, davon überwiegend mit mittlerweile weit über 200tkm.

 

Spätestens wenn es die Werkstatt gemacht hat, kannst du doch gar nicht nachvollziehen, ob das richtige benutzt wird, du kannst nur drauf hoffen.

Themenstarteram 6. Mai 2021 um 21:31

Danke euch dann erstmal für die zahlreichen Antworten! Also wäre erste Wahl wenn ich es so lese G12Evo oder G13 Fertigmische bzw. mit Mischungsverhältnis wie von VW empfohlen - und fertig. Silikat in G13 und in G12Evo nicht - aber solange es mischbar ist würde ich das dann so machen!

Danke euch in die Runde!

Hatte letztes Jahr auch Nachfüllen müssen. Hab mir das herausgesucht: https://produkte.liqui-moly.de/.../kuehlerfrostschutz-kfs-13-1.html

Weiß gar nicht mehr in welchem Verhältnis ich gemixt hatte... Aber das hat auf jeden Fall die korrekten Freigaben seitens VW.

Zitat:

@Teksaz schrieb am 6. Mai 2021 um 23:39:40 Uhr:

Hatte letztes Jahr auch Nachfüllen müssen. Hab mir das herausgesucht: https://produkte.liqui-moly.de/.../kuehlerfrostschutz-kfs-13-1.html

Weiß gar nicht mehr in welchem Verhältnis ich gemixt hatte... Aber das hat auf jeden Fall die korrekten Freigaben seitens VW.

Entspricht G13. Wenn dein Fahrzeug damit werksseitig befüllt war, ist das ok.

Zitat:

@papesch286 schrieb am 1. Mai 2021 um 10:55:36 Uhr:

Hallo,

einzige unterschied bei G13 ist,dass da Silikat drin ist.Mit G13 waren zwischen 2015-2017 immer wieder Probleme

mit verstopfte Kühlsysteme und Heizung.Ab 2019 fühlt VW nur G12 Evo ohne Silikat.Wenn deine autos bis jetzt

keine Probleme mit Heizung haben,oder ist Kühlerfrostschutz im Behalter nicht Braun,dann kannst du ohne Probleme

Kühlerfrostschutz G12+,G12++,G13 und G12Evo nehmen,alle sind miteinander mischbar.Bei dier hätte ich fertiggemischte G13 oder G12 Evo nachgefühlt.

Kann man das mit ab 2019 nur noch G12 Evo verallgemeinern? Frage weil bei einem unserer Passat Alltrack 2.0 TDI BJ 2020 steht im Bordbuch nur das man den Service Partner fragen soll, allerdings hat es dort schon mal gehießen man soll G13 holen, da das ja moderner wäre. :rolleyes:

G12evo ist Nachfolger von G13. G13 ist eigentlich tot. Laut VW sind G12++, G13 und G12evo mischbar, aber nicht empfehlenswert (wenn, dann altes Zeug raus, spülen, neues Zeug rein). Hab meinen 03/2019 Alltrack und den Golf 7 FL aus 2017 auch auf G12evo umgestellt.

MJ2020 sollte eigentlich vom Werk aus bereits mit G12evo befüllt sein. VW hat ab Mitte 2019 auf G12evo umgestellt (kein Silikat Beutel mehr im Ausgleichsbehälter).

Kurzer Exkurs:

Ich hatte sowohl beim Golf 7 FL, so wie auch beim Passat B8 MJ19 im Handbuch gelesen, dass anstatt G13 auch G12++ (Glysantin G40) verwendet werden darf - die Norm TL-774 G sollte halt nicht unterschritten werden. Somit wäre auch ein “Downgrade” laut VW-Handbuch unbedenklich. Für mich ist es auch eine Erklärung, dass auch ein Upgrade auf G12EVO (Glysantin G65) unbedenklich ist, da das Glycerin im G13 keine wesentlich entscheidende Rolle spielt, sonst hätte VW im Handbuch die Unterschreitung der G13 Norm TL-774 J untersagt. Das Additiv-Paket des G12EVO könnte sicherlich für ein Upgrade eine Diskussionsgrundlage bieten - wird aber nicht schlechter sein als das Paket des G12++ und wer auf Nummer sicher gehen möchte nimmt dann das G12++.

Hat VW denn auch diese Ausgleichsbehälter mit dem integrierten Silikatbeutel verbaut? Bei Mercedes hab ich schon was davon gelesen. Reißen gerne mal nach zig Jahren auf und verstopfen dann den Wärmetauscher.

Wenn das denn so wäre würde es auch erklären warum der eine oder andere Heizverlust in der kühleren Jahreszeit beklagt.

Zitat:

@Geizhals schrieb am 24. Juli 2021 um 06:47:23 Uhr:

Hat VW denn auch diese Ausgleichsbehälter mit dem integrierten Silikatbeutel verbaut? Bei Mercedes hab ich schon was davon gelesen. Reißen gerne mal nach zig Jahren auf und verstopfen dann den Wärmetauscher.

Wenn das denn so wäre würde es auch erklären warum der eine oder andere Heizverlust in der kühleren Jahreszeit beklagt.

Genau, hat es (steht auf dem Behälter - mit Silikat). Bei meinem Alltrack habe ich den Behälter rausschmeißen lassen (es gibt sogar eine TPI dazu), es wurde gespült und neu befüllt, leider etwas unglücklich entlüftet - habe danach selber noch per VCDS entlüftet und ein paar Liter destilliertes Wasser und anschließend G12evo durch das System gejagt. Jetzt passt es. Der Golf TSI hatte Behälter ohne Silikat Beutel - habe dort das G13 Zeug trotzdem durch G12evo ersetzt))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Kühlerfrostschutz Passat B8 - G12, G13 oder G12evo - Was steht drauf? / Was gehört rein?