ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühler vorsorglich tauschen?

Kühler vorsorglich tauschen?

Themenstarteram 24. Juli 2020 um 12:29

Hallo!

Wenn ein Kühler anscheinend schon mal an einer eher kleinen Stelle minimal undicht war, sich die Stelle aber durch nennen wir es mal Verkrustung wieder zugesetzt hat, ist erfahrungsgemäß damit zu rechnen, dass die Stelle auch dauerhaft dicht bleibt?

Es musste schon lange kein Kühlwasser mehr nachgefüllt werden.

Hintergrund ist, dass das Fahrzeug bald eine relativ lange Strecke Autobahn fahren muss. Besteht ein großes Risiko, dass der Kühler an der Stelle, wo die Verkrustung ist, plötzlich massiv aufgeht und Kühlwasser herausläuft?

Sollte man den Kühler sicherheitshalber wechseln?

Danke für eure Antworten!

Beste Antwort im Thema

Tausche ihn lieber, oder du hast ADAC plus

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Tausche ihn lieber, oder du hast ADAC plus

Meine Erfahrung mit 3 Autos: Fängt mit tröpfeln an, wird nicht besser. Bei 2/3 der Fahrzeuge hat sich das wirklich lange hingezogen, bei meinem Passat gings ziemlich schnell von "der tröpfelt" zu "der pinkelt". Ca. 2000km/4Wochen.

Mach es, Du hast sonst immer ein Problem im Kopf, musst dauernd kontrollieren und im schlimmsten Fall kann auch was kaputt gehen und Du bleibst auf der Autobahn stehen mit heiss gelaufenem Motor.

Wenn er aus dem Netz getröpfelt hat, lass ihn einfach dichtlöten. Dafür braucht man doch nicht gleich einen neuen Kühler kaufen.

Kommt natürlich aufs Auto an und wie der Rest aussieht. Wenn du schon ganze Rentiere mitgenommen hast, ist wechseln wohl wirklich besser.

Es gibt nicht viele Materialien die deine beschriebene Eigenschaften haben ... der Kühler gehört aber definitiv nicht dazu.

Der wird pinkeln sobald der Motor heiß und sich das Material ausdehnt bzw der Innendruck ansteigt.

Wechseln ist idR kein Problem, reparieren kann man evtl auch

Dichtlöten kannst nur einen Oldtimer-Messingkühler. Bei den heutigen Alu-Plastik-Kühlern wirst da Pech haben mit löten.

. . . und was willst dann (konsequenterweise) noch alles vorsorglich tauschen, weil du 'ne längere Strecke fahren möchtest ?

LiMa Kohlen ? ...oder weißt wie lang die sind ?

Benzinpumpe ? ...oder weißt wie lang die noch pumpen wird ?

usw. usw. . . .

Lieber Kanister Wasser/Kühlflüssigkeit und ein Kühlerdichtmittel dabeihaben ;-)

Und 'nen LiMa-Regler (oder die Kohlenlänge schnell noch prüfen, falls in 5 min. möglich)

Und 'ne Benzinpumpe dabeihaben (falls Einspritzer und zw. 150.000 und 300.000 km etwa, denn dann könnt's dich auch wie der Blitz aus heiterem Himmel treffen und er bleibt einfach stehen)

https://www.motor-talk.de/.../e36-bj-91-benzinpumpe-t2327247.html?...

(wär zumindest meine Meinung, und zu meinem Modell. Deins willst uns ja nicht verraten ;-) )

Um welches Auto gehts denn?

Bei den Mazda MX-5 NA/NB ist z.B. ab Werk ein schwarzer Plastikkühler verbaut. Wenn der Kunststoff altert, wird der schwarze Kühler erst braun und dann grünlich, und dann dauert es nicht mehr lang, bis er sich, schön warm gefahren, mit einem fulminanten Platzer komplett verabschiedet. Bei denen tröpfelt vorher in aller Regel nix. In so einem Fall würde ich, wenn ich nicht auf Nervekitzel stehe, schon über einen provisorischen Tausch nachdenken (auch wenn ich sowas sonst eigentlich nie tue). Mit Schutzbrief kann man das Ganze entspannter sehen, aber nervig ist es im Zweifelsfall doch.

Zitat:

Dichtlöten kannst nur einen Oldtimer-Messingkühler. Bei den heutigen Alu-Plastik-Kühlern wirst da Pech haben mit löten.

. . . und was willst dann (konsequenterweise) noch alles vorsorglich tauschen, weil du 'ne längere Strecke fahren möchtest ?

LiMa Kohlen ? ...oder weißt wie lang die sind ?

Benzinpumpe ? ...oder weißt wie lang die noch pumpen wird ?

usw. usw. . . .

Lieber Kanister Wasser/Kühlflüssigkeit und ein Kühlerdichtmittel dabeihaben ;-)

Und 'nen LiMa-Regler (oder die Kohlenlänge schnell noch prüfen, falls in 5 min. möglich)

Und 'ne Benzinpumpe dabeihaben (falls Einspritzer und zw. 150.000 und 300.000 km etwa, denn dann könnt's dich auch wie der Blitz aus heiterem Himmel treffen und er bleibt einfach stehen)

https://www.motor-talk.de/.../e36-bj-91-benzinpumpe-t2327247.html?...

(wär zumindest meine Meinung, und zu meinem Modell. Deins willst uns ja nicht verraten ;-) )

Kühlerdichtmittel ist das Schlimmste, was man einem undichten Kühler antun kann!

Dieses Zeuges dichtet zwar ab, setzt sich aber in den anderen Kapilarkanälen und überall so fest, so dass die Kühlwirkung demnächst stark nachlassen wird und der Motor überhitzt.

Meine Empfehlung:

Lieber vorher den Kühler wechseln und auch noch gleich neues Kühlmittel (aufpassen, dass das RICHTIGE Kühlmittel verwandt wird!) auffüllen...

mein vater fuhr mit undichtem Kühler noch 2 jahre, ich hätte ihn gewechselt,

ist der denn aktuell dicht?

Zitat:

@catcherberlin schrieb am 24. Juli 2020 um 15:20:03 Uhr:

Zitat:

Lieber Kanister Wasser/Kühlflüssigkeit und ein Kühlerdichtmittel dabeihaben ;-)

(wär zumindest meine Meinung, und zu meinem Modell. Deins willst uns ja nicht verraten ;-) )

Kühlerdichtmittel ist das Schlimmste, was man einem undichten Kühler antun kann!

Dieses Zeuges dichtet zwar ab, setzt sich aber in den anderen Kapilarkanälen und überall so fest, so dass die Kühlwirkung demnächst stark nachlassen wird und der Motor überhitzt.

. . . bloß gut, daß mein Motor das damals nicht gelesen hat, was du da geschrieben hast :D

Ist mit 2 Dosen Kühlerdicht (hatte die Leckstelle einfach nicht gefunden, war versteckt zw. Kühler + Ausgleichbehälter, Wasser ist wohl schneller verdunstet als abgetropft) auch nicht heißer geworden ---> der Kühler aber bissl dichter :p

Du darfst deinen Wagen nicht mit modernen Exemplaren vergleichen. Die Kanäle der Wärmetauscher zB sind mittlerweile so dünn geworden, dass Kühlerdicht da wirklich alles dicht setzen kann.

. . . ja Moment, noch wissen wir ja gar nicht um welches moderne oder ältere Modell es sich überhaupt handelt !

Also nicht gleich vorschnell irgendwas ausschließen oder verteufeln ! ;-)

. . . oder wer wollte da grad noch 'nen Kühler löten ?

 

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Und ? ---> Du darfst deinen alten Messingkühler doch nicht mit modernen Exemplaren vergleichen ;-)

Ich. Und?

Alukühler zu löten ist mir auch neu. Die sind doch leider zum wegschmeißen gemacht. Alu und Streusatz sind gute Freunde. Die blühen richtig auf wenn die Zusammen sind

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühler vorsorglich tauschen?