ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Krümmer oder Lambda

Krümmer oder Lambda

Opel Vectra B
Themenstarteram 7. Juni 2017 um 9:17

Hallo Leute,

bei dem Vectra von meiner Freundin kommt ab und zu die Motorkontrollleuchte - aber eigenartiger weise immer nur dann wenn sie fährt.

Der Krümmer dürfte eine leichte Undichtheit aufweisen, da man bei Standgas so ein pffft, pffft hört.

Der Fehlercode welcher im System hinterlegt ist, ist P0130 also Lambdasonde

Hab nun im Internet ein wenig gesucht und bin aber nicht ganz fündig geworden - es könnte ja durchaus sein, dass der Krümmer schuld ist, mehr Falschluft angesaugt wird und somit die Sonde ein falsches Signal liefert oder die Sonde hat einen weg.

Kann man die Sonde testen, ob sie noch in Ordnung ist - würde ungern beides wechseln, da das Auto doch schon einige Jahre auf dem Buckel hat (21 jahre) und ich nicht mehr soviel investieren will

Danke mal für die Info

Jürgen

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

@reveton schrieb am 7. Juni 2017 um 09:17:31 Uhr:

Hallo Leute,

bei dem Vectra von meiner Freundin kommt ab und zu die Motorkontrollleuchte - aber eigenartiger weise immer nur dann wenn sie fährt.

Der Krümmer dürfte eine leichte Undichtheit aufweisen, da man bei Standgas so ein pffft, pffft hört.

Der Fehlercode welcher im System hinterlegt ist, ist P0130 also Lambdasonde

Hab nun im Internet ein wenig gesucht und bin aber nicht ganz fündig geworden - es könnte ja durchaus sein, dass der Krümmer schuld ist, mehr Falschluft angesaugt wird und somit die Sonde ein falsches Signal liefert oder die Sonde hat einen weg.

Kann man die Sonde testen, ob sie noch in Ordnung ist - würde ungern beides wechseln, da das Auto doch schon einige Jahre auf dem Buckel hat (21 jahre) und ich nicht mehr soviel investieren will

Danke mal für die Info

Jürgen

den Krümmer wirste wohl ersetzen oder gegen einen gebrauchten tauschen müssen..wie sollte die Lamba sonst genau messen:confused::eek:

am 7. Juni 2017 um 11:51

mach erstmal den Krümmer dicht - dann siehst du weiter.

Der Fehler Lambdasonde kann durchaus ein Folgefehler davon sein.

Kann ich bestätigen..war bei mir auch andauernd ging die Motorlampe an, nach Krümmerwechsel wegen Riss Fehler weg

Den Krümmerriss hatte ich wie fast alle ebenso, allerdings ohne FC.

Falls du nichts mehr investieren willst (was bei dem Alter verständlich ist) könntest die Lampe ja auch ignorieren. Sooo viel Unterschied hatte ich bei brennender MKL nie bemerkt. Die typischen Merkmale schon, aber er blieb immer fahrbar.

Als mein Fächer mal wieder gerissen ist hat er ordentlich falschluft gezogen.

Aber warum sollte sie dadurch einen Fehler setzen?

Die ist doch nicht kaputt, misst dann halt nur andere Werte wie es soll.

am 9. Juni 2017 um 16:53

kommt auch immer drauf an, wo die Lambdasonde sitzt.

Je weiter weg vom Krümmer, desto unwahrscheinlicher ist eigentlich das Setzen eins Fehlers...

Bei meinem X18XE saß die Sonde ganz unten im Flammrohr.

Bei neueren Modellen sitzt sie direkt im Krümmer.

Und da der TE (zumindest laut Profil) einen 1,8er hat, wird die Sonde wohl hinüber sein.

am 2. Juli 2017 um 13:08

Zitat:

@cocker schrieb am 7. Juni 2017 um 11:51:22 Uhr:

mach erstmal den Krümmer dicht - dann siehst du weiter.

Der Fehler Lambdasonde kann durchaus ein Folgefehler davon sein.

Hallo!

Hast du einen tipp zum abdichten des krümmers wenn da ein riss drinn ist. Will nicht sofort einen neuen besorgen. Fehler ausschliessen. Danke

Wenn er kaputt ist kommste ums neu machen eh nicht drum herum.

Was hast denn für einen FC?

am 2. Juli 2017 um 23:49

undichter Krümmer kann Riss sein oder verzogen. Einfach mal so dichtmachen geht nicht. Riss muss fachmännisch geschweisst werden, Verzogener Krümmer muss geplant werden. Ums Ausbauen kommt man nicht rum, da kann man auch gleich nen neuen verbauen, inkl. neuer Stehbolzen.

Planen hält ewig, schweissen oft nicht lange.

Flicken funzt nicht!

Schweißen und danach planen (ohne reisst er gleich wieder) ist teurer als ein neuer.

Die Kümmer aus der Bucht kann man nehmen, von den billigen Stehbolzen ist aber dringend abzuraten.

Der Käufer meines XEV "durfte" die Bolzen erneuern, der von mir verbaute Kümmer war noch in Ordnung. Ob er, so wie ich, ausbohren musste will ich lieber nicht wissen.

am 4. Juli 2017 um 10:36

meiner war damals nicht gerissen, nur verzogen. Wurde geplant, aber eine Scheissdichtung verbaut und wurde dann wieder undicht (Dichtung, nicht der Krümmer)

Hab mir dann einen neuen Twintec gekauft und selber verbaut. neue Stehbolzen und Muttern waren dabei. Nur neue Dichtung hätte eigentlich gereicht (die Stehbolzen wurden bei der ersten Reparatur erneuert, weil eh einer gerissen war), aber das merkte ich erst, als der alte Krümmer draussen war :(

Den alten geplanten Krümmer hab ich Jahre später an einen Bedürftigen verkauft...

Wenn man selbr aus- und einbauen kann, kostet Planen alleine um die 70 €. Dann ist der Krümmer aber auch lebenslang gerade. Bei einem neuen Krümmer weisst du das nicht sicher.

Einen gerissenen Krümmer würde ich persönlich gleich wegschmeissen und durch einen neuen oder einen gebrauchten geplanten Kümmer (imho besser) ersetzen.

Gibt Leute, die behaupten, Schweissen hält. Ich denke das nicht ;)

Schweißen wird nicht halten da sich beim schweißen in der Randschicht des Metalls das Gefüge ändert was eigentlich normal ist, jedoch bei einem Krümmer der ständig warm und kalt wird sich negativ auswirkt.

Ich bin auch kein Fan vom Schweißen eines Gußkrümmers, aber richtig geschweißt und danach geplant, soll es wohl halten.

Das Problem ist ja, daß sich kaum einer mit dem Material Guß auskennt und irgendwie zusammen pappen selbstverständlich nicht hält.

Stahl und Edelstahlkrümmer werden ja zwangsläufig auch geschweißt und halten (oder auch nicht).

Wenn man nicht zufälig einen Fachmann für Gußschweißungen zur Hand hat, sollte man es bleiben lassen und ein günstiges Neuteil verbauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen