ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Krümmer gerissen

Krümmer gerissen

Themenstarteram 20. Oktober 2004 um 15:54

Hallo.

An meinem vectra B 1.8 16 V X18XE ist der Krümmer gerissen. Da das Ding aus Guß und daher wahrscheinlich eher bescheiden zu schweissen ist (oder hat das jemand schonmal gemacht?) brauche ich nen neuen alten für kleines Studentengeld. Kann mir jemand weiterhelfen?

Außerdem fehlt oben links der Gewindebolzen samt Befestigungsmutter (siehe Bild). Die frage ist ob das so sein soll oder ob irgendjemand den mal abgedreht hat??? Die Schrauben werden ja ziemlich fest sein. Hab sie schon mal mit Rostlöser eingesprüht, noch Tipps bevor ich sie abreisse?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo Stefan,

hast ja für deine Premiere gleich eines der beschi... Probleme des Vectras.

Schweißen ist möglich, jedoch haben mir schon viele versichert, dass das Ding wieder reißt, nicht an der Naht sondern daneben.

Kannst ja mal bei E*** schauen, ob es da einen plangeschliffenen Krümmer gibt, am besten einer der nicht geschweißt wurde. Eine andere Möglichkeit ist der Schrottplatz.

Der linke oberer Bolzen war bei mir ebenfalls gerissen, habe ich aber erst beim rausdrehen gemerkt (deiner ist def. gerissen).

Selbst mir Rostlöser kannst du die Bolzen abdrehen :confused:, da hast du keinen Einfluss drauf. Entweder oder.

Wenn du ihn selber wechseln willst, dann besorge dir schon mal zur Sicherheit eine Winkelbohrmaschine, da sparst du dir ne Menge Zeit.

mfg

exmaniac

Hallo Habe denn gleichen Motor drin wie du, sag mal das Baujahr und was er gelaufen hat bis du die Probleme mit deinem Krümmer hattest.

bei irmscher anrufen, herrn schneider verlangen, 240 flocken legen, einen fächerkrümmer bekommen und ein autoleben lang ruhe haben. krümmer und hosenrohr von den 16v sind das material nicht wert aus dem sie bestehen und das ist scheinbar schon unterste qualitätsstufe.

ich kenne leute, die haben 3-4 original opelkrümmer verschlissen. dein stehbolzen ist wahrscheinlich gerissen und dann irgendwann mal weggehoppst. den hat sich keiner unter den nagel gerissen :->

gruß tom

ps: der fächerkrümmer ersetzt auch gleich das hosenrohr mit. schau dich hier mal um, zu dem thema gibt es einige sehr ausführlich threads.

Zitat:

Original geschrieben von Herr-Bert

Hallo Habe denn gleichen Motor drin wie du, sag mal das Baujahr und was er gelaufen hat bis du die Probleme mit deinem Krümmer hattest.

unter umständen ist der schon seit jahren so rumgefahren. vielen fällt es garnicht erst oder nur sehr spät auf. daher muß das nicht unbedingt sehr aussagekräftig sein.

Themenstarteram 20. Oktober 2004 um 18:05

Jaja, den Opel habe ich geschenkt bekommen. Dafür ist er aber eigentlich zu teuer... er hat jetzt aktuell 172.000 km runter, das "klickern" durch den gerissenen Krümmer tritt seit ca. 5.000 km auf, wahrscheinlich ist er also auch da gerissen, evtl früher. Kann nur jedem empfehlen beim Zahnriemenwechsel in dieser km-Region die Wasserpumpe gleich mit zu wechseln, ich musste das letzte woche selbst machen (akute Pleititis) und hab mich geärgert das die in der Werkstatt es vor 6000 km nicht gleich mitgemacht haben. Das hiess dann Rippenriemen und Zahnriemen runter. Herzlichen Glückwunsch. Aber läuft wieder...

Wegen der Schrauben am Krümmer habe ich schon arge bedenken dass die mir wegbrechen. Was wäre dann? Achso, Fächerkrümmer o.ä. kommt bei mir nicht ran, es sei denn er is billiger als der normale, Auto muss noch ein Jahr halten, dann ist Studium vorbei--> Investition lohn sich also kaum.Trotzdem danke für den tip.

am 27. Oktober 2004 um 14:20

nun, bei meiner racketensänfte hab ich auch befürchtet, dass der krümmer hinüber ist, schlussendlich wars "nur" das flexrohr von abgasrückführventil.

der freundliche meinte dass dieser defekt (krümmerriss) beim V6 seeehr selten sei...

und da ich nen V6 habe kostet die arbeit mehr als das Material. ist übrigens bei allem was den V6 anbelangt etwas mühsam, da ist meistens zu wenig platz für ne schnelle fehlerdiagnose. immer alles demontieren (auch mein bankkonto...)

egal,

habe ihn jetzt seit 7 jahren, 120tkm und wurde noch nie im stich gelassen.

krümmerriss beim V6 am häufigsten.

falsche auskunft deines betreuers

Hallo allerseits!

Hatte auch mal ein Problem mit meinem Krümmer,

nur war er zum Glück nicht gerissen sondern "nur" 3 von den Stehbolzen abgerissen, so wie auf dem Bild.

War eigentlich halb so wild, die anderen gingen ziemlich leicht raus, einfach mit zwei gekonterten Muttern rausdrehen, klappte ganz gut. Die abgerissenen hatte ich aufgebohrt und mit 'nem Schraubenausdreher herausgedreht (beim Bohren mit den Spänen aufpassen).

Bei der letzten ist mir dann nur der Ausdreher abgebrochen, weil ich zu faul war die Servopumpe abzubauen, da hat sich dann das Windeisen verkantet... :-(

Hielt aber auch mit einer Schraube weniger!

Weiß zwar nicht ob das bei Dir auch so gut klappt oder obs nur Glück war, aber vielleicht hilftst Dir ja trotzdem!

Viel Erfolg!

Moin,

der Krümmer ist bei mir so ziemlich das Einzige, was noch intakt ist. Und laut meinem Opelfuzzi soll der auch nicht mehr reissen, weil mein Vectra von 98 ist. Die Probleme haben angeblich massiv erst ab 99 angefangen... na da hoff ich doch mal das beste... ;)

Gruß cocker

am 28. Oktober 2004 um 8:52

@cocker

Hoffentlich entäusche ich Dich jetzt nicht. Meiner ist auch Bj. 98. Vor meinem TÜV-Termin im September meinte mein Werkstattfuzzi: "Der bläst aber ganz schön. Kriegen wir aber schon noch so durch".

D. h. ich werde mich demnächst mal mit der Beschaffung von einem Fächer beschäftigen.

Gruß Jocki

Die Krümmerprobleme hatten die Ecotec-Vierventiler von Anfang an. Mein Vater hatte bis vor kurzem einen 94er Omega (X20XEV) und auch immer wieder Krümmerrisse.

Angeblich gibt es eine Firma (in der Schweiz?), die qualitativ bessere Krümmer herstellt. Genaueres weiß ich da aber leider nicht.

am 29. Oktober 2004 um 12:32

krümmer

 

Hey Leute!

Ich hab da auch ma ne ganz bescheidene Frage: wenn mein Vectra B 1,8l (automatik) BJ:97 kalt ist besonders jetzt so in der jahreszeit und ich fahre mit ihm los, dann tritt immer wenn ich ein wenig zu dolle gas gebe son ganz komisches geräusch auf ich kann es nicht definieren es kommt aba aus dem motorraum. Der FOH meinte es könnte die Krümmerdichtung sein (laut ferndiagnose) heißt das jetzt nur dichtung auswechseln oder gleich neuer krümmer(wenn ja dann: was kostet nen guter fächkrümmer, bringt der irgendwie ne mehrleistung?) oder was meint ihr dazu? hat schonma jemand son problem gehabt?

Hallo Stefan,

na dann Willkommen im Club der Krümmerrisse. Habe nämlich im Augenblick das gleiche Problem (Meiner ist ein 1.6i 16V).

Habe mich heute mal bei ATU und ner freien Werkstatt erkundigt.

Krümmer kostet bei ATU so ca. 150,-€ (Mit Dichtung). Schrauben und Stehbolzen sind nochmal ein paar Euro. Der Meister vom ATU fragte nur "Hast nen Opel Vectra B. Da kannste dir schonmal ne gute Bohrmaschine holen. In 90% der Fälle reissen die Stehbolzen ab". Na Prost Mahlzeit.

In der freien Werkstatt waren da ein bisschen optimistischer. Mit Caramba Spray vorbereiten und beim lösen der Schrauben zeit lassen. Mal ein Stück vor, mal ein Stück zurück.

Die Muttern mit einem Werkzeug sprengen wäre auch ne Möglichkeit wenn man denn vernünftig hinkäme.

Wenn der Riss nicht sehr gross ist klappt vielleicht sogar noch die AU, wenn nich hasste halt ein bisschen Zeitdruck wegen der Nachuntersuchung.

Bei mir ist das Glück das die beim FOH vor ca. 1 Jahr den Zylinderkopf gewechselt haben und die Schrauben und Stehbolzen noch relativ gut aussehen.

Im Augenblick hab ich mich aber noch nicht entschieden ob ich die Reparatur angehe.

Opel Vectra 1.6i 16V Caravan, Bj. 11/97 mit gerissenem Krümmer und zur Zeit ohne ABS.

Gruss Andy

mh, wenns so ein brummiges geräusch ist und dieses verschwindet sobald er halbwegs warm ist, kann es sein, dass es wirklich nur die krümmerdichtung ist. so wars jedrenfalls bei mir.

vielleicht ist es jedoch auch ein riss im krümmer, der noch sehr klein ist. wirklich sehen kann man das erst, wenn das wärmedingsdablech dann runter ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen