ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Kratzer ist der rauszupolieren??

Kratzer ist der rauszupolieren??

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 19:43

Irgendeine nette Person hat mal wieder meinen Audi zerkratzt. Er hat nicht so viel Gewalt angewendet bei den beiden Türen. Das kann ich wohl schon mit der Hand wegpolieren. Unter dem Tankdeckel ist ein Kratzer aber etwas tiefer. Was denken hier die Profis?? Ich habe eine Poliermaschine. Ist der damit machbar?? Foto kommt mit.

Img-4287
Ähnliche Themen
32 Antworten
Themenstarteram 28. Mai 2017 um 22:13

Hab nur einen Stützteller. Glaube der hat 19cm Durchmesser. Aber stimmt schon. Muss eh grossflächig polieren

Uiii so ein riesen Teil. Ich hatte jetzt an einen 125er mit 135 Pads gedacht. Als klein dann einen 75-80er Teller.

Ich poliere meinen Vito auch nur max. mit 125er Teller.

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 0:25

Sorry. 150mm

am 29. Mai 2017 um 3:13

Zitat:

@martinb71 schrieb am 28. Mai 2017 um 21:18:26 Uhr:

Dann passt das UC. Jorro lass die Maschine mit dem eigenen Gewicht arbeiten - kein zusätzlicher Druck. Fang mit mittelharten Pads an wenn das nicht reicht nimm harte.

Richtig und ganz wichtig,flächig mit den Pad arbeiten (soweit von den Platzverhältnissen möglich) die Maschine/das Pad nicht verkannten.

Aus dem weichen Audi Lack (klingt wie Ironie ;) )lassen sich Kratzer sehr einfach entfernen,macht richtig Spaß ;),nur man muss eben mit bedacht,den richtigen Schleifmittel und dem Wissen über die Lackhärte an die Sache ran.

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 7:38

Der Kratzer unter dem Tankdeckel. Kann man da mit 2000. Nassschleifpapier arbeiten, oder lieber nicht?

Kann man, aber es bringt nichts wenn der Kratzer bis zur Grundierung durch ist.

Allenfalls bekommt man damit die Kanten etwas gebrochen damit es nicht ganz so "direkt" sichtbar ist, an dem weißen Striemen selbst ändert sich nichts dadurch. Da muß erst Farbe "aufgefüllt" werden.

Sehr gut geeignet für so schmale Kratzer ist der QLS-Lackstift: http://www.safonov-autolack.com/lackstifte/qls_c139.htm

oder halt mit einem Pinsel ( Achtung : muß sehr Fein sein =3-4 Haare!) und einer sehr ruhigen Hand Lack nur in den Kratzer einbringen. Dann trocknen lassen und mit kovax egalisieren, anschliessend Polieren.

Themenstarteram 30. Mai 2017 um 11:48

So, wollte mal kurz berichten. Die beiden Türen hab ich zu 98% wieder hinbekommen . Dabei habe ich, wo der Kratzer etwas tiefer erschien, mit der Hand mit der Rotweiss Schleifpaste vorgearbeitet. Dann mit der Maschine einmal drüber und anschliessend mit dem UC auf Hochglanz poliert. Mehrere Gänge. Der Lack war meiner Meinung nach sehr hart, da der vor 4 Monaten dort neu lackiert wurde. Die nehmen ja nun Lacke auf Wasserbasis. Sehr hart muss ich sagen. Unterm Tankdeckel konnte ich es schön entschärfen, jedoch den Kratzer nicht entfernen. Werde mir aber einen kleineren Stützteller besorgen und es mit der 3M Perfect it Schleifpaste versuchen. Ansonsten wird das neu lackiert. Muss eh noch andere Sachen lackiert werden. Danke für die Unterstützung kommen noch Bilder. An den Seitentüren war ein durchlaufender Kratzer.

Img-0156
Img-0159
Img-0163
Themenstarteram 30. Mai 2017 um 12:05

Zitat:

@jupdida [url=https://www.motor-talk.de/forum/kratzer-ist-der-rauszupol

Sehr gut geeignet für so schmale Kratzer ist der QLS-Lackstift: http://www.safonov-autolack.com/lackstifte/qls_c139.htm

oder halt mit einem Pinsel ( Achtung : muß sehr Fein sein =3-4 Haare!) und einer sehr ruhigen Hand Lack nur in den Kratzer einbringen. Dann trocknen lassen und mit kovax egalisieren, anschliessend Polieren.

Sorry aber was ist kovax???

Das hier Klick

Zitat:

@Jorro schrieb am 30. Mai 2017 um 12:05:09 Uhr:

 

Sorry aber was ist kovax???

Kovax: https://www.lupus-autopflege.de/Kovax-Tolecut-Schleifblock

@martinb71

Warst 9 sek. schneller :D

am 30. Mai 2017 um 17:11

Das wichtigste Zubehör auf dem letzten Foto - finde ich - ist eindeutig die Dose 5,0! :)

Themenstarteram 30. Mai 2017 um 20:29

Dacte schon das fällt niemandem auf. Bei der hitze war das nötig

am 31. Mai 2017 um 9:39

Zitat:

@Jorro schrieb am 30. Mai 2017 um 11:48:59 Uhr:

So, wollte mal kurz berichten. Die beiden Türen hab ich zu 98% wieder hinbekommen . Dabei habe ich, wo der Kratzer etwas tiefer erschien, mit der Hand mit der Rotweiss Schleifpaste vorgearbeitet. Dann mit der Maschine einmal drüber und anschliessend mit dem UC auf Hochglanz poliert. Mehrere Gänge. Der Lack war meiner Meinung nach sehr hart, da der vor 4 Monaten dort neu lackiert wurde. Die nehmen ja nun Lacke auf Wasserbasis. Sehr hart muss ich sagen. Unterm Tankdeckel konnte ich es schön entschärfen, jedoch den Kratzer nicht entfernen. Werde mir aber einen kleineren Stützteller besorgen und es mit der 3M Perfect it Schleifpaste versuchen. Ansonsten wird das neu lackiert. Muss eh noch andere Sachen lackiert werden. Danke für die Unterstützung kommen noch Bilder. An den Seitentüren war ein durchlaufender Kratzer.

Danke für die Rückmeldung@jorro.

Die Angaben zur Oberflächen Härte der Fahrzeug Lacke bezieht sich immer auf den Werkseitgen Lack,

wenn Nachlackiert wurde,dann natürlich mit dem heutigen Standard,dann ist der Lack natürlich hart,sehr hart. ;).Ich wusste es bis vor kurzem auch nicht,wurde mir von einenm Lackierer mitgeteilt,auf Wasserbasis wird nur der Basislack lackiert,der Klarlack wird heute noch Lösungsmittel haltig lackiert,"verstehe das wer will".Die Lackhärte kommt vom Klarlack,nicht vom Basislack.

Themenstarteram 31. Mai 2017 um 9:50

Komisch. Dann müsste der Klarlack ja aber immer gleich hart sein.Glaube nicht , dass es unterschiedliche Klarlacke gibt.

am 31. Mai 2017 um 12:06

Zitat:

@Jorro schrieb am 31. Mai 2017 um 09:50:19 Uhr:

Komisch. Dann müsste der Klarlack ja aber immer gleich hart sein.Glaube nicht , dass es unterschiedliche Klarlacke gibt.

Ob es unterschiedliche Klarlacke gibt weis ich nicht,ich bin kein Lackierer.

Was ich weis,die Klarlacke haben unterschiedliche Härten,VW anders als MB und BMW.........

Warum diese Unterschiedlich hart sind entzieht sich meiner Kenntnis.

Dein Audi ist Werkseitig eher weich bis sehr weich,(wenn nicht nachlackiert) vergleichbar mit den Renault Lacken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Kratzer ist der rauszupolieren??