ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Kratzer entfernen von (Serienmäßiger) Highline-Einstiegsleiste

Kratzer entfernen von (Serienmäßiger) Highline-Einstiegsleiste

VW Passat B8
Themenstarteram 28. Juli 2016 um 7:25

Hallo miteinander,

leider haben mir meine Kidis in den Edelstahl-Einstiegsleisten die im Highline verbaut sind bereits mehrere unschöne Kratzer hinterlassen. Ich möchte diese nun mit einem Schleifvlies (Ultra Fine) egalisieren und danach evtl. mit einer Schutzfolie oder Tesa vor weiteren Kratzern schützen. Für alle die jetzt mit dem Kommentar kommen „dafür ist es ja eine Einstiegsleiste“- mich nerven halt einfach diese Kratzer, vor allem jetzt (noch) wo das Auto Neuwertig ist ;-)

Nun zu meiner Frage: Hat da schon jemand Erfahrung mit dem Entfernen von Kratzern an diesen Leisten gemacht? Ist da vielleicht noch ein Schutzlack darauf, da die Leisten ja einen eher bräunlichen Farbton haben, nicht Typisch Edelstahl glänzend. Vielen Dank schon im Voraus für eure Rückantwort.

Beste Antwort im Thema

Das Auto, des Deutschen liebstes Kind.

Jeder hat seine eigene Vorstellung mit dem Umgang eines neuen Fahrzeugs, sei es privat bezahlt oder firmentechnisch zur Verfügung gestellt.

Keine Ahnung, warum hier jemand den Anspruch hegt, die exakt richtige Pflege angedeihen zu lassen.

Der eine bemüht 1x im Jahr öffentliche Außen-/Innenreiniger, andere wiederum haben 52x im Jahr jeden Samstag 2-4h Fahrzeugpflege im Terminplaner stehen.

Jeder hat da so seinen eigenen "Fimmel".

Ich zum Beispiel kann es überhaupt nicht ab, wenn mein Durchblick von einer Armada toter Mücken getrübt wird.

Daher entfällt auf das Reinigen der Frontscheibe in den schnakengeplagten Monaten schon mal mehrere Einsätze pro Woche.

Und dabei entferne ich auch gleich die Kollegen von Kühlergrill, Nummernschild und Schalen der Außenspiegel.

Nein, nicht wegen der Optik, überhaupt nicht.

Vielmehr geht es mir nur darum, das Gesamtgewicht des Fahrzeugs zu veringern.

Schließlich spart das Sprit. Zwar den meiner Firma, aber ich spare. :D

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Meiner ist nun 4 Monate alt. Ich habe das hinten bei den Kindern, wie auch im Fahrerbereich.

KeinenAhnung, warum man da sowas empflindliches verbaut.

Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass ein Versuch solche Kratzer zu entfernen es nur verschlimmbessert.

Iich würde es lassen.

Mein HL hatte es nach der ersten Fahrt :-( Ich bin da sehr pingelig, trotz 2er Kinder. Also: Kunststoff daneben abkleben und Schleifvlies mittelgrog bis grob nehmen und peinlichst genau parallel der Leiste führen, alles andere sieht katastrophal aus. Vor allem am Ende des jeweiligen "Hubes" nicht die Finger irgendwie verdrehen.

Dann sieht das Ergebnis absolut überzeugend aus. Grossflächig nachschleifen, nicht punktuell.

Endbehandelt sind die Leisten sicher nicht. Farbe hängt vom verwendeten Edelstahl ab, 18/10, 18/8...

ciao

Themenstarteram 29. Juli 2016 um 7:14

Danke für die Antworten bis jetzt. Habe mir von einer Werbe-Druckfirma einen Bogen transparente Klebefolie schenken lassen und diese zurechtgeschnitten. Diese werde ich nun zum Schutz aufkleben. Ob ich vorher noch schmiergeln werde weiß ich noch nicht. Habe bedenken das es schlimmer aussieht als jetzt.

Naja ne selbstgebastelte Folie sieht bestimmt nicht besser aus als die verkratzte Leiste.

Themenstarteram 29. Juli 2016 um 9:02

Wenn es richtig und mit der nötigen Präzision gemacht ist nicht ;-)

Zitat:

@Elfenschubser schrieb am 29. Juli 2016 um 08:20:27 Uhr:

Naja ne selbstgebastelte Folie sieht bestimmt nicht besser aus als die verkratzte Leiste.

Zitat:

@Splash07 schrieb am 29. Juli 2016 um 09:02:07 Uhr:

Wenn es richtig und mit der nötigen Präzision gemacht ist nicht ;-)

Jetzt bin ich mit meinen Logik-Fähigkeiten am Ende ;-)

Ich muss ehrlich gestehen, ich habe mir die Leiste noch nie angeschaut.

Muss man das? Ist das wichtig?

@blogreiter: Man muss grundsätzlich gar nichts. Man kann. Man kann auch auf seine teuer bezahlten Gegenstände achtgeben oder es lassen...

@splash07: Wenns dich stört so wie mich, dann machs. Es geht definitiv und ist kein Hexenwerk. Wenn du es dir nicht zutraust, dann lass es.

ciao

Zitat:

@alleswirdgut schrieb am 30. Juli 2016 um 14:50:28 Uhr:

@blogreiter: Man muss grundsätzlich gar nichts. Man kann. Man kann auch auf seine teuer bezahlten Gegenstände achtgeben oder es lassen...

...

ciao

Ach, das war ein teuerer Gegenstand?

Für mich ist das ein allgemeiner Gebrauchsgegenstand, den ich für Arbeit, Familie und Freizeit brauche.

2x im Jahr wird im Cockpit Staub gewischt, macht die Werkstatt bei der Inspektion dankenswert mit, sie saugt auch alles mal richtig durch. Ich mach zwischendurch nur etwas die Fußräume und die Sitze mit dem Staubsauger nach der Autowäsche (Waschanlage) sauber.

Ich sorge dafür, dass technisch immer alles ok ist, macht dann die Werkstatt, soll ja zuverlässig sein. Das wars.

Dafür sieht das Auto nach 300.000 km immer noch so aus, wie die meisten anderen nach 30.000 km.

Mehr muss nicht sein.

Themenstarteram 31. Juli 2016 um 20:56

Zitat:

@blogreiter schrieb am 30. Juli 2016 um 16:42:18 Uhr:

 

Für mich ist das ein allgemeiner Gebrauchsgegenstand, den ich für Arbeit, Familie und Freizeit brauche.

 

Das ist mir schon klar. Aber man kann auch mit Gebrauchsgegenständen sorgsam umgehen, vor allem wenn sie noch NEU sind. Aber ist ja wurscht, kann jeder machen wie er will ;-)

Meine eigentliche frage war ja, ob schon jemand im Forum Erfahrung mit dem entfernen solcher Kratzer gemacht hat, oder ob ich doch lieber gleich die Finger davon lassen soll.

Habe nun am WE die transparente Folie angebracht. Die vorhandenen "Gebrauchsspuren" darunter habe ich so gelassen, mach ich vielleicht später mal.

...ja, das Auto IST ein teurer Gegenstand, zumindest für mich. Wie dein Fzg nach 300tkm aussehen soll wie nach 30tkm (bei 2maliger Säuberung p.a.) bleibt dein Geheimnis, aber ich sehe schon dass wir verschiedene Definitionen von "neu" haben. Deine Ausführungen jedenfalls helfen dem TE nicht.

Klinke mich dann hier mal aus

ciao

Das Auto, des Deutschen liebstes Kind.

Jeder hat seine eigene Vorstellung mit dem Umgang eines neuen Fahrzeugs, sei es privat bezahlt oder firmentechnisch zur Verfügung gestellt.

Keine Ahnung, warum hier jemand den Anspruch hegt, die exakt richtige Pflege angedeihen zu lassen.

Der eine bemüht 1x im Jahr öffentliche Außen-/Innenreiniger, andere wiederum haben 52x im Jahr jeden Samstag 2-4h Fahrzeugpflege im Terminplaner stehen.

Jeder hat da so seinen eigenen "Fimmel".

Ich zum Beispiel kann es überhaupt nicht ab, wenn mein Durchblick von einer Armada toter Mücken getrübt wird.

Daher entfällt auf das Reinigen der Frontscheibe in den schnakengeplagten Monaten schon mal mehrere Einsätze pro Woche.

Und dabei entferne ich auch gleich die Kollegen von Kühlergrill, Nummernschild und Schalen der Außenspiegel.

Nein, nicht wegen der Optik, überhaupt nicht.

Vielmehr geht es mir nur darum, das Gesamtgewicht des Fahrzeugs zu veringern.

Schließlich spart das Sprit. Zwar den meiner Firma, aber ich spare. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Kratzer entfernen von (Serienmäßiger) Highline-Einstiegsleiste