ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kratzer beim Polieren

Kratzer beim Polieren

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 10:38

Hey zusammen

dieses wochenende habe ich mein auto (audi) gewaschen und dann die motorhaube poliert. einfach mit polierwatte, polierpaste und dann mit einem microfasertuch.

bei meinem auto gab es kein problem.

als ich dann jedoch das auto von meinem vater (bmw) gewaschen und poliert habe, hatte ich viele kleine kratzer vom polieren.

kann mir jemand sagen, was ich falsch gemacht haben könnte? oder ob verschiedene marken unterschiedlich poliert werden müssen?

und wie ich diese Sch**** wieder ausbügeln kann...?

ich danke euch für eure antworten,

gruss dominic

Ähnliche Themen
20 Antworten

Was für eine Polierpaste hast du verwendet? Was für ein Tuch hast du verwendet?

Unabhängig von diesen Fragen solltest du deine Polierwatte schnellstens entsorgen.

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 11:11

also die polierpaste ist von riwax. ich habe von diesem auf die polierwatte gegeben und danach dies kreisförmig eingerieben. zum schluss habe ich es mit dem microfasertuch (no name) abgewischt. bei meinem auto ist das ergebnis wirklich gut.

habe ich beim polieren etwas grundsätzlich falsch gemacht? also diese polierwatte soll ich entsorgen. mit was wird dann die polierpaste optimalerweise eingerieben?

gruss, dominic

Zitat:

Original geschrieben von domi23

also die polierpaste ist von riwax.

Geht das genauer? Die Produktbezeichnung wäre schon klasse, damit man beurteilen kann, was du da auf den Lack gekleistert hast.

Zitat:

mit was wird dann die polierpaste optimalerweise eingerieben?

Dafür gibt es unterschiedliche Auftragspads. Hängt ei wenig davon ab, was man verarbeitet und welches Ergebnis man erreichen will. Mit Polierwatte ist die Kratzergefahr schonmal nicht unerheblich.

Achja, ein paar Fotos vom misslungenen Ergebnis wären für eine BEurteilung auch nicht schlecht.

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 11:21

ich danke schonmals für die raschen antworten.

heute abend werde ich dann mal genau nachschauen, um welches produkt es sich handelt. und werde, wenn möglich, auch fotos machen.

gruss

Ist Polierwatte wirklich so schlimm für den Lack? Warum?

Was sollte man stattdessen verwenden??

Warum Politur???

Da sind Schleifmittel drin, um alten stumpfen Lack wieder aufzufrischen. Davon sollte man als Laie tunlichst die Finger lassen.

In den meisten Fällen reicht WACHS! Bringt guten Glanz, ist prima wasserabweisend und schadet dem Lack definitiv nicht. Vor dem Auftragen muss dieser natürlich sauber sein. Dann gibts auch keine Kratzer!

In der Watte sehe ich nicht unbedingt das Problem.

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 14:09

also dann sollte ich eigentlich wachs verwenden und gar keine politur?

Das kommt ganz auf den Lackzustand an. Generell von einer Politur abzuraten halte ich persönlich für nicht sachgerecht. Es kommt halt drauf an, in welchem Zustand der Lack ist und welches Ergebnis man erzielen möchte. Danach richtet sich dann, welche Mittel man sinnvoll einsetzt.

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 14:32

also das problem war, dass durch das normale waschen so baum-harz nicht abgelöst werden konnte. bei meinem auto hat dies dann super funktioniert mit der politur.

der lack von beiden autos ist eigentlich in einem sehr guten zustand. also sollte ich dort wohl besser mit wachs verfahren, wenn ich das richtig verstanden habe.

gruss

Dann dröseln wir das mal auseinander.

Ein Wachs dient ausschliesslich dazu, dem Lack Glanz und Schutz vor Umwelteinflüssen zu verleihen. In die gleiche Kategorie fallen auch Versiegelungen.

Sinnvollerweise sollte man den Lack - falls notwendig - so vorbehandeln, dass er möglichst glatt und sauber ist. Dazu kann man unterschiedliche Techniken anwenden.

Erster Schritt ist in der Regel der Einsatz einer Lackreinigungsknete. Diese entfernt schonend Verschmutzungen und sorgt für eine glatte Oberfläche. Kratzer kann sie jedoch nicht entfernen.

Für die Kratzerentfernung benötigt man Polituren, die einen mehr oder weniger starken Schleifmittelanteil haben. Faustregel: Je höher der Schleifmittelanteil, desto besser gehen Kratzer raus, desto höher ist aber auch die Gefahr, sich den Lack zu ruinieren. Also sollte man erst mit einer milden Politur anfangen und dann ggfs. zu schärferen Mitteln greifen.

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 15:31

Also ich glaube ich habe das ganze jetzt verstanden. Idealerweise hätte ich dieses Baumharz und sonstige Verunreinigugnen mit einer Lackreinigungsknete entfernt. Danach den Lack mit Wachs behandeln um ihn zu schützen.

Was ich wohl richtig gemacht habe ist, dass ich von einer fremden Türe einen kratzer inklusive dessen Farbspuren wegpoliert habe. Danach hätte ich Wachs anwenden sollen.

Wie kann ich jetzt diese wirklich nur sehr feinien Mini-Kratzer bei meinem Vater wegbringen?

Wie gesagt, dazu wäre es gut zu wissen, was du verwendet hast, um die Kratzer reinzukriegen und wie sich der "Schaden" darstellt.

am 27. Juli 2009 um 15:40

Hallo,

lade Dir doch mal das Pflegehandbuch von Meguiars runter. Da steht fast alles zu fortgeschrittener Autopflege drin. Hier der link:

http://www.meguiars-deutschland.de/.../Meguiars_Pflegehandbuch.pdf

Gruß

Bruce

Themenstarteram 27. Juli 2009 um 16:04

hey, danke für diese pflegeanleitung!

genau so etwas habe ich gesucht. jetzt weis ich, was ich falsch gemacht habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen