ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Kraftstoff sparen mit x-mile?

Kraftstoff sparen mit x-mile?

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 10. September 2012 um 19:58

Hallo liebe Gemeinde,

über Kopp exclusiv bin ich auf x-mile aufmerksam geworden. Ich bin kein Chemiker und gebe die Wirkung daher sicher nur laienhaft wider: Enzyme spalten den Kraftstoff auf und lassen ihn so wirksamer verbrennen.

Nach Kopp exclusiv musste sich x-mile in D vom Markt zurückziehen. Die noch auf der Website bebilderten Tankstellen in Mannheim gibt's nicht mehr und x-mile selbst verweist auf Anfrage nur noch auf seinen Online-Shop. Dort gibt's die Zusätze zum Bestellen.

An der Tankstelle gibt's x-mile wohl nur noch in den Niederlanden, Frankreich und Österreich. In USA äuft x-mile unter Soltron mit Zulassung durch die US Army bzw. Nato (Stock-Number 5850-99-851-5201).

Hat jemand schon Erfahrungen gewonnen?

Viele Grüße

Andreas

Beste Antwort im Thema

Woa, Leute, jetzt hackt mal nicht so auf ihm rum. Er hat die Qualität seines Posts doch selber sehr ehrlich und selbstreflektiert beschrieben:

Zitat:

Original geschrieben von zumheulen

... dieses Gelaber hier ist nicht mal Bildzeitungsniveau, sorry!:rolleyes:

Aber, jetzt lasst mich mal in Ruhe mein RedBull austrinken und meine Marlboro zu Ende rauchen, damit ich mich gleich wieder in meinen Markenklamotten im Mac vor meinen Mac setzen kann.

Gruß

xc90er

175 weitere Antworten
Ähnliche Themen
175 Antworten
am 22. März 2015 um 15:38

Zitat:

@KJ121 schrieb am 22. März 2015 um 12:03:27 Uhr:

Aber bevor ich mein Geld für einen derartigen Humbug zum Fenster hinaus werfe,

müssten mich die Schweine beissen!

Dahh hüte Dich vor den Wild-Schweinen - die beissen tatsächlich. :D

Also, ich werde das Zeug auch nicht in den Tank kippen. Und was beweist die komische Sache mit der NATO-Stock-Number? Vielleicht, dass die das Zeug als Reinigungsbenzin (nennt sich dann Terpentin) oder als Rasierwasser (Alkohol-Destillat) verwenden? Im letzteren Fall liesse es sich notfalls sogar als Whisky-Ersatz verwenden. Hat Horst vielleicht letzteres gemacht und jetzt einen Vollrausch?

*DuckUndWech*

Zitat:

@Owlmirror schrieb am 22. März 2015 um 15:38:50 Uhr:

 

... dass die das Zeug als Reinigungsbenzin (nennt sich dann Terpentin) ... verwenden?

... was die Schlussfolgerung durchaus zuliesse, dass dieses Zeugs den Pinsel weich macht.:D

 

Damit jetzt nicht wieder Kommentare kommen wie

"du weisst ja nicht, wovon du redest",

oder

"alles immer gleich schlecht reden, ohne es versucht zu haben",

habe ich mich hier mal etwas erheitert:

http://www.xmile-shop.net/

Der mündige Bürger, welcher sich die Mühe machen möchte auch mal das www zu bemühen,

kann sich sehr schnell eine eigene Meinung dazu bilden.

Wie heisst es auf besagter Webside so schön?

"Reines Kerosin dient als Trägermaterial ..."

Wie war das noch mit dem Thema

Schmierwirkung des Dieselkraftstoffes für Injektoren und Dieselpumpe ???

 

Zitat:

@Owlmirror schrieb am 22. März 2015 um 15:38:50 Uhr:

.....

Im letzteren Fall liesse es sich notfalls sogar als Whisky-Ersatz verwenden. Hat Horst vielleicht letzteres gemacht und jetzt einen Vollrausch?

*DuckUndWech*

er hat ja im letzten Post geschrieben das Zeug mache süchtig ;)

:D

Das ist zwar ein altes Thema, aber ich würde es gerne noch einmal aufleben lassen.

Ich möchte in nächster Zeit dieses Produkt testen, welches nach Angaben des Herstellers Kraftstoff spart, in dem es den Kraftstoff durch Enzyme aufbereitet und dieser dann effizienter Verbrennt.

Ich bin an eine Probepackung gekommen, ich bin kein Vertreter des Produktes und werde meine Erfahrungen in einem Blog zusammenfassen.

http://spritsparwunder.blogspot.de/

Ich möchte darum bitten keine sinnlosen Kommentare zu hinterlassen, ich weiß das es viele Skeptiker, aber auch einige Überzeugungstäter gibt.

Ich gehöre ebenfalls zu den Skeptikern, aber lasse mich gerne eines besseren belehren.

Übrigens habe ich diesen Bereich gewählt, da es hier bereits einen Beitrag dazu gibt und ich keinen neuen erstellen wollte, bevor hier jemand fragt, warum ein Audifahrer im Volvoforum postet :)

Tja, womit die Menschen ihre Zeit verschwenden wollen ist eben jedem selbst überlassen.

Nichts gegen dich, aber eine wissenschaftliche Untersuchung mit Hunderten von Einflussfaktoren ist einfach nicht möglich. Vllt hast du während deines Tests gute Witterung oder weniger Stop&Go wodurch dein Verbrauch begünstigt wird.

Viel Spaß mit dem Vodoo :)

Whoo-hoo, mein Lieblings-Thread ist wieder aktiv! Mööp-mööp!

Zitat:

@stoned opa schrieb am 6. September 2016 um 22:42:00 Uhr

Ich gehöre ebenfalls zu den Skeptikern, aber lasse mich gerne eines besseren belehren.

Da dir wissenschaftliches Arbeiten wohl fremd ist, hast du leider bereits die Eingangsvoraussetzungen für einen objektiven Test nicht erfüllt. Wenn du dich nicht VORHER eingehend damit beschäftigst, wie man Selbsttäuschung und sog. Bestätigungsfehler durch geeignete Versuchsdurchführungen ausschließen kann, kannst du schon jetzt einfach das Ergebnis aufschreiben, das du erwartest. Denn du wirst - beachte meine frühe Prognose - genau das rausbekommen, was dir heute dein Bauchgefühl schon sagt. Und du wirst dir einbilden, ohne böse Absicht, dass du objektiv zu dieser Erkenntnis gelangt bist.

Ferner, Du willst mit EINEM Auto testen? Und Du schaffst es unter (nahezu) exakt gleichen Bedingungen (Temperatur, Luftdruck, Reifen, Reifendruck, Reifentemperatur, Fahrprofil, Strecke, Feuchtigkeit, Verkehrsfluss, Ampeln, etc.) jeweils 10000km mit und ohne Additiv zu fahren? Wenn ja, möchte ich gerne wissen, wie du das schaffst. Wenn nein, tja, dann ist dein Test leider wertlos und du bekommst genau das heraus, was du erwartest.

Hier schon mal Dein späteres Ergebnis, kannst Du nach Deinem Test einfach mit Copy&Paste übernehmen: "Ich war skeptisch, aber ich habe mit <Name eines x-beliebigen Additivs bitte ergänzen> tatsächlich Kraftstoff gespart. Ich werde es jetzt regelmäßig verwenden."

Nix für ungut. Ich warte jetzt mal den nächsten Post eines glühenden Verteidigers des Additivs ab :D

Gruß

xc90er

Danke xc90er. Es tut gut auch in so einem Thread mal einen niveauvollen Beitrag zu lesen.

Ich glaube auch nicht, dass es ein brauchbares Additiv gibt, welches seine Versprechen hält.

Weil es ja so gute Bewertungen bekommen hat, habe ich im Selbstversuch mal das

Liqui Moly 5160 Speed Diesel Zusatz, 1 l

in meinem D5 D5244T4 über 2.000 KM getestet

Ergebnis:

- Das Geräuschverhalten des Motors hat sich NICHT verändert!

- Die oft erwähnte Reinigungswirkung schliesse ich aus, da muss schon mit anderen Mittelchen ein punktueller Einsatz erfolgen.

- Es gibt keine unabhängige/wissenschaftliche Untersuchung (Tüv o.ä), dass die versprochene Wirkung eintritt.

- Der Verbrauch war bei ähnlicher Fahrkurve um ca. 0,2L/100KM geringer, das ist eigentlich zu wenig.

- Eine verbesserte Motorleistung oder bessere Fahrleistungen waren ebenfalls nicht zu bemerken

- Das Startverhalten hat sich auch nicht verändert.

Wer wirklich Änderungen bemerkt, der ist Opfer des Placebo-Effektes geworden.

Chapeau XC90er :)

Wen das Thema "Selbsttäuschung" interessiert, kann sich mal mit einem sehr anschaulichen Beispiel befassen: PSI-Test Würzburg 2016 oder Wünschelrutentest. Die Art des Tests wurde mit den Teilnehmern vorher besprochen und vereinbart. Diese haben jeweils zugestimmt, dass sie unter diesen Testbedingungen ihre Fähigkeit unter Beweis stellen können. Das Ergebnis ist allerdings eindeutig.

Am Beispiel der Frau: Ich würde ihr keineswegs unterstellen, dass sie mit Vorsatz Leute betrügt, obwohl sie genau weiß, dass sie diese Fähigkeit gar nicht hat. Nein, die Frau ist aufgrund der Selbsttäuschung wirklich von ihrer Fähigkeit überzeugt. Wissenschaftlicher Nachweis bedeutet aber eben, dass man etwas unter objektiven Versuchsbedingungen zeigen kann, die eine Selbsttäuschung ausschließen. Selbst die Wissenschaftler müssen sich gegen eine Selbsttäuschung bei ihnen selbst schützen!

Die Frau wird auch auf jeden Fall weitermachen, denn sobald sie demnächst mal (zufällig) irgendeine "Verunreinigung" im Boden findet, sieht sie Ihre vermeintliche Fähigkeit bestätigt (Bestätigungsfehler). Sehr interessantes Thema.

Gruß

xc90er

So ich habe eine ganze Weile gewartet bis ich nun wieder antworte.

Nein mir ist wissenschaftliches Arbeiten nicht fremd.

Ich habe in meinem Blog auch bereits geschrieben, das mein Versuch kein wissenschaftliches Ergebnis liefern kann.

Ich werde es lediglich testen, die Daten die ich persönlich sammeln werde ich Niederschreiben und am Ende ein Fazit daraus ziehen, Lies es oder lass es sein, bleibt ja jedem selber überlassen.

Ich danke dir trotzdem für deinen hilfreichen Kommentar.

Oh weia :):rolleyes::eek:

Bitte nicht..... bestraft uns anders :):D

Deine Antwort
Ähnliche Themen