ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Kotflügel hinten lernt Leitplanke kennen (VW). Möglichkeiten, Kosten - Hilfe

Kotflügel hinten lernt Leitplanke kennen (VW). Möglichkeiten, Kosten - Hilfe

Themenstarteram 3. Dezember 2017 um 0:35

Hallo,

wie man an dem beigefügten Bild erkennen kann hat es mich nun auch getroffen. Das hätte auch anders ausgehen können...

Jetzt stellt sich jedoch die Frage was man hier machen kann. Ich werde mich die Woche bei ein paar Werkstätten vorstellen, wollte jedoch im Vorfeld schon einmal in Erfahrung bringen mit welchen Kosten ich hier rechnen muss und vor allem wie das am besten gelöst werden kann.

Klar, die Tür und Stoßfänger hinten müssen wahrscheinlich gespachtelt und komplett lackiert werden und der Radkasten ausgetauscht. Sehe ich das richtig? Schätze hier so Kosten um die 2.000 Euro.

Meine Sorge ist der Kotflügel, der ist doch ziemlich eingebeult und auch der Lack ist teilweise komplett ab. Kann man hier auch noch instandsetzen oder muss der Kotflügel bzw, das betroffene Stück ersetzt und neu eingeschweißt werden? Das möchte ich eigentlich vermeiden. Ich denke dies geht zur lasten der Haltbarkeit. Was meint ihr?

Und vor allem wie wird der Kotflügel effektiv lackiert, normalerweise würde ich das ganze Bauteil neu lackieren damit man keine Farbunterschiede erkennen kann. Was macht man mit dem Kotflügel? Bzw. was würdet ihr raten?

Viele Grüße und vielen Dank

Ähnliche Themen
34 Antworten

Ich würde eine Werkstatt suchen, die in der Lage ist die Seitenwand instandzusetzen, sprich auszubeulen. Mit einem neuem Seitentel landest du gleich bei einem mittleren vierstelligen Betrag. Außerdem wäre ein Autausch (einschweißen) ein schwerwiegender Eingriff in die Karosserie. Den sollte man vermeiden.

Zum Schluß Tür, Seitenteil und Stoßstange komplett lackieren. Mit 2000.-€ hast du den Schaden aber eher zu niedrig angesetzt wenn es odentlich gemacht werden soll.

Moinsen,

mit deiner Preisvorstellung bist du schon in richtiger Richtung, evtl etwas mehr, je nach dem was hinter der Stoßstange noch auftaucht. Ausgetauscht wird nur die Plastikverbreiterung. Es muss nichts geschweisst werden: Türecke instandsetzen, Radlauf instandsetzen. Die Stoßstange sieht man etwas schlecht. Ich meine es ist nur die Kante beschädigt. Man kann es komplett lackieren, wenn man es wieder perfekt haben möchte oder die Kante wird poliert und mit Farbe getupft ( wenn man kosten sparen möchte ).

MfG Serj

Themenstarteram 3. Dezember 2017 um 14:18

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Die Stoßstange hat nur einen Kratzer am Stoß zum hinteren Kotflügel abgekommen. Es scheint als hätte primär die Plastikverkleidung den Stoß abgefangen.

Das beruhigt mich schon etwas. Was mich jetzt noch beschäftigt ist die Frage ob man den Farbübergang am Kotflügel sehen wird. Immerhin wird sicher nicht das ganze Teil lackiert, oder? Dann müsste man ja auch das Dach mit lackieren. Den hinteren Kotflügel kann man ja nicht einfach abnehmen.

Viele Grüße und einen schönen 1. Advent.

Moinsen,

wenn der Lackierer die Farbe gut trifft, könnte man das Seitenteil bis zur Kante über dem Tankdeckel lackieren, die Tür beilackieren ( Basislack nur zum Seitenteil und komplett mit Klarlack ), die Stoßstange ( wenn die gemacht werden soll ) wird abgebaut und komplett gemacht. Wobei bei der Stoßstange wird ein kleiner Farbunterschied zu sehen sein, weil manche Farben auf Metall/Kunststoff meistens anders ausschauen, ausser bei Schwarz, Weiss etc.

MfG Serj

Themenstarteram 3. Dezember 2017 um 19:48

Danke Serj,

ja, die Stoßstange macht mir am meisten sorgen. Diese ist am Stoß zum Kotflügel abgeschürft. Ca. 10 *3 cm, ich frage mich hier ob es nicht schlauer ist mit SmartRepair zu arbeiten. Das sieht man zwar auch etwas, denke ich. Aber besser, als dass man einen Farbübrgang zum Kofferaum und beiden Kotflügeln sieht.

Was meint Ihr, VW-Fachwerkstatt oder ein freier Lackierer?

Viele Grüße und einen schönen 1. Advent!

Ist das am Türgriff ein Bildfehler oder auch zerkratzt? Wenn ja. Blech gebogen oder nur den Lack gekratzt?

Achja. Wie alt ist er und wie lange soll er noch gefahren werden.?

Ich sehe die Stoßstange nicht als Problem, das soll der Lackierer selbst entscheiden ob er sie komplett lackiert oder nur beilackiert. Ist jedenfalls beides möglich. Auf dem Foto etwas schlecht zu erkennen: was ist das für ein Farbton?

Ich würde damit in einen Karosserie Fachbetrieb gehen, der noch ausbeulen kann und die Seitenwand nicht sofort austauschen will.

Abend,

ich sehe die Stoßstange auch nicht als Problem. Ich sehe Probleme ehe im Einstieg ( Spaltmass zur Tür, über dem Radlauf ) und unter der Stoßstange ( das Blech zum Radlauf ).

Über Werkstatt musst du selbst entscheiden. Freie wird meist günstiger, soll aber nicht heißen dass es schlechter wird. Genauso VW - teuerer, heißt aber nicht besser:D Bei VW bekommst du aber einen Eintrag in Reparaturhistorie über durchgeführte Karosseriereparatur.

MfG Serj

P.S. Farbe sieht man echt schlecht. D7R?H8Z? Es spiegelt.

Themenstarteram 3. Dezember 2017 um 22:47

Farbe ist eine gute Frage... hab das Serviceheft gerade nicht zur Hand, ist Toffebraun.. Der Wagen ist jetzt 3 Jahre alt (damals Neuwagen) und soll noch 3 Jahre von mir und dann evtl. 3 Jahre von meiner Frau gefahren werden. Kommt etwas darauf an, ob wir uns dann zwei Neuwagen holen wollen bzw. wie viel er noch Wert ist.

Das Blech ist unten Verbogen und die Farbe inkl. Grundierung ist weg. An einer Stelle ist auch etwas Blech abgerieben befürchte ich (aber nicht komplett sondern nur 2 bis 3 mm). Der Türgriff ist in Ordnung, was man da sieht ist Schmutz.

Ich mach mir weniger sorgen um den Wiederverkaufswert, wird eh irgendwann einfach bei VW in Zahlung gegeben... Bin nur penibel was naja den Lack angeht bzw. das man da nichts sieht. Eigentlich etwas ironisch... vor 3 Wochen wurde der erst wieder frisch versiegelt. :-(

Ich würd nur bissl mit der Sprühdose drübergehen (damit's nicht gar so häßlich aussieht) . . . der Winter is ja noch lang . . .

Vielleicht tut dir einer den Gefallen und fährt nochmal drauf und bezahlt dir's (zumindest den Großteil, Vorschaden war ja schon da).

. . . aber wahrscheinlich fährt der dann grad auf der anderen Seite rein ;-)

Den hinteren KF kann man schon Dengeln. Ist richtig Arbeit bis er halbwegs wieder ist. Den Rest spachteln. Aber die Alternative ist rausschneiden & einschweissen. Das wird fast nie mehr perfekt gegen Rost geschützt.

Themenstarteram 4. Dezember 2017 um 20:30

Tatsächlich überlege ich gerade den gegen einen neuen zu tauschen bzw. in Zahlung zu geben. 3 Jahre ist eh kritisch. Ich befürchte halt auch, dass der dort jetzt immer anfällig sein wird und der realistische Wert um 5000 Euro gesunken ist. Vielleicht sogar mehr. Schon doof...

Mit dem warten ob ein anderer rein fährt ist so eine Sache.... dachte das bei meinem alten Golf... nach 4 Jahren ist mir tatsächlich einer rein gefahren. Er hatte auch 100% Schuld... leider mit 50 Sachen an der falschen Stelle... ;-(

Was soll bitte an einem 3 Jahre alten Golf kritisch sein, wenn der nicht gerade über 200T Km runter hat? So etwas in Zahlung zu geben wird eher ein dickes Minusgeschäft. Lieber preisgünstige Werkstatt suchen.

Zitat:

@ASW29 schrieb am 5. Dezember 2017 um 17:35:41 Uhr:

Was soll bitte an einem 3 Jahre alten Golf kritisch sein, wenn der nicht gerade über 200T Km runter hat? So etwas in Zahlung zu geben wird eher ein dickes Minusgeschäft. Lieber preisgünstige Werkstatt suchen.

Abend,

ist ein Tiguan. Die sind ( noch ) gefragt.

An TE : bevor ich den Wagen abstoßen würde, hätte ich mir zuerst ein Paar Kostenvoranschläge geholt und erst dann zum Händler gefahren.

MfG Serj

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Kotflügel hinten lernt Leitplanke kennen (VW). Möglichkeiten, Kosten - Hilfe