ForumW202
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W202
  7. Korrosion an Mercedes Fahrzeugen

Korrosion an Mercedes Fahrzeugen

Themenstarteram 19. April 2003 um 9:39

Ich habe mir vor ein paar Wochen ein C-Klasse T-Modell Baujahr 1998 gekauft. Jetzt habe ich festgestellt, das auch dieses Modell anscheinend nicht frei von der braunen Pest ist. Am Falz des Heckklappendeckels fängt der Rost an den Lack zu unterwandern. Meine letzte C-Klasse hat unter den Türdichtungen und an den Wagenheberaufnahmen gerostet. Das W210 T-Modell (Bj. 1997) meiner Eltern gammelte an den Fahrwerksträgern, den Türrahmen, der Heckklappe und auf dem Dach blühte eine schöne Rostblase unter der Dachreling hervor. Alle Fahrzeuge werden normal behandelt und gepflegt.

Ich muß allerdings dazu sagen, daß Daimler Chrysler bisher sehr kulant sämtliche Entrostungs- und Lackierarbeiten übernommen hat.

Mich würde mal interessieren, ob auch andere Mercedes Fahrer dies Erfahrungen gemacht haben.

Also Leute schaut mal unter die Dichtungsgummis Eurer Türen, aber über der gesamten Länge und die Heckklappen im Bereich um den Entriegelungsgriff und den unteren Falz. Würde mich wundern, wenn nur unsere Fahrzeuge da rosten

Ähnliche Themen
67 Antworten

wenn man bedenkt das meiner 14jahre alt ist habe ich eigentlich überhaupt keinen abnormalen rost, außer an tiefen steinschlägen, aber dafür kann mercedes nix. wundert mich das die neuen offenbar wieder zu rosten anfangen.

Bei mit gammelt der Heckdeckel (C 220D Bj. 4/95 - metallic) hinter der Blende über dem Nummernschild an den Ecken. Bin diesem Elend gestern mit Schmirgel und Rostumwandler zuleibe gegangen.

Gruss Jürgen

hallo,

bei mir wurde die Heckklappe wegen dem Rost ohne weitere Debatta kostenlos ausgewechselt. Auto war ca 3 Jahre alt.

versuchs mal auch Kulanz.

herbert

Mercedes hat mir am Tankeinfüllstutzen und hinten im Kofferraum über die komplette Breite den Rost beseitigt! Natürlich zu 100% auf Kulanz und mein AUto ist über 5 Jahre alt!

Dafür ist's halt ein Benz und kostet auch etwas mehr...

Mein C180 Bj 1997 ist ein Laternenparker und wie neu. Null Rost.

am 23. April 2003 um 13:29

sers

muss mich dem über mir anschliessen!!

meine kiste is knapp 10 und ich habe noch nix entdeckt!

habe mir aber letzt beim türaufmachen eine macke eingefahren und will mir nu nen lackstift holen, bevor s rostet! sollte ich den bei mb holen oder langt auch walmart, wobei es da wieder son glücksspiel mit der farbe is: die, die oder die, hmmmm...! was meint ihr?

sers

ice

Themenstarteram 23. April 2003 um 13:35

Kauf die Farbe nach der entsprechenden Lack Nr. und es sollte keine Probleme geben

Rost W 202 und W 210

 

Also an meiner C-Klasse (Bj. 11/98, 102 tkm) ist Rost erfreulicher weise nirgendwo ein Thema.

Bei der E-Klasse (Bj. 12/96, 95 tkm) aber etwas mehr: Kofferraumdeckel am Schloß zwei mal behandelt/lackiert und jetzt sind alle 4 Türen fällig. Dazu ist das Gestänge des GSHD verrottet, außerdem waren die Rückleuchten feucht geworden. Parke nachts zwar draußen, aber nicht "unter Wasser".

Rost am W202

 

Ich habe letzte Woche jede Menge Rost (am Schloss, am Griff und an den Kanten) an der Heckklappe meines C200T (Bj.98; 83TKM) entdeckt.

Die MB-Werkstatt hat daraufhin einen Kulanzantrag gestellt und siehe da, es gibt eine neue Heckklappe. Und das Ganze ohne Zuzahlung!

am 5. Mai 2003 um 12:09

Na Gott sei Dank ist Rost bei mir auch kein Thema (im Gegensatz zum W123er der in der Garage steht).

Mein W202 sieht abgesehen von ein paar Kratzern am Lack noch fast wie neu aus. Eben Rentner-gepflegt.

am 12. Juni 2003 um 0:38

Bei mir der Heckdeckel (C 220D Bj. 8/95 - metallic) hinter der Blende über dem Nummernschild an den Ecken und wieder am Heckdeckel Schloss.

Habe mir am Wochenende mal die gebraucht Fahrzeuge bei Mercedes angesehen ( C-Klasse ) bei jedem C Model 202 hab ich kleine Bläschen am Schloss gesehen.

Das ist eine Sauerei bei so viel Geld.

Heckklappe: Auf Kulanz komplett getauscht

 

Hallo,

hatte auch dasselbe Problem (C220T CDI Bj. 02/99): Rostbildung an der Unterkante der Heckklappe und seitlich an den Schweißnähten. Nach Aussage der DC-Werkstatt so starker Rost, dass die Klappe komplett getauscht werden müßte, und nach einer Dickenprüfung im Werk wurde mir dafür 100% Kulanz inkl. Mietwagen gewährt.

Das Rostproblem soll auch bei neueren Fahrzeugen ein großes Problem sein, besonders seien Türen und Heckklappe betroffen.

Gruß,

Chris

Mein C 220 D (EZ 7/96) zeigt ebenfalls um das Kofferraumschloss erste Rostbläschen.

Ich werde demnächst einen Kulanzantrag stellen.

Bei meinem Vater (E 200, EZ 8/96) wurde bereits der Heckdeckel auf Kulanz ausgetauscht. Auch Rost an den Schweller und Türholmen ist ein Thema.

Rostprobleme hat anscheinend Fiat besser im Griff als DC.

Meines Wissens sind die Heckdeckel der T-Modelle nicht verschweißt sondern von Hand verklebt, mit Dichtmasse beschmiert und dann gefalzt worden. Wundert mich nicht wenn dann durch menschliches versagen Lücken entstanden sind, in der sich Feuchtigkeit eingeschlichen und Rost gebildet hat. Werde jetzt meinen C-Klasse auch mal untersuchen, habe aber noch Gebrauchtwagengaratie...

:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W202
  7. Korrosion an Mercedes Fahrzeugen