ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Kompletter Satz Neureifen oder 2 abgefahrene ersetzen?

Kompletter Satz Neureifen oder 2 abgefahrene ersetzen?

Themenstarteram 25. April 2021 um 18:03

Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor der Frage, ob ich meine Winterreifen im Sommer noch fahre und im Winter auf einen komplett neuen Satz umstelle, oder mir nochmal zwei neue Reifen des gleichen Typs kaufen soll, und damit noch 2-3 Saisons fahren zu können.

Da ich bisher noch nie eine so große Differenz beim Profil hatte, wie bei den aktuellen Reifen, bin ich mir nicht sicher, was die beste Option ist. Habe die Reifen im Oktober 2019 gebraucht zum Auto vom Autohaus dazu bekommen. Die Jahre davor habe ich eigentlich immer recht ähnliches Profil auf allen Reifen gehabt, so daß sich die Frage gar nicht erst stellte und immer der komplette Satz ausgetauscht wurde.

Folgende Rahmenbedingungen: 25-30k Laufleistung pro Jahr und ich hab gerne echte Winterreifen im Winter drauf, keine Ganzjahresreifen.

Bei den aktuell verbauten Reifen handelt es sich um Bridgestone Blizzak LM001 mit DOT 20/17, sind also auch schon 4 Jahre alt.

Habe jetzt folgende Profiltiefe: 2x3mm und 2x6mm.

Aktuell gibt es diesen Reifen auch noch zu kaufen, aber wenn in 1-2 Jahren die, die jetzt 6mm haben, auch wieder runter sind und die neuen dann bei 5-6mm liegen, stehe ich vor dem gleichen Problem. Außerdem gehe ich davon aus, daß der Reifen dann auch nicht mehr produziert wird und ich auf ein anderes Modell umsteigen muß. Mischbereifung will ich nicht unbedingt haben.

Also besser gleich einen Schnitt machen, die Winterreifen jetzt im Sommer noch runter fahren und dann neue Schlappen, oder werden Reifen im Regelfall doch über einen längeren Zeitraum hergestellt, so daß sich der Kauf von nur zwei lohnen würde?

Ähnliche Themen
60 Antworten

Egal, wie Du Dich entscheidest, Du solltest den nächsten Satz regelmäßig, alle 5-10 tkm, von vorne nach hinten umstecken lassen. Dann hat sich das Problem mit dem sehr ungleichmäßigen Verschleiß erledigt.

Jetzt mag ich da eigentlich nicht mehr zu raten, denn ich vermute die abgefahrenen Reifen sind von der Vorderachse? Nach dem Umstecken 6 mm vorne und nur 3 hinten ist keine gute Idee, da die spurführende Hinterachse dann zu wenig Profil hätte. Das hätte man eher machen müssen.

Zum Thema Winterreifen im Sommer findest Du nebenan einen ganz aktuellen Thread und kannst Dir Deine Meinung bilden.

Ich würde jetzt erstmal 2 Reifen nachkaufen, regelmäßig vorne und hinten umstecken und dann kannst Du später, bei viel gleichmäßigerem Verschleiß den ganzen Satz wechseln.

Dabei kannst Du dann ruhig die neuen nach vorne nehmen und die mit 6 mm nach hinten.

Jetzt runter und dann 2 neue kaufen. Mach ich seit Jahren, somit hab ich immer mindestens 2 frische Reifen drauf.

Themenstarteram 25. April 2021 um 20:10

Danke schon mal für eure Meinung.

Die vorderen sind die schlechten mit 3mm, ja. Würde die hinten niemals mehr drauf packen.

Habs bei neuen Sätzen immer so gehandhabt, daß ich sie bei jedem Saisonwechsel umgesteckt habe.

Konnte dann einen Satz immer so 3-4 Jahre fahren, was ich ausreichend finde.

Wenn du fürchtest das Modell nicht mehr zu bekommen im nächsten Winter/Jahr, dann schließt sich der Kauf zweier neuer Reifen jetzt eigentlich auch aus, denn zwei Mal neuer Gummi und zwei Mal alter Gummi ist auch bei identischem Profil (gemeint ist nur die Optik, denn es kann un 4 Jahren auch schon was an der Mischung gedreht worden sein und ebenso macht das Alter den Gummi “härter“ bzw “anders“) sicher in ähnlichem Sinne suboptimal.

5-10tkm sind schon sehr kurz angesetzt, das hätte für mich mindestens 2x pro Saison einen Wechsel bedeutet. Wers mag, warum nicht.

Alle 15tkm dürfte auch passen. Ich bekomme bei 1,5-2mm Differenz keine Panik, gleicht sich eh wieder an.

 

Ich hätte kein Problem die Reifen im Sommer runterzunudeln. Welches Reifenpaar dazu am besten wohin kommt, dazu gibt es unzählige Meinungen. Les dich einfach mal über die Suche dazu ein.

Zitat:

@gromi schrieb am 25. April 2021 um 20:13:12 Uhr:

Wenn du fürchtest das Modell nicht mehr zu bekommen im nächsten Winter/Jahr, dann schließt sich der Kauf zweier neuer Reifen jetzt eigentlich auch aus, denn zwei Mal neuer Gummi und zwei Mal alter Gummi ist auch bei identischem Profil (gemeint ist nur die Optik, denn es kann un 4 Jahren auch schon was an der Mischung gedreht worden sein und ebenso macht das Alter den Gummi “härter“ bzw “anders“) sicher in ähnlichem Sinne suboptimal.

5-10tkm sind schon sehr kurz angesetzt, das hätte für mich mindestens 2x pro Saison einen Wechsel bedeutet. Wers mag, warum nicht.

Alle 15tkm dürfte auch passen. Ich bekomme bei 1,5-2mm Differenz keine Panik, gleicht sich eh wieder an.

 

Ich hätte kein Problem die Reifen im Sommer runterzunudeln. Welches Reifenpaar dazu am besten wohin kommt, dazu gibt es unzählige Meinungen. Les dich einfach mal über die Suche dazu ein.

Die Fachmeinung, wo bessere Reifen hingehören ist der Fahrphysik geschuldet.

 

Ich tausche jedes Mal

Vorne und Hinten, aber gilt nur für überschaubare Differenz in der Profiltiefe.

 

Die Entscheidung obliegt jedem selbst.

Themenstarteram 25. April 2021 um 20:27

@gromi

Ich weiß ja leider nicht, wie lange so ein Produktionszyklus im Regelfall läuft. Heute bekomme ich noch den Reifen in neu. Kann ja sein, daß der dann auch bereits aus 2018 oder 2019 ist, wenns blöd läuft.

Und ja, ich gebe dir Recht, daß es ja durchaus sein kann, daß bei selbst gleicher Produktbezeichnung die Mischung anders ist und daß ein 4jähriger Reifen halt schon härter ist als ein nagelneuer, ist mir auch bewusst.

Daher ja auch das Dilemma.

Im Grunde tendiere ich auch zum runternudeln und Neuanschaffung für die kommende Saison, denn kaufe ich mir dieses Jahr zwei neue Reifen, sind die alten dann mindestens 6-7 Jahre alt, bis sie entsorgt werden. So alte Reifen habe ich noch nie gefahren und hätte dann auch Bedenken wegen der Sicherheit.

Zum Thema Winterreifen im Sommer ist, wie bereits angeklungen, vor kurzem erst mal wieder ein sehr langer Thread produziert worden.

So lange mit keine Hater die Karre deswegen bespucken oder zerkratzen, vielleicht kommts ja noch so weit, werde ich durchaus aus diversen Gründen hier und da mal Winterreifen im Sommer auffahren oder sehr spät wechslen.

Theorien dazu, wo die besseren Reifen am besten hingehören gibt es viele. Denke du bist in der Lage das für deine Nutzung anzuwägen.

Hi,

bei deiner Fahrleistung und deinen Anforderungen an gute (Winter) Bereifung würde ich die Winterreifen jetzt drauf lassen und zwar so wie sie jetzt sind also die "schlechten" vorne lassen.

Und dann im Herbst einen komplett neuen Satz kaufen.

Da Du sowieso Saisonreifen fährst steht einem Wechsel auf Sommer nichts im Weg. Wenn vorne und hinten ein unterschiedliches Modell drauf ist macht das nichts. Das ist weniger schlimm als Winterreifen im Sommer zu fahren.

Doppelt, bitte löschen

Zitat:

@Rasanty schrieb am 25. Apr. 2021 um 20:53:25 Uhr:

Wenn vorne und hinten ein unterschiedliches Modell drauf ist macht das nichts. Das ist weniger schlimm als Winterreifen im Sommer zu fahren.

Wie jetzt?

Macht es nichts, wenn einmal 5-6 Jahre alte Reifen (5-6mm) an einer und neue Reifen an der anderen Achse sind, oder ist das bloß weniger schlimm als im Sommer mit Winterreifen unterwegs zu sein?

Wichtig ist wieviel Toleranz ESP und ABS ausregeln können. Manche mehr, manche weniger. Alles andere ist nebensächlich.

 

Deshalb würde ich das Thema eher im jeweiligen Fahrzeugforum diskutieren.

Oh, hab das ESP vergessen. Kann man da nicht irgendwo mit VCDS das Reifenalter, ggfls. achsweise eintragen?

Da würde ich mehr Kompetenzen beim Hersteller sehen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Kompletter Satz Neureifen oder 2 abgefahrene ersetzen?