ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Wenn das Blinker Klick-Klack-Geräusch und der Lichtsummer ausfällt

Wenn das Blinker Klick-Klack-Geräusch und der Lichtsummer ausfällt

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 12. Januar 2012 um 19:31

Hallo,

wie schon in meinem "Neuvorstellungsthread" beschrieben, möchte ich kurz erläutern, wie man seinem Wagen beibringt beim Blinken wieder zu klickern und beim Licht ausschalten vergessen, daran erinnert wird.

Laut dem freundlichen Markenvertragshändler ist ja ein neuer Tacho fällig, der mit ca. 550€ + Mwst. + Ein-/Ausbau und Softwareanpassung, also schätzungsweise ca. 1.000€ berechnet wird. Schliesslich steht in der VW-Anweisung: "Das Tachogehäuse darf nicht geöffnet werden."

Schön, dass er sich dran hält - ich mache das nicht! Wenn das besagte Geräusch fehlt, ist (vermutlich meistens) einfach nur der Miniatur-Lautsprecher defekt, hier ist das Modell Digisound F/BMS 3432 verbaut. Der LS ist im hinteren Gehäuse des KI eingeklipst und mittels Stecker, der ebenfalls im Gehäuse verrastet bzw. positioniert ist, mit der Hauptplatine verbunden.

Diesen Mini-Lautsprecher kann man gegen folgenden tauschen:

Mini-Lautsprecher 22205

Der wahnsinnige Ersatzteilpreis liegt bei 0,25€! Einziger Unterschied zwischen Original und Ersatz ist die Impedanz, anstatt der geforderten 32Ohm hat der neue LS 50Ohm! Das macht aber rein gar nichts, der "Verstärker" der da hinten dran hängt, würde nur einer Mehrbelastung ausgesetzt, wenn die Impedanz geringer wäre (soviel ich weiss jedenfalls - keine Garantie natürlich!). Laut genug ist er jedenfalls.

Das alte Kabel kann man vom defekten LS abklemmen und für den neuen LS verwenden (anlöten).

Der Ausbau des Tachos ist bei einigermaßen handwerklichem Geschick auch in lockeren 15-20 minuten erledigt (mit Zigarettenpause).

Dagegen ist selbst das Angebot aus der "Tachobude" für 199-300€ immernoch ganz schön teuer!

So, ich hoffe das damit einige etwas Geld sparen können. Vielleicht haben wir ja auch ein paar Leute hier, die schon ewig so durch die Gegend fahren und die es eigentlich stört aber in Anbetracht des horrenden Preises sich damit abgefunden haben.

Das Argument "himmlische Ruhe" ist zwar schön, gilt für mich aber nicht - Lichtwarnsummer und Blinkergeklacker hätte ich schon gerne und den "Angurte-Terror" kann man sich wegschalten lassen.

Wenn sich jemand das nicht selbst zutraut, kann er gerne bei mir vorbeischauen, dann bin ich behilflich dabei - habe vorsorglich mal 10 Stück von den Dingern bestellt.

Beste Grüße

Andreas

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Januar 2012 um 19:31

Hallo,

wie schon in meinem "Neuvorstellungsthread" beschrieben, möchte ich kurz erläutern, wie man seinem Wagen beibringt beim Blinken wieder zu klickern und beim Licht ausschalten vergessen, daran erinnert wird.

Laut dem freundlichen Markenvertragshändler ist ja ein neuer Tacho fällig, der mit ca. 550€ + Mwst. + Ein-/Ausbau und Softwareanpassung, also schätzungsweise ca. 1.000€ berechnet wird. Schliesslich steht in der VW-Anweisung: "Das Tachogehäuse darf nicht geöffnet werden."

Schön, dass er sich dran hält - ich mache das nicht! Wenn das besagte Geräusch fehlt, ist (vermutlich meistens) einfach nur der Miniatur-Lautsprecher defekt, hier ist das Modell Digisound F/BMS 3432 verbaut. Der LS ist im hinteren Gehäuse des KI eingeklipst und mittels Stecker, der ebenfalls im Gehäuse verrastet bzw. positioniert ist, mit der Hauptplatine verbunden.

Diesen Mini-Lautsprecher kann man gegen folgenden tauschen:

Mini-Lautsprecher 22205

Der wahnsinnige Ersatzteilpreis liegt bei 0,25€! Einziger Unterschied zwischen Original und Ersatz ist die Impedanz, anstatt der geforderten 32Ohm hat der neue LS 50Ohm! Das macht aber rein gar nichts, der "Verstärker" der da hinten dran hängt, würde nur einer Mehrbelastung ausgesetzt, wenn die Impedanz geringer wäre (soviel ich weiss jedenfalls - keine Garantie natürlich!). Laut genug ist er jedenfalls.

Das alte Kabel kann man vom defekten LS abklemmen und für den neuen LS verwenden (anlöten).

Der Ausbau des Tachos ist bei einigermaßen handwerklichem Geschick auch in lockeren 15-20 minuten erledigt (mit Zigarettenpause).

Dagegen ist selbst das Angebot aus der "Tachobude" für 199-300€ immernoch ganz schön teuer!

So, ich hoffe das damit einige etwas Geld sparen können. Vielleicht haben wir ja auch ein paar Leute hier, die schon ewig so durch die Gegend fahren und die es eigentlich stört aber in Anbetracht des horrenden Preises sich damit abgefunden haben.

Das Argument "himmlische Ruhe" ist zwar schön, gilt für mich aber nicht - Lichtwarnsummer und Blinkergeklacker hätte ich schon gerne und den "Angurte-Terror" kann man sich wegschalten lassen.

Wenn sich jemand das nicht selbst zutraut, kann er gerne bei mir vorbeischauen, dann bin ich behilflich dabei - habe vorsorglich mal 10 Stück von den Dingern bestellt.

Beste Grüße

Andreas

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
Themenstarteram 12. Januar 2012 um 19:31

Hallo,

wie schon in meinem "Neuvorstellungsthread" beschrieben, möchte ich kurz erläutern, wie man seinem Wagen beibringt beim Blinken wieder zu klickern und beim Licht ausschalten vergessen, daran erinnert wird.

Laut dem freundlichen Markenvertragshändler ist ja ein neuer Tacho fällig, der mit ca. 550€ + Mwst. + Ein-/Ausbau und Softwareanpassung, also schätzungsweise ca. 1.000€ berechnet wird. Schliesslich steht in der VW-Anweisung: "Das Tachogehäuse darf nicht geöffnet werden."

Schön, dass er sich dran hält - ich mache das nicht! Wenn das besagte Geräusch fehlt, ist (vermutlich meistens) einfach nur der Miniatur-Lautsprecher defekt, hier ist das Modell Digisound F/BMS 3432 verbaut. Der LS ist im hinteren Gehäuse des KI eingeklipst und mittels Stecker, der ebenfalls im Gehäuse verrastet bzw. positioniert ist, mit der Hauptplatine verbunden.

Diesen Mini-Lautsprecher kann man gegen folgenden tauschen:

Mini-Lautsprecher 22205

Der wahnsinnige Ersatzteilpreis liegt bei 0,25€! Einziger Unterschied zwischen Original und Ersatz ist die Impedanz, anstatt der geforderten 32Ohm hat der neue LS 50Ohm! Das macht aber rein gar nichts, der "Verstärker" der da hinten dran hängt, würde nur einer Mehrbelastung ausgesetzt, wenn die Impedanz geringer wäre (soviel ich weiss jedenfalls - keine Garantie natürlich!). Laut genug ist er jedenfalls.

Das alte Kabel kann man vom defekten LS abklemmen und für den neuen LS verwenden (anlöten).

Der Ausbau des Tachos ist bei einigermaßen handwerklichem Geschick auch in lockeren 15-20 minuten erledigt (mit Zigarettenpause).

Dagegen ist selbst das Angebot aus der "Tachobude" für 199-300€ immernoch ganz schön teuer!

So, ich hoffe das damit einige etwas Geld sparen können. Vielleicht haben wir ja auch ein paar Leute hier, die schon ewig so durch die Gegend fahren und die es eigentlich stört aber in Anbetracht des horrenden Preises sich damit abgefunden haben.

Das Argument "himmlische Ruhe" ist zwar schön, gilt für mich aber nicht - Lichtwarnsummer und Blinkergeklacker hätte ich schon gerne und den "Angurte-Terror" kann man sich wegschalten lassen.

Wenn sich jemand das nicht selbst zutraut, kann er gerne bei mir vorbeischauen, dann bin ich behilflich dabei - habe vorsorglich mal 10 Stück von den Dingern bestellt.

Beste Grüße

Andreas

Danke für den Tipp. Noch habe ich nicht dieses Problem, aber zumindest bin ich präpariert falls es einmal passieren sollten.

 

 

Viele Grüße

 

Horidu

Das mit der Belastung stimmt:

P=U²/R, da Lautsprecher normal mit einer vorgegebenen Spannung angesteuert werden sinkt die Belastung auf den Verstärker.

Ansonsten Danke für den Bericht, paar Bilder wären noch schön.

Zitat:

Original geschrieben von V6-Gleiter

...

Wenn sich jemand das nicht selbst zutraut, kann er gerne bei mir vorbeischauen, ...

Wo wäre das, für den Fall der Fälle?

Bei mir funktioniert noch alles, aber trotzdem danke für den Tip!

Themenstarteram 13. Januar 2012 um 11:39

Hallo,

schön, dass mit dem Beitrag einige etwas anfangen können.

Zur Örtlichkeit: in der Nähe von Braunschweig!

Zu den Bildern: Ja, hätte ich machen sollen, aber von Prinzip her ist es selbsterklärend wenn das KI vor einem liegt. Das Gehäuse ist mit 6 Schrauben mit dem Vorderteil verbunden. Beim abnehmen geht die Seite mit dem Lautsprecher etwas schwerer, weil da der besagte LS-Stecker eingestöpselt ist.

Bei den neuen LS ist ein schwarzer Plastikrahmen angeklipst, der muss natürlich vorher entfernt werden (Abbrechen der Rasten im schwarzen Trichter).

Der Rest passt dann einwandfrei ohne einkleben oder reinfrickeln.

Gruß

Andreas

Hallo Andreas,

 

dann merke ich mir das für den Fall der Fälle vor. Super Tipp und gut zu wissen, zumal ich faktisch um die Ecke (SZ) wohne.

 

Beste Grüße

 

Rainer

Zitat:

Original geschrieben von V6-Gleiter

Hallo,

wie schon in meinem "Neuvorstellungsthread" beschrieben, möchte ich kurz erläutern, wie man seinem Wagen beibringt beim Blinken wieder zu klickern und beim Licht ausschalten vergessen, daran erinnert wird.

Laut dem freundlichen Markenvertragshändler ist ja ein neuer Tacho fällig, der mit ca. 550€ + Mwst. + Ein-/Ausbau und Softwareanpassung, also schätzungsweise ca. 1.000€ berechnet wird. Schliesslich steht in der VW-Anweisung: "Das Tachogehäuse darf nicht geöffnet werden."

Schön, dass er sich dran hält - ich mache das nicht! Wenn das besagte Geräusch fehlt, ist (vermutlich meistens) einfach nur der Miniatur-Lautsprecher defekt, hier ist das Modell Digisound F/BMS 3432 verbaut. Der LS ist im hinteren Gehäuse des KI eingeklipst und mittels Stecker, der ebenfalls im Gehäuse verrastet bzw. positioniert ist, mit der Hauptplatine verbunden.

Diesen Mini-Lautsprecher kann man gegen folgenden tauschen:

Mini-Lautsprecher 22205

Der wahnsinnige Ersatzteilpreis liegt bei 0,25€! Einziger Unterschied zwischen Original und Ersatz ist die Impedanz, anstatt der geforderten 32Ohm hat der neue LS 50Ohm! Das macht aber rein gar nichts, der "Verstärker" der da hinten dran hängt, würde nur einer Mehrbelastung ausgesetzt, wenn die Impedanz geringer wäre (soviel ich weiss jedenfalls - keine Garantie natürlich!). Laut genug ist er jedenfalls.

Das alte Kabel kann man vom defekten LS abklemmen und für den neuen LS verwenden (anlöten).

Der Ausbau des Tachos ist bei einigermaßen handwerklichem Geschick auch in lockeren 15-20 minuten erledigt (mit Zigarettenpause).

Dagegen ist selbst das Angebot aus der "Tachobude" für 199-300€ immernoch ganz schön teuer!

So, ich hoffe das damit einige etwas Geld sparen können. Vielleicht haben wir ja auch ein paar Leute hier, die schon ewig so durch die Gegend fahren und die es eigentlich stört aber in Anbetracht des horrenden Preises sich damit abgefunden haben.

Das Argument "himmlische Ruhe" ist zwar schön, gilt für mich aber nicht - Lichtwarnsummer und Blinkergeklacker hätte ich schon gerne und den "Angurte-Terror" kann man sich wegschalten lassen.

Wenn sich jemand das nicht selbst zutraut, kann er gerne bei mir vorbeischauen, dann bin ich behilflich dabei - habe vorsorglich mal 10 Stück von den Dingern bestellt.

Beste Grüße

Andreas

 

Hallo Andreas,

danke für diesen Hinweis, ich fahre schon 6 monate mit diesem mangel. Hat wohl jetzt ein ende.

Gruß

Heute geht es an dieses problem den LS zu erneuern. Ich werde auch über das endresultat informieren.

beste grüße von der ostsee...

Themenstarteram 24. Februar 2012 um 17:10

"Freut mich", dass schonmal einer das gleiche Problem hat und wahrscheinlich fast kostenlos beseitigen kann. Ich bin gespannt auf das Resultat.

Moin zusammen,

ja, statt eines neuen Kombiinstruments in Höhe von 634,-€ wurde der Lautsprecher in Höhe von 0,25€

getauscht und alles funktioniert wieder einwandfrei.

Dies unterstreicht den Sinn und Zweck dieses Forums.

Vielen Dank an den V6-Gleiter.

Beste Grüße

luxusphaeton

Themenstarteram 26. Februar 2012 um 22:36

Moin,

Du hast aber die Versandkosten in Höhe von 4,95€ vergessen! Hat nun also unglaubliche 5,20€ gekostet.

Prima, dass es auch bei Dir funktioniert hat.

Beste Grüße

....und warum nicht öffnen ?

Themenstarteram 1. März 2012 um 19:16

Zitat:

Original geschrieben von Heizoelrenner

....und warum nicht öffnen ?

Hallo Heizölrenner,

tja, da müsste man VW fragen, oder? Ich würde höchstens noch auf "Kundenfreundlichkeit" und "nachhaltige Reparaturlösung" tippen. :-)

Aber es wäre interessant zu wissen, warum Du es komplett zerlegt hast? Gab es Probleme oder hast Du irgendwas geändert, wie z.B. Zeigerfarbe oder so?

Hallo Zusammen,

super Beitrag. Habe das Lausprecherproblemchen auch. Leider hab ich irgenwie den einstieg verpasst. Mir fehlt eine Beschreibung oder ein Foto wie ich das KI rausbekomme. Die wichtige Info wäre wo ist es Verschraubt.

Vermutlich ist es einfacher als ich jetzt denke aber ich hätte gern ein paar hinweise gehabt bevor ich den Schraubendreher raushole.

Bin für jeden Hinweis dankbar!

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Wenn das Blinker Klick-Klack-Geräusch und der Lichtsummer ausfällt