ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Komenntar von VW zu Getriebeproblemen

Komenntar von VW zu Getriebeproblemen

Themenstarteram 2. Dezember 2005 um 17:55

Hallo

Also folgendes:

Ich war heute bei 2 VW Händlern hier in meiner Umgebung (Mannheim) und fragte nach was ich gegen die Getriebeprobleme machen kann. Beides mal bin ich auch verwunderte Blicke gestoßen den sie kannten diese Probleme nicht. Beide meinten das sie in einem Jahr vielleicht mal 1 höchstens 2 Schaltgetriebe wechseln (nicht nur Golf). Beide sagten ich soll das was in der foren steht mit Vorsicht genießen. Probleme gaben die beiden Händler zu die es beim Golf gibt. Das wären Fensterheber, Drosselklappe und LMM.

Wollt euch nur mal diese KOmmentare wissen lassen die bei beiden Händlern so ziemlich identisch war .

Ähnliche Themen
19 Antworten

ja ich würde bei den ganzen Foren sehr vorsichtig sein. Die Leute schreiben hier nämlich nur Fakes rein (siehe Getriebethread) damit VW Pleite geht und dann alle Mitarbeiter entlassen werden. :D Was die Freundlichen da wieder losgelassen haben war schlechter als ein Witz..... entweder sind es die Sorten von Meistern die wirklich keine Ahnung haben oder die andere die die Probleme totschweigen...... wenige gibts die komplett ehrlich sind zum Kunden!

Gut, genau sowas haben mir auch zwei Händler erzählt. Getriebeprobleme kennen se nicht, aber 'ne Reperaturversicherung wäre IMMER zu empfehlen.

In gewisser Weise muss man natürlich Foren mit Vorsicht genießen: Wenn Leute kein Problem haben, machen die halt kein Thread offen (Obwohl: Ein Thread ala "Meine elektische Tanköffung funktionier ohne Probs!" wäre klasse.

Da aber der Getriebe-Thread mittlerweile über 50 Seiten plus einige Klein-Threads geht, würde ich mal sagen, dass schon einige Händler ihr "ein bis zwei"-Leute Kontingent ausgeschöpft haben. Fakt ist nunmal, dass das Getriebe bis einschließlich Mj 2000 (oder ging das noch weiter) eher hakelig und eher bescheiden ist.

Im besagten AutoBild-Artikel wurde von gerade mal 2500 betroffenen Getrieben gesprochen, wobei die meisten zum damaligen Zeitpunkt schon ausgetauscht worden sein. Komisch nur, dass VW immer noch nach der AutoBild-Kulanzregelung austauscht. Ich glaube, dass die Wissen, dass bei einem Gerichtsverfahren einige Probs auf VW zukommen würden und vermeiden so / versuchen so zu vermeiden ein Präzidenzurrteil.

Just My Two Cents...

Gruss

Holger

am 2. Dezember 2005 um 18:10

Zitat:

Original geschrieben von Pistenheizer01

ja ich würde bei den ganzen Foren sehr vorsichtig sein. Die Leute schreiben hier nämlich nur Fakes rein (siehe Getriebethread) damit VW Pleite geht und dann alle Mitarbeiter entlassen werden.

richtig, wir schreiben hier alle auch nur weil wir langeweile haben und ausserdem haben wir alle keine freunde. so bleibt uns nur übrig lügen in diesem forum zu verbreiten.

am 2. Dezember 2005 um 18:41

Re: Komenntar von VW zu Getriebeproblemen

 

Zitat:

Original geschrieben von mario_kulusic

Hallo

Beide meinten das sie in einem Jahr vielleicht mal 1 höchstens 2 Schaltgetriebe wechseln (nicht nur Golf).

Und da wir leider absolut keine Ahnung haben ob es eine Lüge ist, oder obs schlichtweg Fakten sind, das zwar hin und wieder einige Getriebe hochgehen, aber die große Masse davon nicht betroffen ist, sollte man diese Aussage nicht pauschal als Schwachsinn oder Vertuschungspolitik hinstellen...

Re: Re: Komenntar von VW zu Getriebeproblemen

 

Zitat:

Original geschrieben von oink

Und da wir leider absolut keine Ahnung haben ob es eine Lüge ist, oder obs schlichtweg Fakten sind, das zwar hin und wieder einige Getriebe hochgehen, aber die große Masse davon nicht betroffen ist, sollte man diese Aussage nicht pauschal als Schwachsinn oder Vertuschungspolitik hinstellen...

aha, ein VW-Mitarbeiter unter uns ;-)

Im Prinzip sind wir doch nicht pauschal, es geht doch nur um spezielle Getriebearten sprich DUU und DUW. Bei über 77000 Hits auf diesen Thread wird schon was dran sein..außerdem gibt es genug Leute, die sich hier gar nicht melden und den lieben Worten des VW-Meisters Glauben schenken...ich finde der thread ist so gesehen schon recht repräsentativ.

als ich damals zum Service war, hab ich so gedacht, sprichste ihn einfach mal direkt drauf an. Mich hatte ja auch interessiert, ob das ERT davon nun auch so betroffen ist. Hab also so gesagt: "Wie ist das eigentlich mit meinem Getriebe, ist das ERT von diesen Getriebeproblemen auch betroffen?". Damit hatte er wahrscheinlich nicht gerechnet, hat mich erstmal etwas unglaubwürdig angeschaut, aber hat dann wahrscheinlich gemerkt, dass ich es ihm nicht abkaufen würde, wenn er das Problem leugnet, also hat er nur so komisch den Kopf geschüttelt und gemeint "neee", naja toll damit kann ich zwar auch nicht viel anfangen, aber wenigstens hat er nicht gesagt "Sowas kennen wir gar nicht"....

am 2. Dezember 2005 um 19:41

Re: Re: Re: Komenntar von VW zu Getriebeproblemen

 

Zitat:

Original geschrieben von faulpelzxl

aha, ein VW-Mitarbeiter unter uns ;-)

Auch wenns sich manchmal so anhört, ich bin kein VW-Mitarbeiter ;)

Zu den 77.000Hits... Ich nehme an das dort sehr viele Leute gelesen haben um sich einfach mal vorsorglich darüber zu informieren, was denn wäre wenn...

Es weiss halt keiner wieviele Getriebe wirklich hochgehen, weder prozentual noch insgesamt gesehen. Und nen Automobilforum, ist sicher alles andere als repräsentativ, denn du weisst ja nicht wieviel e Fahrer hier mit DUU, DUW Getrieben keinerlei Probleme haben...

Wie sagt man so schön, der zufriedene Kunde erzählt es einem Freund, der unzufriedene Kunde erzählt es jedem...

oink...du kannst dich wirklich bei VW bewerben ;-)

...nen getriebe, dass keine 100.000 kilometer schafft ist nicht normal und gehört zu 100% ersetzt in meinen augen, alles andere (prozentwerte, repräsentativ oder nicht, etc.) ist mir schnuppe, sonst könnt ich mir ja gleich nen fiat kaufen, bei denen sind wenigstens die kosten für ein neues getriebe im anschaffungspreis schon berücksichtigt :-)))

Tja, deswegen wird VW ganz schnell das Opel-Problem bekommen.

Gruss

Holger

Ich arbeite selber in einem vw/audi betrieb und ich muss auch sagen getribe sind recht delten zu ersetzen oder instand zu setzten was heutzutage eh kaum möglich ist! ich hab jetzt persönlich in 3 jahren meiner lehre eins an nem golf 4 ersetzt und vielleicht 5 andere meiner arbeitskolegen! also eine wirklich geringe zahl wen man überlegt wie viele golf 4 rumfahren! wo ich den Meistern nur recht geben kann!

Ich hatte mir 1999 einen Golf IV als Neuwagen bestellt (1.4 mit D** Getriebe). Nach 178.000 km hatte ich schon 2x das Getriebe + Kupplung wegen einem durchgeschlagenen Objekt ersetzen müssen. Ich finde nicht das dies "Stand der Technik" sein sollte und da VW doch ein Nachrüstset anbietet ist dies für mich ein Schuldeingeständnis gleichzusetzen.

Zitat:

Original geschrieben von faulpelzxl

...nen getriebe, dass keine 100.000 kilometer schafft ist nicht normal und gehört zu 100% ersetzt in meinen augen...

So niedrig würde ich die Haltbarkeitsgrenze nicht ansetzen. 250.000 km halte ich für eine angemessenere Getriebemindesthaltbarkeit.

Mich würde ja mal interessieren wieviel "außergerichtliche" Einigungen OHNE Schuldanerkenntnis UND Verschwiegenheitsklausel VW schon abgeschlossen hat und das Getriebe dann zu 100% ersetzt hat.

Gruss

Holger

Zitat:

Original geschrieben von Dringi

Mich würde ja mal interessieren wieviel "außergerichtliche" Einigungen OHNE Schuldanerkenntnis UND Verschwiegenheitsklausel VW schon abgeschlossen hat und das Getriebe dann zu 100% ersetzt hat.

Gruss

Holger

das wird dir bestimmt keiner erzählen....zumindest keiner von vw

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Komenntar von VW zu Getriebeproblemen