ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi/Nachwuchs/15-20k

Kombi/Nachwuchs/15-20k

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 12:46

Hallo zusammen,

ich suche nun schon länger im Netz nach einem neuen Fahrzeug, da wir bald den ersten Nachwuchs erwarten, ich passend dazu den Job wechsele und zukünftig täglich insgesamt täglich ca. 70 km fahren werde; da passt der Polo mit gefühlten 40 PS nicht mehr. Darüber hinaus will ich auch mal wieder Spaß am fahren haben... :)

Was ich suche:

Zweck: Sicherheit, Langlebigkeit, Platz, "Spaß"

Typ: Kombi/SUV (genug Platz für Kinderwagen und ggf. Gepäck)

Marke: Mercedes, BMW, Audi, VW, Skoda, ggf. Mazda (kein Ford, Kia, Dacia, Opel, Hyundai)

Kraftstoff: Benzin

Getriebe: Automatik (notfalls Schaltung, aber ich befürchte viel Stau auf der 57)

Km: bis 60.000? bis 70.000?(soll halt noch einige tausend Km und Jahre halten)

Baujahr: passend zu den anderen Anforderungen

PS: am liebsten ab 200, realistisch ab 180

Garantie: Irgendeine Garantie (Junge Sterne o.ä.), da ich den Wagen gerne lange (~ 8 Jahre) fahren möchte und ein wenig abgesichert sein möchte.

Sonderwünsche: da ich bisher als Sonderausstattung ein Kassettenradio habe bin ich mit wenig glücklich.

Preis: 15 - 20k, kann auch drüber sein, aber man sucht ja das beste Angebot zum günstigsten Preis. (max. 25.000). Kein Leasing.

 

Bis hierhin kam ich ganz gut klar. Wenn ich aber jetzt auf den verschiedenen Portalen und bei den Herstellern suche, bin ich nur noch verwirrt. (kann auch daran liegen dass ich seit Wochen suche und Listen mache, mit dem Preis rauf und runter gehe usw....)

Die C-200 fangen bei ca. 20.000 € an und sind dann BJ 2010-2013. Die 3er liegen auch im Bereich 20.000, sind dafür aber dann BJ 2014-2015. Bei Audi gibt es genau 1 Treffer aus 2014. Skoda ist etwas günstiger, dafür bekommt man allerdings einen neuen Octavia schon für 25.000. Neue Octavia RS habe ich z.B. im Autohaus für 31.000 gesehen. Mazda waren in meiner Suche auch nicht viel günstiger... VW liegt im Bereich BMW.

Daher meine Fragen:

1) Welchen Wagen könnt Ihr anhand der o.g. Kriterien ggf. persönlich empfehlen?

- (Sicherheit, Langlebigkeit, Platz, "Spaß", Unterhalt im Vergleich gering)

2) Sind die Suchkriterien schwachsinnig? Wo sollte man ggf. schrauben?

3) Wieviel Spielraum (€) besteht bei Gebrauchten? Was sind Eure Erfahrungen?

Ganz herzlichen Dank für Eure Hilfe!

VG

Sissyvader

Beste Antwort im Thema

Da ich das aus interesse immer frage: Warum ist dein Markenhorizont so begrenzt? Schlechte Erfahrungen, Imagegründe oder "Tradition"?

Denn wenn das Auto Spaß machen soll, steht ein Ford fast auf Augenhöhe mit einem BMW der gleichen Leistungsklasse.

Und wenn es günstig im Unterhalt sein soll, dann ist Hyundai/Kia mit den langen Garantien interessant

Langlebig sind mittlerweile fast alle Hersteller, in letzterer Zeit sind besonders VW und Audi sowie weitere Konzernmarken negativ aufgefallen, sei es der Diesel, der Ölverbrauch, das DSG oder die Steuerkette.

Dazu sind VW und Audi, aber auch Mercedes und BMW, gerade als Gebrauchtwagen schwer überteuert, wobei immerhin Mercedes topsolide Technik verbaut, bei BMW hakt es hier und da auch an der Steuerkette.

Ich kann mich @hoodywoody nur anschließen, kauft euch einen Kombi der Kompaktklasse, bei der langen Nutzungsdauer am besten in Neu.

Den größten Spagat zuwischen Fahrspaß und Vernunft schafft da sicherlich der Ford Focus, dieser hat sehr zuverlässige Motoren und die Garantie lässt sich gegen einen Aufpreis auf bis zu 10 Jahre verlängern.

Für 25.000€ gibt es dann z.B so was:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Topmoderne Technik, ein Kofferaum auf Octavia-Niveau und einen flotten Motor mit der neuen 8-Gang-Wandlerautomatik, deren Konzept traditionell deutlich zuverlässiger ist als ein DSG.

Je nach Ausstattung fährt das Auto auf der Autobahn auch Teilautonom bis ca. 200km/h, es hält selbständig die Mitte der Spur und hat einen Adaptivtempomat mit Stop & Go (nur mit Automatik).

Es gibt zusätzlich wie bei Opel Sitze, die von der AGR zertifiziert sind.

--------------------------------------------------------------------------------------

Wie dem auch sei, ich weis ja nicht, wie festgefahren du mit deiner Markenwahl bist, aus deiner Auswahl würde ich mich nach einem W205 umschauen, auf die Schnelle ist mir der hier ins Auge gesprungen:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Aber obs das wirklich ist, wag ich zu bezweifeln, die Ausstattung der Jungen Sterne im Preissegment bis 25.000€ ist äußerst gering, dazu sind die Laufenden Kosten sowie die Kosten für Instandhaltung deutlich höher als bei einem Nicht-Premium-Hersteller.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 14. Juni 2019 um 12:24

Hallo zusammen,

erstmal herzlichen Dank für die guten Vorschläge und die Resonanz. Ich lese aktiv mit, bin aber noch bis heute Nachmittag im Dienst :). Die C-Klasse aus Böblingen habe ich umgehend geparkt. Ich habe leider sehr wenig Ahnung von Ausstattungen und Baujahren etc., aber wenn Ihr von einem guten Deal ausgeht schließe ich mich gerne an!

Zum Thema DSG werde ich mich informieren. Es ist für mich schon krass, dass man für dasselbe Geld zwischen einem neuen Octavia und einem gebrauchten Benz/BMW entscheiden kann/muss.

Diesel habe ich aufgrund der Fahrleistung überlegt, aber das Risiko eines Verbotes scheint mir real zu sein (ich bewege mich zwischen Köln und Düsseldorf).

Heute Nachmittag schauen wir uns einen 330i von 2015 mit 50.000 km an. Ist zwar übermotorisiert, aber einen Blick möchte ich mir gönnen. Die nötige PS-Zahl ist natürlich rein subjektiv, aber ich zum Beispiel fahre mit größeren Autos weitaus entspannter und ruhiger als im Polo. Bei 50 PS muss jeder Wechsel auf die Mittelspur ca. 3Km vorher geplant werden. Anders, wenn ich z.B. einen E200 fahre. Dann merke ich schon einen guten Zug, auch wenn sich der Wagen für mich immer noch etwas "schwerfällig" anfühlt.

Viele Grüße

Ich weiss, das Thema ist Kombi. Trotzdem: es gibt auch den 3er GT F34, der ist etwas länger als der normale 3er und hat einen ähnlich grossen KR wie der Touring. Finden sich da und dort auch schon Euro6 im Budget, mit zT sehr tiefen Laufleistungen.

BMW, MB haben halt wegen des Hinterradantriebs innen weniger Platz. Mit Kind braucht man besonders auf dem Ruecksitz mwhe Platz so das vor dem Kind/Kindersitz noch ein Erwachsener sitzen kann oder auch eben neben dem Kind auf dem Ruecksitz ein Erwachsener laenger bequem sitzen kann.

Ich wuerde einen Golf Sportsvan empfehlen. Mit Kind hat man gleich viel mehr Sachen dabei... und weniger Zeit/Geduld

2 Jahr alten Astra Sports Tourer Innovation 150PS gibt's hier so ab 15k.

Malus bei Neuwagen, insbesondere auch den Octavias kann die Lieferzeit sein. 6-12 Monate sind wohl schon vorgekommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi/Nachwuchs/15-20k