ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit waagerechter Sitzfläche bei ausreichend Kopfraum gesucht

Kombi mit waagerechter Sitzfläche bei ausreichend Kopfraum gesucht

Themenstarteram 3. September 2018 um 21:08

Guten Tag,

Ich habe mittlerweile schon einige Zeit damit verbracht, einen ergonomisch ausreichenden Kombi für mich zu finden. Mein alter Skoda Fabia Kombi ist in Ordnung, auch wenn der Kopfraum nur mehr knapp der Empfehlung entspricht.

Es gibt zahlreiche Beschreibungen im Web, wie die optimale Sitzhaltung aussieht. Manchmal ist von einer "aufrechten Sitzhaltung" die Rede, wie z.B. auf Sicherheit und Rückengesundheit: Richtig sitzen im Auto: "Die Sitzhaltung ist stets aufrecht, [...]". (Gelegentlich liest man sogar die Empfehlung, die Sitzfläche solle leicht nach vorne geneigt sein!)

Im alten Skoda Fabia schaffe ich das ganz gut (entsprechend der Empfehlung mit einer Hand breit Freiheit bis zum Dachhimmel). Wohlgemerkt bin ich mit 1,87 Metern Höhe nicht extrem groß.

Nun bin ich auf der Suche nach einem ähnlich angenehmen Nachfolger für meinen Skoda Fabia, der jedoch auch mit 130 PS erhältlich sein sollte und darüber hinaus innen etwas hochwertiger ausgestattet.

Es gibt Vergleichsmöglichkeiten im Web, die aber keine aussagekräftigen Werte liefern, wie z.B.: http://www.autoanpassung.de

Für den Peugeot 308 SW wird ein Kopfraum von 105,4 cm angegeben, für den Golf Variant ein Kopfraum von 103 cm. In der Realität merkt man von diesem Unterschied nichts. Ich habe heute auch einen Mercedes-C-Klasse-Kombi probiert und mir ist aufgefallen, dass man generell sehr tief sitzt. Dadurch kann ich eine annähernd waagerechte Sitzfläche einstellen (muss also nicht in Liegeposition fahren), ohne mit dem Kopf am Dach anzustoßen. Leider ist mir dieser Kombi als Neuwagen zu teuer und ich wünsche mir eine leistbare Alternative, die ähnlich gebaut ist wie dieser Mercedes-Kombi.

Ich freue mich über einen guten Rat, welche Kombis ab etwas mehr als 20 000 Euro (gerne natürlich auch darunter) für mich in Frage kommen könnten, in denen man als etwas größerer Mensch noch halbwegs aufrecht sitzen kann.

Besten Gruß

Christian

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Welches Auto nun DIE super Sitzposition hat kann man kaum sagen. letztendlich ist es auch eine persönliche Empfindung.

Was die aufrechte Sitzuposition angeht: Das bedeutet letztendlich das man eben nicht die Rückenlehne waagerecht stellen soll um dann in Pseudo-rennfahrermanier mit gestreckten Armen udn Beinen zu fahren. Eine Sitzneigung nach vorne ist 1. absolut unbequem, weil man ständig wieder hochrutschen muß und 2. auch nicht sinnvoll. Was soll die bringen?

Tipp: Mach mal ein fahrsicherheitstraining mit, Da wird Dir auch genau gezeigt wie Du am besten sitzt.

Tendenziell findest Du die gewünschte Sitzposition eher in Crossovers, SUVs und Vans. Da sitzt Du gerade und erhöht bei normalerweise ausreichend Luft über dem Kopf. Ein Schiebedach reduziert nb oft die Kopffreiheit.

Welcher Wagen zu dir passt, kann dir hier keiner wirklich sagen.

Die reine Körpergröße sagt nichts darüber aus, ob man in einem Wagen gut sitzt oder nicht.

Stichwort hier ist, Sitzriese! Heißt, ust dein Oberkörper im Vergleich zum unteren Teil groß/größer oder nicht.

An deiner Stelle würde ich mir ein paar Modelle aussuchen due mir gefallen, und dann eine ausgiebige Probefahrt machen. Nur so kannst du den richtigen Sitz bzw. das richtige Auto für dich finden.

Das mit dem richtigen und bequemen Sitzen empfindet jeder anders, ist sehr subjektiv!

Moin,

Eines der Probleme bei diesen Vergleichen (der ADAC macht das ja ab und an mal) ist, dass Durchschnittsschablonen genutzt werden. Sind deine Beine z.B. 5cm länger oder deine Arme 3cm zu kurz - dann ist das Ergebnis kaum noch relevant.

Du wirst also kaum um einen persönlichen Test rumkommen - auch weil du ja dann auch noch alle Funktionen gut bedienen können musst. Es scheitert manchmal an absolut dösigen Dingen. Z.B. sitze ich in den aktuellen Peugeots ganz angenehm, aber dann kann ich die Instrumente nicht ordentlich ablesen oder nicht gut lenken. In vielen VWs passt es zwar super mit der Sitzposition, Lenken wäre auch gut - aber ich sitze wegen der zu kurzen Beinauflage direkt auf den Muskel - was bei mehr als 100 km einfach unbequem wird. Dann kommen noch individuelle Dinge dazu z.B. magst du Seitenhalt haben oder magst du eher die Couch, gehörst du zu denen die ihre Schultern gehalten haben möchten oder nur gestützt?

LG Kester

Zitat:

@kombiowner schrieb am 3. September 2018 um 21:08:18 Uhr:

Im alten Skoda Fabia schaffe ich das ganz gut (entsprechend der Empfehlung mit einer Hand breit Freiheit bis zum Dachhimmel). Wohlgemerkt bin ich mit 1,87 Metern Höhe nicht extrem groß.

Nun bin ich auf der Suche nach einem ähnlich angenehmen Nachfolger für meinen Skoda Fabia, der jedoch auch mit 130 PS erhältlich sein sollte und darüber hinaus innen etwas hochwertiger ausgestattet.

Hast du Fabia II Combi mit 1.5m Fahrzeughöhe? Da kommen nur wenige normale Kombis ran. Astra K Sports Tourer wäre aber vielleicht was für dich.

Man soll aufrecht sitzen, ja, aber doch nicht im 90-Grad-Winkel bei Sitzfläche zur Lehne.

Dann rückt man nämlich mit dem Becken nicht ganz nach hinten, und das ist ja auch nicht richtig.

Das Thema hatten wir ja schon mal, da war der TE aber 1,95 oder 1,96m groß, und behauptete, alle Autos wären zu klein.

Hier also meine Tipps.

- Mit dem Becken ganz nach hinten zur Lehne.

- Die Entfernung zu den Pedalen einstellen. Bei Bremse und Kupplung darf das Bein nicht ganz durchgestreckt sein, da man sonst zu wenig Kraft aufbringen kann

- Die Sitzlehne einstellen, so dass man bequem sitzt. Aufrecht, aber nicht eingezwängt und immer noch mit dem Becken ganz hinten. Die Handballen muss man auf das Lenkrad legen können, OHNE mit den Schultern nach vorne zu kommen

- Evtl. das Lenkrad nach justieren, ggfs. auch nach vorne falls möglich

Der ultimative Tipp kommt aber zum Schluß: Suche dir ein Auto mit Lordosenstütze und stelle die auch noch ein. Dann musst du mit der Lehne nicht zu sehr aufrecht sitzen.

In Freundin's 2004er Renault Kangoo 1 gibt's jede Menge Kopfraum, da ist sogar noch Platz für 'ne große Ablage über den Sonnenblenden ;-)

Sitze auch brauchbar für 900 km bis Italien/Kroatien (sogar mit 75 PS ;-) )

---> nach Hochdach-Kombis guggen

Ich selbst bin 1,88 und fahr 'nen 89er 3er BMW . . . relativ klein, aber paßt auch für 1.000 km/Tag. Ok, so 'ne Lordosenstütze würd' mir allerdings auch gefallen . . . vielleicht bau ich mir noch was aufblasbares ein.

Vieles ausprobieren, und am besten auch mal auf Langstrecke. Jeder Mensch is bissl anders, wovon "A" schwärmt, rät evtl. "B" schon wieder ab . . . gibt da keine so wirklich 100%igen Empfehlungen.

Themenstarteram 7. September 2018 um 18:27

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 4. September 2018 um 09:07:49 Uhr:

Welcher Wagen zu dir passt, kann dir hier keiner wirklich sagen.

Die reine Körpergröße sagt nichts darüber aus, ob man in einem Wagen gut sitzt oder nicht.

Stichwort hier ist, Sitzriese! Heißt, ust dein Oberkörper im Vergleich zum unteren Teil groß/größer oder nicht.

An deiner Stelle würde ich mir ein paar Modelle aussuchen due mir gefallen, und dann eine ausgiebige Probefahrt machen. Nur so kannst du den richtigen Sitz bzw. das richtige Auto für dich finden.

Das mit dem richtigen und bequemen Sitzen empfindet jeder anders, ist sehr subjektiv!

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 4. September 2018 um 09:31:13 Uhr:

Moin,

Eines der Probleme bei diesen Vergleichen (der ADAC macht das ja ab und an mal) ist, dass Durchschnittsschablonen genutzt werden. Sind deine Beine z.B. 5cm länger oder deine Arme 3cm zu kurz - dann ist das Ergebnis kaum noch relevant.

Du wirst also kaum um einen persönlichen Test rumkommen - auch weil du ja dann auch noch alle Funktionen gut bedienen können musst. Es scheitert manchmal an absolut dösigen Dingen. Z.B. sitze ich in den aktuellen Peugeots ganz angenehm, aber dann kann ich die Instrumente nicht ordentlich ablesen oder nicht gut lenken. In vielen VWs passt es zwar super mit der Sitzposition, Lenken wäre auch gut - aber ich sitze wegen der zu kurzen Beinauflage direkt auf den Muskel - was bei mehr als 100 km einfach unbequem wird. Dann kommen noch individuelle Dinge dazu z.B. magst du Seitenhalt haben oder magst du eher die Couch, gehörst du zu denen die ihre Schultern gehalten haben möchten oder nur gestützt?

LG Kester

Ich habe zuletzt Ford Focus Turnier und Ford S-Max getestet und muss sagen, dass das eine sehr objektive Angelegenheit ist (die z.B. auch der Beifahrer auf den ersten Blick sieht). Der Unterschied ist gewaltig: Während ich bei den beiden Fords mit annähernd waagerechter Sitzfläche noch immer viel Raum über dem Kopf habe (ungefähr eine Hand breit), ist es bei Golf/Peugeot 308/Skoda Fabia relativ ähnlich. Wenn ich bei diesen Fahrzeugen den Sitz oben habe, stehe ich am Dachhimmel an.

Offensichtlich ist der Sitz im Ford nicht nur ein wenig, sondern sehr viel tiefer. Das muss messbar sein (sprich objektiv feststellbar).

@Rotherbach Natürlich kommen auch die individuellen Dinge dazu. Damit werde ich mich noch auseinandersetzen müssen, denn direkt aufgefallen wäre mir diesbezüglich noch nichts Negatives.

Jedenfalls bin ich weiter auf der Suche, da ich mit dem Ford nicht ganz glücklich bin. Die Kopfstützen sind nur beim S-Max (nicht jedoch beim Focus) auf allen 4 Sitzen so weit ausziehbar wie beim Skoda Fabia. Darüber hinaus sind die Bedienelemente etwas unergonomisch designt. Jedenfalls auf den ersten Blick und laut Testberichten.

Preislich bin ich mit diesen Fords ganz glücklich. Vielleicht gibt es von einem anderen Hersteller noch ähnliche Autos?

Nur wril dein Beifahrer oder ein Meßlatte sagt das da sehr viel Platz ist, muss das noch lange nicht heißen, daß du da richtig und bequem sitzt.

Das kannst nur du für dich herausfinden. Und das ist alles andere als objektiv, das ist dein subjektives Empfinden, ob du dich in dem Sitz wohlfühlst.

Die objektiven Daten der Meßlatte oder des Beifahrers können vielleicht in der Entscheidung sich für oder gegen einen Sitz zu entscheiden hilfreich sein.

Es bleibt aber deine Entscheidung, Ergo ist es subjektives Handeln bzw. Empfinden.

Themenstarteram 7. September 2018 um 18:49

Zitat:

Hast du Fabia II Combi mit 1.5m Fahrzeughöhe? Da kommen nur wenige normale Kombis ran. Astra K Sports Tourer wäre aber vielleicht was für dich.

Er ist 10 Jahre alt. Ob es ein Fabia II ist, kann ich nicht sagen.

Themenstarteram 7. September 2018 um 18:53

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 7. September 2018 um 18:46:14 Uhr:

Nur wril dein Beifahrer oder ein Meßlatte sagt das da sehr viel Platz ist, muss das noch lange nicht heißen, daß du da richtig und bequem sitzt.

Das kannst nur du für dich herausfinden. Und das ist alles andere als objektiv, das ist dein subjektives Empfinden, ob du dich in dem Sitz wohlfühlst.

Die objektiven Daten der Meßlatte oder des Beifahrers können vielleicht in der Entscheidung sich für oder gegen einen Sitz zu entscheiden hilfreich sein.

Es bleibt aber deine Entscheidung, Ergo ist es subjektives Handeln bzw. Empfinden.

Ich glaube das sind zwei verschiedene Dinge: Das eine ist der Abstand zum Dachhimmel bei waagerechter Sitzfläche. Das ist objektiv messbar und wenn ich bei manchen Automodellen zu groß bin, ist eben dieser Abstand zu gering (lässt sich bei Kenntnis der Fahrerkabinenabmessungen ganz einfach klären; allerdings muss man die kennen).

Das andere ist das Sitzgefühl, welches du als subjektive Angelegenheit beschreibst. Ich stimme diesbezüglich mit dir überein. Aber das ist ein weiteres, eigenständiges Kriterium betreffend die Ergonomie (da man es eben nicht so einfach messen kann wie den Kopfraum).

Moin,

Das das BEI dir persönlich ganz schnell ne vwrgleichbare unf objektive Sache wird - ist logisch. Aber DU bist eben keine ADAC Schablone. Sprich - bist du mit der Schablone zufällig identisch, dann paast es. Bist du das nicht, dann kannst du trotz der Aussage des ADAC viel Platz - eben für dich nicht passt.

LG Kester

Wenn schon das Verhältniss Oberkörper zu beinlänge nicht 100% mit der norm paßt wars das schon mit der Verglichbarkeit.

Und die Deckenhöhe sagt ja nix über die Sitzposition aus. dann dürfte einen porsche ja nur ein Zwerg fahren können...

Themenstarteram 7. September 2018 um 22:12

Zitat:

@StephanRE schrieb am 7. September 2018 um 20:15:23 Uhr:

Und die Deckenhöhe sagt ja nix über die Sitzposition aus. dann dürfte einen porsche ja nur ein Zwerg fahren können...

Ich nehme an, dass sie das im Porsche gleich gelöst haben wie im Mercedes (z.B. C-Klasse): Tiefer Sitz.

Damit wird die Decke automatisch wieder etwas höher.

Der zweite Trick (den ich jedoch aus Ergonomiegründen vermeiden muss und weshalb ich vermutlich kein Porschefahrer sein werde können): Sitzfläche schräg abwärts nach hinten, damit muss sich automatisch der Rücken nach hinten neigen und man wird kleiner. So bringe ich einen 2-Meter-Riesen auch in den Porsche.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit waagerechter Sitzfläche bei ausreichend Kopfraum gesucht