ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit Dampf - nur welcher?

Kombi mit Dampf - nur welcher?

Themenstarteram 22. Januar 2019 um 16:31

Servus,

ich möchte mir im Frühjahr einen gebrauchten Kombi kaufen. Es soll ein Mercedes werden. Bin bisher immer BMW gefahren, kenne mich also in der Mercedes Welt nur bedingt aus ;)

Ursprünglich hatte ich einen BMW e39 und den W210 im Kopf. Diese Gedanken habe ich mittlerweile jedoch wieder verworfen, es soll etwas sportlicher werden.

In der engeren Auswahl stehen drei Fahrzeuge:

C32 AMG T-Modell (S203)

C55 AMG T-Modell (S203) Mopf

Und E500 (S211) Mopf

Den C32 AMG bin ich bereits gefahren. Straßenlage sowie Beschleunigung waren super aber der Reiz eines V8 bleibt dennoch.

Werde mir deshalb bald einen C55 anschauen aber ich bin mir unsicher wegen des AMG Zuschlags hinsichtlich der Unterhaltskosten. Kann jemand diesbezüglich Angaben machen? Wie groß sind die preislichen Unterschiede bei den Ersatzteilen zwischen dem C55 AMG und dem E500?

Was die Motorisierung angeht sind ja der C55 und der E500 etwa gleichauf, zumindest auf der Geraden ;)

Aber das Mehr an Ausstattung in der E-Klasse ist auf der anderen Seite auch sehr verlockend.

Was sind eure Erfahrungen? Wie würdet ihr euch entscheiden?

 

Danke schon mal

Grüße

 

Beste Antwort im Thema

Wer AMG Fährt, den sollten E-Preise nicht Jucken ;)...

Oder du musst die nächsten zwei Jahre bei Jawoll einkaufen fahren, um dir die Ersatzteile leisten zu können :D.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Wer AMG Fährt, den sollten E-Preise nicht Jucken ;)...

Oder du musst die nächsten zwei Jahre bei Jawoll einkaufen fahren, um dir die Ersatzteile leisten zu können :D.

Sowohl bei den AMGs und bei der E Klasse solltest du ein paar Reserven für unvorhergesehene Wartung einkalkulieren. Wenn das kein Hobby ist würde ich es sein lassen. Lass das AMG weg und kauf dir einen Mercedes der deutlich jünger ist (für das gleiche Geld). Wenn es dir um die 8 Zylinder geht und die 4xxPS dann nimm den der dir am besten gefällt und achte auch die Wartungshistorie. Wartungsstau beim AMG oder 500er wird schnell sehr teuer.

Themenstarteram 22. Januar 2019 um 20:43

Zitat:

@Volvo-850-Driver schrieb am 22. Januar 2019 um 18:37:39 Uhr:

Wer AMG Fährt, den sollten E-Preise nicht Jucken ;)...

Oder du musst die nächsten zwei Jahre bei Jawoll einkaufen fahren, um dir die Ersatzteile leisten zu können :D.

Deshalb frage ich ja ;) Also liegen die Preise für E-Klasse Ersatzteile unter AMG, wenn ich dich richtig verstanden habe?

Eine fachkundige Werkstatt habe ich, beides Mercedes Mechaniker. Will nur wissen wie groß der Preisunterschied bei den Ersatzteilen ist.

Grüße

Teile sind beim 500er nicht wesentlich günstiger als beim AMG - du brauchst in dem Alter Top gepflegte Fahrzeuge und Glück wenn du nicht innerhalb von 2 - 4 Jahren 50% - 100% des Kaufpreises in Wartung/Reparaturen stecken musst (oder du fährst nicht viel).

Die Liste der Dinge die ab 10 Jahren/200000KM problematisch werden können ist lang und teuer. Ob der AMG oder 500er am Ende mehr kostet hängt wie gesagt vom Fahrzeug und vom Glück ab.

Zitat:

@EdSize schrieb am 22. Januar 2019 um 20:55:50 Uhr:

Teile sind beim 500er nicht wesentlich günstiger als beim AMG - du brauchst in dem Alter Top gepflegte Fahrzeuge und Glück wenn du nicht innerhalb von 2 - 4 Jahren 50% - 100% des Kaufpreises in Wartung/Reparaturen stecken musst (oder du fährst nicht viel).

Die Liste der Dinge die ab 10 Jahren/200000KM problematisch werden können ist lang und teuer. Ob der AMG oder 500er am Ende mehr kostet hängt wie gesagt vom Fahrzeug und vom Glück ab.

Und von der Behandelnden Werkstatt. Wenn die Natürlich auch AMG Preise pro Stunde berechnen, dann wirds Richtig teuer.

Das ist wie mit den RS Modellen bei Audi, da darfst du nicht Jammern das dass Bremsscheibenwechseln beim A3 2.0TDI 200 kostet und beim RS3 dann Plötzlich 600€.

Das ist halt der ''Exklusive'' Preisaufschlagsbonus :).

Das ist bei BMW, Mercedes, Audi, Volvo, Hyundai usw. allen so die Sportliche Modelle, für den Versierten mückenzücker anbieten :D.

Bei einem "alten" Mercedes ist der Unterschied AMG zu 500er (Luxusversion) nicht besonders groß, den bei beiden gibt es den "Exklusive" Preisaufschlag.

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 9:38

Zitat:

@Volvo-850-Driver schrieb am 22. Januar 2019 um 23:06:57 Uhr:

Zitat:

@EdSize schrieb am 22. Januar 2019 um 20:55:50 Uhr:

Teile sind beim 500er nicht wesentlich günstiger als beim AMG - du brauchst in dem Alter Top gepflegte Fahrzeuge und Glück wenn du nicht innerhalb von 2 - 4 Jahren 50% - 100% des Kaufpreises in Wartung/Reparaturen stecken musst (oder du fährst nicht viel).

Die Liste der Dinge die ab 10 Jahren/200000KM problematisch werden können ist lang und teuer. Ob der AMG oder 500er am Ende mehr kostet hängt wie gesagt vom Fahrzeug und vom Glück ab.

Und von der Behandelnden Werkstatt. Wenn die Natürlich auch AMG Preise pro Stunde berechnen, dann wirds Richtig teuer.

Das ist wie mit den RS Modellen bei Audi, da darfst du nicht Jammern das dass Bremsscheibenwechseln beim A3 2.0TDI 200 kostet und beim RS3 dann Plötzlich 600€.

Das ist halt der ''Exklusive'' Preisaufschlagsbonus :).

Das ist bei BMW, Mercedes, Audi, Volvo, Hyundai usw. allen so die Sportliche Modelle, für den Versierten mückenzücker anbieten :D.

Die Werkstatt-Kosten werden im Rahmen bleiben, sind Bekannte von mir.

Ich fürchte, nach einer Probefahrt mit dem C55 wird's keine E-Klasse mehr :D

Aber gut zu wissen, dass da preislich nicht viel dazwischen liegt. Bei der E-Klasse kämen noch das höhere Gewicht und das Mehr an Gimmicks dazu, die kaputt gehen können.

Hallo,

ich würde mir an deiner Stelle eine jüngere C-Klasse kaufen (ab S204 Mopf).

Ein Freund von mir, fährt ein 2012 'er C 350 T-Modell (306 PS) und ist sehr zufrieden damit.

Den Wagen fährt er im Schnitt, mit 10 Litern/100 km.

Gepflegte Modelle gibt es da schon ab ca. 22.000 €, vom Händler.

https://m.mobile.de/.../271068930.html?ref=srp

Grüße aus dem Schwarzwald !

Marcel...

Zitat:

@Steffen.Hour schrieb am 23. Januar 2019 um 09:38:48 Uhr:

 

Ich fürchte, nach einer Probefahrt mit dem C55 wird's keine E-Klasse mehr :D

Wenn es nur um die Fahrdaten geht vielleicht. Wenn man einen Kombi und Platz haben möchte, ist die E Klasse der bessere Griff. Muss ja kein 500er sein. E63 wäre der dann Dein Motor. Die Fahrleistungen dürften kaum schlechter sein als die vom C55. Nur halt mit mehr Platz.

Gruß M

Zitat:

@Steffen.Hour schrieb am 23. Januar 2019 um 09:38:48 Uhr:

Zitat:

@Volvo-850-Driver schrieb am 22. Januar 2019 um 23:06:57 Uhr:

 

Und von der Behandelnden Werkstatt. Wenn die Natürlich auch AMG Preise pro Stunde berechnen, dann wirds Richtig teuer.

Das ist wie mit den RS Modellen bei Audi, da darfst du nicht Jammern das dass Bremsscheibenwechseln beim A3 2.0TDI 200 kostet und beim RS3 dann Plötzlich 600€.

Das ist halt der ''Exklusive'' Preisaufschlagsbonus :).

Das ist bei BMW, Mercedes, Audi, Volvo, Hyundai usw. allen so die Sportliche Modelle, für den Versierten mückenzücker anbieten :D.

Die Werkstatt-Kosten werden im Rahmen bleiben, sind Bekannte von mir.

Ich fürchte, nach einer Probefahrt mit dem C55 wird's keine E-Klasse mehr :D

Aber gut zu wissen, dass da preislich nicht viel dazwischen liegt. Bei der E-Klasse kämen noch das höhere Gewicht und das Mehr an Gimmicks dazu, die kaputt gehen können.

Ich würde eher auf das Baujahr und die Laufleistung achten als auf die Motorisierung - gibt ja genug Motoren die ordentlich Leistung bringen.

Deine Bekannten werden auch nicht umsonst schrauben......

In welchem Budgetbereich wird eigentlich gesucht und wo soll die Sportlichkeit zu Tage treten?

Ich denke, es macht einen sehr großen Unterschied, ob ich eine 10-15 Jahre alte Technik an Bord habe oder es sich um eine modernen Power-Kombi handelt.

So fährt ein stinknormaler BMW F31 340i XD oder sogar der Dieselrenner 335d XD einem 8-Zylinder C55 AMG Kombi bis 200 km/h nicht hinterher, sondern zeigt ihm seine Rückleuchten. Für den Sprint vor dem Straßencafé sind moderne Power-Kombi auch besser geeignet. Das beschränkt sich nicht nur auf BMW, sondern sieht z.B. bei einem MB C400T 4Matic der aktuellen Serie auch nicht anders aus.

Gegen die 4,9 s für 0 -> 100 eines F31 335d xd sieht ein C55 mit 5,4 s fast "alt" aus:rolleyes:. Der MB 400T braucht mit 5,0 s nur einen Wimpernschlag länger.

Nur für Tempo > 200 ist so ein AMG-Mercedes mit > 400 PS eigentlch die Lösung mit mehr Dampf i.S. von der Schnellere zu sein.

Allerdings fangen gute gute F31 mit dem R6-Zylinder erst ab ca. 20-25k € an und für einen guten V6 C400T muss man wohl noch 3-5k € mehr drauf packen.

Dafür spart man bei diesen modernen Power-Kombi enorm an Treibstoff- und Wartungskosten, denn während richtig Dampf ablassen beim AMG mit dem V8 der alten Schule schnell zu Verbräuchen von > 17 l/100 km führt,begnügen sich modern Power-Kombi mit Verbräuchen von 11-15 l/100 km :D.

Ein Budget wäre auch nicht schlecht, könnte man die Kanditaten besser eingrenzen.

Themenstarteram 30. Januar 2019 um 11:44

Zitat:

@DareCare schrieb am 24. Januar 2019 um 22:25:27 Uhr:

Ein Budget wäre auch nicht schlecht, könnte man die Kanditaten besser eingrenzen.

13 - 17.000 hatte ich mir vorgestellt

Kombi mit Dampf gibts hier!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit Dampf - nur welcher?