ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Kolben ausbauen

Kolben ausbauen

VW Fox 5Z
Themenstarteram 11. Febuar 2016 um 20:03

Hallo ich bin gerade dabei einen Defekten Kolben vom BMD Motor auszubauen.

Den Defekten Kolben vom zweiten Zylinder habe ich nun auch ausbauen könnnen, doch leider bleibt es mir ein Rätzel wie man den Kolben vom 3 Zylinder ausbauen kann. Ich kann die Schrauben von der Peuelstange sehen doch wie soll man die lösen sowie nach dem Prüfen bzw. ersetzen der Kolbenringe wieder richtig fest anziehen?

Bild 1: Ansicht unter der Ölwanne

Pleuelstange_schrauben
Kolben_BMD_oben
Kolben_BMD_seitlich
19 Antworten

ich habe jetzt genau das gleiche problem...

frage mich auch wie das gehen soll.

meine steuerkette hat sich gelängt, und ich hab 2 verbogene ventile am mittleren zylinder.

jetzt würde ich mir gerne noch die kolben ansehen aber wie ich den 3. raus und wieder reinbekommen soll ist mir ein rätsel.

habe zwar online den reparaturleitfaden bestellt, aber das dauert noch etwas bis der kommt.

ich hoff da stehts drinnen.

ich hab den motor typ: 1.2l CPGA

Themenstarteram 18. Febuar 2016 um 23:53

Okay, interessant

Ich habe auch einen Reperaturleitfaden, doch genau das Thema steht nicht drinnen. Habe nun aber herausgefunden das die Kurbelgehäuse aus Aluminium nicht demontiert werden dürfen. Da sich sonst die Lagerstühle verziehen. Allerdings habe ich auch mit einem Motoreninstandsetzer gesprochen... er sagte nur ich soll eine Werkstatt aufsuchen... oder zu ihm kommen, da man Spezialwerkzeug benötigt. Es muss also eine Möglichkeit geben, um die Kolben zu wechseln.

Mir ist ein MKB CPGA nicht bekannt. Es gibt m. E. nur ein CHFA.

Im Reparaturleitfaden wirst Du solche Arbeiten nicht finden, weil sie danach nicht zulässig sind.

Weder die Kurbelwelle noch die Kolben dürfen ausgebaut werden.

Themenstarteram 19. Febuar 2016 um 1:02

Zitat:

Weder die Kurbelwelle noch die Kolben dürfen ausgebaut werden.

 

Okay aber wie machen das die Motoreninstandsetzer? Es werden ja sogar Kolbenringe angeboten sowie Neue Kolben. Außerdem habe ich vom ersten sowie vom zweiten Zylinder die Kolben ausbauen können. Nur für den dritten Zylinder müsste man ein Spezialwerkzeug haben.

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 19. Februar 2016 um 00:06:37 Uhr:

Mir ist ein MKB CPGA nicht bekannt. Es gibt m. E. nur ein CHFA.

CGPA CPGB gibt es wirklich, das steht für mich ausser zweifel.

ist ja verbaut bei mir.

Zitat:

Im Reparaturleitfaden wirst Du solche Arbeiten nicht finden, weil sie danach nicht zulässig sind.

Weder die Kurbelwelle noch die Kolben dürfen ausgebaut werden.

nicht zulässig ist nur den 2geteilten motorblock auseinanderzunehmen.

kolben dürfen natürlich ausgebaut werden. das wäre ja der witz schlechthin.

find es schon eine seltsame fehlkonstruktion mit diesem 2 geteilten block.

von meiner steuerkette will ich da gar nicht reden.

weis jemand wie dieses spezialwerkzeug nun heisst für den 1. kolben den man so schlecht rausbekommt.

oder reicht ein "normaler" ratschenringschlüssel. wie ich dann den schrauben wieder mit dem richtigen drehmoment reinbekomme ist mir dann auch noch ein rätsel.

bei mir sind die ventile am zylinder 2 sichtbar verbogen, vielleicht sehe ich mir dann nur den 2. kolben an und lasse den zylinder nummer 1 dann doch drinnen. ansonsten siehts nicht so schlecht aus. wobei einlassseitig auf allen kolben blanke stellen zu sehen sind von den ventilen.

das überspringen der steuerkette, vermutlich an der einlassseitigen nockenwelle, ist beim anstarten in der einfahrt passiert, enormer leistungsverlust hinderte meine frau daran wegzufahren, da hege ich hoffnung dass der schaden nicht so groß ist.

ich tendiere im moment dazu einmal die 2 kolben rauszunehmen die einfach auszubauen sind und dann mal diese pleuellagerschalen anzusehen. der mittlere kolben hat bei mir sicher das meisste abgekommen.

Zitat:

@Xibit schrieb am 18. Februar 2016 um 23:53:49 Uhr:

Okay, interessant

Ich habe auch einen Reperaturleitfaden, doch genau das Thema steht nicht drinnen. Habe nun aber herausgefunden das die Kurbelgehäuse aus Aluminium nicht demontiert werden dürfen. Da sich sonst die Lagerstühle verziehen. Allerdings habe ich auch mit einem Motoreninstandsetzer gesprochen... er sagte nur ich soll eine Werkstatt aufsuchen... oder zu ihm kommen, da man Spezialwerkzeug benötigt. Es muss also eine Möglichkeit geben, um die Kolben zu wechseln.

achja nochwas... war auch in einer werkstätte, der hat gemeint er hat bei genau dem motor alle kolben und kolbenringe getauscht. geht also aber fummelig. er sagte mir noch dass er mit einem draht die pleueldeckel rausgefischt hat.

Nicht alles was man kann, ist auch auch sinnvoll bzw. ratsam, wenn man Folgeschäden vermeiden will.

Die RLF sind Anweisungen für die VW-Werkstätten, die schon ihren Grund haben werden.

Die Motoren wurden wahrscheinlich mit ganz speziellen Verfahren gefertigt, um bestimmte technische Ziele zu erreichen.

Als Privatmann darf man natürlich mit seinem Eigentum machen was man will, muss dann aber auch mit den evtl. negativen Folgen leben und kann sich hinterher nicht bei VW beschweren.

Ihr könnt ja mal nach erfolgreicher Reparatur und einer gewissen Testphase von Euren Erfahrungen berichten.

Unter diesem Link könnt Ihr euch übrigens das Selbststudienprogramm 260 (Die 1,2l 3-Zylinder-Ottomotoren - Konstruktion und Funktion) downloaden. Beachtenswert sind die Hinweise mit den kleinen roten Ausrufungszeichen-Männchen.

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 19. Februar 2016 um 09:59:05 Uhr:

Nicht alles was man kann, ist auch auch sinnvoll bzw. ratsam, wenn man Folgeschäden vermeiden will.

Die RLF sind Anweisungen für die VW-Werkstätten, die schon ihren Grund haben werden.

Die Motoren wurden wahrscheinlich mit ganz speziellen Verfahren gefertigt, um bestimmte technische Ziele zu erreichen.

Als Privatmann darf man natürlich mit seinem Eigentum machen was man will, muss dann aber auch mit den evtl. negativen Folgen leben und kann sich hinterher nicht bei VW beschweren.

Ihr könnt ja mal nach erfolgreicher Reparatur und einer gewissen Testphase von Euren Erfahrungen berichten.

Unter diesem Link könnt Ihr euch übrigens das Selbststudienprogramm 260 (Die 1,2l 3-Zylinder-Ottomotoren - Konstruktion und Funktion) downloaden. Beachtenswert sind die Hinweise mit den kleinen roten Ausrufungszeichen-Männchen.

alles klar, danke für den link.

bei mir ists so... beschweren könnt ich mich jetzt schon mal auf alle fälle wegen der gelängten steuerkette.

und in dem zustand von meinem motor kann ich als privater rumschrauber auch nicht mehr viel versauen, denn mein skoda 5Jahre mit 70tkm ist fast ein totalschaden wenn ich ihn in die werkstatt bringen würde.

hab auch wegen gebrauchten motoren überlegt, aber da sind ja überall die mangelhaften steuerketten drinnen. sollte ich keinen erfolg haben mit der motorreparatur werde ich entweder das auto mit motorschaden verkaufen oder einen gebrauchten motor einbauen.

Themenstarteram 19. Febuar 2016 um 10:29

Eigentlich muss nur bei der Steuerkette drauf geachtet werden, das es die langen laufschienen sind... Unser Motor hat bis er sehr viel Öl verbrannt hat 200tkm gelaufen mit den langen Laufschienen der Steuerkette.

Zitat:

@Xibit schrieb am 19. Februar 2016 um 10:29:40 Uhr:

Eigentlich muss nur bei der Steuerkette drauf geachtet werden, das es die langen laufschienen sind... Unser Motor hat bis er sehr viel Öl verbrannt hat 200tkm gelaufen mit den langen Laufschienen der Steuerkette.

tja... ich lasse die kolben drinnen, laut reparaturleitfaden habe ich tatsächlich einen "wegwerf"-Motor und dürfte die kolben tatsächlich nicht ausbauen. naja.... ist wohl mein letzter vw Benziner.

 

jetzt frage ich mich wo ich zu den längeren Laufschienen für meinen 1.2l CGPA (70PS) komme. es hat den anschein als ob es für meinen motortypen keine längeren Laufschienen gibt. zumindest in der vw Werkstatt wissen die von nichts. oder wurde hier nur für die TSI Motoren an den Laufschienen nachgebessert. ich habe keinen TSI.

wäre dankbar für hinweise wo ich längere Laufschienen herbekomme.

Zitat:

@wolfgang4072 schrieb am 18. Februar 2016 um 19:43:01 Uhr:

..

ich hab den motor typ: 1.2l CPGA

Zitat:

@wolfgang4072 schrieb am 24. Februar 2016 um 06:59:53 Uhr:

.,

jetzt frage ich mich wo ich zu den längeren Laufschienen für meinen 1.2l CGPA (70PS) komme.

@wolfgang4072

Lt. dieser Liste mit den verbauten Motoren wurde der CGPA Motor von 03/2009 bis 05/2014 nur im Polo und der CPGA Motor ab 11/2012 nur im Up! verbaut.

Entweder die Liste ist nicht vollständig oder ich müsste dich jetzt fragen, was für einen VW-Typ Du denn nun überhaupt hast ?

Zitat:

Entweder die Liste ist nicht vollständig oder ich müsste dich jetzt fragen, was für einen VW-Typ Du denn nun überhaupt hast ?

für vw könnte diese liste schon vollständig sein. weis nicht.

ich habe einen skoda fabia combi elegance baujahr 2010.

1.2l 51kW CPGA.

Was denn nun ? Heute morgen war es noch ein CGPA, und jetzt wieder CPGA. :confused:

Hier übrigens die entsprechedne Skoda-Liste. Danach gab es den CPGA nur im Citigo.

Und warum postest Du dann eigentlich nicht gleich hier, sondern im FOX-Forum?

P.S.

Der folgende Beitrag dort könnte dich interessieren:

http://www.motor-talk.de/.../...1kw-12v-motorkennung-bzg-t5596319.html

sorry, cgpa war gemeint... hab mich vertan

dann werd ich mal zum fabia II forum rüberschauen.

Deine Antwort