ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Klimakondensator defekt W203 (S203 204) T-Modell

Klimakondensator defekt W203 (S203 204) T-Modell

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 8. Juli 2012 um 20:56

Hallo,

ich habe eine C-Klasse 200 CDI Kombi S203 204

Bj. 30.04.2002 300.000 km gelaufen

Schlüssel Nr. 0710 514

Mein Klimakondesnsator ist defekt hat vielleicht jemand eine Anleitung für mich, wie ich den austauschen kann?

Und noch eine Frage im Internet werden allerlei Ersatzkondensatoren ab 59 Euro angeboten kann ich die verbauen wo ist denn da der unterschied ?

http://www.autoteile24.de/index.cgi?...

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Ich denke der Schaden ist durch ein Konstruktionsfehler aufgetreten die Schutzgummilippe hat den Kondensator scheinbar aufgeschmiergelt ein Stein kann dort nicht hinfliegen! Ob ich einen neuen auf Kulanz bekomme ?

Email: meyer.joerg@osnanet.de

Danke

Jörg

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 8. Juli 2012 um 21:54

Zitat:

Original geschrieben von JMeyer24

Ob ich einen neuen auf Kulanz bekomme ?

Bei der Laufleistung...?...das ist nicht dein ernst oder...:eek:

Themenstarteram 8. Juli 2012 um 22:03

Zitat:

Original geschrieben von oldeip

Zitat:

Original geschrieben von JMeyer24

Ob ich einen neuen auf Kulanz bekomme ?

Bei der Laufleistung...?...das ist nicht dein ernst oder...:eek:

Ein Versuch ist es Wert; das kann doch nicht normal sein das der Kondensator durch die Gummischutzlippe zerstört wird.

Seht doch mal bitte nach ob es bei euch auch so ist, auf dem Bild ist die Gummischutzlippe nach hinten gedrückt man sieht sie nur unten auf dem Bild mit dem ganzen Kondensator. Ich würde Euch auf jedenfall empfehlen den Schmutz hinter der Gummilippe wegzuwischen bevor euch das gleiche passiert.

Gruss

Jörg

hey

... hat vielleicht jemand eine Anleitung für mich, wie ich den austauschen kann?

- das restliche Kältemittel absaugen

- Schloßträger abbauen

- Sauglüfter ausbauen

- Kondensator vom Kühler abschrauben

- Leitungen vom Kondensator abschrauben

- Kondensator nach oben entnehmen,um mehr Platz zu haben kannst Du den Kühler aus den unteren Führungen ziehen und Richtung Motor drücken/nach hinten stellen

- der Trockner ist nur mit den zwei Schrauben befestigt,vorher die Leitungen lösen

- am besten die Leitung vom Trockner zum Kondensator erneuern

- alles wieder zusammenbauen

- Ölstand der Klimaanlage richtigstellen und befüllen lassen

edit:

falls der Trockner vergammelt\ korodiert ist - dann sollte er ebenfalls gewechselt werden.

...noch eine Frage im Internet werden allerlei Ersatzkondensatoren ab 59 Euro angeboten kann ich die verbauen wo ist denn da der unterschied ?

die billigen sind sogenannte "no-name" Produkte ggfs. aus Fernost - der Unterschied liegt an der Qualität\Herstellungskosten...

das mit der Kulanz wurde ja schon "richtig" beantwortet

Themenstarteram 8. Juli 2012 um 22:43

Was ist denn der Trockner? Ist es das rechteckige Teil mit Kühlrippen was links auf dem Kondensator angebracht ist? Welchen Kondensaor von der angegebenen Internetseite würdest du mir empfehlen?

Nett das du mir so schnell geantwortet hast ;-)

Geht das alles mit herkömmlichen Werkzeug?

Sollte ich zusätzlich noch ihrgentwelche Dichtungen erneuern?

Zum Befüllen lassen usw würde ich in eine Werkstatt fahren.

Gruß

Jörg

Ps. Kann ich das ich bin Beamter? :-)

hey,

hier wird die Klima erklärt - auch die Trockner-Funktion

Bsp. bei TE gute Preis-Leistung

Bild\Angebot Trockner

Geht das alles mit herkömmlichen Werkzeug? was ist herkömmliches Werkzeug?

du benötigst kein Spezialwerkzeug insofern "ja"

Sollte ich zusätzlich noch ihrgentwelche Dichtungen erneuern?

alle Stellen die getrennt wurden - mit neuen DIchtringen versehen...

Zum Befüllen lassen usw würde ich in eine Werkstatt fahren.

Anlage evakuieren und befüllen kannste in aller Regel nicht selber machen = Werkstattarbeit!

Ps. Kann ich das ich bin Beamter?:D

Schrauberkenntnisse sollten schon vorhanden sein - im Zweifel lass dir ein Angebot in einer freien Werkstatt machen;)

 

edit: bist du überhaupt sicher, dass der Klimakondensator undicht ist - wie wurde das geprüft?

Themenstarteram 8. Juli 2012 um 23:39

Nochmals danke und das scheint ja eine Topbezugsadresse zu sein!!!

Aber nun nochmal eine letzte Frage auf dem Bild was ich eingestellt habe ist links auf dem Kondensator nochmal ein Kühler ist das der Kraftstoffkühler? Ist das zusammengeschraubt? Auf dem Bild von deiner Kaufadresse fehlt der weitere Kühler.........

Wenn du mir das noch beantworten könntest wäre ich dir sehr dankbar!

Und keine Angst bevor ich Beamter wurde habe ich einen anständigen Handwerksberuf elernt ;-)

Gruß

Jörg

Zitat:

Original geschrieben von JMeyer24

 

Aber nun nochmal eine letzte Frage auf dem Bild was ich eingestellt habe ist links auf dem Kondensator nochmal ein Kühler ist das der Kraftstoffkühler? ja, entweder Kraftstoffkühler oder Wärmetauscher

Ist das zusammengeschraubt? Auf dem Bild von deiner Kaufadresse fehlt der weitere Kühler.........

der gehört meines wissens nicht dazu - kostet extra -ggf. nachfragen... ja der dürfte angeschraubt sein

Jörg, nochmal die Frage warum die Aktion? wie und wo wurde die Undichtigkeit festgestellt'?

Themenstarteram 13. Juli 2012 um 7:29

Mir fiel auf, dass die Klimaanlage nicht mehr kühlt. Daraufhin bin ich zu meinem Schrauber der vermutete eine undichte Dichtung. Aber bei der Evakuierung an dieser Befüllanlage fiel kaum der Druck ab und eine Befüllung war automatisch nicht möglich. Darauf hin gab er manuell ein das sie einwenig befüllt wird dann fing es auch schon an zu zischen an den fotografierten stellen.

Ich habe nun einen neuen Kondensator bestellt bei www.Mister-auto.de für sage und schreibe 132,89€ incl alles.

Das Ding kostet bei MB über 280€.

Der gelieferte Kondensator ist von Frigair

http://www.frigair.com/de/dettaglio_prodotto.php?... - C Class (00)&MOTORIZZAZIONE=C200 K&cod_frigair_dettaglio=0806.2013&DETTAGLIO_SEZIONE_TERMICA=1

Ich hoffe der ist genauso gut.

MB hat nun genatwortet wegen meiner Beschwerde. Sie wollen wissen wo ich den Benz gekauft habe und welche MB Werkstatt mich betreut. Und die wollen Rechnungen über den Schaden.

Da ich nie eine MB Werkstatt von innen gesehen habe schicke ich den Gammelkondensator direkt nach Brüssel ins Servicebüro!!!! Im ernst den Spaß mache ich mir.

Gruß

Jörg ;-)

Ganz ehrlich: mitunter kann ich nur noch den Kopf schütteln. Bei 300.000 Kilometern und zehn Jahren so eine Welle zu machen und das auch noch, obwohl der Wagen - nach eigenen Angaben - nie eine MB-Werkstatt gesehen hat, da bin ich fast (aber auch nur fast :D) sprachlos. Was erwartest Du eigentlich von einem Auto? Das die Kisten für die Ewigkeit gebaut sind und NIE etwas kaputt geht? Und dann auch noch diese exorbitante Schadenshöhe von - je nachdem - 150 bis 350 €.

Will Dir ja nicht zu nahe treten, aber bei wem beschwerst Du dich denn, wenn ein Zahn von Dir mal ein Loch hat, oder gar weggammelt? Frechheit, muss ja ein Leben lang halten! Und Deine Frau/Freundin? Wenn die mal eine Falte wirft ;)? Beschwerde beim Schwiegervater? :confused: Und der Teppich zuhause? Muss auch ewig halten sonst wird die Firma Vorwerk (oder wer auch immer) verklagt? Könnte noch Stunden so weiter machen ...

Grüße

Superlolle, da wo noch aussieht wie am ersten Tag :D, aber die Nummer der Beschwerdestelle sicherheitshalber im Handy gespeichert hat ... :cool:

Themenstarteram 13. Juli 2012 um 10:39

Mir ist durch aus klar das es Verschleißteile gibt bei dem Auto wie: Das die Stabis Spurstangen Traggelenke usw alle 100.000 km fällig sind weil das Fahrwerk so gut konstruiert ist. Dann die Dieselleitungen bei denen sich dir Ohringe plattdrücken so das er Luft zieht, dann die Kabelbrüche vom ABS EPS, die Lichtmaschine, die Karosserie die an manchen stellen schon rostet. Vielleicht mache ich den Fehler das Auto immer mit meinem 190D zu vergleichen mit dem ich nie was hatte außer Rost. Vielleicht gibt es heute kein Auto mehr zu kaufen was so gut hält. Aber ich bin der Meinung das sowas nicht passieren darf wenn der Kondensator nun abgegammelt wäre ok. Aber er ist ja durch die Gummilippe aufgescheuert worden........

Es geht mir nicht ums Geld ich finde das einfach nicht richtig das ein Bauteil durch ein anderes zerstört wird und ich finde es richtig die Konstrukteuere daraufhinzuweisen. Damit sie sie dieses in den Wartungsplan für die treuen zahlenden Kunden mit aufnehmen können :-)

Und ich bin froh das ich einen Schrauber habe der bei MB gelernt hat bin best mit ihm zufrieden :-)

Also schimpf nicht so mit mir Gruß

Jörg ;-)

 

 

Zitat:

Original geschrieben von JMeyer24

 

MB hat nun genatwortet wegen meiner Beschwerde. Sie wollen wissen wo ich den Benz gekauft habe und welche MB Werkstatt mich betreut. Und die wollen Rechnungen über den Schaden.

Da ich nie eine MB Werkstatt von innen gesehen habe schicke ich den Gammelkondensator direkt nach Brüssel ins Servicebüro!!!! Im ernst den Spaß mache ich mir.

Schade um das Porto, ich denke allerdings es wird unfrei versandt. :D

Themenstarteram 13. Juli 2012 um 10:43

Ne das Porto Zahle ich für das Geschenk ;-) Ich pack es auch als Geschenk ein;-) LOL

Dein 190er hatte also Klima, ESP, ABS etc.? Und hat 300.000 Kilometer nur Öl, Benzin, Luft und keine Liebe gebraucht. Sorry, ich fahre auch schon "drei Tage" Auto. Und die legendäre Haltbarkeit der Autos von "früher" wird mit jedem Jahr das ins Land streicht immer legendärer. Irgendwann werden 190er & Co. dann der Sage nach ohne Sprit zu fahren gewesen sein. Einfach in den Tank pieseln und die Kisten liefen. Komisch nur, dass unser oller 123er gammelte wie Sau, hier und da tatsächlich mal in eine Werstatt musste und da auch, man glaubt es kaum, etwas repariert wurde. Unfassbar ...! War aber wahrscheinlich der einzige 123er, der nicht ewig hielt und bei dem mal was gemacht werden wusste. Die 201er hätten MB-Werkstätten ja fast in den Ruin getrieben. Die liefen/laufen völlig fehlerfrei, nüscht, nada, niente. Bis heute hat noch kein 201er eine MB-Werkstatt gesehen. Ein Glück, dass später in Sifi dann Sollbruchstellen in 202, 210, 203 ... eingebaut wurden. Sonst wären alle MB-Mechaniker arbeitslos.

Themenstarteram 13. Juli 2012 um 11:09

Naja 375000Km hatte er auch und er lief noch als ich ihn weg tat naja die Technik war natürlich nicht drin wie heute da hat du recht aber mit dem Fahhrwerk oder Dieselleitungen hatte ich nie Probleme auch nicht mit der Lichtmaschine. Es war ein Diesel 190 D D für Diesel ;-)

Das einzige was ich mal hatte, war das der Gaszug riss und das in einer Autobahnbaustelle aber den konnte ich mittels Ring vom Schlüsselbund wieder an der Gaswippe befestigen. ;-)

Du scheinst ja schon viel zeit in Werkstaätten verbracht zu haben das tut mir leid.......

Gruß

Jörg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Klimakondensator defekt W203 (S203 204) T-Modell