ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Klimaautomatik

Klimaautomatik

BMW X3 F25
Themenstarteram 28. Juli 2011 um 9:58

Hallo

Normalerweise lass ich bei mir die Klimaanlage immer eingeschaltet. (Klimaknopf leuchtet grün).

Weiss jemand ob das der Kompressor dann mitläuft oder wird er bei Bedarf zugeschaltet? Wenn er mitlaufen würde, müsste man ja den Klimaknopf doch immer ausschalten.

Gruss KMA

Beste Antwort im Thema

(Ich muss mal wieder was schreiben - hab schon solang nicht mehr;))

Leute,

ich weiß nicht ob ihr zuhause einen Kühlschrank habt. Wenn nicht, geht mal zum Nachbarn.;)

Ihr werdet feststellen, dass:

1.) der Kühlschrank immer "an" ist

2.) der Kompressor nur dann läuft wenn auch Kälte benötigt wird (kann man hören)

So ähnlich ist das doch auch im Auto.

Im Auto auf Automatik ist das aber so eine Sache.

Stellt man die Automatik auf z.B. 20°C geht der Kompressor an wenn der Innenraum wärmer ist.

Das ist ja der Sinn und damit auch gut, es sei denn man will sparen. (wenn man z.B. Kleinsparer;) ist)

Sparen kann man, wenn man

a) ohne "Klima an" mit Außenluft kühlt (über Gebläse oder gaaaanz langsam ohne)

oder

b) mit "Klima an" eine höhere Temperatur einstellt, damit die Klima später einschaltet (und damit der Kompressor)

Blöd ist bei b) nur, dass es dann unkomfortabel warm werden kann und schlimmer noch, wenn es kälter als das eingestellte ist die Heizung angeht und das auch im Sommer.:(

Also scheidet b) für mich persönlich aus.

Daher nutze ich die Klima nur um runterzukühlen bis ich mich wohl fühle. Wenn es daußen normal temperiert ist, schalte ich die Automatik aus und lüfte mit Aussenluft weiter. Wenn draußen superheiß ist, bleibt die Klima eben an!

Ein kurzes Anschalten der Klimaanlage versuche ich zu vermeiden, da das den Lagern und Dichtungen schadet, wenn sie länger nicht "in Betrieb" war...

Defakto ist die Automatik für mich eher eine Semi-Automatik im Alltagsgebrauch.

Viel Spass beim weiterdiskutieren!

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Wenn er kühlen oder heizen muss wird er sich wohl einschalten. Aber Klima frißt halt auch Benz bzw. Diesel (bis zu 0,2 Liter auf 100km). Werde daher auf die Automatik pfeifen, wenn die Innentemperatur passt.

Moin!

ich bin früher im Audi immer mit aktivierter Klimaautomatik gefahren, d.h. 21,5 Grad und Klima an, 3 Jahre lang. Irgendwann habe ich mich dann gefragt, ob ich das überhaupt brauche und habe die Klima nur noch eingeschaltet wenn es die Lüftung nicht mehr geschafft hat, d.h. das Gebläse einfach zu laut wurde und gestört hat. Dadurch habe ich durchaus einiges an Spareffekt bemerken können. Im jetzigen X5 läuft die Klima nur noch in ca. 5% der Zeit, d.h. hie rreicht die Lüftung voll und ganz aus. Im X3 werde ich es sicherlich auch so handhaben, denn a) spart man Kraftstoff, wie bereits erwähnt und b) ist es gesünder, da die Luft nicht permanent getrocknet wird und so auf den Fahrten die Schleimhäute (Nase, Mund) und Augen weniger austrocknen. Die Klima wird jetzt nur noch zugeschaltet wenn es sehr heiß ist oder die Scheiben beschlagen.

VG

Patsone

btw: Der Kompressor läuft ansich immer mit wenn die Klima an ist, lediglich unter Vollast wird er abgekoppelt um dem Motor mehr Leistung zu lassen... Und beim aktiven Start-Stopp wird er ausgeschaltet.

Zitat:

Original geschrieben von Patsone

 

btw: Der Kompressor läuft ansich immer mit wenn die Klima an ist, lediglich unter Vollast wird er abgekoppelt um dem Motor mehr Leistung zu lassen... Und beim aktiven Start-Stopp wird er ausgeschaltet.

Ich behaupte mal genau das Gegenteil : der Kompressor wird nur bedarfsabhängig geschaltet, quasi mit fuzzy logic, von Leerlauf bis Volllast. Ohne Last ist der zusätzliche Verbrauch in dieser Betriebsweise nahe Null.

Immer mitlaufende Kompressoren, die auch dementsprechend den Treibstoffverbrauch nach oben trieben, gab es in den 80-90 igern.

So, jetzt fallt über mich her ...

 

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

Zitat:

Original geschrieben von Patsone

 

btw: Der Kompressor läuft ansich immer mit wenn die Klima an ist, lediglich unter Vollast wird er abgekoppelt um dem Motor mehr Leistung zu lassen... Und beim aktiven Start-Stopp wird er ausgeschaltet.

Ich behaupte mal genau das Gegenteil : der Kompressor wird nur bedarfsabhängig geschaltet, quasi mit fuzzy logic, von Leerlauf bis Volllast. Ohne Last ist der zusätzliche Verbrauch in dieser Betriebsweise nahe Null.

Immer mitlaufende Kompressoren, die auch dementsprechend den Treibstoffverbrauch nach oben trieben, gab es in den 80-90 igern.

So, jetzt fallt über mich her ...

Das ist auch die Info, die ich von BMW bekommen hab. Bei meinem X1 kann ich jedenfalls keinen Unterschied im Verbrauch feststellen.

es wurde auch geraten die Klima im Winter zu nutzen, sonst fängt es an zu stinken

...vor allem wenn man barfuß fährt...:D

Zitat:

Original geschrieben von SteveHH1965

es wurde auch geraten die Klima im Winter zu nutzen, sonst fängt es an zu stinken

Aber im Winter sind die Füße dann sowieso abgefrorer

Im Sommer habe ich das früher oft gemacht, in meiner Jugend

Zitat:

Original geschrieben von Patsone

Moin!

ich bin früher im Audi immer mit aktivierter Klimaautomatik gefahren, d.h. 21,5 Grad und Klima an, 3 Jahre lang. Irgendwann habe ich mich dann gefragt, ob ich das überhaupt brauche und habe die Klima nur noch eingeschaltet wenn es die Lüftung nicht mehr geschafft hat, d.h. das Gebläse einfach zu laut wurde und gestört hat. Dadurch habe ich durchaus einiges an Spareffekt bemerken können. Im jetzigen X5 läuft die Klima nur noch in ca. 5% der Zeit, d.h. hie rreicht die Lüftung voll und ganz aus. Im X3 werde ich es sicherlich auch so handhaben, denn a) spart man Kraftstoff, wie bereits erwähnt und b) ist es gesünder, da die Luft nicht permanent getrocknet wird und so auf den Fahrten die Schleimhäute (Nase, Mund) und Augen weniger austrocknen. Die Klima wird jetzt nur noch zugeschaltet wenn es sehr heiß ist oder die Scheiben beschlagen.

VG

Patsone

btw: Der Kompressor läuft ansich immer mit wenn die Klima an ist, lediglich unter Vollast wird er abgekoppelt um dem Motor mehr Leistung zu lassen... Und beim aktiven Start-Stopp wird er ausgeschaltet.

Hallo,

das nur sporadische Einschalten einer Klimaanlage führt über kurz oder lang zu Schäden am Kompressor. Hört sich blöd an, ist aber so. Habe aus eigener Erfahrung und Tips vom Fachmann erfahren müssen, dass dem Kompressor dadurch die dauerhafte Schmierung der Dichtungen fehlt. Soll heißen, dass die Dichtungen dadurch spröde und hart werden. Aus der oben genannten Ersparnis an Sprit wird schnell ein Kompressorschaden von mehreren Hundert Euronen. Außerdem ist der Effekt des Entfeuchten der Luft weg und die Scheiben beschlagen.

Gruß

schwarzzenti

Zitat:

Original geschrieben von schwarzzenti

Zitat:

Original geschrieben von Patsone

Moin!

ich bin früher im Audi immer mit aktivierter Klimaautomatik gefahren, d.h. 21,5 Grad und Klima an, 3 Jahre lang. Irgendwann habe ich mich dann gefragt, ob ich das überhaupt brauche und habe die Klima nur noch eingeschaltet wenn es die Lüftung nicht mehr geschafft hat, d.h. das Gebläse einfach zu laut wurde und gestört hat. Dadurch habe ich durchaus einiges an Spareffekt bemerken können. Im jetzigen X5 läuft die Klima nur noch in ca. 5% der Zeit, d.h. hie rreicht die Lüftung voll und ganz aus. Im X3 werde ich es sicherlich auch so handhaben, denn a) spart man Kraftstoff, wie bereits erwähnt und b) ist es gesünder, da die Luft nicht permanent getrocknet wird und so auf den Fahrten die Schleimhäute (Nase, Mund) und Augen weniger austrocknen. Die Klima wird jetzt nur noch zugeschaltet wenn es sehr heiß ist oder die Scheiben beschlagen.

VG

Patsone

btw: Der Kompressor läuft ansich immer mit wenn die Klima an ist, lediglich unter Vollast wird er abgekoppelt um dem Motor mehr Leistung zu lassen... Und beim aktiven Start-Stopp wird er ausgeschaltet.

Hallo,

das nur sporadische Einschalten einer Klimaanlage führt über kurz oder lang zu Schäden am Kompressor. Hört sich blöd an, ist aber so. Habe aus eigener Erfahrung und Tips vom Fachmann erfahren müssen, dass dem Kompressor dadurch die dauerhafte Schmierung der Dichtungen fehlt. Soll heißen, dass die Dichtungen dadurch spröde und hart werden. Aus der oben genannten Ersparnis an Sprit wird schnell ein Kompressorschaden von mehreren Hundert Euronen. Außerdem ist der Effekt des Entfeuchten der Luft weg und die Scheiben beschlagen.

Gruß

schwarzzenti

Hm, also meine Dichtungen und Kompressor laufen seit drei Jahren ohne Probleme, obwohl die klima nur sporadisch eingeschaltet wird. gut, ob er dann nächste Woche die Grätsche macht weiß ich natürlich nicht, aber ist der Sinn wirklich der, dass die Klima immer laufen muss um dauerhaft zu funktionieren? Kann ich mir nur schwer vorstellen...

VG

Patsone

(Ich muss mal wieder was schreiben - hab schon solang nicht mehr;))

Leute,

ich weiß nicht ob ihr zuhause einen Kühlschrank habt. Wenn nicht, geht mal zum Nachbarn.;)

Ihr werdet feststellen, dass:

1.) der Kühlschrank immer "an" ist

2.) der Kompressor nur dann läuft wenn auch Kälte benötigt wird (kann man hören)

So ähnlich ist das doch auch im Auto.

Im Auto auf Automatik ist das aber so eine Sache.

Stellt man die Automatik auf z.B. 20°C geht der Kompressor an wenn der Innenraum wärmer ist.

Das ist ja der Sinn und damit auch gut, es sei denn man will sparen. (wenn man z.B. Kleinsparer;) ist)

Sparen kann man, wenn man

a) ohne "Klima an" mit Außenluft kühlt (über Gebläse oder gaaaanz langsam ohne)

oder

b) mit "Klima an" eine höhere Temperatur einstellt, damit die Klima später einschaltet (und damit der Kompressor)

Blöd ist bei b) nur, dass es dann unkomfortabel warm werden kann und schlimmer noch, wenn es kälter als das eingestellte ist die Heizung angeht und das auch im Sommer.:(

Also scheidet b) für mich persönlich aus.

Daher nutze ich die Klima nur um runterzukühlen bis ich mich wohl fühle. Wenn es daußen normal temperiert ist, schalte ich die Automatik aus und lüfte mit Aussenluft weiter. Wenn draußen superheiß ist, bleibt die Klima eben an!

Ein kurzes Anschalten der Klimaanlage versuche ich zu vermeiden, da das den Lagern und Dichtungen schadet, wenn sie länger nicht "in Betrieb" war...

Defakto ist die Automatik für mich eher eine Semi-Automatik im Alltagsgebrauch.

Viel Spass beim weiterdiskutieren!

Ich werde nie verstehen ,wie man nicht unerhebliche Mengen Geld in eine Klimaautomatik investiert und sich dann mit ständigem Knöpfedrücken und Ein/Ausschalten krampfhaft bemüht,im Jahr vielleicht für 2 Euro Sprit zu sparen und den Kompressortod zu riskieren ,weil Dichtungen etc. bei Nichtgebrauch spröde werden und damit undicht.

Bei mir wird das Teil artgerecht auf Auto geschaltet und notfalls (Frau an Bord :D) li und re die Temperatur anders geregelt.

Zitat:

Original geschrieben von treg4x4

Ich werde nie verstehen ,wie man nicht unerhebliche Mengen Geld in eine Klimaautomatik investiert und sich dann mit ständigem Knöpfedrücken und Ein/Ausschalten krampfhaft bemüht,im Jahr vielleicht für 2 Euro Sprit zu sparen und den Kompressortod zu riskieren ,weil Dichtungen etc. bei Nichtgebrauch spröde werden und damit undicht.

3 Jahre hält so ein Teil sicher, dass sind ungefähr 36 Monate, diese Zahl kommt häufig in Leasingverträgen vor ... so what?

Wenn einen der Chef zu teurem Luxus zwingt, muss man es an anderer Stelle wieder klein(rein)sparen :D .

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

Zitat:

Original geschrieben von treg4x4

Ich werde nie verstehen ,wie man nicht unerhebliche Mengen Geld in eine Klimaautomatik investiert und sich dann mit ständigem Knöpfedrücken und Ein/Ausschalten krampfhaft bemüht,im Jahr vielleicht für 2 Euro Sprit zu sparen und den Kompressortod zu riskieren ,weil Dichtungen etc. bei Nichtgebrauch spröde werden und damit undicht.

3 Jahre hält so ein Teil sicher, dass sind ungefähr 36 Monate, diese Zahl kommt häufig in Leasingverträgen vor ... so what?

Wenn einen der Chef zu teurem Luxus zwingt, muss man es an anderer Stelle wieder klein(rein)sparen :D .

Tolle Einstellung!!

Smilies gucken oder Sig. lesen hilft ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen