ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Klimaautomatik hält Temperatur nicht konstant

Klimaautomatik hält Temperatur nicht konstant

Themenstarteram 7. April 2010 um 16:00

Hallo Leute,

habe seit drei Wochen ein Problem mit der Klimaautomatik und hoffe hier im Forum auf einen Tip. Ich habe den Wagen jetzt seit Anfang April 2009 (Neufahrzeug). Es handelt sich um einen V6TDI mit folgendem Problem:

Bei längerer Fahrt (ca. nach einer Stunde) fängt die Klimaautomatik plötzlich an, kühle Luft in den Innenraum zu pusten, ohne das ich irgendeine Änderung der Temperaturvorwahl vorgenommen hätte. Es wird richtig unangenehm kühl. Regelt man die Temperatur dann manuell herauf um das auszugleichen, wird es nach einer Zeit (gefühlte 15 Minuten, hab's nicht gestoppt) zu warm. Also regelt man wieder runter und dann fängt der Spaß wieder von vorne an. Dabei ist es egal, ob der Klimakompressor aus- oder eingeschaltet ist.

Erstmals aufgefallen ist es mir vor drei Wochen auf einer Fahrt nach Dresden (von hier etwa 500 km). Jetzt auf der Fahrt in unseren Osterkurzurlaub das Gleiche. Außentemperatur war jeweils in etwa zwischen 13°C und 16°C.

Auf allen längeren Fahrten vorher war das nicht so.

Im Fehlerspeicher ist nichts abgelegt. Meine Werkstatt ist momentan etwas ratlos. Hat ev. von euch jemand eine Idee?

Vorab schon mal Danke

koinzident

Ähnliche Themen
7 Antworten

hy,

liegt es vielleicht am sonnenstand? je mehr sonne, desto wärmer wird es werden, desto kälter bläst die klima-tante in erwartung einer steigenden innenraumtemperatur.

ggf. ist dieser sonnenstandsensor ( - ich weiß nicht genau wie dieses teil heißt) die ursache des übels.

decke ihn einfach mal ab und dann schaun wir mal was passiert.

 

cu....peter1212

Das dürfte auch nicht einfach werden für die Werkstatt, wenn der Fehler immer erst nach einer gewissen Fahrtzeit auftritt.

Spontan fallen mir da jetzt auch nur 4 Dinge ein, an denen es liegen könnte.

1. Sonnensensor

Macht aber wenig Sinn. Ich hätte mir vorstellen können, dass der Sensor unter bestimmten Einstrahlungswinkeln falsche Werte liefert. Wenn die Klima allerdings nach einer 1/4h schon wieder ins Gegenteil verfällt (also den Innenraum wieder erwärmt), macht das eigentlich keinen Sinn. Kannst du dich an die damaligen Gegebenheiten noch erinnern ( Uhrzeit, Sonne ja oder nein)?

2. Innenraumtemperaturfühler

Eventuell hat der Temp. Sensor eine Macke und liefert sporadisch (in deinem Fall erst relativ spät nach Fahrtbeginn) fehlerhafte Werte.

Diesen Fehler könnte man über eine Probefahrt und das beobachten der Messwerte finden. Wer macht aber schon über eine Stunde eine Probefahrt bzw. wer bezahlt das?

3. Lüfter des Innenraumtemperaturfühler

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube der Sensor verfügt noch über einen kleinen Lüfter ( da der Fühler versteckt im Gehäuse sitzt). Fehlerfindung / Fehlerbild ähnlich wie Punkt 2

4. Klimasteuergerät

Das Steuergerät selbst läuft "aus dem Ruder". Wäre aber nur plausibel, wenn sich der Fehler nur durch einen Zündungswechsel oder einen Reset beheben lässt.

Bei den Punkten 2-4 würde eh nur ein Tausch des Bedienteils Abhilfe schaffen. Bei 2 und 3 hätte die Werkstatt keine Möglichkeit die Teile

zu tauschen.

Hallo,

war vielleicht das Schiebedach auf Kippstellung?

Bei mir wird nach einiger Zeit die Gebläsestufe automatisch

erhöht, wenn das Dach auf Kippstellung ist.

Gruß

Themenstarteram 8. April 2010 um 15:52

Erst einmal vielen Dank für eure Antworten.

An den Sonnensensor hatte ich auch schon gedacht und darauf geachtet. Aber das Phänomen tritt unabhängig davon auf, ob die Sonne scheint oder nicht.

Schiebedach war immer geschlossen.

Ich vermute auch, dass der Innenraumtemperaturfühler spinnt, aber scheinbar wird dabei im Fehlerspeicher nichts hinterlegt. Jedenfalls war keine Fehlermeldung abgelegt.

Das Blöde daran ist, dass ich nur wenig Gelegenheit habe, den Fehler weiter zu erforschen. Denn ich bin selten eine Stunde oder länger unterwegs. Das war jetzt halt mal über den Osterurlaub und vor drei Wochen auf einer Fahrt nach Dresden so.

Gibt es eigentlich nur einen Innentemperaturfühler oder mehrere? Und, falls mehrere, wo sitzen die? Könnte ja sein, dass sich irgendein Aggregat in der Nähe erwärmt und der Fühler deswegen reagiert.

Habe i.ü. nur die 2-Zonen-Klima.

Solange der Temperaturfühler dem Steuergerät plausible Werte liefert, wird auch kein Fehler abgelegt.

Plausibel muss dabei aber nicht zwangsläufig richtig sein. Wenn die Innenraumtemperatur z.B. 22°C beträgt der Fühler aber 35° vorgibt, regelt das Steuergerät natürlich nach (kälter) ohne dabei einen Fehler zu setzen. Für das Steuergerät klingen die 35°C erst mal nicht falsch.

Daher auch der Gedanke mit dem Lüfter für den Temperaturfühler. Sollte dieser nicht laufen, so könnte es sein, dass sich nach einer gewissen Zeit warme Luft vor dem Fühler staut (Klimabedienteil und Navi / Radio dürften schon für genug warme Luft sorgen ;)) und deshalb falsche Werte geliefert werden. Es würde auch den Zeitfaktor erklären.

Für den Innenraum gibt es nur einen Fühler (Bildanhang meines vorherigen Beitrags).

Dann gibt es noch einen Fühler für die Frischluftansaugung. Könnte u.U. einen solchen Fehler auch verursachen.

Weiterhin besitzt der Touareg noch diverse Fühler in den Auströmern, die ich allerdings als Fehler ausschliessen würde, da

a) sich dieser Fehler "einseitig" bemerkbar machen würde

b) nicht mehrere Fühler gleichzeitig ausfallen (das kann ich mir nicht vorstellen)

Themenstarteram 9. April 2010 um 16:20

Habe heute nochmal mit meinem :) gesprochen, der mir die Stellungnahme von Volkswagen am Telefon vorgelesen hat. Mit wortreichem Blabla, bestehend aus reichlich Worthülsen und vielen leeren Phrasen behaupten die im Ergebnis doch tatsächlich, dass das alles völlig normal sei. Aha, bin also scheinbar nur zu empfindlich. Da fällt mir nur das böse A-Wort ein!

Bin jetzt mit dem Meister so verblieben, dass ich die Sache weiter beobachte und beim nächsten Auftreten möglichst viel Infos sammle. Möglicherweise lässt es sich dann irgendwann näher/besser eingrenzen. Ich gehe mal davon aus, dass sich der Fehler verstärken wird. Denn Fakt ist, dass er erstmals vor besagten drei Wochen auftrat, ich aber seit der Abholung des Autos Ende Juni letzten Jahres durchaus mehrfach auf Langstrecke unterwegs war und bis dahin alles in Ordnung war. Demzufolge war er nicht von Anfang an vorhanden. Daraus folgt weiter, dass irgendein Bauteil nicht richtig funktioniert. Wenn das so ist, wird sich der Fehler aller Wahrscheinlichkeit auch weiter ausweiten (vermute ich zumindest mal) und kann dann zu gegebener Zeit identifiziert werden.

Der Innentemperatursensor nebst Lüfter ist es übrigens nicht. Das wurde neben dem Sonensensor und dem Sensor des Verdampfer geprüft.

Ich werde weiter berichten, kann aber 'ne Weile dauern.

So long

Hey Ho,

habe wohl ein ähnliches Problem. Klimaautomatik funktioniert "erst" super, alles lässt sich auch mit dem Test hoch und runter, warm und kalt fahren.

ABER nach längerer Fahrt.... stelle ich immer fest, einen außergewöhnlich heissen Kopf zu bekommen und starte "nachzujustieren". Funktioniert zum Teil gar nicht - auf alle Fälle hauen die Werte in der Anzeige nicht mehr hin. Oft hilft dann nur ein offenes Fenster um für etwas kühlere Frischluft zu sorgen.

Ich könnte mir vorstellen, dass der Temperatursensor im Innenraum (im Bedienteil) für Fehler sorgt. Wie einfach kann man dieses Bedienteil ausbauen und durch ein "gebrauchtes" aus der Bucht ersetzen?

Mit Liebstem Gruß

Hinrich

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Klimaautomatik hält Temperatur nicht konstant