ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klimaanlage selbst befüllen

Klimaanlage selbst befüllen

Themenstarteram 18. April 2018 um 10:20

Bei meinem alten Audi A3, BJ 2006, müsste wohl die Flüssigkeit der Klimaanlage ergänzt werden. Die Kühlung funzt noch, aber ich habe bisher noch keinerlei Wartung gemacht.

Wie ich im Internet gesehen habe, gibt es bei EasyKlima ein Starterkit, mit dem man problemlos den Füllungszustand der Anlage prüfen und ggf. ergänzen kann.

Hat jemand Erfahrung damit?

Vielen Dank im voraus für Antworten

ritoboc

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@opelkult schrieb am 19. April 2018 um 00:24:14 Uhr:

Wieso willst da überhaupt selber rumdoktoren? Fahr in ne freie Werkstatt und lass des alte Mittel absaugen und neu befüllen. Kostet n Fuffi und dauert ne halbe Stunde...

Du hast glaube ich die neuen Preise noch nicht mitbekommen...

69 weitere Antworten
Ähnliche Themen
69 Antworten

das enthält (vermutlich) eine Mischung Mischung aus Isobutan und Propan. Ist also Brennbar.

Damit ist das nach deutscher Lesart kreuzgefährlich. Schließlich könnte der Verdampfer im Amaturenbrett undicht werden und dann ???....

.....fällt das schwere Gas nach unten, wie das Kondenswasser, und verlässt das Auto durch den Schlauch.

....und wenn der Schlauch verstopft ist??? hat ich 80 Gramm Feuerzeuggas im Auto, FALLS die Undichtigkeit die GANZ KLIMA nach innen entleert hat.

Wie gesagt: kreuzgefährlich. Nur die lebensmüden Australier fahren gerne Propan in R134A-Anlagen, weil's besser kühlt. (und die haben keine Unfälle damit)

Weiterhin ist das kein FCKW, daher frei verkäuflich. Treibhauspotential ist lächerlich, gegenüber FCKW.

Wenn du meine Private Meinung hören willst: Tu es nicht. DuPont könnte seine Werke alle abschließen, wenn wir einfach Propan einfüllen würden.

Technisch: kein Problem. Kühlt ehr besser. Das Öl (und der Verdichter) verträgt's auch. Die Umwelt wird auch geschont. Explosionsgefahr .... DuPont sagt: Hochgefährlich!

und wie lässt man das noch vorhandene 134 ab? ventil raus und kaffee trinken gehen. umwelt ist eh im arsch.

oder altes mittel in zahlung geben, damit hat man die kosten für polski gaski gleich wieder raus.:cool:

Themenstarteram 18. April 2018 um 11:32

Ich hab' auf der entsprechenden Internetseite nachgesehen. Das Mittel, welches eingefüllt wird, enthält oder ist "natürlicher Kohlenwasserstoff" in welcher Form auch immer (Propan, Methan weiss der Teufel), also brennbar. Insoweit treffen die Vorbehalte wohl zu.

Danke für Eure Tips, ritoboc

und zudem weiß man nicht genau 1. wieviel Kältemittel noch in der Anlage ist 2. wieviel man mit der Flasche reindrückt.

eine unter/überfüllung ist sehr wahrscheinlich was die Klimaanlage schädigt! Eine genaue Füllmenge nur per Druck feststellen ist nicht möglich. Die Füllmenger einer Klimaanlage wird in Gramm angegeben!

 

MfG

Das mittel enthält Fluorkohlenwasserstoff, laut Aussage des Herstellers (aber nur, wenn man Englisch als Sprache wählt). Das ist nur ein Gattungsbegriff, aber man kann nicht direkt daraus schließen dass der eingesetzte Stoff brennbar ist. Schon gar nicht ist es damit Propan oder Methan - darin ist kein Fluor enthalten.

Zündtemperatur Propan/Butan: 410-530°C

Zündtemperatur R134a: 740°C

Brenntemperatur Feuerzeug: 800-1300°C

Glühtemperatur Zigarette: 800-1100°C.

Zitat:

Die Selbstentzündungstemperatur liegt zwischen 400 °C[10] und 405 °C.

....bei r1234yf.:D

https://de.wikipedia.org/wiki/2,3,3,3-Tetrafluorpropen

aber das ist hochoffiziell absolut sicher und zugelassen (in den entsprechenden anlagen).

Also, nicht anzünden... Weder das eine noch das andere.

Klar?

Ist doch ganz einfach :)

Benzin hat übrigends die niedrigste :)

Zitat:

@Mark-86 schrieb am 18. April 2018 um 14:27:19 Uhr:

Benzin hat übrigends die niedrigste :)

Wenn du deine Klimaanlage mit Benzin befüllst, hast du ganz andere Probleme. Hier geht es um Klimaanlagen, nicht um allgemeine Weisheiten.

Zitat:

@slv rider schrieb am 18. April 2018 um 11:12:40 Uhr:

und wie lässt man das noch vorhandene 134 ab? ventil raus und kaffee trinken gehen. umwelt ist eh im arsch.

oder altes mittel in zahlung geben, damit hat man die kosten für polski gaski gleich wieder raus.:cool:

warum soll das r134a 'raus ? wenn er mit Propan&Isobutan nachfüllen will, mit das R134a nicht raus.

Es gibt auch noch Anlagen mit Schauglas. (Meine Reisschüsseln haben sowas) damit kann man nicht Gramm-genau nachfüllen, aber man kann nachfüllen, bis das Kältemittel ordentlich läuft. Das ist auf jeden Fall besser als vorher. (Wobei.... ich musste meine Reisschüsseln noch nie nachfüllen, warten wir mal den Sommer ab.)

ich nehme ein Natrium-Kohlenwasserstoffgemisch, Puderzucker und Lötzinn mit lauwarmer Suppe. kühlt am besten: leider nur einmal. und nicht nachmachen

Wieso willst da überhaupt selber rumdoktoren? Fahr in ne freie Werkstatt und lass des alte Mittel absaugen und neu befüllen. Kostet n Fuffi und dauert ne halbe Stunde...

Zitat:

@opelkult schrieb am 19. April 2018 um 00:24:14 Uhr:

Wieso willst da überhaupt selber rumdoktoren? Fahr in ne freie Werkstatt und lass des alte Mittel absaugen und neu befüllen. Kostet n Fuffi und dauert ne halbe Stunde...

Du hast glaube ich die neuen Preise noch nicht mitbekommen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klimaanlage selbst befüllen