ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Klima defekt? - aus der Lüftung kommt nur warme Luft

Klima defekt? - aus der Lüftung kommt nur warme Luft

Mercedes C-Klasse CL203 Sportcoupé, Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 23. Mai 2011 um 22:00

Hallo, bin gestern weggefahren mit Klima, Aussentemperatur 27°C alles Okay - nach einer Stunde Pause kam bei den Düsen nur noch warme Luft.

Fragen: Kann es an einen Stellhebel liegen, da gelegentlich einer surte?

Oder hat die Klima selber ein Problem, was kann ich selber testen, müßte vielleicht die Leitung zwischen Kompressor und Verdampfer kühl sein?

Oder Sicherung, oder was Reseten?

Zum Auto, es ist ein C180 Bj.6/2006 und 50.000 Km

Vielen Dank schon im vorraus für die Antworten, werde natürlich über das weitere Vorgehen berichten

Abor der Hund

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Abor

Und wieder zwei Fragen:

Wo sitzt der Fühler für zuwenig Kühlmittel und kann man am Kompressor eine Spannung messen wenn er laufen müßte?

Abor

Gegenfrage: dreht sich der Kompressor, wenn die Klima an ist? wie gesagt ist zu wenig Kältemittel an Bord - schaltet sich der Kompressor ab!!!

a u s z u g:

Am Klimabedienteil sitzt hinter einem kleinen Gitter der Temperaturfühler für den unteren Innenraumbereich. Reinigt mal mit einem Pinsel und einem Staubsauger dieses Gitter.

Kalibriert auch mal die Stellmotoren neu. Da diese Schrittmotoren keine Informationen über ihren Stellzustand an das Klimasteuergerät liefern sollte eine Neueinstellung durchgeführt werden. Dabei werden alle Klappen einmal in ihre Endpositionen gefahren und somit danach wieder richtig angesteuert.

Das Kalibrieren kann schnell selber erledigt werden:

- Schlüsselstellung 2

- gleichzeitiges Drücken der Entfroster- und Umluft-Taste für ca. 5 Sekunden

- während der Kalibrierung blinken die LEd´s.

- Nach ca 30 Sek. muss der Vorgang von alleine aufhören, wenn alle Stellhebel in Ordnung sind

- Falls nicht ist definitiv ein Stellhebel gebrochen, die Luftverteilung funktiniert dann nicht richtig.

-----------------------------------------------------------------

...Es gibt keinen einzigen Autohersteller der eine Klimaanlagen Check oder Wartungsarbeiten an der Klimaanlage empfiehlt oder vorschreibt!

Warum nicht? Die Autoklimaanlage ist ein geschlossenes System, indem das Kühlmittel gemischt mit einem Schmiermittel, bei Betrieb zirkuliert. Ist das System dicht, braucht nichts daran gemacht zu werden. (Es lässt auch niemand das Kühlmittel von seinem Kühlschrank zu Hause wechseln.)

Der Innenraumfilter auch Pollenfilter genannt, wird im Rahmen der Inspektion gewechselt.

Kühlt die Klimaanlage korrekt, ist absolut nichts zu tun.

Die Autoklimaanlage verliert jedoch im laufe der Jahre etwas Kühlmittel und die Kühlleistung nimmt ab. Das merkt jedoch jeder Autofahrer genau so, wie er es merkt, dass die Heizung nicht richtig warm wird.

Erst dann ist ein Besuch in der Autowerkstatt erforderlich, damit das Kühlmittel erneuert wird.

Es ist sinnvoll, bei der Gelegenheit mit dem Kühlmittel gleich ein Kontrastmittel einzufüllen, damit eventuelle grössere Leckagen, bei zu schnellen Druckabfall leichter zu finden sind.

Eine neue Befüllung der Klimaanlage ist in der Regel erst nach 2-4 Jahren erforderlich, -wenn die Kühlleistung schlecht geworden ist.

Tipp:

Lassen Sie die Klimaanlage mindestens einmal im Monat -auch im Winter- laufen. Dies hat den Sinn, dass das Schmiermittel in der Klimaanlage wieder gut verteilt wird und Dichtungen nicht spröde werden.

Meine Autoklimaanlage stinkt, was ist zu tun?

Vorausgesetzt der Innenraumfilter wird mindestens einmal im Jahr ersetzt, schafft in den meisten Fällen, eine einfache Änderung der Bedienung, Abhilfe.

Viele Autofahrer stellen die Klimaanlage auf volle Pulle und stellen das Auto am Ziel angekommen sofort ab.

Was passiert? Die Klimaanlage, der Heizungskasten, die Luftschläuche usw. sind eiskalt. Sofort setzt sich die Luftfeuchtigkeit auf allen Bauteilen ab. Es beschlägt wie ein Bierglas, dass mit kalten leckerem Bier befüllt wird. In diese -immer wiederkehrende- Feuchtigkeit setzen sich Pilze und Bakterien ab, die die Geruchsbelästigung dann auslösen.

Tipp:

Schalten sie die Klimaanlage, ein paar Minuten vor erreichen ihres Ziels ab und lassen sie das Gebläse weiter laufen. So nehmen alle Bauteile wieder die Umgebungstemperatur an und nix kann beschlagen.

Das Schöne dabei ist; sie nutzen die Restkühle im System aus und sparen dabei sogar Kraftstoff!

Ich habe vielen meiner Kunden dieses Verhalten empfohlen und immer war der Gestank nach ein paar Tagen weg. Eine Desinfektion war in keinem Fall erforderlich, -denn ohne Feuchtigkeit keine Pilze oder Bakterien.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

hey,

Bj.6/2006 - vermute zu wenig Kühlmittel in der Anlage...

(wurde da schon mal nachgefüllt? läuft den der Kompressor?)

Der Klima-Kompressor schaltet automatisch ab - falls zu wenig Kühlmittel im System ist.

Eindeutige Fehleruhrsache -Fehlerspeicher - Werkstatt ...

Gruß

Themenstarteram 23. Mai 2011 um 22:51

Danke für die schnelle Antwort, aber wieso funktionierte sie plötzlich nicht mehr? (> falls zuwenig Kühlmittel drin wär ) wurde übrigens noch nie kontrolliert oder nachgefüllt.

Und wie kann ich kontrollieren ob der Kompressor läuft.

Abor

Zitat:

Original geschrieben von Abor

Danke für die schnelle Antwort, aber wieso funktionierte sie plötzlich nicht mehr? (> falls zuwenig Kühlmittel drin wär ) wurde übrigens noch nie kontrolliert oder nachgefüllt.

Und wie kann ich kontrollieren ob der Kompressor läuft.

Abor

Wenn der Fühler einen zu niedrigen Kältemittelstand erfasst, schaltet sich der Kompressor (hoffentlich) ab, damit er keinen Schaden nimmt. Am Anfang ist evtl. der Fühler noch bedeckt, wenn sich das Kältemittel aber in der Anlage verteilt hat, kann es jedoch zu wenig sein.

Den Kompressor hörst schon wenn er läuft.

Ich vermute auch daß dein Kältemittelstand zu niedrig ist.

Zitat:

Original geschrieben von Abor

 

...und wie kann ich kontrollieren ob der Kompressor läuft.

Abor

Motor anmachen - Klima anschalten - Motorhaube auf u. reingucken...

Kompressor muss sich drehen -also nicht nur dort wo der Riemen läuft, sondern der komplette Kompressor muß sich drehen (s.Anlage)

Gruß

Klimakompressor

Zitat:

Original geschrieben von Abor

.......... wurde übrigens noch nie kontrolliert oder nachgefüllt.

Abor

.... das ist der Vorteil, wenn man sein Checkheft pflegt ;)

am 24. Mai 2011 um 14:26

Zitat:

Original geschrieben von tobias37

Zitat:

Original geschrieben von Abor

.......... wurde übrigens noch nie kontrolliert oder nachgefüllt.

Abor

.... das ist der Vorteil, wenn man sein Checkheft pflegt ;)

Eine Pflege der Klima gibt es nicht im Wartungsheft. Dort steht "wartungsfrei".

Stimmt, habe noch nie gewartet, seit über 10 Jahren.

Aber ich denke auch daß Kältemittel fehlen könnte.

Themenstarteram 24. Mai 2011 um 21:24

Und wieder zwei Fragen:

Wo sitzt der Fühler für zuwenig Kühlmittel und kann man am Kompressor eine Spannung messen wenn er laufen müßte?

Abor

Zitat:

Original geschrieben von Abor

Und wieder zwei Fragen:

Wo sitzt der Fühler für zuwenig Kühlmittel und kann man am Kompressor eine Spannung messen wenn er laufen müßte?

Abor

Gegenfrage: dreht sich der Kompressor, wenn die Klima an ist? wie gesagt ist zu wenig Kältemittel an Bord - schaltet sich der Kompressor ab!!!

a u s z u g:

Am Klimabedienteil sitzt hinter einem kleinen Gitter der Temperaturfühler für den unteren Innenraumbereich. Reinigt mal mit einem Pinsel und einem Staubsauger dieses Gitter.

Kalibriert auch mal die Stellmotoren neu. Da diese Schrittmotoren keine Informationen über ihren Stellzustand an das Klimasteuergerät liefern sollte eine Neueinstellung durchgeführt werden. Dabei werden alle Klappen einmal in ihre Endpositionen gefahren und somit danach wieder richtig angesteuert.

Das Kalibrieren kann schnell selber erledigt werden:

- Schlüsselstellung 2

- gleichzeitiges Drücken der Entfroster- und Umluft-Taste für ca. 5 Sekunden

- während der Kalibrierung blinken die LEd´s.

- Nach ca 30 Sek. muss der Vorgang von alleine aufhören, wenn alle Stellhebel in Ordnung sind

- Falls nicht ist definitiv ein Stellhebel gebrochen, die Luftverteilung funktiniert dann nicht richtig.

-----------------------------------------------------------------

...Es gibt keinen einzigen Autohersteller der eine Klimaanlagen Check oder Wartungsarbeiten an der Klimaanlage empfiehlt oder vorschreibt!

Warum nicht? Die Autoklimaanlage ist ein geschlossenes System, indem das Kühlmittel gemischt mit einem Schmiermittel, bei Betrieb zirkuliert. Ist das System dicht, braucht nichts daran gemacht zu werden. (Es lässt auch niemand das Kühlmittel von seinem Kühlschrank zu Hause wechseln.)

Der Innenraumfilter auch Pollenfilter genannt, wird im Rahmen der Inspektion gewechselt.

Kühlt die Klimaanlage korrekt, ist absolut nichts zu tun.

Die Autoklimaanlage verliert jedoch im laufe der Jahre etwas Kühlmittel und die Kühlleistung nimmt ab. Das merkt jedoch jeder Autofahrer genau so, wie er es merkt, dass die Heizung nicht richtig warm wird.

Erst dann ist ein Besuch in der Autowerkstatt erforderlich, damit das Kühlmittel erneuert wird.

Es ist sinnvoll, bei der Gelegenheit mit dem Kühlmittel gleich ein Kontrastmittel einzufüllen, damit eventuelle grössere Leckagen, bei zu schnellen Druckabfall leichter zu finden sind.

Eine neue Befüllung der Klimaanlage ist in der Regel erst nach 2-4 Jahren erforderlich, -wenn die Kühlleistung schlecht geworden ist.

Tipp:

Lassen Sie die Klimaanlage mindestens einmal im Monat -auch im Winter- laufen. Dies hat den Sinn, dass das Schmiermittel in der Klimaanlage wieder gut verteilt wird und Dichtungen nicht spröde werden.

Meine Autoklimaanlage stinkt, was ist zu tun?

Vorausgesetzt der Innenraumfilter wird mindestens einmal im Jahr ersetzt, schafft in den meisten Fällen, eine einfache Änderung der Bedienung, Abhilfe.

Viele Autofahrer stellen die Klimaanlage auf volle Pulle und stellen das Auto am Ziel angekommen sofort ab.

Was passiert? Die Klimaanlage, der Heizungskasten, die Luftschläuche usw. sind eiskalt. Sofort setzt sich die Luftfeuchtigkeit auf allen Bauteilen ab. Es beschlägt wie ein Bierglas, dass mit kalten leckerem Bier befüllt wird. In diese -immer wiederkehrende- Feuchtigkeit setzen sich Pilze und Bakterien ab, die die Geruchsbelästigung dann auslösen.

Tipp:

Schalten sie die Klimaanlage, ein paar Minuten vor erreichen ihres Ziels ab und lassen sie das Gebläse weiter laufen. So nehmen alle Bauteile wieder die Umgebungstemperatur an und nix kann beschlagen.

Das Schöne dabei ist; sie nutzen die Restkühle im System aus und sparen dabei sogar Kraftstoff!

Ich habe vielen meiner Kunden dieses Verhalten empfohlen und immer war der Gestank nach ein paar Tagen weg. Eine Desinfektion war in keinem Fall erforderlich, -denn ohne Feuchtigkeit keine Pilze oder Bakterien.

Themenstarteram 27. Mai 2011 um 19:15

Zitat:

Original geschrieben von pepsixx

Zitat:

Original geschrieben von Abor

 

...und wie kann ich kontrollieren ob der Kompressor läuft.

Abor

Motor anmachen - Klima anschalten - Motorhaube auf u. reingucken...

Kompressor muss sich drehen -also nicht nur dort wo der Riemen läuft, sondern der komplette Kompressor muß sich drehen (s.Anlage)

Gruß

Leider ist der Blick auf den Kompressor bei durch Schläuche verdeckt und dadurch nur schwer zuerkennen, was sich da so dreht.

Abor

Leider ist der Blick auf den Kompressor bei durch Schläuche verdeckt und dadurch nur schwer zuerkennen, was sich da so dreht.

ja, aber das mußt du sehen können - (s. Anlage Bild!) die vordere Abdeckung\Deckel (richtung nach vorne) ist mit 3 Schrauben fest gemacht - steht die still, läuft der Kompressor nicht!!!

Gruß

Klima-an-aus
Themenstarteram 27. Mai 2011 um 21:00

Zitat:

Original geschrieben von pepsixx

Leider ist der Blick auf den Kompressor bei durch Schläuche verdeckt und dadurch nur schwer zuerkennen, was sich da so dreht.

ja, aber das mußt du sehen können - (s. Anlage Bild!) die vordere Abdeckung\Deckel (richtung nach vorne) ist mit 3 Schrauben fest gemacht - steht die still, läuft der Kompressor nicht!!!

Gruß

Habe soeben nachgeschaut, es dreht sich auch bei ausgeschalteter ( kleiner ) Klimaanlage alles, also auch der rote Bereich. Wenn ich die AC-Taste drücke und die rote LED Leuchtet schaltet sich der Lüfter ein - es dreht sich alles - wenn ich AC-Taste drücke, LED erlischt , Lüfter schaltet ab und beim Klimakompressor dreht sich nach wie vor alles.

Abor

hey Abor,

sorry war mein (Denk)Fehler!!!

beim 203 läuft der Klimakompressor grundsätzlich immer mit, es gibt keine Magnetkupplung oder ähnliches. Die Kühlleistung wird über einen variablen Verdichterhub gesteuert.

Dem Kompressor passiert aber trotzdem nichts, auch wenn die Klima leer ist, er dreht zwar noch, aber dadurch dass der Winkel der Taumelscheibe flach gestellt wird findet keine Hubbewegung der Kolben mehr statt...

... ich würde trotzdem mal das Kältemittel cheken lassen.

tippe nach wie vor auf zu wenig Kältemittel.

Gruß

Themenstarteram 27. Mai 2011 um 21:58

Zitat:

Original geschrieben von pepsixx

hey Abor,

sorry war mein (Denk)Fehler!!!

beim 203 läuft der Klimakompressor grundsätzlich immer mit, es gibt keine Magnetkupplung oder ähnliches. Die Kühlleistung wird über einen variablen Verdichterhub gesteuert.

Dem Kompressor passiert aber trotzdem nichts, auch wenn die Klima leer ist, er dreht zwar noch, aber dadurch dass der Winkel der Taumelscheibe flach gestellt wird findet keine Hubbewegung der Kolben mehr statt...

... ich würde trotzdem mal das Kältemittel cheken lassen.

tippe nach wie vor auf zu wenig Kältemittel.

Gruß

Und weisst du zufällig, wo der Fühler ( oder Druckschalter ) für das Kältemittel sitzt?

Habe übrigens die Stellmotoren kalibriert und das Gitter vom Temperaturfühler wird sowieso immer abgepinselt.

Themenstarteram 30. Mai 2011 um 21:26

So, war Heute beim Bosch-Dienst, und die Wissen eigentlich auch nichts genaues.

Die Anlage ist dicht und steht mit 7,0 bar unter Druck, die sagen das ist Okay.

Fehlerspeicher ausgelesen - kein Fehler hinterlegt. Habe alles selber gesehen.

Was vielleicht etwas seltsam ist, der Kompressor wird laut Tester nur mit 70% angesteuert.

Die Anlage müßte eigentlich trotzdem funktionieren, warum sie es nicht tut, Vermutungen; es könnte der Kompressor sein, aber mit 50.000 km und 5 Jahren normal nicht defekt. Es könnte zuwenig Kältemittel drin sein, aber bei 7,0 bar; was wäre dan drin? Und wieso geht sie funktioniert sie dann von einer auf die andere Minute nichtmehr.

Werde als nächstes zu Mercedes fahren und mal sehen was die sagen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Klima defekt? - aus der Lüftung kommt nur warme Luft