ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kleinwagen: Toyota Yaris, Ford Fiesta...

Kleinwagen: Toyota Yaris, Ford Fiesta...

Themenstarteram 12. August 2018 um 11:13

Einen schönen Sonntag erst mal allen,

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Gebrauchten, da ich eigentlich ursprünglich Zahnriemen der Steuerkette vorgezogen habe und bei Ford eben dieser nach 8 Jahren gewechselt wird hab ich mir gedacht bevor ich jetzt einen 5-6 Jahre alten kaufe, schau ich nach einem, bei dem das ganze Zahnriemenzeugs schon erledigt ist.

Dabei bin ich auf ein ein eigentlich ganz interessantes Angebot gestoßen, Toyota Yaris Baujahr Mitte 2010 1.33 VVT-i mit 101PS und ja mit Steuerkette und eben nicht Zahnriemen (allerdings haben ja die Japaner was das angeht einen ganz guten Ruf), den ich für 3000 Euro bekommen würde.

Wenn der Zustand stimmt eigentlich ein richtig tolles Angebot. Jetzt kommt nur leider das große Aber und und das ewig leidige Thema in wohl jedem Forum MultiMode.

Von der Funktion her, hab ich keine Probleme mit MultiMode, was mich jedoch stört ist, dass man eben durchaus immer mal wieder liest und hört, dass dieser Getriebetyp, was den Verschleiß angeht alles Andere als gut dasteht.

Wie Schlimm ist das Ganze denn in der Praxis nun wirklich, habt ihr persönlich Langzeiterfahrung mit MultiMode aus den Baujahren um 2010? Man hört ja durchaus auch, dass die Getriebe um die 100.000 Kilometer rum durchaus schon Probleme machen. Macht MultiMode ein an sich gutes Fahrzeug zum No GO?

Da ich eine relativ günstige Tankstelle für LPG in der Nähe hab (derzeit 0,589 und ja mir is klar, dass man in den nächsten Jahren mit einem Preisanstieg von mindestens 3cent jährlich rechnen muss, trotzdem im Vergleich zu den 1,449, die Super derzeit kostet trotz Mehrverbrauch auch in 5 Jahren eigentlich noch günstig) is mir ein Fiesta 1.4 LPG mit 92PS Baujahr Anfang 2010 aufgefallen, den ich ebenfalls für 3000 Euro bekommen würde.

Dieses Fahrzeug hat allerdings schon 140.000 Kilometer runter, was in meinen Augen gar nicht mal so wenig ist. Wie seht ihr das, haltet ihr 140.000 für völlig unproblematisch oder würdet ihr mit einigen Reparaturen rechnen, die da in den nächsten Jahren kommen?

Wie is es eigentlich mit den Kosten für Wartung und Reparatur im Vergleich zum, jetzt z.B. normalen Fiesta 1.4 mit Benzinmotor ohne Autogas, gibts da grob einen Wert für die jährlichen Mehrkosten der LPG-Version?

Insbesondere bei Opel haben die vom Werk mit LPG ausgerüsteten Fahrzeuge ja einen gar nicht mal so schlechten Ruf, da hört man öfter sowas wie im Sommer raus aus der Garage und rein in den LPG-Betrieb, soll da relativ schnell gehen, wie is das bei Ford?

So ich Danke euch schon mal für eure Antworten...und dass ihr es überhaupt bis hier unten geschafft habt ;) und wünsch euch noch ein schönes Restwochenende.

Beste Antwort im Thema

Der Yaris mit 100tkm für 3T€? Klingt nach bloss-weg-damit Angebot oder wie ist da der Zusammenhang mit der Frage nach der Schadensschwelle bei 100tkm zu verstehen? Bei mobile.de steht der günstigste für gut 4T€ von privat mit 160tkm. Da müsste Deiner 200tkm drauf haben.

 

ASR-Getriebe wie das Multimode sind oft nicht so dauerhaft wie andere Automaten. Benötigst Du denn Automatik, sonst gescheiter in dem Preisbereich bei Schaltern bleiben.

 

140tkm in 8 J. sind erstmal ok, da dürfte einiges an Langstrecke dabei sein. Von daher, wenn Zustand und Historie stimmen, kein NoGo. Zusätzlich sollte man wohl den Zustand der LPG-Anlage und den ZR checken. Die Zetec Motoren sind solid.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Der Yaris mit 100tkm für 3T€? Klingt nach bloss-weg-damit Angebot oder wie ist da der Zusammenhang mit der Frage nach der Schadensschwelle bei 100tkm zu verstehen? Bei mobile.de steht der günstigste für gut 4T€ von privat mit 160tkm. Da müsste Deiner 200tkm drauf haben.

 

ASR-Getriebe wie das Multimode sind oft nicht so dauerhaft wie andere Automaten. Benötigst Du denn Automatik, sonst gescheiter in dem Preisbereich bei Schaltern bleiben.

 

140tkm in 8 J. sind erstmal ok, da dürfte einiges an Langstrecke dabei sein. Von daher, wenn Zustand und Historie stimmen, kein NoGo. Zusätzlich sollte man wohl den Zustand der LPG-Anlage und den ZR checken. Die Zetec Motoren sind solid.

Beim Fiesta ist nach acht der Zahnriemen fällig, der sollte also schon gewechselt sein oder es muss noch erledigt werden.

Themenstarteram 12. August 2018 um 14:00

Zitat:

@Railey schrieb am 12. August 2018 um 11:47:33 Uhr:

Der Yaris mit 100tkm für 3T€? Klingt nach bloss-weg-damit Angebot oder wie ist da der Zusammenhang mit der Frage nach der Schadensschwelle bei 100tkm zu verstehen? Bei mobile.de steht der günstigste für gut 4T€ von privat mit 160tkm. Da müsste Deiner 200tkm drauf haben.

ASR-Getriebe wie das Multimode sind oft nicht so dauerhaft wie andere Automaten. Benötigst Du denn Automatik, sonst gescheiter in dem Preisbereich bei Schaltern bleiben.

140tkm in 8 J. sind erstmal ok, da dürfte einiges an Langstrecke dabei sein. Von daher, wenn Zustand und Historie stimmen, kein NoGo. Zusätzlich sollte man wohl den Zustand der LPG-Anlage und den ZR checken. Die Zetec Motoren sind solid.

Hm da hast du natürlich irgendwo recht, besonders schnell will der Verkäufer das Fahrzeug zwar nicht los haben, da er mir eigentlich einen Anderen, den er auch noch verkaufen will schmackhaft machen wollte aber macht natürlich Sinn da misstrauisch zu sein.

Ich bin schon in einem Firmenauto schon Automatik gefahren und es is ganz nett, privat schalt ich aber seit ca. 15 Jahren selber von da her...und der Fiesta wäre auch nicht mit Automatik.

An die LPG-Anlage bzw. deren Zustand hab ich natürlich auch schon gedacht, das würde ich dann aber doch eher von einer Werkstatt oder so beurteilen lassen, ich glaub die haben da wesentlich mehr Sachverstand. Frage is nur, TÜV und Co. haben LPG-Anlagen beim Gebrauchtwagencheck ja nicht in der Checkliste bzw. prüfen die nicht mit oder? Ist es also sinnvoller zu einer Fachwerkstatt zu fahren und mal alles durch-checken zu lassen oder vielleicht sogar bei der Werkstätte, die den Kundendienst bei dem Fahrzeug gemacht hat (Fahrzeug is scheckheftgepflegt).

Danke aber auf jeden Fall mal für die Antwort/Einschätzung, hilft mir schon mal ein wenig weiter.

Themenstarteram 12. August 2018 um 14:04

Zitat:

@backbone23 schrieb am 12. August 2018 um 13:32:14 Uhr:

Beim Fiesta ist nach acht der Zahnriemen fällig, der sollte also schon gewechselt sein oder es muss noch erledigt werden.

Das ist mir bewusst und eigentlich auch ein Grund der für mich für einen 8jährigen spricht, ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass ein einigermaßen fähiger Mechaniker nicht einfach blind den Riemen wechselt sondern, da er ja eh ein wenig rumschrauben muss um an das Ganze ran zu kommen auch bei anderen Bauteilen ein wenig drüberschaut. Vielleicht seh ich das aber auch anders als es in der Praxis wirklich ist.

Danke auch dir für deine Antwort, jede Einschätzung hilft mir weiter.

Meine letzte Werkstatt müsste man da explizit darauf ansprechen... Die haben beim Reifenwechsel mit Räderumstecken auch nicht gemerkt, daß die Vorderen Scheibenbremsen völlig runter waren...

Moin,

Das MMT Getriebe hat generell mehrere Schwachstellen. Die Vakuumpumpe des versagt regelmäßig, die Aktuatoren sind oft defekt und das Getriebe verliert gerne Hydrauliköl. Dazu hat der 1.33L öfters mal Probleme mit dem LMM (aber das ist im Vergleich zu einem gestörten Getriebe eher lächerlich) und am Kettenkasten verliert der Motor gerne mal Öl.

Ich würde den Yaris handgeschaltet deutlich bevorzugen, da geringeres Risiko.

LG Kester

An dem Angebot stimmt m.E. was nicht.

Einen 2010er für 3000 € gibt es nicht!!!

Themenstarteram 2. September 2018 um 15:01

So entschuldigt bitte, ich schulde euch noch eine Antwort.

Welches der beiden Fahrzeuge is es nun geworden?

Weder das Eine noch das Andere ;)

Ich hab mich schlussendlich für einen Opel Corsa für 3.400 Euro entschieden (bzw. noch nicht gezahlt und abgeholt, da das Fahrzeug erst nächste Woche abgemeldet wird aber eben zugesagt).

Ich mach mir zwar schon Gedanken, weil er eben doch schon 128.000 Kilometer runter hat aber grundsätzlich is es dafür halt ein Garagenfahrzeug aus erster Hand EZ:04/12 und scheckheftgepflegt. Alle Wartungen wurde gemacht, Bremsen vorne und Zündspule sind dieses Jahr erst gewechselt wurden und alles mit Rechnung als Nachweis.

Um genau zu sein handelt es sich um einen Corsa 1.2 Ecoflex LPG(Werksausstattung) Edition 8fach bereift ohne große Ausstattung, für mich aber völlig ausreichend (Nebelscheinwerfer wären vielleicht noch ganz nett gewesen aber kann ich auch drauf verzichten).

So wie es im Leben öfter is hab ich zwar jetzt auch das exakt gleiche Modell aus 03/13 mit nur 101.00 Kilometer und zusätzlich Winterpaket (Sitz- und Lenkradheizung...nutz ich aber eh nicht) und Nebelscheinwerfer vom Händler für 3999 Euro gesehen.

Augenscheinlich erst mal das bessere Angebot aber ich hab mich da jetzt nicht so sehr viel mehr damit beschäftigt, sprich Zustand, was wurde schon gemacht, scheckheftgepflegt usw., da ich dem anderen Verkäufer schon zugesagt hab (zwar kein Vertrag aber ich halt mich gern an mein Wort).

Wollen wir mal hoffen, dass LPG keine Probleme macht, is ja grundsätzlich wieder ne zusätzliche Fehlerquelle und so wirklich unbedingt brauchen würd ichs nicht aber ich hab eine Tankstelle vor Ort, da kostet LPG derzeit 0,569 und Super kostet hier derzeit 1,469...das is schon ein Unterschied, auch wenn man nur 10.000 Kilometer jährlich fährt und meines Wissens als Zusatzkosten noch Gasfilter und Druckprüfung anfallen.

Täuscht mich eigentlich der Eindruck, oder lassen die meisten Händler bzw. Verkäufer nicht mehr groß mit sich handeln? so im Bereich 3-5.000 Euro is nicht so viel mehr drin als 100 maximal 200 Euro vielleicht hab ich den Eindruck.

Funfact am Rande:

Nachdem ich das mit dem Toyota hier geschrieben hab hätte ich ihn zwar wohl immer noch für 3.000 bekommen, der Preis in der Anzeige wurde aber auf 4.000 angehoben ;)

Ach ja Danke euch allen nochmal für die Hilfe.

Klingt doch gut, dann wünsche ich Dir allzeit sorgenfreie Fahrt!

 

Nebelscheinwerfer kann man vmtl nachrüsten.

Moin,

Also die km sind solang das Auto gewartet wurde - nicht wirklich schlimm. Mein Volvo hat nun 415000 km auf der Uhr und davon 350.000 km auf LPG.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kleinwagen: Toyota Yaris, Ford Fiesta...