ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Kleinstmögliche Felgengrösse & Software fk8

Kleinstmögliche Felgengrösse & Software fk8

Honda S 2000 AP1
Themenstarteram 12. September 2018 um 7:26

hallo allerseits,

der fk8 soll nächste woche bestellt und im laufe der nächsten 3-4 jahre / ~230 tkm auf dem balkan betrieben werden. die strassen haben viele schlaglöcher, unebenheiten, risse. laut online-konfigurator wird in bulgarien der type R nur mit 20"-rädern verkauft, auf deutschen honda-seiten habe ich 18"-felgen gefunden. mein aktueller wagen hatte von haus aus 18"-felgen, die hier sehr schwer fahrbar waren, die änderung auf 17" brachte eine deutliche verbesserung. kann mir jemand sagen, welche masse die 18"-reifen bekommen sollen, und ob man (den bundesdeutschen TÜV mal aussen vor gelassen) vllt. auch auf 17" umrüsten kann?

bei der umstellung des fahrwerks von "sport" auf "comfort" sollen lenkung und gaspedal weicher, schwammiger, mit mehr spiel werden - kann man diese "lenkungsprogrammierung" ohne einen hondaexternen tuner dazu aufsuchen zu müssen rausnehmen / ausschalten lassen und mit einer adäquaten gasannahme und weichem fahrwerk fahren?

im civic-10-bereich habe ich irgendwas gesehen, was darauf hinausläuft, dass einige teile auf dem frontspoiler sich bei warmem wetter verformen und das u.U. auch auf die ganze karosserie abfärbt - ist das beim fk8 auch so? hier steigen die temperaturem im sommer auf bis zu +42°C und halten wochenlang an - gibt es irgendwelches "zubehör", womit man dem entgegenwirken kann?

herzlichen dank für eure antworten,

viele grüsse!

Ähnliche Themen
41 Antworten

Also den FK8 auf den Ruckelstraßen des Balkan zu benutzen, wird dem Wagen nicht gut tun. Aber sei es drum. Liegt ja immer in der Entscheidung des Besitzers.

 

Zu deiner Frage bzgl Felgengrößen. 20 Zoll ist die Standardfelge bei Auslieferung. 18 Zoll ist dann zB für die Winterreifen gedacht, zB als 225/40 R18.

 

17 Zoll geht nicht. Das hat nix mit dem TÜV zu tun, sondern mit der Bremsanlage, welche vorne 350mm Scheiben hat, da bleibt selbst bei 18 Zoll zwischen Bremssattel und Felge wenig Luft.

Endlich mal ein FK8 der gut gefordert wird - 230tkm auf dem Balkan Betrieb - was gibt es Schöneres. Ich könnte 47 Autos aufzählen, die dafür besser geeignet wären - aber so what^^

Zu den Hitzeverformungen - ich denke, dass 42C schon besondere Bedingungen sind u man da präventiv nichts machen kann - bei keinem Auto - ich rate zu einem Panzer!

Themenstarteram 12. September 2018 um 8:56

225/40 R18 sollte gerade so noch gehen.

ich hab' hier gerade noch gelesen, dass die einpark- & stadtpakethilfe vorne den wagen automatisch abbremst, wenn man "zu nah" auffährt. auf grashalme auf einer freien autobahn soll es hin und wieder auch mal reagieren. wenn das nicht abschaltbar ist, wird es wohl kein fk8 werden können. weiss gar nicht, was ich dann fahren soll - ein panzer ist zu lang, zu breit, zu langsam und zu schwer!

Er hätte aber eine dicke Kanone ... ;)

 

Diese ganzen Assistenten sind alle abschaltbar, musst dann ggf. nur mit einem dauerleuchtenden Signal im Dashboard leben.

 

Zu den Felgen: ja, 18 Zoll geht gerade noch. Auch bzgl Optik. Sorry, aber man kann doch auch auf so ein Fahrzeug keine 16 oder 17 Zoll Mickey Mouse Felgen packen. Ich freue mich immer wenn die 18er nach dem Winter runter sind und die schönen 19er wieder drauf sind. Erst ab dem FK8 sind ja die 20er Serie ... und das obwohl die 18er Winterräder gar nicht so hässlich sind.

Wie schon gesagt, 18" ist minimum.

Was den Comfort-Modus angeht: Schwammiger wird da nichts. Es kommt einem nur anfangs so vor.

Im Comfort-Modus ist zB Gaspedal erst voll durchgetreten auch wirklich 100% Vollgas. In den beiden anderen Modi passiert das etwas vorher, d.h. Du brauchst das Pedal nur zu ca 80% durchtreten, um bereits komplett Vollgas zu fahren. Das lässt das ganze deutlich griffiger und spontaner erscheinen. Der "ehrliche" Modus wäre Comfort. Aber Vollgas ist auch hier Vollgas ohne Einschränkung.

Lenkung geht leichter, ja - ist aber in der Tat gar nicht so schlecht, denn der CTR fühlt sich meiner Meinung nach durch die etwas zu schwergängige Lenkung sehr viel schwerfälliger an, als er in Wirklichkeit ist. Zumindest für mein Empfinden. Spiel ist da trotzdem nicht und schwammig auch nicht. Das gleiche gilt fürs Fahrwerk - ja, es wird nachgiebiger, ist aber ganz weit weg von schwammig oder weich.

Ob das sollte theoretisch via Software zu ändern sein - ist ja alles Drive by Wire und ne reine Parametervorgabe im Steuergerät. Ich wüsste aber nicht, das es schon jemand hat. Vermutlich wenig Nachfrage. Ich bin aber der Meinung, das ich diverse Kabelsätze mit frei einstellbarem Ansprechverhalten für die Gaspedalstellung schon irgendwo für den CTR gesehen habe. Frag mich aber nicht mehr, wo...

Themenstarteram 12. September 2018 um 11:30

@_Knight_: klar, grosse felgen sind schöner.

aber die optik ist hier bei mir in der ecke nur sekundär.

@Cathammer: mein erstes, eigenes auto war 1993 ein '92er prelude, der letzte mit den ausklapparen scheinwerfern, ich habe den index vergessen. "type R" hat mir schon immer gefallen, seit dem der fn2 draussen ist, träume ich davon, einen zu erwerben. hab' grossen dank für deine informationen - der traum wird mit dem fk8 endlich in erfüllung gehen! :)

So laut Honda

https://deapps.honda.de/.../..._fk7_civic-5-tuerer_civic-limousine.pdf

kleinste homologierte Radgröße 8x18 mit 235/40.

Zum Assistenten: ich bin noch nie von CMBS (ich fahre das seit 2008) durch einen Grashalm abgebremst worden. Zu schnelles dichtes Auffahren kann das mal bewirken, wenn man hinter dem Vordermann mal rasch noch über die Ampelkreuzung wischen will bei gelb. Aber auch da ist es selten, dass zu dem Alarm wirklich der Bremseingriff mit Gurtstraffung kommt - dafür muss man echt heiß fahren. Ansonsten kann man jeden Assistenten durch eigene Handlung "überstimmen"

Themenstarteram 12. September 2018 um 11:35

es wird mit den jahren immer schwieriger, etwas zu finden, was man vollständig selbst (schalten und) fahren kann! interessant, ob ein 18 * 7.5J auch geht... :) müsste es eigentlich, oder?

CivicTourer hat das schon auf den Punkt gebracht - 8x18 mit 235/40. Ich finde auf die schnelle nichts mit Zulassung, was unter 8" Breite hat oder schmalere Reifen hat.

Naja, und was man selbst schalten und fahren kann...man kann vieles deaktivieren. Sicher, manches nervt. Ich kenne keinen persönlich, der einen Spurhalteassistenten hat und den auch nutzt, soviel dazu :D Aber vieles ist wirklich nützlich - das CMBS finde ich super, egal ob vor mir einer rauszieht oder das Ding verhindert, das ich ne Oma auf der Strasse plattfahre.

Wenn ich sowas höre wie "das Auto hat alleine gebremst, als ich überholen wollte alles Sch*** alles Mist blabla" kann ich dazu nur sagen, das der Fehler nicht am CMBS lag. Dafür muss man schon so weit auffahren, das der Vordermann deine Scheinwerfer schon lang nicht mehr im Rückspiegel sieht. (Ist jetzt nicht auf dich bezogen, aber das sind so die allgemeinen und häufigsten Beschwerden, die man über solche Systeme hört) .

Die Parksensoren sind recht empfindlich, wie schon erwähnt. Gerade bei Schnee und Eis kanns mal passieren, das ein Dauerpiepton kommt, wenn sich genug auf dem Sensor sammelt. Aber ein Tastendruck und es ist aus.

Themenstarteram 14. September 2018 um 10:53

8J - die 8 steht für die maulbreite - das mass zwischen den felgenhörnern, das J ist ein index für die beschaffenheit der felgenhörner. der breiteunterschied zwischen einer 8J und einer 7.5J felge ist minimal. mit einer 7.5J-felge, wären die räder minimal mehr "innen" der radkästen - was mittels einer kleineren ET kompensiert werden könnte. :) 225/40 wären für eine 7.5J-felge sehr gut, 235/40-reifen, wie man mir sagte - etwas zu breit.

egal - andere frage (ohne dafür unbedingt einen neuen thread eröffnen zu wollen):

soweit ich das richtig in erinnerung habe, sollen die turbolosen v-tecs kein 0wXX-öl vertragen haben / es wurde ausdrücklich "verboten".

der motor des fk8 soll extrem heiss werden aber er soll ein 0w20 öl bekommen, wovon es - wie ich hier gelesen habe - ein nicht ganz so gutes "fuchs" (???) und ein besseres, "originales honda-öl" gibt.

wie ist die 20er oberviskosität mit der motortemperatur zu vereinbaren und gibt es andere öle, mit einer grösseren "viskositätsspanne", die man in diesem motor verwenden darf? ich mein' ja nur so - 42°C im sommer - das sind im vergleich zu mitteleuropa / nordamerika 10°C mehr, die für die kühlung eines 2.0l mit 320ps u.U. ganz schön viel sein können.

Also laut Betriebsanleitung kann man wenn das Original Honda Öl Type 2.0 nicht verfügbar ist auch 0W30 und 5W30 verwenden

Wenn Du aber die Felgenbreite änderst (ein halbes Zoll sind 12,7mm, das ist ist in den Augen eines Bürokraten und im Fall einer Zulassung ungefähr die Spanne vom Kölner Dom bis kurz vor den Äquator) musst Du mit der Reifenbreite und / oder dem Querschnitt spielen, damit Du auf den richtigen Abrollumfang kommst - Traglast und Co kommen noch dazu.

Eine 7,5" - Felge wäre 190,5mm breit, da ist dann ein 235er wirklich ein bisscchen fett. Ein 225/40 läge noch unter der Toleranz von 2% , was die erlaubte Abweichung vom Abrollumfang wäre. Das maximal mögliche an Reifenhöhe was noch gut reinpasst wäre ein 215/45/18 auf besagten 7,5" , das sind <1% Differenz.

Geht aber wenn überhaupt wahrscheinlich alles nur per Einzelabnahme.

Warum wird der Motor vom FK8 extrem heiss? Hier und da drosselt das Steuergerät ein wenig oder ein wenig viel, wenn die Ladeluft zu heiss wird. Das passiert dir aber auch bei jedem Golf GTI, R, Audi S3 , Focus RS und Co. Oder der Motor fängt an zu klopfen und das Steuergerät zieht auch richtig viel Leistung raus, damit dir der Motor nicht übern Jordan geht. Das passiert aber eher in Zusammenhang mit richtig heiss und Treibstoff im unteren Oktanbereich. Passiert aber auch bei nahezu jedem aufgeladenen Fahrzeug.

Ja, manche haben es auch schon geschafft, das Teil zum überhitzen zu bringen - aber nicht im normalen Strassenverkehr. Wenn mans drauf anlegt, schafft man das aber auch mit nahezu jedem Fahrzeug in der Klasse.

Also was die Temperaturen, Motorklopfen, Leistungsrücknahme bei hohen Temperaturen angeht, macht der FK8 nicht so viel falsch, wenn man mal den Kaufpreis im Hinterkopf behält. Aber er hebt sich auch nicht von der Konkurrenz ab (die das auch nicht so viel besser kann) .

Wo wir hier die Tage mit 38°C hatten bin ich auch >250km/h gefahren und nichts ist explodiert - mit 0W20, das schon 10tkm drin war. Es gibt auch deutlich mehr 0W20 als nur die beiden genannten. Aber ja, wenn das Öl >100°C hat ist das von der Viskosität her nicht mehr so richtig weit weg von Wasser. Du darfst wie schon erwähnt auch ein 0W30 / 5W30 reinkippen. Aber bei der Laufleistung, die Du da anpeilst (230k in 4 Jahren?) machst Du eh mindestens 3x im Jahr nen Ölwechsel. Lange bleibt das eh nicht im Motor. Wenn Du lange Strecken mit nem schweren Fuss fährst, würde ich 5W30 reinkippen. Rein fürs Gewissen. Die 5W30 - Öle grob übern Daumen um die 20% zähflüssiger bei gleicher Temperatur, das geht noch. Viel dicker muss nicht besser sein, wenns blöd läuft bringt dir ein Öl mit höherer Viskosität rein gar nichts - sollten innerhalb des Motors die Kanäle rechtklein sein und damit für dünnes ausgelegt, muss sich mit dem dicken Öl die Pumpe richtig abmühen, es geht trotzdem weniger durch die Kanäle (damit auch weniger Schmierung und Wärmeabfuhr) und am Ende wird das ganze heisser als mit dem dünnflüssigen Öl. Nix gewonnen dabei.

Themenstarteram 14. September 2018 um 16:49

0wXX-öle sind immer vollsynthetisch, die 5w30-spanne ist sehr einfach mit der "mineralsynthese" herzustellen. und es gibt nur sehr wenige öle mit 5w40, die vollsynthetisch sind. die "halbsynthetischen" hydrocrack-öle mögen gute zusätze haben aber die grundöle sind minderwertig! hätte mobil1 noch das supersyn-paket, würde ich jetzt fragen, ob ein 5w50 denn auch geht. 0w30 (danke, Galerion) wäre vollsynthetisch aber eher für 'nen diesel. ein 0w40 kommt nicht in frage - "zu dick", so dass es den motor schrottet?

welche freigaben / klassifikationen muss das öl denn haben?

@Cathammer: so viel dicker als ein 0w30 ist ein warmes 0w40 nicht.

aber es schmiert besser. :) und man kann es ja nur bis zur mitte oder - bei permanentem bleifuss im hochsommer - nur knapp über minimum füllen.

bzgl. einzelabnahme: ich habe bg-zulassungen - das läuft hier alles ganz anders.

Einzige Freigabe fürs Öl ist ebenfalls laut Bedienungsanleitung ACEA A5/B5

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Kleinstmögliche Felgengrösse & Software fk8