ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kleiner, preiswerter und leistungsfähiger Sauger gesucht

Kleiner, preiswerter und leistungsfähiger Sauger gesucht

Themenstarteram 4. Juni 2010 um 16:10

Hallo zusammen,

ich habe das Forum nun intensiv durchsucht, abe nicht das richtige gefunden. Ich bin auf der Suche nach einem Sauger für den Innenraum.

Nur Trockensauger.

Der Sauger sollte möglichst kompakt sein, nicht zu teuer (bis 100€) und vernünftig saugen können. Also nicht nur Lärm machen, sondern auch was dahinter.

Gut wäre auch ein guter Akkusauger, wobei mir hier der Waeco Power VAC PV-100 untergekommen ist:

http://www.amazon.de/.../ref=ord_cart_shr?ie=UTF8&m=A3JWKAKR8XB7XF

Habt Ihr weitere Empfehlungen für mich? Klein und leistungsstark ist die Devise.

Bis später

Ähnliche Themen
16 Antworten

für accusauger habe ich mich auch interessiert.

mehrere spezies haben mir abgeraten.

denen vertraue ich.

ein einfacher haushaltssauger ist absolut ausreichend und günstig.

 

mfg

carsten

schau mal hier nach:

http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/2925.html

 

Vielleicht wirst du ja fündig.

.........wohl eher nicht.

Sowas saugt doch nicht wirklich.

Ich hatte mal einen von Philips mit Turbobürste, aber den habe ich nach einmal gleich weggeschmissen. Der hat gut gesaugt aber nach dem halben Auto ( und das war nicht sehr dreckig) fing er an, den ganzen Dreck wieder hinten rauszublasen und ich hatte eine riesige Staubwolke im Auto. Also ich habe mich mit dem Thema auch ausgiebig befasst, kann nach meinen Erfahrungen nur davon abraten.

Normale Handstaubsauger taugen gar nichts! Ich hab mir vor 2 Jahren einen Dyson Akkustaubsauger gekauft. Der ist zwar richtig teuer (aktuelles Modell ab ca. 140 Euro), aber das ist richtig gut investiertes Geld. Aus meiner Sicht der beste Akkussauger, den es gibt und jedem normalen Nicht-Akkus-Staubsauger überlegen. Bevor ich 50 Euro für Schrott ausgebe, den ich nach 6 Monaten wegschmeisse, dann doch lieber mehr Geld ausgeben und auf Jahre zufrieden sein! Bin übrigens kein Staubsaugervertreter :D

Viele Grüße

Celeste

ich möchte diesen Thread noch mal aktivieren...

gibt es mittlerweile schon neue Erfahrungen mit Akku-Staubsaugern?

Momentan schwanke ich zwischen dem Dyson und dem Waeco... weiß jemand welches Gerät am besten saugt? Kann ich das über die Watt Anzahl herausfinden? (Waeco bis 100 Watt. Dyson bis 200 Watt). Ist dieser Unterschied spürbar?

Danke und Gruß!

Ich habe einen von Black and Decker mit Pivot Funktion, d h ich kann den Rüssel verstellen. Er ist aber relativ laut und der Akku hält auch nur ca 15-20 Minuten, dafür hat er aber für einen Handsauger eine sehr starke Saugleistung. Liegt aber auch bei 80-100 Euro. Die genaue Modellbezeidhnung weiss ich aber leider gerade nicht.

Gruss

E

ach ja, Black & Decker habe ich auch bei amazon.de gefunden. Die anderen Akkus halten auch nicht länger. Mit 15 - 20 Minuten hat man das Auto zumindest grob durchgesaugt. Das würde mir reichen. Ich habe nur nicht immer Lust an die Tanke zu fahren, nur weil ich mal eben den Wagen kurz reinigen möchte.

Wie bist du zufrieden mit der Saugleistung des B&D? Würde er z.B. Fußmatten sauber bekommen oder reicht das gerade mal um Kieselsteine aufzusaugen?

Zitat:

Original geschrieben von BavarianII

ach ja, Black & Decker habe ich auch bei amazon.de gefunden. Die anderen Akkus halten auch nicht länger. Mit 15 - 20 Minuten hat man das Auto zumindest grob durchgesaugt. Das würde mir reichen. Ich habe nur nicht immer Lust an die Tanke zu fahren, nur weil ich mal eben den Wagen kurz reinigen möchte.

Wie bist du zufrieden mit der Saugleistung des B&D? Würde er z.B. Fußmatten sauber bekommen oder reicht das gerade mal um Kieselsteine aufzusaugen?

Also ich finde ihn ok, allerdings ist es eine Frage der Erwartungshaltung. Richtig eingetretenen Dreck bekommt man damit auch nicht mit einem mal saugen weg, und Kiesel ??? Ich verstehe unter Kiesel so dicke, runde Steine !?! Oder meinst du dieses kleine Granulat ?

Meine Empfehlung. Nimm eine versaute Fussmatte mit, zudem in 2-3 Tüten Dreck deiner Wahl ( lach ) und gehe in ein Geschäft und teste. Bei Pflegeprodukten und wachsen tue ich mich leichter mit Empfehlungen.

 

Ach ja, meiner ist ein B&D Dustbuster Pivot 18 Volt. Ungefähr so

http://www.amazon.de/.../B001G5XTZG

Den gibt es auch mit 12 und 14Volt, die sind aber schwächer

Gruss

E

hehe, mit Kiesel meinte ich die kleinen Steinchen, die vor allem im Winter zum Streuen verwendet werden... ;)

Ja, testen ist schwierig bei solchen Geräten. Aber ich denke, ich werde mal blind zum Dyson greifen. Der Sauger soll ja nicht den Industriestaubsauger von der Tanke ersetzen, sondern nur "ergänzen"... falls es jemanden interessiert, werde ich hier einen kleinen Erfahrungsbericht einstellen, was das Teil kann... ;)

Danke für deine Info!

Also wir haben im Büro den Dyson Akkusauger. Dient dazu die Kaffeemaschine zu reinigen.

Der Preis ist natürlich abartig für einen Akkusauger, aber die Saugleistung und die Qualität stellt schon jeden sonst mir bekannten Akkusauger in den Schatten.

Bei uns wird der seit 2 Jahren täglich benutzt und noch ist Saug- und Akkuleistung wie am ersten Tag.

Allerdings saugt er auch nur so grob 5-6 Min. Dafür die mit voller Power. Also muss man sich für ein Auto schon etwas beeilen.

Fürs Auto würd ich ihn aber sowieso nicht empfehlen. Er ist zwar jedem Akkusauger bzw. Zigarettenanzünder- Autosauger den ich kenne überlegen, aber trotzdem kein Vergleich zu einem normalen Sauger.

Hinzukommt, dass der Dyson ziemlich klobig ist und man damit auch nicht überall hinkommt.

Also falls das Auto nicht richtig dreckig ist und man nur mal schnell "drübersaugen" will und daheim noch eine Verwendung hat, dann würd ich den Dyson empfehlen.

Aber alleine fürs Auto würde ich zu einer Tankstelle fahren, wenn man sonst keinen normalen Sauger verwenden kann. Denn für das Geld kann man viele viele Jahre an der Tanke saugen mit einem besseren Ergebnis.

ein weiteres Problem mit den Saugern an der Tanke, ist das Plastikrohr. Wenn man da mal leicht über die lackierten Dekorhölzer rutscht, ist sehr schnell ein Kratzer drin. Deswegen wären die Akkusauger mit der Bürste hier ein ideales Mittel... aber wie gesagt, für die Reinigung zwischendurch will ich nicht jedesmal an die Tanke fahren. Das ist mir der Preis wert...

Ich hatte auch ursprünglich vor den Dyson mitunter fürs Auto zu nehmen.

Aber faktisch habe ich es nur 1x gemacht, weil die Saugleistung ist für nen halbwegs dreckiges Auto m.E. einfach viel zu bescheiden.

Wer allerdings die Muße hat regelmäßig mal zwischendurch schnell drüber zu gehen der kommt da evtl. mit klar.

Ich würde dazu noch die Flexi Rohr Fugendüse empfehlen.

Damit kommt man leichter in die Zwischenräume und auch der Bürsten helfen etwas.

Aber wie schon Elchtest2010 erwähnt hat. Man sollte mit der richtigen Erwartungshaltung dran gehen.

Aber für daheim mal schnell Brösel zwischendurch aufsaugen ist der Dyson wirklich ideal und nur zu empfehlen.

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kleiner, preiswerter und leistungsfähiger Sauger gesucht