ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Klappenauspuff

Klappenauspuff

Dodge Challenger III LC

Tag zusammen, für meinen Dodge Challenger V8 2014er möchte ich in naher Zukunft einen Klappenauspuff verbauen lassen. Ich habe bisher nur

"NAP Sportauspuff Manufaktor Gmbh" empfohlen bekommen. Der Klappenauspuff dort kostet 3999,99 Euro /

Einbau 450,00 Euro /

Eintragungs Service 150,00 Euro.

Geht das auch ein wenig preiswerter in minimal gleicher Qualität ? Oder sagt ihr, dass Geld muss man wirklich investieren und alles andere günstigere wäre ein Griff ins Klo? Wichtig ist mir halt, dass der Sound bei offener Klappe im stand schon überzeugt und das man den Auspuff eintragen kann beim Tüv.

Bin auf eure Meinungen gespannt, Lg N4

Ähnliche Themen
27 Antworten

Problem ist eher --> dass der Sound bei offener Klappe im stand.

Kinderwagen Baby Schreck.

Ist verboten, darf eh nicht sein.

Zitat:

Nnn4 schrieb am 3. August 2019 um 23:33:50 Uhr:

Wichtig ist mir halt, dass der Sound bei offener Klappe im stand schon überzeugt und das man den Auspuff eintragen kann beim Tüv.

Dann gehts wohl kaum günstig(er).

edit:

Wenn dir allerdings sonst alles egal wäre... hier noch 'n fetter Tipp:

https://noweeds.net/.../...-for-the-2009-2017-dodge-challenger-r-t-5-7

Sind sog. "Diverter". Das heißt... da geht nicht nur 'ne Klappe auf... wo ein Teil der Abgase rausgeht und es dadurch laut wird, sondern es sind 2 Klappen im 90°-Winkel auf... ach naja technische Details sind ja auch egal. :rolleyes: Auf jeden Fall wird der normale Auspuff gleichzeitig komplett geblockt und somit gehen ALLE Abgase und damit der fette geile Sound direkt raus! :cool: Und DANN wirds laut! :cool:

Würden mit Versand, Zoll und Steuer halt nur um ~1250€ kosten... :)

In 'nem ZL1 Camaro hat die jmd. auch verbaut und durch den hammerharten Schalldruck haben irgendwann die Seitenairbags ausgelöst. Allerdings ist der auch 'ne etwas andere Hausnummer als ein im Vergleich "zahmer" 5.7l Hemi... das wird bei dir nicht passieren. ;)

Nimm die 5000€ als Startkapital und Spar auf nen vernünftigen Oldie mit richtigem V8 Sound ab Werk.

Proletenkarren gibt’s genug. Und wie schon gesagt, ein Klappenauspuff öffnet auf der Autobahn und schließt in der Stadt. Nicht andersrum.

Bei so ner Anlage geht es nämlich eigentlich um Leistung und nicht um Sound.

Zitat:

@w124kombi/w201 schrieb am 4. August 2019 um 09:04:58 Uhr:

Nimm die 5000€ als Startkapital und Spar auf nen vernünftigen Oldie mit richtigem V8 Sound ab Werk.

Proletenkarren gibt’s genug. Und wie schon gesagt, ein Klappenauspuff öffnet auf der Autobahn und schließt in der Stadt. Nicht andersrum.

Bei so ner Anlage geht es nämlich eigentlich um Leistung und nicht um Sound.

Mit der Klappe und den Furzenen Kleinwagen/Prollkarre geb ich dir ja recht, das es mitlerweile viel zu viel davon gibt, aber nen US Car nur weils nicht "Oldschool" ist damit in den Topf zu werfen, find ich jetzt nicht gerechtfertigt.

Ich geb dir Recht, das ich nem 69 Challanger oder 69 Mustang Boss mehr hinterhersabber wie nem aktuellen, aber sind diese Fahrzeuge im Alltag (so benutze ich meine Prollkarre ;) ) leider nicht der Bringer bzw viel zu Schade, deswegen lass mal fünfe gerade sein...;)

Zum Thema:

Legal wirds schwer, für das Geld kannste dir auch eine Anfertigen lassen mit TÜV, aber glaub mir, irgenwann kommt die Zeit, da bist du Froh, das dein Auto beim Kaltstart nicht den Alarm vom Nebenman anschmeißt :)

Genau deswegen ja klappen auspuff den ich per Schalter betätigen kann. Also ein klappen Auspuff ist die vernünftige Variante weil man den Sound nur in einzelnen Fällen hoch fahren kann, im normal Fall bleiben die Klappen zu. Darum ging es aber ja nicht, die Frage war ob NAP die einzige sinnvolle Variante ist in dem Preis oder ob es günstiger geht und einer damit auch schon Erfahrungen gesammelt hat.

Per Schalter ist meiner Meinung nach sowieso verboten.

Verleg deinen Wohnsitz mal in Schnellstraßennähe, möglichst bei einem Kreisverkehr wo die ganzen Hirschen losröhren und du wirst das Klappengerümpel, diese hirnrissige Knallerei beim schalten sowie den Moppedmüll der sinnfrei bis in den 5 fünfstellingen Bereich drehen muss verfluchen. Dezibell ist scheinbar direkt proprtional steigend zum sinkenden IQ....

Gibt viele schöne und GUT klingende Autos, aber der Schrott- billiger - gehört idR nicht dazu. Der macht nur Lärm.

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 4. August 2019 um 15:59:25 Uhr:

Per Schalter ist meiner Meinung nach sowieso verboten.

Verboten sind sie nicht. Die Anlagen dürfen nur die Gesetzlichen Lautstärkengrenzen nicht überschreiten. Die Klappenauspuffanlage muss unter sämtlichen Fahrmodi im Toleranzbereich liegen. Bei einer einfachen Ein/Aus Schaltung per Schalter, unmöglich. Die 150€ für die Eintragung sind das Papier nicht Wert auf dem sie stehen. Bei der ersten Kontrolle bist du fällig und die Kiste still gelegt.

Witzpille! :D

Kommt ja aufs Gleiche raus. :)

Sollten die nicht sowieso komplett verboten werden? Mir war irgendwie so.

Davon war am Anfangs auch die rede. Im Moment sieht die Regelung so aus, dass sie eben nicht verboten sind, nur stark eingeschränkt. Alle Gutachten der bestehenden Klappenanlagen wurden für Ungültig erklärt, was eingetragen ist hat Bestandschutz. Neueintragung ehemals geprüfter alter Anlagen ist nicht mehr möglich. Alle Anlagen brauchen neue Gutachten das sie zu jeder Zeit die Lautstärke der Serienanlage einhalten müssen. Was die Anlagen angeht die auserhalb des Messbereichs die Klappen auf machen, das weis ich nicht, widerspricht sich zu "jeder Zeit" aber wo nicht gemessen wird,.....

Dann ist die ganze Frage hier ja eigentlich überflüssig, wenn ich das richtig sehe.

Ja, Klappenauspuff der im Stand laut ist mit Tüv. Nicht Möglich. Was auch immer der Verkäufer erzählt, entweder ist das so leise wie Serie oder Verboten. Da wird dann irgend etwas eingetragen was entweder eine gefälligkeit ist, oder eben nur für das gute Gewissen bis zur ersten richtigen Kontrolle funktioniert. "Aber das ist doch eingetragen" Hilft dann aber auch nicht mehr.

P.s die Finden mitlerweile ja sogar schon die versteckt eingebauten Smartphone Steuerungen. Geht ja auch ganz Einfach. Von der Klappe zum Magnetventil zum Empfänger,....

Es darf ja auch nicht lauter werden, sondern nur den Klang ändern damit es sich "sportlicher" anhört....lächerlich.

Für die Blauen (ehemals Grünen) ein Fünfminutending - Standmessung, evtl optische Begutachtung und wenn etwas dubios erscheint steht der Haufen erst mal.

Wir haben hier in Sichtweite einen Parkplatz neben der Bundesstraße, da haben die neulich einen ganzen Transporter Beute am Ende der Kontrolle mitgenommen :-) Da summieren sich die Kosten und aus preisgünstig mit guter Qualität wird ruckzuck ein teurer Spass zum wegschmeißen.

Bekannter fährt Audi TT neuestes Model.

Klappe ist ausschaltbar.

Das macht der 2 mal in unserer Straße.

Dann nie wieder.

Ja Anlage ist legal, aber nicht im Wohngebiet Klappe öffnen.

Diese Krawallbirnen braucht keiner im Wohngebiet.

Handschalter Klappe auf / zu gehört verboten.

Nur Automatik Betrieb, wenn Km/h > 100 Klappe offen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen