ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Klackern im Motor...Lagerschaden?

Klackern im Motor...Lagerschaden?

Yamaha DT 175
Themenstarteram 1. Mai 2020 um 14:28

Moin

Habe bei meiner dt 175 ein recht starkes klackern in der motorgegend. Denke aus Zylinder oder kurbelwellengehäuse. Weiß nicht ob das schon immer so war ist mir letztens erst aufgefallen. Normal ist das denke ich nicht oder? Wenn ich den Zylinder fest anpacke dann ist das klackern ein bisschen weniger.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@baumaschine66 schrieb am 1. Mai 2020 um 16:34:29 Uhr:

Nimmst einmal das Öl raus und den Filter ! Wenn was passiert ist siehst das sofort !

Ist die DT 175 nicht ein Zweitakter?

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Nimmst einmal das Öl raus und den Filter ! Wenn was passiert ist siehst das sofort !

Das ungenießbare Zeug kann unter Umständen schwarz bis sehr schwarz sein aber Metallabrieb oder Lagerabrieb sollte nicht der Inhalt sein.

Wennst den Zylinder bei mehr als 90° fest anpacken kannst ist es besser DU steigt auf ein Rosarotes Dreirad um. Lagerschaden beinahe unmögliche eher Achsbruch.

Ist das Klackern nur im kalten Zustand? Wenn ja ist es ein „Kolbenkipper“.

 

Grüße...

Themenstarteram 1. Mai 2020 um 19:44

Also wenn ich die grade anstelle ist das klackern fort da...nach längerer Fahrt auch...ich schau morgen nochmal genau

Anfassen kann ich ihn nunmal direkt nach dem starten...Du nicht?

Ich wollte sonst mal den linken Deckel abnehmen und an der lichtmaschine ruckeln ob die Welle Spiel hat. Wenn nicht hätte ich den Zylinder abgenommen und geschaut ob das pleul spielt hat bzw. Etwas mit dem Kolben ist.

Themenstarteram 1. Mai 2020 um 19:46

Zitat:

@baumaschine66 schrieb am 1. Mai 2020 um 16:39:25 Uhr:

Wennst den Zylinder bei mehr als 90° fest anpacken kannst ist es besser DU steigt auf ein Rosarotes Dreirad um. Lagerschaden beinahe unmögliche eher Achsbruch.

Entweder was du schreibst ergibt wirklich keinen Sinn oder nur ich verstehe nichts..

Zitat:

@baumaschine66 schrieb am 1. Mai 2020 um 16:34:29 Uhr:

Nimmst einmal das Öl raus und den Filter ! Wenn was passiert ist siehst das sofort !

Ist die DT 175 nicht ein Zweitakter?

Kann auch ein Kolbenkipper sein. Der Kolben verschleißt in der Gegend der rückwärtigen Öffnungen am schnellsten, dort wird deshalb auch der Kolbenverschleiß gemessen. Wenn es kalt am schlimmsten ist und mit dem Warmwerden besser wird, könnte es Kolbenverschleiß sein.

Mal den Zylinder ziehen und nachsehen, ist beim Zweitakter keine große Sache. Falls Pleul-Lagerschaden, kann man den so auch am besten feststellen.

Themenstarteram 1. Mai 2020 um 21:39

Okay dann fahre ich morgen nochmal ne bisschen längerer Runde um zu schauen wann es wie am schlimmsten ist und dann mal den zyli runter

am 2. Mai 2020 um 11:31

Moin,

ist schon echt interessant, was hier durch die allgemeine Beschreibung: "Klackern aus der Motorgegend" so alles für Ursachen geschlussfolgert werden.

Viele Grüße,

Oliver

Themenstarteram 2. Mai 2020 um 14:47

Also habe den Zylinder runter.

Wenn ich an der Lichtmaschiene ruckel hat die Welle leichtes Spiel. (Denke normal weil es nochmal n halben Millimeter ist denk ich)

Kolben sah bisschen mitgenommene aus als vor 2 Wochen. Bild folgt

Zylinder Laufbahn sieht noch i.O. aus. Bild folgt

Einer von den Ringen, die den Kolbenbolzen halten fehlt...unten im brennraum über der Welle liegt "Dreck" drin. Glaube Metallspähne und Ölreste oder vor auch richtiger Sand, ka. Bild folgt

Pleul hat kein Spiel sieht meiner Meinung nach gut aus und ich kann nichts ruckeln.

20200502
20200502
20200502
+2
Themenstarteram 2. Mai 2020 um 18:10

Also ich bin ratlos. Der eine sicherheitdring fehlt aber sonst könnte ich nichts festellen. Der Kolben hat nur ein minimales Spiel im Zylinder so wie es sein müsste

Da hast aber Schwein gehabt, bei mir hat sich auch mal diese Sicherung selbstständig gemacht und klemmte dann zwischen Kolben und Zylinder.

Wenn man nicht 100%ig weiß, dassder 2.Sprengring bei der Letzten Montage des Kolbens nur vergessen surde, muß man leider davon ausgehen, daß er ins Kurbelgehäuse gefallen ist und dort Unbill bereitet hat.

Ich findeder Zylinder sieht auch nicht mehr so toll aus und bilde mir ein daß er eine Riefe hat. Der Schwarze Streifen im 3.Bild.

Besser wäre es den Kolben auch zu demontieren und das Nadellager im Kolbenbolzen zu prüfen.

(Oder verbaut Yamaha dort evtl.nur Bronzebuchsen?)

Aber nur mit Sachverstand oder Ausdrückwerkzeug den Bolzen austreiben.

Sonst klopft man schnell das Pleuel krumm, falls man da mit Hammer , Dorn und Gewalt rangeht.

Wenn der Kolben weg ist lässt sich auch besser durch Drehen an der Kurbelwelle feststellen ob es hakt oder rah läuft.

Es würde mich nicht wundern wenn das untere Pleuellager einen weg hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Klackern im Motor...Lagerschaden?