ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kilometerstand beim Gebrauchtwagenkauf - wie vertrauenswürdig sind die Fahrzeugdaten?

Kilometerstand beim Gebrauchtwagenkauf - wie vertrauenswürdig sind die Fahrzeugdaten?

BMW

Hallo liebes Forum,

ich liebäugle aktuell mit dem Kauf eines BMW 320d (EZ 05/2013). Da es sich bei einigen passenden Inseraten um Privatverkäufe handelt, schaue ich bei der Laufleistung gleich doppelt so kritisch hin - ein Fahrzeug mit manipuliertem Tacho wäre der Super-GAU für mich.

Ich habe den Verkäufer daher gebeten, mir die Laufleistung von einem BMW-Händler anhand von Auslassungen und notfalls auch eines Gutachters bestätigen zu lassen. Der Verkäufer (zugegebenermaßen ein sehr vertrauenserweckender Typ) sagte mir daraufhin, dass man den KM-Stand aus allen Steuergeräten direkt im Fahrzeugmenü (über Steuerrad in der Mittelkonsole) auslesen kann, wovon einige angeblich nicht manipulierbar seien.

Misstrauisch und kritisch wie ich bin, wage ich die Authentizität dieser Aussage anzuzweifeln - ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass mögliche Betrüge diese Steuergeräte nicht auch aushebeln könnten. Daher ganz konkret die Fragen:

1. Ist es möglich ohne weitere Hilfsmittel über das Fahrzeugmenü einen validen KM-Stand abzulesen?

2. Wenn nein, welche andere Möglichkeiten habe ich, die Korrektheit des Tachostandes bei diesem Modell zu überprüfen?

Vielen Dank für eure Hilfe und frohe Ostern!

Beste Antwort im Thema
am 29. März 2018 um 22:05

Du kannst jedes Steuergerät an dem Wagen manipulieren. Wenn das für dich der Super Gau ist, kaufe nicht privat.

 

Du kannst den Betriebstundenzähler auslesen und daraus Rückschlüsse ziehen, ob die KM echt sein können. Wenn der Wagen bei BMW gepflegt wurde, dann kann man hier eine relativ echte Aussage erhalten. Das muss dann der Verkäufer machen, weil dir wird BMW nichts sagen: Datenschutz. Ich lasse über einen Freund solche Daten auslesen, aber wenn man so einen nicht hat, wird es schwierig.

 

Wenn der Wagen zwischen 60-150tkm hat, wird es wohl echt sein. Unter 60tkm in 5 Jahren, eher unwahrscheinlich, wenn es nicht ein Rentner ist.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Ein BMW Händler kann den Fahrzezgschlüssel auslesen. Da sollte der KM Stand auch abgespeichert sein. Ob dieser Wert manipulierbar ist, weiß ich leider nicht. Mit den heutigen Möglichkeiten könnte ich mir das aber durchaus vorstellen.

Das ist aber zumindest sicherer, als sich auf die Aussage des Verkäufers zu verlassen.

am 29. März 2018 um 22:05

Du kannst jedes Steuergerät an dem Wagen manipulieren. Wenn das für dich der Super Gau ist, kaufe nicht privat.

 

Du kannst den Betriebstundenzähler auslesen und daraus Rückschlüsse ziehen, ob die KM echt sein können. Wenn der Wagen bei BMW gepflegt wurde, dann kann man hier eine relativ echte Aussage erhalten. Das muss dann der Verkäufer machen, weil dir wird BMW nichts sagen: Datenschutz. Ich lasse über einen Freund solche Daten auslesen, aber wenn man so einen nicht hat, wird es schwierig.

 

Wenn der Wagen zwischen 60-150tkm hat, wird es wohl echt sein. Unter 60tkm in 5 Jahren, eher unwahrscheinlich, wenn es nicht ein Rentner ist.

Zitat:

@zxcd schrieb am 29. März 2018 um 21:57:45 Uhr:

... dass man den KM-Stand aus allen Steuergeräten direkt im Fahrzeugmenü (über Steuerrad in der Mittelkonsole) auslesen kann, wovon einige angeblich nicht manipulierbar seien.

Quark

Zitat:

1. Ist es möglich ohne weitere Hilfsmittel über das Fahrzeugmenü einen validen KM-Stand abzulesen?

Nein

Zitat:

@dseverse schrieb am 29. März 2018 um 22:5:55 Uhr:

Unter 60tkm in 5 Jahren, eher unwahrscheinlich, wenn es nicht ein Rentner ist.

Naja, 12000km Laufleistung pro Jahr ist jetzt nicht ungewöhnlich.

Zitat:

Wenn der Wagen zwischen 60-150tkm hat, wird es wohl echt sein. Unter 60tkm in 5 Jahren, eher unwahrscheinlich, wenn es nicht ein Rentner ist.

Würde bei mir passen - ich arbeite in der gleichen Stadt (bin also kein Rentner), in der ich wohne. Ein bis zwei Urlaube im Jahr mit Auto. Dennoch komme ich nur auf knapp 12.000 km p.a.

Ich frage immer nach Rechnungen oder den letzten TÜVs. Dort sind meist bzw. immer die Tkm vermerkt. Dann lässt sich abschätzen, ob die Stories welche erzählt werden stimmen.

Hat man grundsätzlich Paranoia vor Betrug geht man zum Händler und kauft nicht privat. Dort wird man dann evtl. auch betrogen, aber hat eine bessere rechtliche Handhabe.

@zycd Erzähle bitte mal mehr vom Fahrzeug

Man kann auch einen Blick auf die Servicehistorie im iDrive werfen. Da diese Einträge vom BMW Server sind sollten die nicht zu manipulieren sein, oder?

Je nachdem wie alt der Karren sowieso denn bereits ist, spielen 15-20.000 zurück gedrehte Kilometer eigentlich keine Rolle. Konzentrieren sollte man sich darauf, dass man nicht um 100.000 betrogen wird.

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 30. März 2018 um 07:47:49 Uhr:

Da diese Einträge vom BMW Server sind sollten die nicht zu manipulieren sein, oder?

Ähmmm doch, sogar relativ einfach.

Zitat:

@zycd Erzähle bitte mal mehr vom Fahrzeug

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hast du den Wagen schon vor Ort besichtigt? Im iDrive-Bordcomputer kannst du dir das digitale Checkheft anzeigen lassen, sofern die fälligen Services dort eingetragen wurden.

Ansonsten mein Blick aus der Ferne: die KM passen zum Baujahr, der optische Zustand von der Bildern her auch. Der Preis ist nicht unrealistisch (weder auffallend billig, noch deutlich zu teuer). Lass dir die Rechnungen zeigen, dann kannste den kaufen.

 

€dit frägt: warum hast du für dieses Auto zwei Threads eröffnet? Das dient nicht unbedingt der Übersichtlichkeit....

Zitat:

@cz3power schrieb am 30. März 2018 um 17:30:21 Uhr:

€dit frägt: warum hast du für dieses Auto zwei Threads eröffnet? Das dient nicht unbedingt der Übersichtlichkeit....

Danke für deine Info!

Zwei Threads, weil es sich um zwei völlig verschiedene Themen handelt. Der eine Thread dient der Bewertung eines konkreten Fahrzeugs. Die Frage hier ist allgemeingültig für alle Fahrzeuge, die potentiell in Frage kommen.

Zitat:

@zxcd schrieb am 30. März 2018 um 10:13:20 Uhr:

Zitat:

@zycd Erzähle bitte mal mehr vom Fahrzeug

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Eine Fahrleistung von 20-25.000 entspricht doch dem Durchschnitt. Die Plausibilität wird dann im Gespräch überprüft.

am 31. März 2018 um 9:36

Zitat:

@IndoorJo schrieb am 30. März 2018 um 07:31:54 Uhr:

Zitat:

Wenn der Wagen zwischen 60-150tkm hat, wird es wohl echt sein. Unter 60tkm in 5 Jahren, eher unwahrscheinlich, wenn es nicht ein Rentner ist.

Würde bei mir passen - ich arbeite in der gleichen Stadt (bin also kein Rentner), in der ich wohne. Ein bis zwei Urlaube im Jahr mit Auto. Dennoch komme ich nur auf knapp 12.000 km p.a.

Ausnahmen bestätigen die Regel. Jemand der 12.000 km im Jahr fährt denkt nicht daran sein 3-4 Jahre altes Auto zu verkaufen. Zumindest käme ich da nicht drauf ein fast neues Auto mit extremen Wertverlust zu verschenken...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kilometerstand beim Gebrauchtwagenkauf - wie vertrauenswürdig sind die Fahrzeugdaten?