ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Kilometer auslesen

Kilometer auslesen

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 4. Januar 2021 um 20:21

Hallo Leute,

habe keinen ähnlichen Beitrag gefunden, daher hau ich ihn raus.

Wollte den Kilometerstand meines P. Checken, und bin via VCDS ( Original RossTech ) über Motorsteuergerät, Anwendung, Laufleistung Motorsteuergerät bekomme ich eine Fehlermeldung #34 und das ein "Schlüssel" fehlt. ......jetzt wo ich schreibe.... ist mein Zündschlüssel gemeint ?? Auto ist Keyless und lief ohne Schlüssel, das wirds doch jetzt nicht gewesen sein, oder?

Danke für Eure Antworten.

Gruß

Ralph

 

 

Ähnliche Themen
49 Antworten

ich glaube der Schlüssel ist eine Zahlenkonbination (die ich nicht kenne).. evtl. jemand hier im Forum?

Ist dein VCDS registriert? Sonst fehlt die Registrierungsnummer im Tool. Ging mir auch so. Man kann eine bestimmte Anzahl VCDS benutzen, danach muss man sich registrieren.

Themenstarteram 4. Januar 2021 um 22:57

Hallo,

habe soeben die Onlineregistrierung gemacht. Hoffe danach geht das. Danke für den Tip.

Gruß Ralph

Glaube nicht, das es daran liegt, man muss den Freischaltcode (Schlüssel) des Steuergerätes haben.... ist bei einigen Steuergeräten gefordert ...

Wenn man mit der Maus in das Feld "Zugriffsberechtigung" fährt - kommt doch ein Popup mit dem Passwort...

Freischaltung
Themenstarteram 5. Januar 2021 um 10:12

Moin, an der Registrierung lag es nicht. Hab mal ein Bild gemacht. Kann man die Kilometer noch anders auslesen?

Gruß Ralph

Asset.HEIC.jpg

ich habe kein VCDS und kenne da auch nichts von - ich habe jedoch mal gehört. dass man die Laufleistung am ABS auslesen kann.

Gruß Wolfgang

Die Laufleistung ist in verschiedenen Geräten hinterlegt. Deshalb überschreiben gründliche Betrüger alle Geräte. Einfach nur den Tacho ändern ist oldschool und wird nur bei Billigmöhren gemacht.

Manipulation am Kilometerstand ist bei Oberklasse Limousinen gängige Praxis, sobald das Fahrzeug die geschützte Umgebung von Erstbesitzer, Leasing und Freundlichem verlassen hat.

Hallo,

ein Vertragshändler kann aber die echte Laufleistung auslesen?

Nein + ja, der Vertragshändler hat nur das Lesegerät in seiner Werkstatt. Damit kann er genauso gut oder schlecht auslesen wie irgendwer anderes. Das Problem ist allenfalls, dass besonders gründliche Fälscher eben alle Steuergeräte überschreiben. So etwas konnte ich bei dem BMW750 feststellen, den ich vor 10 Jahren gefahren habe. Durch eine Indiskretion des ursprünglichen Autohauses wusste ich bereits, dass der Kilometerstand beim Erstbesitzer über 70tkm höher war, als der Wagen 6 Jahre später erworben wurde, aber in allen Steuergeräten war einfach nur noch 999.999 zu lesen....

Abhilfe schafft nur eine lückenlose Historie vom Erstbesitzer bis zum Verkäufer. Aber Vorsicht bei Vorlage eines schönen Scheckhefts! Im Falle des erwähnten BMW750 war es so, dass es zwar ein schönes Scheckheft gab, dieses aber leider komplett gefälscht war und es den gestempelten Vertragspartner überhaupt nicht (mehr) gab. Man muss also auch beim Scheckheft genau hinsehen.

Wenn ein Auto dieser Kategorie nach Hausnummer 6 oder 7 Jahren immer noch keine 100.000km gelaufen hat, brauche ich schon eine sehr gute Erklärung und schlüssige Beweise um daran zu glauben. Schließlich wird ein solches Fahrzeug nicht dazu gekauft um es in die Garage zu stellen, sondern möglichst weite Strecken möglichst komfortabel zurückzulegen. Üblich sind Laufleistungen von mind. 15-30tkm p.a., oft aber auch wesentlich mehr, also 50, 60 oder gar 100tkm p.a.

Oder wesentlich weniger ... Mein Phaeton ist EZ 11/2011 und hat 98 tkm. Mit 50 tkm gekauft und in 4,5 Jahren nur 48 tkm gefahren.... Plausibel, zeigen auch die TÜV Berichte... Es gibt Vielfahrer und „Wenigfahrer“ ...

Themenstarteram 7. Januar 2021 um 19:43

Das wäre ja die einwandfreie Erklärung. Meiner hat nach 6 Jahren 90.000km runter, Scheckheft in meinen Augen plausibel und bisher nur VAG, Vorbesitzer könnten meine Eltern sein, ich bin 46....

meiner ist von 2009 und hat jetzt 72 tkm gelaufen, ich hatte ihn mit 7 tkm gekauft, durch Corona habe ich im letzten Jahr nur 5 tkm gefahren.

Natürlich gibt es jede Menge von Autos, die im Jahr nur 5.000km oder sogar noch weniger gefahren werden. Und selbstverständlich will ich eure Kilometer Stände nicht in Frage stellen. Aber der Normalfall ist halt doch, dass die Autos gefahren werden. Selbst mit der durchschnittlichen Fahrleistung von ca. 14 oder 15tkm p.a. ist man spätestens nach 7 Jahren über 100tkm. Das wird oft ausgeblendet, wie mir scheint, weil alle nur eine niedrige Laufleistung wollen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen