ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Kia Optima Plug in Hybrid

Kia Optima Plug in Hybrid

Kia
Themenstarteram 4. April 2019 um 9:27

Hallo,

wir haben seid kurzem den Kia Optima Plug in Hybrid.

Nun habe ich wegen der technik mal eine Frage.Bei längeren Fahrten,wo man weis das die Reichweite der Batterie nicht ausreichen wird.Ist es da sinnvoller direkt im Hybrid modus zu fahren?Oder sollte man die Reichweite der Batteie ausfahren und warten bis er von sich aus in den Hybrid-Modus geht?

Macht da eine Unterschied?

Gruß

Ähnliche Themen
16 Antworten

Cooles Auto.

Ich fürchte da hilft nur ausprobieren was für Dich am günstigsten ist.

D.h. Wenn Du mal 200km fährst, starte elektrisch bis nix geht und die Rückfahrt machst Du im HEV.

Dann schau was der so verbraucht und wie es Dir gefallen hat zu fahren. Dann hast Du die Antwort ;-)

Ich habe einen Hyundai Ioniq Plugin Hybrid.

Es macht keinen großen Unterschied, da du in beiden Fällen die selbe Energie benötigst um die Strecke zu schaffen. Ich denke jedoch, und so mache ich es auch, dass der Hybridmodus die Energie und Effizienz von Akku und Verbrenner besser einsetzen kann. Da beide Antriebssysteme gegenläufig effizient sind (E-Antrieb mag Stadt und langsame Geschwindigkeiten, Verbrenner lieber Autobahn mit kontinuierlicher Geschwindigkeit) kann die Elektronik hier gut regeln.

Natürlich muss die gefahrene Strecke schon deutlich mehr als nur 100 km sein...

 

Achso, was vielleicht noch zu erwähnen ist, der Optima nutzt Motorabwärme zum heizen, besitzt aber keinen Generator zum Laden des Akkus. Wenn man also die Heizung auf längeren Strecken benötigt ist der Hybridmodus vermutlich sowieso sinnvoller, da der Verbrenner die Wärme als Abfallprodukt erzeugt. Wenn man im E-Modus fährt läuft der Verbrenner nur um Abwärme zu produzieren, dabei besitzt er außer der Wärme keine Effizienz, also er lädt nicht nebenbei den Akku o.ä.

 

Echt?!

Wenn der Motor bei kühlen Tagen läuft lädt dies den Akku nicht?!

Nein, der Optima kann nur über Rekuperation den Akku laden.

Der Optima besitzt nur einen Motor/Generator. Wenn dieser als Motor im E-Betrieb für Vortrieb sorgt, kann er nicht als Generator am Verbrenner arbeiten. Daher kann er nur Bremsenergie zurück gewinnen, wenn er selbst keinen Vortrieb erbringen muss.

 

Der Hybrid Antrieb ist recht einfach ausgelegt und basiert hauptsächlich auf der Ladung des Akkus an der Steckdose.

 

Wie ein Hybrid von Toyota oder ein Plugin vom Schlage des Mitsubishi Outlander funktioniert er leider nicht.

Lässt sich das umgehen indem man die Heizung ausschaltet oder auf kühle Temperaturen einstellt?

Sitz+Lenkradheizung können ja durchaus reichen sofern die Scheiben nicht beschlagen.

Das kann eigentlich nicht sein. Man kann den Akku zwar per Motor nicht voll laden aber er wird auch nie komplett entladen. Bei meiner Probefahrt hat er als die Heizung lief eindeutig den Akku auch geladen. Und ging wieder 2% Ladung nach oben. In anderen Ländern ausserhalb der EU gibt es sogar noch als 3ten Modus den Charge Modus wo man komplett über den Verbrenner aufladen kann. In wie weit das Sinn macht darüber kann man streiten. Ich kann mir also nicht vorstellen das kia bein Optima dort einen komplett anderen Antriebsstrang verbaut hat.

Ausserdem steht im Handbuch sogar bei der Erklärung des Energieflussdisplays das alles erklärt.

am 6. April 2019 um 9:28

Der Optima ist einfach erklärt von der Technik her, er besitzt einen E-Motor der ebenfalls als Generator arbeiten kann und einen Verbrennungsmotor. Der E-Motor sitzt an der Getriebeausgangswelle, der Verbrenner wird über einen Wandler mit einem 6-Gang Getriebe verbunden. Da beide Antriebe Parallel arbeiten können, nennt man es Parallelhybrid.

Beide Antriebe können aber auch allein arbeiten, sind also nicht direkt voneinander abhängig.

 

Wenn der Optima im elektrischen Modus (gibt es so eigentlich nicht beim Optima) unterwegs ist, arbeitet der E-Motor als Antrieb. Er kann in diesem Moment nicht als Generator arbeiten. Dies kann er nur, wenn kinetische Energie abgebaut werden soll und kein Vortrieb gefordert wird.

Wenn der Verbrenner in dieser Zeit für Wärme sorgen soll, ist der Verbrenner nicht in den Antriebsstrang eingekoppelt. Der Verbrenner kann auch keine Energie an den Generator geben, da dieser ja als E-Motor arbeitet.

 

Fährt man hingegen im Hybridmodus, dann ist der Benziner eingekoppelt und liefert die nötige kinetische Energie, damit der Generator rekuperieren kann.

 

Das der Verbrenner jedoch den Akku laden kann ist nicht möglich, da der Optima nicht über einen seriellen Antriebsstrang verfügt.

 

Sowas findet man z.B. im Mitsubishi Outlander. Hier liefert der Verbrenner wenn nötig die Energie für die Elektromotoren, ab einer Geschwindigkeit von 70 km/h kann der Motor dann in den Antriebsstrang eingekuppelt werden. Er wechselt dann von einem seriellen Hybrid in einen parallelen Hybrid.

Der Outlander besitzt aber auch zwei E-Motoren, einen Generator und einen Verbrenner. Er kann also jederzeit über den Generator Strom erzeugen und sogar noch einen E-Motor als Generator für die Rekuperation verwenden.

 

@diambi:

 

Ich verwende die Heizung nur selten. Meist dann nur Driver Only. Am besten die Klimaanlage aus und die Heizung herunter drehen, also auf Außentemperatur. Dadurch kann man die Lüftung laufen lassen und fordert keine warme Luft vom Verbrenner an.

 

 

 

@Killed_in_Action

Aber wie erklärst Du Dir dann diesen Abschnitt im englischen Optima Handbuch

Bildschirmfoto-2019-04-07-um-00-51-34
Bild #209498636
am 7. April 2019 um 6:55

Kann ich dir nicht erklären, weil es zumindest mit den in Europa erhältlichen Optima Plugin technisch nicht möglich ist.

Der Optima bräuchte einen zweiten Generator um Strom zu erzeugen, während er elektrisch fährt. Er wäre dann ein serieller Hybrid, der den Strom für den E-Motor in den Akku speisen würde. Das kann er nicht.

Es könnte jedoch auch missverständlich auf der Grafik dargestellt werden, denn der Verbrenner kann den Akku schon laden, indirekt. Denn wenn Du z.B. auf der Autobahn fährt und nur der Verbrenner für den Antrieb sorgt, dann könnte man natürlich den E-Motor als Generator verstehen, welcher durch die vom Verbrenner erzeugte kinetische Energie über den Antriebsstrang aufnimmt. Dies tut er allerdings bei einem hier üblichen Optima nicht. Dies könnte erklären, warum es z.B. in den USA eine Charge Taste gibt. Diese Art der Ladung ist vermutlich einfach zu ineffizient, da der Generator schon kräftig bremsen muss um Energie zu erzeugen und der Verbrenner dagegenanarbeiten muss.

Ein Outlander besitzt ebenfalls eine Charge Taste, das Problem ist, dass man mit einem Verbrenner einen zu geringen Wirkungsgrad besitzt und daher unverhältnismäßig viel Kraftstoff verbraucht und zu wenig elektrische Energie in den Akku fließt. Es ist daher eine recht sinnlose Taste.

 

Aber alles ändert nichts an der Ausgangsaussage von mit. Im elektrischen Modus, kann der Verbrenner nur Wärme erzeugen und den Akku nicht laden. Dafür fehlt ihm einfach ein weiterer E-Motor/Generator.

Ok Da hast Du mehr Erfahrungswerte als ich. MeinOptima soll erst imSeptember kommen. Ab dann kann ich auch mitteden :)

@2easy

wie sind denn Deine Erfahrungswerte zum Optima?

Bis auf die die ich bei der Probefahrt sammeln konnte keine. Wie ich ja geschrieben habe kommt meiner erst im September. Bei mir war es so. Heizung aus und auch bei kalten Temperaturen läuft er im ev modus. Als ich die Heizung an hatte lief der Verbrenner und hat zumindest laut schaubild den Akku gleich mit geladen was aber wohl so nicht geht laut killed_in_action.

Das sind eben die Nachteile am Hybrid System des Optima.

 

1. Heizung nur durch den Verbrenner

2. Geringe Ladeleistung (3,3 kW) nur an Typ 2.

 

Wenn man diese Nachteile jedoch kennt, ist es generell ein gutes Auto und man kann damit sehr sparsam unterwegs sein.

Vielleicht hat sich ja Dein erster Punktmöglicherweise mit dem Facelift was geändert?!

Ja die 3,3kW sind wirklich übel, jedoch sollte dies der Langlebigkeit des Akkus zugute kommen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Kia Optima Plug in Hybrid